Shadowrun 5e

[Werwolf] Wolfsblut

Dieses Thema im Forum "WoD2: Werwolf: Paria" wurde erstellt von Arsén, 30. Oktober 2005.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Arsén

    Arsén Neuling

    ich hab vorhin nach einer werwolf rollenspielrunde mit einem meiner spieler darüber diskutiert ob ein werwolf zwangsläufig vor der ersten verwandlung wolfsblütig gewesen sein muss.
    was denkt ihr?
     
  2. 1of3

    1of3 Guest

    AW: Wolfsblut

    Ja.

    Wieso nicht?
     
  3. Phoenix-Exodite

    Phoenix-Exodite Gott in Ausbildung

    AW: Wolfsblut

    Er wird auf jeden Fall Werwolfsgene in seinem Blut haben, da er ja sonst niemals zu einem Werwolf werden würde. Funktioniert schließlich über Vererbung.

    Aber das Blut muss nicht zwangsläufig stark genug sein um ihn regeltechnischzu einem Wlfsblüter zu machen.

    Im Werwolf: Paria regelwerk steht auf Seite 92:

    Dieser Vorzug kann AUCH für einen Werwolfcharakter gelten dem die erste Verwandlung noch bevor steht.


    Also denke ich mal dass man den Vorzug auch nicht haben kann und somit die Erbanlage zwar vorhanden ist, aber einfach nicht stark genug ausgeprägt um ihn zu einem Wolfsblüter werden zu lassen, während das Werwolfsgen trotzdem das dominante ist damit du zu einem Werwolf wirst
     
  4. Sleipnir1986

    Sleipnir1986 Halbgott

    AW: Wolfsblut

    also so wie ich das verstehe muss man wenn man als Mensch startet und im laufe einer Chronik zu einem Werwolf werden will Wolfsblut haben, natürlich würde ich dem Meister auch das letzte Wort überlassen wenn er die Spieler als Menschen starten lässt und das Werwolf GRW erst später kauft ihnen diesen Vorzug nachträglich zu verpassen. Wenn man als Werwolf startet darf man diesen Vorzug nicht wählen, weil man ihn nach der ersten Verwandlung ohnehin verliert...
     
  5. AW: Wolfsblut

    Phoenix-Exodite hat es schon richtig genannt:
    "Wolfsblütig" bedeutet das die Uratha-Gene besonders stark ausgeprägt sind.
    Bei einer weniger starken Gen-Anhäufung ist eine Verwandlung trotzdem noch möglich.
     
  6. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    AW: Wolfsblut

    Würde aber nur dann eine Rolle spielen, wenn sich der betroffene Werwolf fortpflanzt und dann die Frage aufkommt, ob seine Nachkommen auch Werwölfe werden, oder?

    Bei Wolfsblütigen ist das ja dann wahrscheinlicher...

    Oder hat der Vorteil noch weitere regeltechnische Auswirkungen?
     
  7. Pierrot

    Pierrot Anthropophobic

    AW: Wolfsblut

    Fassen wir mal zusammen:

    Mensch x Werwolf
    Werwolf - 20%
    Uragarum - 100% (mit stärkerem Blut, je mehr Primal Urge, Harmon der Werwolf hat und je natürlicher die geburt von statten geht)

    Werwolf x Uragarum (** - *****)
    Werwolf - 30% - 45%
    Uragarum - 100% (wieder unterschiedlich stark)

    Uragarum x Uragarum
    Werwolf - 8% - 20% ((Elternteil 1 + Elternteil 2)*2)
    Uragarum - 12% - 30% (obiger Wert *1,5)

    Mensch x Uragarum (** - *****)
    Werwolf - 2% - 5%
    Uragarum - 6% - 15% (Punktewert *3)

    Vorteile eines Uragarum:
    ** - Man erhällt den Vorteil Animal Ken (Wolves/Dogs)
    *** - Lunacy trifft den Uragarum weniger hart (+2 Willpower für den Fall) und kann sich immer an alles erinnern.
    **** - Ähnlich wie Unseen sense im GRW, nur für werwölfe und Spirits
    ***** - geringere Regeneration (ähnlich wie Quick Healer)

    außerdme kann man noch ein paar weitere spezifische Vorteile erwerben:
    - Fetisch (* - ***)
    allerdings nur für Fetische bis Stufe 2
    - Lunatic Glare (**)
    Hierführ muss man mindestenz Wolfblooded *** haben und kann damit Lunacy bei anderen bewirken (was allerdings auch nach hinten losgehen kann)
    - Watched (* - *****)
    Kann man sich fast vorstellen wie Mentor, nur mehr in die Richtung Bodyguard und der Wert gibt an, wie oft dieser/diese vorbeischauen bzw. wie stark dieser Schutz ist.

    Achja, und nochwas: diese ganze Vererbungsgeschichte ist nicht genetisch ;)
    Steht sogar extra in Blood of the Wolf, dass diese Vererbung "semi-mystical and semi-genetical" ist.
     
  8. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    AW: Wolfsblut

    *G* Jetzt bin ich aber enttäuscht. Da hatte ich mir von der WOD2.0 eine LOGISCHE Spielewelt erhofft, in der sich alles erklären lässt und dann verfallen die wieder zu "semi-mystical and semi-genetical"

    Ansonsten ist das dann doch eher ein recht guter Vorteil... zumindest wenn man vor hat, erst einmal einen Menschen zu spielen.

