WoD für Kinder?

Dieses Thema im Forum "Chronicles of Darkness" wurde erstellt von Ein Huhn, 24. August 2013.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. ElvisLiving

    ElvisLiving Kainit

    Du spielst ja auch nicht "Kleine Ängste" mit Kindern. 0o

    Die WoD ist kein Spiel für Kinder, nichtmal mechanisch. Dazu ists zu komplex und zu ernst.

    Mach ein freies Spiel, oder mach Werbung für T.W.E.R.P.S. (The Worlds Easiest Roleplaying System), oder für ein anderes, SEHR leichtes Rollenspiel. Und achte darauf, dass es den Kindern Spaß macht, es witzig ist.

    Du machst wenn du so ne Runde anbietest, Werbung für das entsprechende System. Also mach was, was Grundschüler spielen können und ihre Eltern es ihnen kaufen würden. Ich erinnere mich, wie mein Vater sich mal ein Vampire Buch angeguckt hat, als ich zwölf war... Bei besorgten Eltern macht man sich mit sowas sehr unbeliebt (Auch wenns für die Kiddies kein Trauma wäre)

    Wenn du eine "Gruselgeschichte" erzählen willst. Mach das doch. Aber dazu brauchst du keine Regeln, wie die WoD-Regeln.
     
    Mamenchi gefällt das.
  2. Abaton23

    Abaton23 Halbgott

    Kinder mit WoD anfixen? Neee, das Setting würde sie entwicklungstechnisch wohl überfordern, die sozialen Konflikte einer solchen Welt halte ich für zu komplex.

    Ich denke, für Kinder wäre ein einfaches Fantasysetting die bessere Wahl. Sie lieben die Potter-elfen und Helden wie Frodo, Gimli und Legolas. Dazu noch ein einfaches, modernes Grundregelwerk, welches günstig erworben werden kann. Da hast Du Dich auch selbst schnell eingelesen und Dir entgleitet nicht die Situatio in der Runde.

    Ich denke, folgende Settings wären für Dich geeignet:
    ABOREA Bei gerade mal 20 Euro für die Einsteigerbox samt Spielerheft, Spielleiterheft, Karten und Würfel fast unschlagbar. Die Rezensionen sind recht positiv.
    DUNGEONSLAYERS gibts hier sogar zum freien Download. Manche meinen, es setzt neue Maßstäbe in der Einsteigerfreundlichkeit.
     
  3. Arlecchino

    Arlecchino Guest

    Joa stimmt schon, zur Anwerbung des Systems ist es sicher ungeeignet, wenn das überhaupt Ziel der Sache ist. Da bietet sich was Kleineres und Zugänglicheres wie gesagt sicher besser an.

    Dungeonslayers hat Charakterbögen, die sowohl Senioren mit Sehschwäche, als auch Kindern keine größeren Probleme bereiten dürften, also auch hierfür ein +1 von mir, ist aber natürlich weniger Grusel.

    Aber dieser "Fantasy besser für Kinder"-Sache kann ich mich nicht anschließend. Meine Nichte ist da unter anderem genauso wie ich als Kind: je Düsterer, desto Cooler. Gummibären sind okay, aber Gargoyles und Geschichten aus der Gruft rocken das Haus erst richtig. Wenn die Kinder Bock auf Grusel haben, bloß keine 0815-Fantasy vorsetzen.
     
    Scathach, Ein Huhn und Halloween Jack gefällt das.
  4. Scathach

    Scathach BOOM!

    Kindgerechter Grusel geht schon.
    Ich stand da früher total drauf.

    Bin dann auch mit ca. 14 oder so was bei Vampire the Masquerade eingestiegen, und war begeistert.
    War vielleicht nicht super ernsthaft, aber düster und blutig schon. Und hat uns allen dadurch ziemlich gefallen.
     
    Arlecchino, Ein Huhn und Halloween Jack gefällt das.
  5. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Ich habe als Kind Gruselgeschichten sehr gemocht - eine ganze Zeit lang lieber als Fantasy, darauf bin ich erst später gestoßen. Bis heute habe ich meine Schultüte - die war lila und schwarz, mit Fledermäusen und Gespenstern. Und ich war stolz wie Bolle auf das Teil :D Meine Mutter hatte in ihrem Zimmer ein recht anschauliches Plakat von diversen Foltermethoden hängen, das ich als Kind immer sehr spannend fand. Und soll ich euch was sagen - es geht mir gut und ich habe noch niemanden erdolcht :)
    Soll heißen: Warum immer nur Standard-Fantasy für Kinder? Viele Kinder gruseln sich gerne ein wenig wohlig. Oder warum meint ihr, werden in jedem Zeltlager Gruselgeschichten weitergegeben?

    Wer jetzt immer noch rumheult, die WoD sei kein Setting für Kinder, hat offensichtlich den Thread nicht weiter gelesen. Es geht mir NICHT darum, Kindern ein Rollenspielsystem, oder auch nur dessen Fluff-Hintergrund beizubringen. Ich werde größtenteils regelfrei spielen, darauf sind wir ja hier schon gekommen. Dungeonslayers finde ich btw grauenhaft, das möchte ich niemandem antun.

    Dass erwachsener Horror, Hilfslosigkeitsszenarien und überhaupt harte Angriffe auf persönliche Ängste nichts für Kinder sind, daran habe ich nie Zweifel angemeldet - und ich hatte doch auch nie vor, mit den Kindern einen Requiem-Intrigenplot zu spielen.

    Ich habe - und das dürfte auch aus dem Gesprächsverlauf hier rausgekommen sein, die WoD lediglich als Aufhänger für meine Überlegungen genutzt. Weil ich auf derselben Messe nunmal auch eine gewöhnliche WoD-Runde anbieten werde und im Zusammenhang damit auch eine spezielle Kinderrunde. Diese Kinderrunde ist - man höre und staune! - für KINDER. Und dementsprechend wird sie aufgebaut werden.

    Sollte ich damit ein Sakrileg am heiligen Buch der World of Darkness begehen, so tut es mir wirklich Leid. Ich werde nach der Messe 3 Liter Blut an den örtlichen Invictus spenden.

    Ich dachte immer, der große Vorteil der nWoD sei, dass man sie frei nach Gusto auslegen darf...
     
    RockyRaccoon, Arlecchino, Teylen und 3 anderen gefällt das.
  6. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Wie ich schon sagte: Ich stehe da, um das Hobby Rollenspiel zu promoten - nicht als Staubsaugervertreter für ein bestimmtes System, das die Leute hinterher kaufen sollen. Im Gegenteil: Das größter aller Ziele wäre doch, dass es den Kindern so gut gefällt, dass sie bei der nächsten Gute-Nacht-Geschichte ihrer Oma mitspielen möchten. Man braucht keine Regeln, um Rollenspiel zu mögen.

    Und nur weil ihr alle so öde Eltern habt, was mir echt Leid tut - meine Mutter hätte es berstend cool gefunden, wäre ich mit Vampire angekommen. Stattdessen musste sie mit ansehen, wie meine Schwester abglitt in lahme Trivialliteratur :D
     
  7. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Jo - habe das meiste schon erläutert. Dungeonslayers ist in der Tat sehr einsteigerfreundlich - dass ich das nicht leiden kann, ist ja nicht die Schuld des Systems ^.^

    Würde ich Fantasy leiten wollen, würde ich mich, wie gesagt, in die Pathfinder-Einsteigerbox einlesen, mit der hat mein Freund sehr gute Erfahrungen auf messen gemacht, weil da schön viel Klimbim dabei ist. Und sie wäre halt schon vorhanden - ich bin ja von Natur aus geizig^^

    Die Sache ist halt, dass es mir persönlich beim Thema Rollenspiel mit Kindern, nicht darum geht, den Kindern Regeln einzupauken. Dann würde ich Brettspiele anbieten.
    Ich möchte, dass die Kleinen, was ihnen zuhause, wie ich feststellen musste, oftmals abgewöhnt wird, ein wenig ihr Köpfchen und ihre Imagination nutzen. Sie sollen frei erzählen und sich vor allem für die Geschichte und ihr Spiel begeistern. Fantasie ist mir an der Stelle wichtiger als Regeln - und da findet sich nun auch eine Schnittstelle zur so kinderunfreundlichen WoD.
     
