[Werwolf] Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Ich fürchte das weiß keiner mit Sicherheit. Fakt ist, dass es eine plausible Erklährung für den Ist-Zustand der Werwolfgemeinschaft ist.
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Und WW wird nicht noch einmal den Fehler machen irgendwelche konkreten Aussagen dazu zu machen.
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Mir ist durchaus klar dass es keine offizielle Wahrheit geben wird.
Das bedeutet aber nicht dass mich eure Wahrheit nicht interessiert. ;)
 

Marduk

Blutgott
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Haben sich die Ereignisse aus den Legenden wirklich zugetragen?
Wurden sie leicht verfälscht, oder sind sie sogar kompletter Humbug?
Wie mit den meisten Legenden enthält die Geschichte von Vater Wolf natürlich auch ein Körnchen Wahrheit. Aber ob es sich wirklich so zugetragen hat? Naja das ist eine Frage die in einer von mir geleiteten Werwolf-runde wohl nicht eindeutig beantwortet werden würde.

Gruß

Marduk
 

Eva

Sho-Sho
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Nun, wenn man sich seine eigene Wahrheit zurecht legen will, muß die dann ja zur ganzen nWoD passen. Ziemliche Arbeit, denke ich.
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

An Kompatibilität mit den anderen Linien habe ich dabei auch gar nicht gedacht, weil ich Crossover keinen so hohen Stellenwert einräume.
Ich wüßte aber ehrlich gesagt auch keinen Punkt an dem es größere Probleme in der Hinsicht geben könnte.
 

Marduk

Blutgott
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

An Kompatibilität mit den anderen Linien habe ich dabei auch gar nicht gedacht, weil ich Crossover keinen so hohen Stellenwert einräume.
Ich wüßte aber ehrlich gesagt auch keinen Punkt an dem es größere Probleme in der Hinsicht geben könnte.
Wohl nur dann, wenn man definierte Hintergründe für alle haben will...

Gruß

Marduk
 

Orakel

DiplFrK
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Ich wüßte aber ehrlich gesagt auch keinen Punkt an dem es größere Probleme in der Hinsicht geben könnte.
Sobald du etwas als Fakt festzurren willst steht es im direkten Wiederspruch zu allen anderen Hintergründen. Von daher müsste man in den anderen Rollenspielen den Hintergrund mehr als nur ein wenig verbiegen und zerbrechen, um daraus dann ein häßliches, kleines Entlein von Trümmerhaufne zu erreichen, der allerdings zu deinen Fakten passt. Ergo....
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Ich hege keine persöhnliche Wahrheit über die Geschichte in der WoD
DENN:
Wenn man sich für sich selbst einen Wahrheit zurechtlegt, passiert es fast zwingend, dass man sich die Welt auch nach dieser zurecht legt. Und wenn es ganz dick kommt (also eigendlich immer) bringt man unbewusst die SCs dazu diese Wahrheit anzunehemen, was zu einer weiteren Abflachung der Spielwelt führt, was wirklich nicht wünschenswert ist.

Gruß
JJ
 

Marduk

Blutgott
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Ich hege keine persöhnliche Wahrheit über die Geschichte in der WoD
DENN:
Wenn man sich für sich selbst einen Wahrheit zurechtlegt, passiert es fast zwingend, dass man sich die Welt auch nach dieser zurecht legt. Und wenn es ganz dick kommt (also eigendlich immer) bringt man unbewusst die SCs dazu diese Wahrheit anzunehemen, was zu einer weiteren Abflachung der Spielwelt führt, was wirklich nicht wünschenswert ist.

Gruß
JJ
Genau, wobei ich die Idee, das die Uratha auch nur eine Art von shartha sind, die in irgendeinem der Bücher mal ganz kurz und gaaaaanz am Rande erwähnt wurde auch ganz lustig finde:D

Gruß

Marduk
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Sobald du etwas als Fakt festzurren willst steht es im direkten Wiederspruch zu allen anderen Hintergründen. Von daher müsste man in den anderen Rollenspielen den Hintergrund mehr als nur ein wenig verbiegen und zerbrechen, um daraus dann ein häßliches, kleines Entlein von Trümmerhaufne zu erreichen, der allerdings zu deinen Fakten passt. Ergo....
Dem würde ich im Prinzip zustimmen, aber es gibt AFAIK keine grundlegenden Verzahnungen von Pangaea/Geisterwelt mit den anderen Linien.
Könntest du mir einen bestimmten Punkt eines anderen Spiels zeigen der zertrümmert werden könnte?

@Johnas:
Im Falle von Forsaken ist es aber normalerweise so dass die Charaktere zumindest die Essenz des Mythos als wahr erachten.
Das muss aber nicht bedeuten dass alles vollständig ausdefiniert ist und keinen Raum mehr für individuelle Auslegungen lässt.
Der Quellenband Blasphemies ist ein gutes Beispiel hierfür.
 

Eva

Sho-Sho
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Die Geisterwelt weißt einige Parallelen zu den Supernatural Realms auf. Auch der Untergang von Pangaea und die Entsehung des Abgrunds sind sich ähnlich.
Ich sehe hier eine Verzahung mit Magus, allein schon aus dem Grund weil beide Spiele davon ausgehen, daß die Welt vor der Geschichtsschreibung in einem anderen Seinszustand war. Hier beginnt schon die Frage wer hat Recht? Die Werwölfe mit ihrem Pangea oder die Magi mit ihrem Atlantis? Die Frage besser unbeantwortet zu lassen, ist glaube ich einfacher.
Das Requiem und co. nicht davon betroffen sind, ist klar, da diese Spiele sich eh nur an die menschliche Geschichtsschreibung klammern. Wenn überhaupt, Vampire haben ja nur Legenden, die in die Zeit Christi zurückreichen.
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Die Geisterwelt und die Supernal Realms sind zwei verschiedene Dinge.
Der Schatten ist nämlich ein essentieller Bestandteil der Fallen World.

Außerdem kann ohne Probleme eine Insel/Zivilisation mit Verbindung zu den Supernal Realms während oder nach Pangaea existiert haben.
 

Eva

Sho-Sho
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Hallo, ich sagte ich sehe Ähnlichkeiten.
Ich habe nur gesagt wo, ich Probleme sehe. Wer sagt er kriegt das alles ohne Probleme hin, der soll es machen. Aber wenn nahher ankommen, weil immermehr Fragen als Antworten auftauchen, dann sollen sie nicht beschweren, daß sie niemand gewarnt hat.
 

Eva

Sho-Sho
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

Oh Gott, da paßt ja gar nichts zusammen.
Aber wenn nahher ankommen, weil immermehr Fragen als Antworten auftauchen, dann sollen sie nicht beschweren, daß sie niemand gewarnt hat.
Keine Ahnung, was mich da geritten hat. Einfach gesagt, wenn´s nicht klappt, dann beschwert euch nicht bei mir.
 
AW: Vater Wolf: Mythos oder Wahrheit?

@Johnas:
Im Falle von Forsaken ist es aber normalerweise so dass die Charaktere zumindest die Essenz des Mythos als wahr erachten.
Das muss aber nicht bedeuten dass alles vollständig ausdefiniert ist und keinen Raum mehr für individuelle Auslegungen lässt.
Der Quellenband Blasphemies ist ein gutes Beispiel hierfür.
Bitte beachte das ich von persöhnlicher Wahrheit sprach, da auch nach "Eurer Wahrheit" gefragt wurde.
Das Charaktere eine eigene Wahrheit haben und erarbeiten ist durchaus als Faktor des Spiels zu erachten, wobei es unerheblich ist, welche Linie (s.a.WoD,WtP,VtR,MtA,PtC,CtL und sicher bei allem was noch kommt) gespielt wird. Ein Spielchakter ohne Weltbild bzw. eigener/addaptierten Sicht der Dinge halte ich für undenkbar bzw. unspielbar bzw. unzumutbar *g*
 
Oben