• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

System Wenn A! mein Baby wäre ....

Niedertracht

Lebensretter
Ich habe gerade aus Spaß mal geschaut, wer das Shadowrun-Unterforum moderiert.

Odin.

Wann war er das letzte Mal online?

Ich weiß ja nicht, welche Aufgaben Moderatoren zu erfüllen haben, aber ein abwesender Moderator wird diese wohl nicht ausüben können.
 

BoyScout

Dhampir
Ich denke, weil man erwartet, dass sich Rollenspieler, die seit 20+ Jahren RPG spielen, darüber unterhalten, als hätten sie das Hobby gerade entdeckt, stirbt so ein Forum aus.

Da man nicht erwarten kann, dass beim heutigen Web 2.0 Technikstand viele junge Leute ins Boot kommen, muss man das Forum an die Ansprüche der langjährigen RPGler anpassen. Es wird halt alles alter, man muss sich das ja nicht wegreden.

Dazu müsste man mal rausfinden, was ältere Spieler so umtreibt.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Mich treiben momentan spielleiterlose Erzählspiele wie Fiasco oder MicrScope um. Aber da gibt es irgendwie nicht so richtig viel zu erzählen, finde ich. Regelfragen stellen sich nicht, Settingfragen auch nicht und Spielberichte finde ich langweilig.
Zumal ich auch glaube, dass ich damit relativ alleine bin. Aber ich kann es ja mal probieren.
 
Off Topic: Ein leicht verdünntes Foren-Micro-Scope haben wir benutzt um zu klären was in unserer Star Wars Kampagne in den 1000 Jahren zwischen Episode 6 und Kampagnenbeginn passiert ist. Das hat ganz gut funktioniert.

On Topic:
Das ist nicht was man einfach ändern kann sondern mehr in die "ich hätte gerne" Kategorie fällt: freundlicherer Umgangston und mehr Rezensionen / Vorstellungen von Rollenspielen.

Was man tatsächlich ändern könnte: Die "Was gibt es neues" Rubrik in zwei (oder vielleicht sogar besser 3) Teile splitten.
#1 Neuigkeiten aus dem Rollenspielbereicht
#2 Alle Neugikeiten die eben nicht aus dem Rollespielbereich sind
#3 Alle Neuigkeiten die die Forenrollenspiele betreffen

Macht (vermutlich) nur wenig Aufwand, stellt aber er vielleicht wieder eher den Bezug zum "Rollenspiel" im Forum wieder her, ohne das die diejenigen die andere Themen verfolgen auf Infos verzichten müssten.
 

Marrok

Platzhalter
puh da ich mich immer höchstens in zwei bis drei Bereichen des Foren rumtrieben habe und in dem letzten Jahr wohl sogar nur in einem.. und das im Digital Games, bin ich wohl einer der unqualifiziertesten Member um zu sagen wodurch ein Rollenspielforum wieder an Schwung gewinnen könnte

Von daher spreche ich eher allgemein von dem "Problem" sinkender Aktivitäten in einer Onlinecommunitys.

Ich persönlich glaube, dass es nicht mehr reicht einfach qualitativ hochwertige Beiträge oder Informationen zu dem Hauptthema auf einem Board zur Verfügung zu stellen um "erfolgreich" zu sein.
News bekommt man direkt von den "Quellen" über soziale Netzwerke direkt serviert und ich bin passiv immer am neuesten Stand. Bei direkten Anfragen versucht man es zuerst auf internationaler Ebene, da man hier einfach mehr Informationen, aber auch eine größere Menge an verschiedenen Meinungen findet.
Ich glaube außerdem, dass das geschriebene Wort auch Online etwas als Informationsquelle an Bedeutung verloren hat. YouTube und andere Podcast/Videokanäle liefern hier genug Material um sich nebenbei schnell die benötigten Infos zu holen bzw um sich zu unterhalten zu lassen.

so.. warum diese kleine Exkursion. Da ich persönlich glaube, dass es einfach mehr braucht als reine Informationsweitergabe bzw Informationsaustausch um eine Community am Leben zu halten (gemeinsame Projekte, Spiele etc) um eine persönliche Verbindung zwischen den Membern aufzubauen (mit all seinen dadurch bestehenden neuen "Risiken)

bleibt man auf der eher sachlichen Ebene muss man im "Mainstream" gegen die "Großen" ankämpfen und im RP Bereich gehört da im weitesten Sinne auch sicher so etwas wie "Geeks & Sundry" dazu. Man nimmt es also mit jemanden mit einem größeren Budget und Bandbreite auf.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Was man tatsächlich ändern könnte: Die "Was gibt es neues" Rubrik in zwei (oder vielleicht sogar besser 3) Teile splitten.
#1 Neuigkeiten aus dem Rollenspielbereicht
#2 Alle Neugikeiten die eben nicht aus dem Rollespielbereich sind
#3 Alle Neuigkeiten die die Forenrollenspiele betreffen