    Ich hab da ein interessantes Szenario vor Augen: Man beginnt das Spiel als Menschen, der SL "schenkt" jedem Spieler Wolfblooded oder würfelt die "Stärke" des Wolfblooded aus und dann verwandeln sich die Chars in Werwölfe...

    Eigentlich mit die interessanteste Spielweise, da ja doch "The First Change" mit zum interessantesten Aspekt von Werwolf zählt...
     
  9. Pierrot

    Pierrot Anthropophobic

    AW: Wolfsblut

    Nur wenn der SL auswürfelt, dann würde ich schauen, was der mit dem Höchsten Wert hat und den anderen die Differenz in Form von zusätzlichen Hintergrundpunkten vergüten, da es sonst unausbalanciert ist, wenn man einige Zeit als Mensch verbringen will. Zumindest Imho.


    Ähm...logisch...naja...was ist am übernatürlichen so Großartig logisch? ^^''
    Oder hättest du da jetzt ein Erbschema allá Mendel erwartet? Mit dominant-rezessiv?
     
  10. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    AW: Wolfsblut

    Wäre eine erklärung, die ich akzeptiert hätte. Werwolfsgene würden dann rezessiv weitervererbt, nur wenn zwei rezessive aufeinandertreffen gibt es einen potentiellen Werwolf.



    Mal eine andere Frage:
    Gibt es irgendwo Infos, wie viele Potentielle Werwölfe es gibt, die nie den "First Change" erlebt haben, also nie zum Werwolf wurden?
     
  11. Pierrot

    Pierrot Anthropophobic

    AW: Wolfsblut

    Mir wäre das persöhnlich zu berechnend wenn es so was simples wäre. Außerdem bliebe dann der mystische Aspekt aus, da Werwölfe nunmal eben Halb-Fleisch/Halb-Geist sind. Alleine aus dem Aspekt heraus wäre so eine Bestimmung bei weitem unzureichend.

    Diese Schätzung gibts womöglich irgendwo in Blood of the Wolf, bin nur noch net drüber gestolpert. Andererseits: wie willst du so etwas schätzen, bzw. an einer festen Zahl ausmachen können? ^^
    Etwas das nie sein wird empirisch festhalten..das ist ein Ding der Unmöglichkeit *g*
     
  12. AW: Wolfsblut

    Es könnte ja trotzdem eine "Lodge of semi-mystical and semi-genetical science" versuchen so etwas empirisch festzuhalten. :D
     
  13. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Ducktator Mitarbeiter

    AW: Wolfsblut

    Wobei sich mir nicht ganz erschließt, warum Vererbung immer gleich semigenetisch sein muß (oder warum, man dat in ein Regelwerk schreiben muß)?(

    Etwas im Blut zutragen, was einem von den Vorfahren vererbt wurde, ist eigendlich sowas von mystsich!!
     
  14. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    AW: Wolfsblut

    LOL, das ist dann die zweite große Notlüge ;)

    Entweder es ist genetisch, oder ist eine Virusinfektion, die nur das Blut befällt :D

    Wäre aber irgendwie für Vampire passender als für Werwölfe, oder? ;)
     
  15. Pierrot

    Pierrot Anthropophobic

    AW: Wolfsblut

    Siehe dazu VII ^^
     
  16. Phoenix-Exodite

    Phoenix-Exodite Gott in Ausbildung

    AW: Wolfsblut

    Ich denke mal dass es egal ist
    ich persönlich tendiere da eher dazu: hauptsache cool, stylisch und der meister hat seinen segen darüber ausgesprochen

    Ich brauch keine große analyse warum die wauzis sie so fortpflanzen
    es is halt eben immer noch nicht real 8o
    dann müsste man auch nen wissenschaftlichen bericht verfassen wie is möglich ist dass sich ein mensch in einen Wolf verwandelt oder???? sowas geht doch nicht?(
    Es is halt übernatürlich. Basta. und deshalb isses cool, weil man eben nicht genau weiss wies funktioniert und es auch nie wirklich rausfinden wird

    wenn ein meister wirklich mal so ein abenteuer machen möchte wo die gruppe dem auf den grund geht dann bleibt, meiner meinung nach, die wahrheit ihm überlassen



    und jetzt mal was ganz anderes
    was würde theoretisch passieren wenn ein Wolfsblut erwacht?
    verliert es dann den Vorteil?
    kann es überhaupt noch erwachen?
     
  17. Pierrot

    Pierrot Anthropophobic

    AW: Wolfsblut

    Er kann die Erste Wandlung durchleben, muss aber nicht. Und er verliert einfach alle Vorteile, die er vorher durch den Vorteil Wolfsblut hatte.
    Steht doch imho auch schon im GRW
     
  18. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wolfsblut

    Jopp, steht es. Der Vorteil "Wolf Blooded" aka "Wolfsblut" und seine Wirkungen fällt einfach weg.
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Werwölfe Gesellschaftsspiele 4. September 2010
[Werwolf] Wolfsblütige und der Mondeid WoD2: Werwolf: Paria 6. Januar 2009
Werwolf GURPS 28. Dezember 2007
Werwölfe WoD 1: Vampire: Die Maskerade 9. Dezember 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden