Shadowrun 5e
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mutant Chronicles 3 Wer kann mir mehr darüber Erzählen

Dieses Thema im Forum "2d20" wurde erstellt von Floki, 12. Januar 2018.

Schlagworte:
Moderatoren: Supergerm
  1. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns

    Hi Folks.

    Ich bin hier im Forum auf Mutant Chronicles gestoßen.
    Zwar wusste ich durchaus das es dieses Rollenspiel gibt muss aber gestehen das ich durch den etwas Mageren, gleichnahmigen, Film zunächst für Lange, lange Zeit Abgeschreckt war.

    Jetzt haben mich die Berichte hier und vor allem dieser hier:
    Konzernintrigen und Ketzermachenschaften (Spielberichte; enthält Spoiler!)
    von Supergerm doch schon irgendwie Angefixt und nun wollte ich mal etwas mehr über das System und vor allem das Setting erfahren.

    1. Ich habe in einem anderen Thema (im übrigen auch von Supergerm) gesehen das die Charakterer anhand mehrerer Tabellen Quasie Ausgewürfelt werden. Ich Persönlich finde es zwar durchaus Cool habe aber in meiner Runde auch Leute die ein Problem mit Ausgewürfelten Charakteren haben. Jetzt wollte ich einfach mal fragen ob es auch eine Möglichkeit gibt den Charakter nach Generierungspunkten oder sowas zu erstellen oder ob man ihn auswürfeln muss?


    2. Wie nahe liegt das Setting an dem darauf Basierenden Film (Hoffe nicht zu nahe den der war wirklich, wirklich Schlecht)?

    3. Wie sieht es mit `Gemischten´ Gruppen aus?
    Es gibt ja scheinbar in dem Spiel mehrere Verschiedene Fraktionen (Konzerne, Bruderschaft usw.). Ist es vom Hintergrund her Möglich Mitglieder der Verschiedenen Fraktionen relativ Problemlos in eine Gruppe zu Intigrieren oder ist sowas, wie im Film, nur unter großem Aufwand möglich da sie alle eigendlich untereinander im Krieg Liegen.

    4. Wie Kompetent sind die Anfangscharaktere?
    In unserer Gruppe spielen wir gerne vom Start weg als Kompetente Charakter also solche die zumindest in ihrem Hauptaufgabengebiet doch etwas können. Sprich keine DSA Wald und Wiesen Heinos die gerade Frisch aus ihrem Dorf gestolpert sind und eigendlich so gut wie Nix können. Wie sieht es jetzt bei Mutant Chronicles aus. Sind die Charakter Profis oder Doofies?

    So das war es dann erst einmal für den Anfang.
    Hoffe es kann mir jemand Helfen und ich bedanke mich schonmal im vorraus für die Antworten.

    In diesem Sinne.
    Spendet Blut, Spielt Rugby.
     
  2. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Grundsätzlich wird gewürfelt, aber jeder Spieler hat ein paar Gummipunkte, mit denen man sich bestimmte Ergebnisse vorab kaufen oder manche unerwünschte Ergebnisse wiederholen darf. Als Varianten sind entweder 5 (hoher Zufallsfaktor, dafür dürfen übrige Punkte am Ende für Steigerungen verwendet werden) oder 12 solcher Punkte möglich (damit kann man je nach Karrierezahl alle oder die meisten Ergebnisse kaufen).

    Der Film hat von dem Setting eigentlich nur einige Namen besonderer Charaktermodelle aus Warzone, dem MC-Tabletop übernommen. Der Grundkonflikt (Dunkle Bedrohung) ist noch so halbwegs vergleichbar. Ansonsten ist vieles anders. Während der Film z. B. nur auf der Erde spielt, sind bei beim Originalsetting je nach Epoche Venus, Mars und Merkur viel wichtigere Schauplätze.

    Kommt darauf an. Bei der Polizei auf Luna sind beispielsweise Bürger aller Konzerne beschäftigt. Andere Konstellationen sind nur in wirklich krassen Ausnahmefällen plausibel (z. B. Bruderschaft und Cybertronic). Die einzelnen Fraktionen bekämpfen sich zwar immer mal wieder (immerhin gibt es auch ein Tabletop zum Setting), aber es kommt auch immer wieder zur Zusammenarbeit. Man muß sich halt auf irgendein Grundkonzept verständigen, aber auch dann besteht eigentlich immer eine sehr breite Auswahl (ein paar Beispiele gibt es hier).