  8. yennico

    yennico John B!ender

    Du meinst wohl eher ein Sakrileg. ;) Die Sakramente sind etwas anderes. ;)

    Ich würde nicht versuchen 10jährigen mit einem Rollenspielsystem zu bespaßen, das eine Battlemap, Kästchen für Bewegung zählen, etc. braucht. Wenn sie ein Dungeon erkunden ist der Rollenspielanteil eher gering und sowas kann i.d.R. ein Brettspiel besser. ;)

    Wichtig ist, dass jeder der PC im Gegensatz zu den anderen PCs irgendetwas besonders gut kann, wo er eine gute Chance hat die anderen beim Würfeln zu übertrumpfen. Jeder PC sollte von seinen Fähigkeiten die Chance haben Spotlightzeit für sich beanspruchen zu können.
     
    Arlecchino, Ein Huhn und Halloween Jack gefällt das.
  9. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Huppsi *verbesser*

    Hm ja - ich dachte, ich nehme die Charaktere samt Fähigkeiten, die Halloween Jack vorgeschlagen hatte und bastel jeweils eine Situation in der einer der Charaktere unbedingt gebraucht wird :) Mal gucken, obs klappt.
     
  10. yennico

    yennico John B!ender

    Schau dass es mehrere Lösungswege für die Situation gibt. Natürlich ist der Lösungsweg für den PC, der in der Situation das Spotlight haben soll am einfachsten.
    Wenn in einer Situation die Fee irgendwo hoch fliegen soll, der Spieler aber zu passiv oder zu schüchtern ist, nicht auf die Idee kommt, etc. sollte es spätestens nach einer kurzen Zeit auch eine Alternative geben z.B. irgendein PC kann irgendwie (Seil mit Enterhaken) da hochklettern.
     
    Ein Huhn gefällt das.
  11. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Naja, das ist selbstverständlich :) Gerade bei Kindern eignet sich die Ploteisenbahn nicht so, fürchte ich - dazu sind die einfach zu unberechenbar und auf so einer Messe außerdem zu aufgedreht. Wie gesagt: Ich bastel mal über die nächsten Tage/Wochen an einer Geschichte samt SL-Ideen und poste die dann hier, dann können wir vielleicht genauer dran rumwerkeln :)
    Lieb, dass hier so viele dran interessiert sind.
     
  12. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich sehe nicht wirklich wo andere hier das Problem sehen.
    Das heißt ich kann mir durchaus vorstellen das man für Kinder die WoD Regeln nutzt um so etwas zu spielen wie Casper - Der freundliche Geist, vielleicht noch mit einem Schuß Munsters / Addams Family, also das da dann nicht nur der Casper rumsaust sondern vielleicht noch Der kleine Vampir, die nette Mumie von neben an etc. pp. dabei ist. Ein bisschen so wie eine "freundliche" Addams Family geht Fälle lösen.

    System mäßig, je nach Alter der Bilder kann man ja durchaus erklären das man soviele würfel nimmt wie Punkte auf dem Blatt sind, zur Not pro Punkt einen Würfel pro Punkt quasi nehmen. Würfeln sollte mit nWoD Würfeln auch fix gehen weil alles größer gleich 8 doch entsprechend (rot) farbig eingefärbt ist.
    Jenachdem einfach nur entsprechend viele nWoD Würfel beschaffen,..
     
