Warum mögen Leute die Regeln nicht?

Dieses Thema im Forum "Earthdawn" wurde erstellt von Jadeite, 20. Juni 2010.

  1. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    Fibonaccizahlen, Erwartungswert, was gibt es daran nicht zu lieben? Sicherlich sind manche Dinge etwas gewöhnungsbedürftig, beispielsweise die Veränderungen der zu werfenden Würfel, dennoch besteht doch bei Earthdawn ein enormes Zusammenspiel zwischen Setting und Regeln welches meiner Meinung nach durch eine Konvertierung stark beschädigt werden würde.
     
  2. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Weisst du, einige von uns bevorzugen Systeme in denen man die Erfolgschancen einer Aktion im Kopf überschlagen kann. Solche, die nicht im Weg stehen anstelle von solchen, an denen die Spielwelt/System/Genrekonventionen aufgehängt sind.

    YMMV. Ich fand das Setting ziemlich interessant, aber die Regeln waren mir einfach zu fummelig.

    -Silver, hat's gerne sauber und unkompliziert.
     
  3. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Gerade das Überschlagen der Erfolgschancen wird durch den Zusammenhang zwischen Step und Erwartungswert ziemlich einfach.
     
  4. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Man darf jedes Mal erst mal dmit wegen Boni und Mali die Stufe ausrechnen und dann entsprechend Würfel raussuchen. Je größer der Würfel, desto eher kommt es auch zu extrem hohen und niedrigen Zahlen auf dem Würfel, was nicht so toll ist.

    Das teile ich, wobei ich aber das Stufensystem nicht als relevant sehe. Als relevant sehe ich z.B. Fadenweben, Matrizen, Astralsicht an.

    Das Stufensystem ist wahrscheinlich der größte Punke, warum die Leute die Regeln nicht mögen, aber es gibt noch weitere.
    In früheren Editionen konnten sich Adepten wenig individualisieren. Die Individualisierung haben sie mit der aktuellen Version deutlich erhöht.
    In früheren Editionen gab es einen deutlichen Unterschied in der Anzahl der Disziplintalente, die eine Disziplin insgesamt bekommt. Disziplintalente sind besser als normale Talente. Der Beastmaster hatte deutlich mehr Disziplintalente als jede andere Disziplin.

    Ein paar Disziplinen lesen sich toll, aber im praktischen Spiel stellt man fest, dass sie nicht so toll sind. Ein Cavalryman ist ohne sein Reittier ein deutlich schlechterer Krieger als ein Krieger o.ä. Beim Erkunden eines Kaers wird er kaum sein Reittier mit ins Kaer nehmen. Der Skyraider ist ein Barbar der Lüfte. Wie häufig sind PCs auf Luftschiffen. Warum sollte er seine Luftschiffähigkeiten überhaupt steigern, wenn er sie in Spiel fast nie braucht. Der Sky Raider ist ein schönes und stimmiges Barbarenkonzept, das ein Spieler nehmen kann, wenn er ein Barbarenkonzept in Earthdawn spielen will, was aber auch Nachteile hat, die ein Barbarenkonzept in anderen Systemen nicht hätte.
     
  5. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Ich gehe insgesamt von der Situation der dritten Edition aus. Ich argumentiere ja auch nicht mit AD&D wenn ich versuche die vierte D&D Edition zu kritisieren. Gerade bei den Disziplinen hat sich in der dritten Edition viel geändert, zum guten hin wie ich meine. Und meine Kritikpunkte am Stepsystem sind durch die Veränderung von Step 14 insgesamt weggefallen.
    Das nicht jede Disziplin in jeder Situation gleichstark ist halte ich eher für ein Feature als für einen Bug. Ähnliches gilt für die Tatsache, dass es nicht jedes D&D Konzept 1 zu 1 in Barsaive gibt.
     
  6. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Die Dritte Edition hat sich in Deutschland aber noch nicht flächenmäßig durchgesetzt. Man trifft wohl mehr auf die älteren deutschen Editionen.
     
  7. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Bei der restlichen Kritik gebe ich Dir recht, aber hier sehe ich eher einen Fehler in der Umsetzung als im Setting. Einen Kaer-Crawl betrachte ich nicht als das Default-Szenario von Earthdawn. Und ja, ein Cavalryman und ein Skyraider haben in bestimmten Situationen Nachteile - aber das ist nur ein Problem, wenn Du diese bestimmten Szenen zum Standard erklärst. In unserer ED-Runde haben wir unseren Skyraider zum Anlaß genommen, uns ein Luftschiff als Basis zuzulegen, unserem Archer und Wizard hat das nicht geschadet, der Beastmaster konnte sich auch mit Flugtieren befassen und bei Reittieren hatten wir mitelfristig auch was fliegendes im Auge. Und für unseren Weaponsmith haben wir auch noch 'ne Schmiede untergrbracht - Elementarmagie macht's möglich.
     
  8. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Ich betrachte Caers als wichtige Bestandteile des Earthdawn Settings. In wie es Caer Crawls gibt liegt beim jeweiligen SL.

