Grundausbildung.de Wie wird man eigentlich Söldner

D

Deleted member 317

Guest
Jagged Alliance handelt von Söldnern aus aller Welt, bei Rambo IV heuert ein Pfaffe eine Bande Söldner als Rettungstrupp an, bei The Rock übernehmen Söldner Alcatraz ... aber woher zum Geier kommen die eigentlich?

Das Internet spuckt folgende für mich unbefriedigende Standardantwort raus: Geh zur Fremdenlegion. Klar, als ob die ganze Welt da gewesen wäre. Jetzt müsste man natürlich erstmal definieren was ein Söldner überhaupt ist. Die arbeiten ja nicht nur im Krieg oder doch? Wie machen die sich einen Ruf? Gibts vielleicht wirklich ne Website oder auch Kataloge wie AIM? Ist sowas illegal? Hier gibts doch bestimmt Leute, die mich weiterbringen können, als yahoo-wills-wissen.
 
K

Kaffeebecher

Guest
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Die Sache ist relativ einfach: Du wirst bei einer PMC (Private Military Company) angestellt. Diese Sicherheitsfirmen sind vor allem in Krisen- und Kriegsgebieten taetig und haben ihren Sitz vor allem in den USA und Suedafrika.

Einer bekanntesten Vertreter seiner Zunft duerfte Blackwater sein.
 

Sir Toby

Narr
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

und so schön lügt das Internet. Die Fremdenlegion ist keine Söldnerarmee, sondern eine Einheit der Französischen Armee. Ihr Auftrag ist die Wahrung von französischen Interessen und das Weltweit. Man kann die Fremdenlegion nicht anheuern, wie man das von Söldnern kennt.

Söldner sind entweder die von Kaffeebecher schon beschrieben international arbeitende Sicherheitsfirmen, oder einzelne Spezialisten die sich auf dem Markt tummeln.

Zb Sind bei den Äthiopischen Piraten einige bezahlte Spezialisten unterwegs die zb die Elektronik bedienen(Radar, Funknetzwerke,...) und Logistikfachleute (Besorgung und Ausrüstung)
dazu gibt es noch einige Kaderspezialisten, die die Ausbildung organisieren.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Guckst du hier:
Greystone

Ansonsten gilt:
Ausbildung beim nationalen Militär, dann geht man in den privaten Sektor. Besonders Prominent unter den Söldnern sind in der Regel Kräfte in deren Land es Umstürze gab und/oder starke Reduzierung von Kräften. Chilenische und Argentische Söldner sind zum Beispiel gerade sehr im kommen. Historisch gibt/gab es für alles Söldner. Die ersten chinesische Luftstreitkräfte waren z.B. amerikanische Söldner, Anfang des 20. Jhd. gab es Balloon- und Fliegersöldner und die Piraten der Karibik waren, mit Kaperbrief, auch nur Söldner.
Für weitere Infos:
Blackwater - von Jeremy Scahill
Mercenaries - von M.L. Lenning
 
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Söldner werden oft auch bei der Überwachung von Goldmienen oder Diamantmienen eingesetzt. Wie Smokey schon schrieb haben die meisten Söldner vorher eine Ausblidung in einer Nationalen Arme Genossen.

Der Vorteil den Söldner genießen ist das sie erstens sehr gut bezahlt werden (im Irak z.B. ca 10.000€ pro woche), zweitens die beste Ausrüstung haben(anders als die billigen Vaterlandsoldaten) und drittens wenn sie sterben nicht zu politischen Problemen führen.

Der Nachteil ist das Söldner nicht in Nationale Streitkräfte eingebunden agieren dürfen und das es Nationalen Streitkräften nicht erlaubt ist sie zu unterstützen (nicht logistisch und nicht mit Personal). Internationales Recht.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Technisch gesehen SIND die Fremdenlegionäre übrigens Söldner und die Blackwater Jungs nicht. Diese Weisheit habe ich von dem einzigen Komisskopp in meinem Freundeskreis der mich darüber aufklärte das ein Söldner für ein FREMDES Land für Geld tätig ist, was auf die Fremdenlegionäre zutrifft, auf Blackwater nicht.

Ignoriert man diese unsinnige Definition und stellt sich unter einem Söldner vor was wir uns alle darunter vorstellen, nämlich einer der für Geld kurzzeitig den Soldaten bei unterschiedlichen Herren spielt, ist die Fremdenlegion natürlich raus und Blackwater (Independent Contractors) wieder drin. (Wobei für Internationales Recht natürlich diese "fremdes Land" Definition gilt - also - Blackwater + USA können durchaus viel Spaß miteinander haben)
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Die UN-Söldnerdefinition greift übrigens weder bei der Fremdenlegion (keine Söldner, weil Teil nationaler Streitkräfte) noch bei Blackwater (loophole).
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Um da mal genau zu sein, das folgende sagt die Genfer Konvention dazu:

Art. 47 Söldner
1. Ein Söldner hat keinen Anspruch auf den Status eines Kombattanten oder eines
Kriegsgefangenen.
2. Als Söldner gilt,
a) wer im Inland oder Ausland zu dem besonderen Zweck angeworben ist, in
einem bewaffneten Konflikt zu kämpfen,
b) wer tatsächlich unmittelbar an Feindseligkeiten teilnimmt,
c) wer an Feindseligkeiten vor allem aus Streben nach persönlichem Gewinn
teilnimmt und wer von oder im Namen einer am Konflikt beteiligten Partei
tatsächlich die Zusage einer materiellen Vergütung erhalten hat, die wesentlich
höher ist als die den Kombattanten der Streitkräfte dieser Partei in vergleichbarem
Rang und mit ähnlichen Aufgaben zugesagte oder gezahlte
Vergütung,
d) wer weder Staatsangehöriger einer am Konflikt beteiligten Partei ist noch in
einem von einer am Konflikt beteiligten Partei kontrollierten Gebiet ansässig
ist,
e) wer nicht Angehöriger der Streitkräfte einer am Konflikt beteiligten Partei
ist und
f) wer nicht von einem nicht am Konflikt beteiligten Staat in amtlichem Auftrag
als Angehöriger seiner Streitkräfte entsandt worden ist.