    Scathach, Halloween Jack und Ein Huhn gefällt das.
  13. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Solche Würfel besitze ich leider nicht :(
    Und ob ich Punktewerte nutze, weiß ich noch nicht. Wenn, dann dachte ich da an eine klassische Einteilung: Stamina, Strength, Luck. (Mit diesem System hab ich meine allererste Rollenspielrunde gespielt und das funktioniert ganz hervorragend)
    Ansonsten würde ich einfach davon ausgehen, dass außer den Spezialfertigkeiten alle Charaktere gleich stark sind und stattdessen Würfelanzahlen für die Proben allgemein festlegen. (z.B. Tür eintreten immer 5 Würfel, ein Erfolg reicht).
    Dann könnte ich ihnen immer noch die Funktionsweise der Würfel erklären (und ich würde gerne bei 10-seitigen bleiben, einfach, weils was Besonderes ist).
     
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Schade. Vermute es für das Event anschaffen wäre was kurzfristig und aufwändig (teuer)?
    Vielleicht gibt es wegen der Punktwerte eine Anregung in Mirrors wie man es noch einfacher und reduzierter gestalten könnte?
    (Nin hat das recht gut verinnerlicht, vielleicht kann er hier weiter helfen? )
     
  15. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    Kriegt man die WoD-Würfel überhaupt noch? Und wenn ja: Wo und wie viel kosten die? Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass die zu Sammlerpreisen verkauft werden, und das sind mir Würfel dann bisher doch noch nicht wert gewesen.

    Gibt es vielleicht auch allgemein Würfel, die für den Gebrauch mit der WoD gedacht sind und die entsprechenden Einfärbungen haben aber halt nicht so teuer sind?
     
  16. Teylen

    Teylen Kainit

    Leider nicht. Das heißt man findet nur mehr WoD Würfel auf Amazon oder Ebay, zu teuren Preisen.
    (Gerade länger geschaut ob es vielleicht welche gibt)
    Im WoD Forum wurde selber anmalen empfohlen oO;
     
  17. Ein Huhn

    Ein Huhn Guest

    *kicher*
    Ich pinsel jetzt nicht auf meinen Würfeln rum - ich kann ja Zahlen lesen :D Bisher gabs da nie Probleme mit. Und ich denke, auch heutzutage lernen die Kinder in der Grundschule schon in der ersten Klasse die Zahlen bis Zehn.
    Selbst wenn ich WoD-Würfel hätte - dann würde ich die zuhause knuddeln und sicherlich nicht auf einer Messe in der Gegend herumwerfen O.O
     
  18. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Na dann habe ich es falsch verstanden. Ich dachte, das sei ein Kinderspiel. Schließlich sind ja Kinder auf dem Buchcover.

    Aber Huhn, jetzt würde mich wirklich mal interessieren, welche Altersgruppe du so anzielst. Hier werden im Thread wild irgendwelche Vorschläge gemacht, ohne dass das mal so richtig geklärt worden wäre. In dem Alter macht ja jedes Jahr einen riesen Unterschied. Besonders was Konzentrations- und Abstraktionsvermögen ausmacht.
    Vielleicht wäre es keine Schlechte Idee, dir mehrere Pläne zurechtzulegen, je nach dem, was sich bei dir so an Entwicklungsständen an den Tisch verirrt. Einen Sechsjährigen musst du schon anders ansprechen als einen Neunjährigen.
     
  19. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Mit einem Rudel 6jaehriger macht es tatsächlich mehr Sinn, Mensch Ärgere Dich Nicht zu spielen. :D
     
    Durro-Dhun und RockyRaccoon gefällt das.
  20. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Rollenspiele mit und für Kinder Andere RPG-Systeme 15. November 2011
Kinder Das Schwarze Auge 29. November 2008
Kinder des Lotos auch für die neue Wod WoD 2: Vampire: Requiem 26. Juni 2006
Rollenspiele mit Kindern ? Rund um Rollenspiele 31. Mai 2006
WoD WoD 1: Vampire: Die Maskerade 9. April 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden