• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

[Worldbuilding] Gelüftete Maskerade/Schleier/Paradox

Wirrkopf

Titan
Nehmen wir einmal an, die Übernatürlichen Wesen haben es vergeigt. Absolute Beweise über Vampire, Werwölfe, Magi und wasauchimmer noch in der WOD herumkreucht und -fleucht haben es in die Medien geschafft.

Was der Auslöser war ist erstmal zweitrangig. Wichtig ist: Es ist eine Vielzahl stichhaltiger Beweise, es geht weltweit durch die Nachrichten und es betrifft ALLE großen Fraktionen der Übernatürlichen.

1) Wie würde die Menschheit reagieren?
2) Was würde es für die übernatürlichen Fraktionen im einzelnen bedeuten?
 

WODF

Alastor
Liegt es nicht in der Natur der Werwesen, dass sowas gar nicht passiert kann? Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Bei Willenskraft 9 und 10 erinnern sich die Leute m. W. ungefiltert an die Begegnung mit einer Crinosgestalt (bei 7-8 können sie sich auch noch erinnern, versuchen jedoch, für das ganze eine rationale Erklärung zu finden). Bei Erscheinungsformen mancher Werwesen ist das Delirium sogar eingeschränkt (ich glaube, daß derjenige, der das Wesen sieht, so reagiert, als wäre seine WK 1-20 höher), weshalb sich auch Leute mit weniger als 9 Willenskraft noch daran erinnern können. Wenn also genug Leute mit eisernem Willen ein Werwesen in Crinosgestalt (bzw. dem Äquivalent) sehen, kännte es genug stichhaltige Beweise geben.
 

Magnus Eriksson

sucht Antworten
Was der Auslöser war ist erstmal zweitrangig. Wichtig ist: Es ist eine Vielzahl stichhaltiger Beweise, es geht weltweit durch die Nachrichten und es betrifft ALLE großen Fraktionen der Übernatürlichen.

1) Wie würde die Menschheit reagieren?

Ich denke, der Auslöser ist ein wichtiger Punkt. Wahrscheinlich ist es eher ein Video wie Sabbat-Vampire oder Werwölfe Menschen zerreißen, als etwas positives oder hoffnungsvolles, wie ein Vampir, der mit übernatürlicher Geschwindigkeit Kinder aus einem brennenden Haus rettet.
Aber selbst wenn der erste Eindruck nicht schon vernichtend ist, die xenophobe und zurecht paranoide Menschheit wird mit exzessiver Gewalt reagieren. Kein Sterblicher wird sich damit abfinden können, nur Futter oder Spielball für die Unsterblichen zu sein. Regierungen, Militärs und Geheimdienste werden Amok laufen, um ihre Geheimnisse und Unabhängigkeit zu bewahren.
Alles in allem wird es auf eine neue Inquisition hinauslaufen mit exzessiven Progromen und Hexenverbrennungen.
Aus der Sicht der Menschheit muss man auch sagen: zu Recht. Es gibt kaum eine übernatürliche Fraktion, die in ihrer Gesamtheit der Menschheit wohlgesonnen ist. Meiner persönlichen Meinung nach kommt die Technokratie dem noch am nächsten. Zumal sie eh schon die weitestgehende Kontrolle über die Welt haben, würde sich nicht zuviel ändern, wenn sie offen herrschen.

Ein "positiveres" Szenario wäre das Setting von "True Blood". Dort ermöglicht es die Erfindung von künstlichen Blut, dass Vampire in die Gesellschaft integriert werden können und lediglich dem Rassismus der Menschheit ausgesetzt sind. Die True Blood Vampire bestehen aber ausschließlich aus Toreador, Ventrue und Brujah. In der WoD verhindern zahlreiche unmenschliche Clans wie Nosferatu, Malkavianer, Tzimisce usw. eine Re-Integration in die Gesellschaft. Für diese wäre das bestmögliche Szenario eine Ghettosierung, sowas wie Lepra-Kolonien, aber warum sollten die sich auf sowas einlassen?

Die meisten Übernatürlichen sehen sich als die Herrscher, bestenfalls als die Hirten der Menschheit. Es wäre ein fundamentaler Paradigmenwechsel nötig, sich der menschlichen Gesellschaft unterzuordnen, um eine halbwegs friedliche Ko-Existenz zu ermöglichen. Alles andere läuft auf gewaltsame Konflikte hinaus, an deren Ende die Auslöschung oder Versklavung, der einen oder anderen Seite steht.
 
Oben Unten