• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

System Wenn A! mein Baby wäre ....

Zornhau

Freßt NAPALM!
Die G+-Communitys nutzen ja niemandem was, der nicht sowieso schon bei G+ aktiv ist. Das ganze ist also eher abgeschottet - man kommt ja auch nicht als Gast rein. Das ist sicher ein weiterer Vorteil eines Forums bzw. von A!.
Im Hillbilly-Forum kann auch niemand irgendwas mitlesen, der nicht angemeldet ist. Und bei Google+ gibt es jede Menge "public" Communities, denen man nicht erst beitreten muß - aber einen G+-Account braucht es schon.

Nur: Wo es doch gerade um ONLINE-Runden geht, wird man als Hangout-Spieler diesen G+-Account eh haben. Somit hat man alle Voraussetzungen für den Zugriff auf Communities.

Und üblich ist es inzwischen für Kampagnen eigene PRIVATE Communities aufzumachen. Dort kann man diskutieren, Events planen, Dokumente teilen, usw. - alles, was man für die Kampagnenverwaltung so braucht. Sehr praktisch!

Inzwischen gibt es ja auch einige Ansätze wie Obsidian Portal, Kampagnenplattformen für Spieler bereitzustellen.
"Inzwischen" ist gut. Das ist schon lange gängige Praxis - und es gibt da schon jede Menge weiterer ähnlicher Plattformen zur Kampagnenverwaltung.

Wobei die meisten dieser Kampagnen OFFLINE gespielt werden! Die Plattform dient wirklich nur der Datenverwaltung von Kampagneninformationen.

Manche Spielrunden benutzen private Internetforen dafür.
Das ist die älteste Praxis. Und stammt nicht das gute alte Blutschwerter-Forum aus genau solch einem Spielrunden-Forum?

Vielleicht wäre das auch etwas, die Attraktivität von A! zu erhöhen - hier auch konkret einen Raum für eigene Runden zu bieten. Das könnte man ja in Hinblick auf Online-Runden ausprobieren. Also nicht nur reine Terminansprachen oder Ankündigungen, sondern auch ein Diskussionsraum dafür. Wenn Spieler regelmäßig ins Forum schauen, um sich absprechen zu können, werfen sie auch eher einen Blick in andere Bereiche oder man kann Regelfragen, die in einer Gruppe auftreten, über das Forum gleich mit der ganzen A!-Community teilen.
Exakt das ist es doch, was die Drachenzwinge macht. Wer dort via Teamspeak spielt oder sich für Hangout-Runden verabredet, kann sein eigenes Runden-Unterforum bekommen.
 

Teylen

Kainit
Ich persönlich bin sehr mit Sohn des Südens auf einer Linie. ^^

Hinsichtlich der Kritikpunkte. Wie Zornhau richtig anspricht sind die meisten Foren sowie Plattformen dazu nicht öffentlich einsehbar.

Das heißt zu dem Nerdpol kommt man am ehesten wenn man Kontakt mit entsprechenden Youtubern hatte, die Videos sah, und es einem so sympathisch ist das man sich dort anmeldet.
Bevor man etwas über die Vorzüge von Google Plus Hangouts kennenlernt sollte man sich einen Google Plus Account erstellen, die entsprechenden Communities finden, sowie sich dort sicher genug fühlen um absolute Anfänger-Fragen zu stellen da die letzte Diskussion vermutlich schon im Stream verschwunden ist.

Daneben sind die Foren, Plattformen und Kampagnen mit unter sehr themenzentriert.
Im Nerdpol sollte man vermutlich YouTube cool finden und weniger Probleme damit haben im Google Hangout Live zu spielen. Bei Google Plus ist es naheliegend das man sich fast ausschließlich auf Google Plus beschäftigt. Die Drachenzwinge ist stark auf Teamspeak und den bei ihr angebundenen Server konzentriert. Aus den unterschiedlichen Kampagnen-Tools, privaten Foren schaut man eher selten mal hinaus.