Macht (vermutlich) nur wenig Aufwand, stellt aber er vielleicht wieder eher den Bezug zum "Rollenspiel" im Forum wieder her, ohne das die diejenigen die andere Themen verfolgen auf Infos verzichten müssten.
Was technische Umbauten angeht, fände ich das auch interessant. In der Richtung gibt es ja auch schon was ansatzweise auf der Startseite. Aber das sollte dann meiner Meinung mehr Beitrags-Einträge erreichen.
Und das dürfte dann ja so in Richtung einer Timeline/Pinnwand gehen, wie man sie in social communities findet. Und damit hätte man dann auch für die, die so eine Aufmachung bevorzugen einen Wiedererkenungspunkt geschaffen.

Also: Pinnwand/Wall auf der Startseite und Archiv in der Forenseite.
 

Teylen

Kainit
Ich würde vermutlich versuchen die Forenstruktur an die jeweilige Beteiligung und verfügbaren Moderatoren anzupassen.
Das heißt viele System-Foren würden wieder aufgelöst und in ein großes Forum zusammen gelegt. Dieses neue Forum würde ich versuchen recht prominent in der Nähe des "Rund um Rollenspiel" Forum zu verorten.

Neue Foren die ich andenken würden wäre ein Forum für den Austausch zu Google Hangout Runden, YouTube Videos und Streams sowie Tools. Quasi ein "Digital Games", nur für P&P Rollenspiele.
Sollte es angenommen werden, würde ich auf der Startseite im News-Fenster etwaige Hangouts ankündigen. Anstelle einer eigenen G+ Community würde ich auf bestehende wie RPGler dt-sprachig verweisen. Einfach damit man es zentral hat und nicht durch ForenEgodünkel zerfasert so das es keiner nutzt. Das gleiche würde für YouTube gelten, einfach etwas mit den Zirkeln vom Nerdpol kooperieren.

Für die Startseite würde ich zu einem offenes (Startseiten-)Schreiber-UnterForum neigen.
Dort kann man von anderen Nutzern erfahren welche Themen gerade gewünscht werden. Sich tips zum schreiben und gestalten holen und halt sehen das jeder Forennutzer Beiträge Online stellen kann. Das man dafür nicht in ein elitäres Reziteam muss. Eventuell kann man auch Artikel-Reihen planen.

Vielleicht könnte man auch ein PlugIn mit dem man einen Startseiten Beitrag auf's eigene Blog wuppt. Mit einem Click und Ping back and forth.

Daneben würde ich versuchen Aktive für's A! zu begeistern, Leute zu animieren.

Naja und irgendwie halt versuchen ne freundliche / positive Kultur zu fördern. Wo Leute einfache Wertschätzung erfahren. Muss ja nicht über alles gelobt werden. Aber wertgeschätzt wäre schon cool. Hab da aber keine richtige Idee wie ^^;
( Selbst liked die Frau? ^^; )

Vielleicht könnte man Moderatoren für neue, aktive Bereiche - die dort dann auch so als Animateuere agieren. vielleicht weniger technisch - wählen lassen.
Wobei ich die Kandidaten ggf. schon vor sortieren würde.

Nur mal so als Hirnsturm,..
 
K

Kaffeebecher

Guest
Den Bereich "weitere Rollenspiele" ausmisten. Bei diversen Unterforen wurde seit Ewigkeiten nix mehr gepostet wie SLA Industries und Blue Planet.

Also Karteileichen archivieren.

Verlage anhauen, ob man nicht Werbebanner gegenseitig auf die Webseiten klatschen kann, so dass User von der Verlagswebseite leichter hierhin finden.

Unterforen ueber die Hauptprodukte dieser Partner gruenden. Wenn der Partner also Uhrwerk ist, dann ein HEX oder sogar Ubiquity-Forum einrichten.

Im OT-Bereich ein Forum ueber Politik und Gesellschaft aufmachen.

Versuchen, Wettbewerbe mit den Verlagen zu organisieren.

Ein Forum fuer Spieler sucht Spieler aufmachen.