PDF Fassung des 1. Zusatzprotokolles der Genfer Konventionen.
 
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Womit wieder klar ist warum die für den Popo ist...denn diese Bedingungen erfüllt ja kaum einer.
Und was ist wenn ein Konflikt keine Feindseligkeiten hat sondern offiziell nur eine Polizeieinsatz ist ?
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Da gibt es ja noch ein paar mehr Artikel. Zudem dürften solche Streikräfte ersteinmal und f) fallen, wenn es nicht nur offizell, sondern ganz wirklich in echt eine Polizeiaktion ist.
 
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Ich stelle mir das gerade so vor: "Haben sie einen Gehaltsnachweis und ihre Qualifikatioen dabei, damit der Gutachter entscheiden kann ob sie einfach nur zu exekutierendes Geschmeiß sind oder ob sie Kriegsgefangenen Status habe..."
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Das sind dann einfach 'unlawful combatants'. Die haben sowieso keine Rechte...

Addendum:
Das stimmt übrigens tatsächlich.
Solange die contractor als 'supply contractors'(lt. GCIII) gelten (Gummiparagraph), d.h. Unterstützungs-, aber keine Kampfeinsätze leisten (auch hier ist das wieder fliessend) und eine ID-Card besitzen gilt anspruch auf POW-Status obgleich die contractors als Zivilisten gelten. Nehmen sie aber an Kampfhandlungen teil, gelten sie als Söldner und damit als unlawful combatant (lt. Protocol I, das nicht von den USA ratifiziert ist) ud stehen damit ironischerweise auf einer Ebene mit Insurgenten.
 
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Vor allem wer gibt mir die Besoldungstabelle der gegnerischen seite ? Dmait ich entscheiden kann ob er nun besser bezahlt wird oder nicht? Und wie Rechne ich Geldwerte Vorteile und Pensionen mit ein?

Die Genferkonvention wurde echt von Praktikern formuliert...
...am besten jedem Beteiligten einen Anwalt und eine Gutachter zur Seite stellen...oder einfach Gewinnen.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Darum geht es nicht.
Auch wenn der Soldat besser als der Söldner bezahlt wird, unterstellt man dem Soldat, wegen seines Eides, Vaterlandsliebe, dem Söldner aber Profitgier. Schon allein deswegen weil keine Regierung Lust hat, die eigenen Soldaten als Söldner qualifizieren zu lassen.
 
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Wenn der Soldat besser bezahlt wird als der Söldner ist der Söldner aber kein Söldner mehr und hat ab dann keine Rechte. Dennoch ist es aber schwierig Herauszufinden wer nun Besser bezahlt wird, wenn es 2 ganz unterschiedliche Lohn/Gehaltsmodelle sind...(zufällig weiß ich wie kompliziert eine ganzheitliche Betrachtung von Lohn und Arbeitszeitmodellen sein kann) ....und eine Konvention die verlangt das zu prüfen ist von Bescheuerten geschrieben worden.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Du verstehst den Sinn nicht.
Ein Soldat kämpft nicht weil er bezahlt wird. Wenn du dir die Bundeswehr anschaust, hofft er sogar bezahlt zu werden ohne kämpfen zu müssen. Ein Soldat kämpft weil der Vorgesetzte und damit im Endeffekt ein legitimes Staatsoberhaupt ihm das sagt.
Ein Söldner kämpft für Geld.
Das ist die Länge und Breite seiner Motivation. Kein 'Fürs Vaterland', kein "Ich habe meine Befehle".
Und damit beginnt das Problem und der Grund warum Söldner verboten und ungesetzlich gemacht worden sind:
Söldner verdienen nur Geld wenn es Krieg gibt, was liegt also näher als selber welche auszulösen?
Dazu empfehle ich auch "Dogs of War" von Forsythe.
 

Tannador

formerly known as wjunky
AW: Wie wird man eigentlich Söldner

Ein Söldner kämpft für Geld.

Nicht notwendigerweise. Es gibt auch Söldner, die einfach aus Lust am Töten mitmachen und anschließend darüber berichten, wie geil das ist. Solche Leute sind zu kaputt um ins Militär zu kommen, werden aber gerne als Söldner genommen, solange sie die eigenen Leute nicht in Gefahr bringen. Solche Leute sind nämlich immer bereit freiwillig an forderster Front zu kämpfen. Hauptsache sie können legal Leute umbringen.
Das sind keine sabbernden Irren. Das sind Leute, die sich und ihre Neigung zum Töten mit dem rechtlichen System in Einklang bringen. Die sind um einiges gefährlicher als sabbernde Irre, weil sie über lange Zeit darauf hinarbeiten möglichst viele Konflikte legal eskalieren zu lassen, um ihre Neigungen ausleben zu können.
Wenn dann G.W. Bush auch noch Quasi-Immunität für solche Leute erlässt, kommt es zu Massakern und Vergewaltigungen mit der Gewissheit dafür nicht bestraft zu werden.
Es ist halt einfach krank.
 
Oben Unten