In einem Forum, wie Aktion Abenteuer ^^, könnte man nachhaltiger die verschiedenen Plattformen und Anwendungen vorstellen.
Natürlich können dann noch eigene G+ Communities gemacht werden, Events, private Foren, Ecken im Obsidian Portal und dergleichen mehr allerdings hätte man einen etwas zentraleren Diskussions und Informationshub.
Wo sich vielleicht ungezwungen austauschen läßt.
Wo ein Nutzer wie GIG, der keine Ahnung von G+ hat, sich informieren kann bevor er sich der Datenkrake Google in die Arme wirft und vielleicht auf die Schnüss fällt weil er es verpasst die passende Gruppe zu finden.
 

BoyScout

Dhampir
Anekdote am Rande: Ich durfte ja letztens feststellen, dass man bei G+ nicht nur nicht einen Beitrag vermerken kann (außer ihn sich in die Browserfavs zu packen, einen Scheiß unter den Beitrag zu kommentieren oder sich den Beitrag selbst in einen 1-Mann Kreis zu legen), sondern auch nicht mehr als eine Community gleichzeitig anschreiben und gleichzeitig Einzelpersonen in den Verteiler packen kann.
Wohoooo, Web 3.0 for the win! (y)

Ich bleibe dann doch lieber bei 2.0 und A!
 
Ich habe großes Interesses an Onlinerunden. Google Hangout sehe ich im Moment nur als die beste Möglichkeit dazu. MapTool + Mumble sehe ich aber auch als valide Option. Nur Voice (Teamspeak-Runden über Drachenzwinge etc.) finde ich unerträglich. Ich habe aber kein Interesse, mich an gesonderten Plattformen anzumelden wie Drachenzwinge oder irgendwelchen G+-Communitys. Wenn mir das Internet eines gelehrt hat, dann, dass niemand mit einer Meinung allein steht.

In welchem Bereich in A! könnte ich denn im Moment am besten anfangen, eine Onlinerunde zu planen? Ich stelle mich gerne als Versuchskaninchen bereit.
 

BoyScout

Dhampir
Onlinebereich für die offlinediskussion/spielersuche der SELBSTGEWÄHLTEN Spielplattform (HO, TS, Mumble usw.) wäre schon toll.
Was ich mir auch vorstellen kann, ist Forenspiel und Onlinespiel zu verknüpfen (z.B: für Rückblicke, SC-Vergangenheiten, einfach so Tavernenspiel etc.).
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
"Die ganze Welt redet davon, wie D&D 5e das Hobby verändert.
Die ganze Welt? Nein, ein kleines deutsches Rollenspielforum leistet erbitterten Widerstand..."

Im Moment passiert wirklich eine große Sache für das Hobby, und auf B! merkt man.... Fast nichts? Drei Seiten Diskussion zur Basic-Ausgabe, und ansonsten nur sehr vereinzelte kurze Threads.
Im Moment bin ich wieder mehr im :T: aktiv und nehme nach längerer Pause sogar wieder auf theRPGsite teil, wo deutlich mehr Diskussion zur 5e stattfindet.
 

Teylen

Kainit
Naja, ich habe dahingehend versucht passende Threads mit entsprechenden Neuigkeiten zu erstellen.
Allerdings ist mir D&D zu fern als das ich mich an einer größeren Diskussion allzu sehr beteiligen kann.
Wobei ich da schon eine kleine Idee für ein neues Thema hab ... ^.^;
 

TheOzz

His Evilness of Doom
Standard Problem? Die schreiben wollen, mögens nicht, die was lesen wollen, schreiben nichts ^^

Ja, ich kann mit DnD nichts anfangen auch mit Pathfinder nicht, ist mir zu umständlich, ähnlich Midgard, DSA und Rolemaster... Alles zu viel Micromanagment für zu wenig Spaßgenerierung. Egal, anderes Thema :D
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Nein, nein, der Skyrock hat brav Beiträge produziert, das muss man hier mal lobend erwähnen. Ich selbst bin zwar auch ziemlich im D&D5 Fieber, hab aber privat nen ganzen Haufen Krams um die Ohren.
 
Oben Unten