Und eine Indy-Ecke eroeffnen.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Eine der fruehsten Ideen zum Umbau war "Das neue B!" (Da hatte Hoffi noch nicht entschieden den Namen Aktion Abenteuer fuer das Forum zu uebernehmen) als eine Plattform mit drei "Kerne" aufzubauen, die alle miteinander kombiniert und von jedem Teil des Ganzen aufgerufen werden konnten: ein dediziertes soziales netzwerk fuer Rollenspieler, ein CMS auf WP-Basis fuer "Artikel, Rezensionen und Spielmaterial", und quasi im "Hintergrund" ein Forum fuer "ernsthafte" Diskussionen um das Hobby (Die Community sachen waeren dann auf das SN ausgelagert worden). Das wurde von Teilen des Teams abgeschossen, noch bevor wir ernsthaft mit plaungen fuer einen Umbau begonnen hatten.

Wenn ich von A! wie es heute steht ausgehe waeren meine ueberlegungen wie folgend: Frontpage abschalten. Medien- und Off-Topic-Foren jeweils zu einem Forum zusammenfassen. Forenspiele dichtmachen (Vielleicht "was hoert ihr" und "Was liest ihr" offen lassen, da kann man sich inspirationen holen). Anzahl der Systemforen radikal eindampfen (Damit einhergehend: aus den verschiedenen WoD-Foren ein grosses machen). Den Bereich "andere Spiele" in einem Forum zusammenfassen. Und bei Mods und Usern anfangen die Karteileichen wegschneiden.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Das fänd ich alles okay. Und was ich auch gut fände, wäre Ahnenblut und andere Foren-RPG vom Rest zu trennen bzw. ausblendbar zu machen. Ich habe mich natürlich schon lange daran gewöhnt, das zu überlesen. Aber eigentlich ist es schon einigermaßen Absurd, dass mir bei "was ist neu" immer so viel verschiedenes neues präsentiert wird, wenn das dann doch alles nur Threads zum selben Foren-RPG sind, bei dem ich schon vor Jahren entschieden habe, nicht mitzuspielen.

Aber das geht bestimmt schon und ich kenne die entsprechende Funktion nur nicht.^^
 

Niedertracht

Lebensretter
Ahnenblut sollte tatsächlich nicht bei den aktuellen Themen relevant sein. Damit will ich das Foren-Spiel gar nicht abwerten, aber es gehört für mich (na klar, ich nehme ja auch nicht teil) zu den Themen, die auf der Startseite auftauchen sollten.

Dann finde ich die Spaltung von Artikeln und Forum auch völlig unsäglich. Ich kann den Hintergrund natürlich verstehen, aber dann sollte zumindest die Diskussion in einem "normalen" Unterforum stattfinden. Ist aber auch nur eine persönliche Präferenz, weil ich das Design der Artikel nicht mag - es kommt mir so gedrungen vor, weil die Ränder (Recent Status Updates - dazu gleich noch mehr, Statistik etc. nicht ausgeblendet wird).

Recent Status Updates komplett abschaffen. Was soll das? Ich muß nicht wissen, welche Konsistenz der Stuhlgang vom Forenmitglieder XY heute morgen hatte und für mich haben die Beiträge genau diesen Inhalt - gar keinen. es ist einfach nur eine Annäherung an entsprechende soziale Netzwerke, die aber kein Schwein wirklich braucht.

Auch der Rest des rechten Balkens kann problemlos abgeschaltet (oder an einer anderen Stelle eingebracht) werden, ohne daß dies das Forum in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigen würde. Zum Beispiel ist es schön zu sehen, wer gerade online ist, aber die Auflistung kann man sicherlich auch an anderer Stelle unterbringen.

Auch die heutigen "Likes" und das alte "Karma" braucht es für mich nicht unbedingt.
 

Little Indian #5

Bewahrer arkanen Wissens
Daneben würde ich versuchen Aktive für's A! zu begeistern, Leute zu animieren.

Naja und irgendwie halt versuchen ne freundliche / positive Kultur zu fördern. Wo Leute einfache Wertschätzung erfahren. Muss ja nicht über alles gelobt werden. Aber wertgeschätzt wäre schon cool.

Von den technischen Dingen mal abgesehen (von denen ich nur wenig Ahnung habe), sind das meiner Meinung nach inhaltlich zwei ganz ganz wichtige Punkte. A! braucht dringend frisches Blut (ggf. auch "Abwanderer" aus anderen Foren) und das kriegt man nur, wenn man Leute motiviert. UNd Köpfchentätscheln motiviert eben mehr als Dissen.

Jetzt fällt mir doch noch etwas "Technisches" ein: Wie sieht's mir 'ner Tapatalk-Anbindung aus? Bin ja selber nicht unbedingt ein Smartphone-Dreak, aber das ist eine der Apps, die sogar ich nutze.
 