    Für näheres empfehle ich dieses Thema: https://blutschwerter.de/thema/prob...eifenden-gruppen-bei-mutant-chronicles.89539/

    Die Charaktere sind bereits zu Beginn stark. Wenn man z. B. irgendeine Spezialeinheit als Karriere wählt, kann man auch wirklich kämpfen und verfügt auch über ausreichend Nichtkampffertigkeiten.
     
  3. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns

    Ok danke das Hilft schonmal wirklich sehr weiter.

    Jetzt muss es das GRW nur noch auf Deutsch geben und ich hab ein neues Buch im Regal.

    Das mit dem Auswürfeln der Charaktere finde ich durchaus Interessant aber wie sieht es dann mit dem Balancing im allegemeinen aus?
    Gibt es die Gefahr das die Charakter vom ´Kraftverhältnis` her unterschiedlich werden also das es durch das auswürfeln dazu kommt das manche Charaktere einfach alles Gut können und die anderen dann eher Mau bis Schlecht sind?
     
  4. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Selbst die schwächsten regeltechnisch möglichen Charaktere sind verglichen mit durchschnittlichen NSCs sehr stark. Zwischen einzelnen Charakteren ist theoretisch ein starkes Machtgefälle möglich, aber in der Praxis kommt das meines Erachtens kaum vor (insbesondere nicht, wenn man 12 Punkte wählt).

    Mehr Details kann ich in den übermorgen oder am Montag bringen.
     
  5. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns

    Nun wenn ich das Spiel wirklich Meistern würde dann würde ich sowieso eher mit 5 Gummipunkten (oder vieleicht Maximal 7-8) anfangen und die Spieler das ganze durchaus auswürfeln lassen.
    Mir ist es im gegenzug zu anderen nicht ganz so wichtig ob die Berufe/Klassen/Karrieren tatsächlich unter einander Gut ausgewogen sind solange sie halt wenigstens alleinstellungsmerkmale haben (Bei DSA gibt es halt das Problem das es zumindest in der 3. Edi viele Karrieren gab denen eben dieses Alleinstellungsmerkmal einfach fehlte).
    Ich finde das Auswürfeln des Lebenslaufes sogar tatsächlich recht Unterhaltsam da es gerade Unerfahrenen Spielern eine Hilfe für das ausarbeiten eines Hintergrundes an die Hand gibt.
     
  6. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Die Grundkarrieren sind untereinander fast gleichwertig. Alle geben gleich viele Attributs- und Fertigkeitspunkte (bis auf zwei oder drei Karrieren, wobei es sich dort um Fehler handeln muß), nur bei der Ausrüstung und dem Einkommen kann es kleinere Schwankungen geben. Bei den ikonenhaften Karrieren, von denen man nur eine haben darf, gibt es ebenfalls immer gleich viele Fertigkeitspunkte (10 statt 5 wie bei den Grundkarrieren), allerdings kriegen einige wenige drei Talente, die meisten zwei und einige wenige nur eines. Auch hinsichtlich der Startausrüstung kann es dort etwas stärkere Schwankungen geben. Insgesamt sind die Karrieren aber wiederum recht ausbalanciert, da diejenigen mit vielen Talenten und/oder guter Ausrüstung schwieriger zu erwürfeln sind (bzw. mehr Punkte kosten).
     
Moderatoren: Supergerm
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erzähl mir was von... Cortex System/ Cortex Plus 14. Juli 2012
[11.06.06] Ich wage alles, was dem Menschen ziemt - Wer mehr wagt, ist keiner! Burgh 23. August 2007
Intruders-- Wer hats und kann erzählen? WoD2: Mage: The Awakening 7. April 2007
Cineatisches Erzählen... Was ist das? Rund um Rollenspiele 31. Dezember 2004
Nicht mehr ohne dich Schreibstube 26. Januar 2004

Diese Seite empfehlen