Little Indian #5

Bewahrer arkanen Wissens
Tapatalk? Das kenn ich nur als Aufnahme-App.
Was kann das denn tolles für ein Forum?
Tapatalk zeigt Foren auf eine Weise an, auf die sie über den Bildschirm eines Smartphones gut nutzbar sind.
Wenn ich versuche, A! mit dem (Standard-) Browser meines Android-Smartpgones zu betrachten, ist das eine mittlere Katastrophe. Mit Tapatalk kann ich auch von unterwegs ein Forum sinnvoll nutzen umd mich dort spontaner und vielfältiger einbringen.
 

Little Indian #5

Bewahrer arkanen Wissens
Ich habe da kein Problem, auch das A! mit dem Browser meines Smartphones zu nutzen. Aber gut, ich benutze ja auch keinen Apfel.

Das tue ich auch nicht.
Sicher kann man das Forum nicht für die Benutzung mit jedem Browser gleichermaßen optimieren - ich habe zum Beispiel eben festgestellt, dass ich am PC die "Zitier"-Funktion mit IE nicht nutzen kann, mit Firefox schon - und genau deshalb ist eine App wie Tapatalk für eine mobile Nutzung des Forums so hilfreich. Die beschleunigt und optimiert die Darstellung einheitlich für alle Smartphones. Okay, Grafiken in den Beiträgen werden mehr oder weniger komplett ausgeblendet, aber die Textdarstellung ist dafür sehr übersichtlich und gut lesbar.
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Tapatalk ist grausam. Es hat ständig Probleme, vor allem wenn ein Forum nicht mehr Standard ist. Bei Updates kommt es ständig zu Problemen, wenn das das eine nicht mehr mit dem anderen kann. Schrecklich!

Nein, Tapatalk wird es nicht geben.

Beim nächsten Update das bereits in Arbeit ist, ist der Style komplett Responsive, so das er auf nahezu jedem Browser in jeder Auflösung läuft.
 

Little Indian #5

Bewahrer arkanen Wissens
Tapatalk ist grausam. Es hat ständig Probleme, vor allem wenn ein Forum nicht mehr Standard ist. Bei Updates kommt es ständig zu Problemen, wenn das das eine nicht mehr mit dem anderen kann. Schrecklich!

Nein, Tapatalk wird es nicht geben.

Die Probleme habe ich noch nicht festgestellt. Aber ich sehe Tapatalk natürlich auch nur aus der Sicher eines Forennutzers und nicht eines Forenhosts oder -betreibers.

Ich frage mich jetzt aber schon - und das nicht zum ersten Mal seit der Umwandlung von B! in A! - was denn überhaupt die Zielsetzung dieses Forums sein soll?

Wenn es darum geht, hier eine "Arbeitsprobe" zu erstellen, an der Hoffi und die anderen "Techies" hinter den Kulisses ihrer Programmier- und Designfähigkeiten trainieren und ggf. potenziellen Kunden/Arbeitgebers ihr Können demonstrieren können, dann ist es natürlich wichtiger, hier coole Design-Features zu implemetieren als darauf zu achten, was denn für Forennutzer wichtig ist. Denn dann reicht es ja aus, wenn hier ein paar Wortketten gebildet und ab und zu einmal ein Link gepostet wird.

Es gibt hier wahnsinnig viele "coole" Features wie die Nachrichten auf der Startseite, die blinkende Kopfzeile und das Drop-Down-Registroierungsfenster, die kein anderes Forum besitzt, das ich nutze. Schön schön. Dafür sind hier aber die Beiträge uninteressanter als anderswo. Wenn B! ein Forum für Rollenspieler sein soll, dann müsste hier inhaltlich mehr und vor allem interessanteres los sein.

Es ist mir doch total egal, ob B! einen responsive Style verwendet und acht verschiedene Layouts bietet, wenn hier nichts steht, was ich (egal in welchem Layout) lesen möchte...

Den Kampf um die deutschen Rollenspielforennutzer hat A! verloren. T! - und das sage ich als alter (und vormals leidenschaftlicher) A!-Nutzer - hat den viel besseren Content, viel bessere Kontakte zu Händlern iund Verlagen und ist deshalb für mich als Interessierten viel ergiebiger. Auch in den Verlagsforen - die traditionell technisch immer hinterherhinken - ist für mich mehr zu finden als hier.

Ich denke, dass man vielleicht nicht nur die technische Seite dieses Forums verbessern, sondern auch und vor allem überlegen sollte, wie man mehr Interesse bei den Nutzern erweckt - wenn es dafür nicht schon zu spät ist.

Vielen Dank. Rant Ende.
 
Oben Unten