    Insgesamt nette Idee. Das kannst Du aber auch erst wenn du legendären Status erreicht oder entsprechend viel Geld hast. Bis dahin muss der Skyraider auf dem Boden (der Tatsachen ;) ) bleiben.
     
  9. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Das schöne an RPGs ist ja, dass Du Herr über das Setting bist. Wie oft definieren sich Helden dadurch, dass Ihnen das Schicksal etwas in den Schoß fallen läßt, was eigentlich zu groß für sie ist? Bei uns war's das Luftschiff. Auch zuvor waren wir eigentlich regelmäßig auf Luftschiffen unterwegs, meist im Tausch gegen unsere Kampfkraft.

    Aber worauf ich hinaus will ist, dass man sich halt auch hier eben Gedanken über ein Gruppen- und Kampagnenkonzept machen sollte. Als unsere originäre Zusammensetzung feststand (Luftpirat, Schütze, Waffenschmied und Zauberer) war klar, das ein eigenes Luftschiff elementares Ziel unserer Kampagne sein würde. Wenn natürlich Kampagne und Charaktere nicht zusammenpassen, hast Du immer Probleme. Und immerhin gibt es bei ED keine Konzepte, die sich pauschal gegenseitig behindern, wie z.B. ein Paladin und ein Dieb.
     
  10. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Ich weiss garnicht was ihr alle mit dem Cavalryman habt, meiner hat sein Reittier einfach in Kaers mitgenommen (gut, war auch ein Windling mit Zoak :D)
     
  11. Dealgathair

    Dealgathair Guest

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Schlechte Ausgangslage. Aktuelle deutsche Version ist die 2nd Edition.
    Diese Ausgabe ist im großen und ganzen mit ED 1 kompatibel und bietet nach Einschätzung vieler
    kaum oder keinen Mehrwert. Deshalb ist auch die Erste Edition noch im Gebrauch.

    Deshalb:
    Willst du über Earthdawn und seine Regeln disputieren oder über Earthdawn THIRD EDITION?
     
  12. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Sorry, aber ED 3 ist die aktuellste Version und des weiteren auch um einiges besser als die erste Edition ;)
     
  13. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Ich halte es auch für reichlich sinnlos, ein Regelwerk auf Basis der alten Regeln zu diskutieren. What's the point? Offensichtlich hat der aktuelle Verlag ja eingesehen, dass man nochmal was überarbeiten sollte.
     
  14. Dealgathair

    Dealgathair Guest

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Games-In hält an der 2nd Edition fest. :):rolleyes:

    Zu den neuen Regeln kann ich nur die Meinung eines Freundes wiedergeben:
    Die THIRD EDITION bildet regelseitig die Disziplinen nicht so ab, wie sie im Fluff beschreiben werden.
    Die Regeln gehen - auch in der Kampfbewegung - weg von dem, was er an Earthdawn schätzen gelernt hat.
     
  15. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Kann ich so nich bestätigen
     
  16. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    In vielen Punkten hält GamesIn auch noch an der ersten Edition fest, man denke nur an das Kompendium. Wenn man bedenkt, dass auch LRG Earthdawn niemals offiziell eingestellt hat würde ich auch von GamesIn nicht mehr sonderlich viel erwarten. Ein beträchtlicher Anteil der Fans ist in den letzten Jahren zunächst zur Classic Edition und dann zur (meiner Ansicht nach exzellenten) Third Edition übergewechselt.
    Aber vermutlich ist auch in diesem Forum ein Thread wie 'Earthdawn 3 kein Earthdawn mehr?' notwendig.
     
  17. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Dafür gibt es wohl keine Zahlen, sondern das wird wohl nur eine Beobachtung sein.

    Die Classic oder die 3E Bücher gibt es nur auf Englisch, was eine Hürde sein kann.

    Earthdawn hat im Englischen das Problem, das fast jede Edition einen anderen Verlag hatte. Die erste Edition ist die auf der sich der "Ruhm" von Earthdawn begründet. Als Fasa unterging und LRG Earthdawn übernahm, haben sie u.a. mit den Illustrationen nicht den Geschmack der alten Fans getroffen, zusätzlich konnten oder wollten sie nicht viel Geld ins Marketing stecken.

    Über die Verbreitung von Earthdawn Büchern, die über Lulu gedruckt sind, brauche ich wohl nicht viel zu sagen.
    3E hat die Chance Earthdawn wieder populärer zu machen, aber als Indie-Verlag mit IIRC inzwischen Mongoose als Vertrieb müssten sie die alten Fans wieder aktivieren, die inzwischen entweder andere Systeme spielen oder ganz aufgehört haben.

    Da GamesIn nur die Lizenz für die 2nd Edition hat, wird es von GamesIn nur 2nd Edition Bücher geben.
     
  18. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Im Gegensatz zu LRG hat GamesIn auch für die alten Bücher die Lizenz. Und sie mögen zwar die Lizenz zur zweiten Edition besitzen, nutzen sie allerdings nicht (Stichwort Kompendium). Es wäre erfreulich wenn Earthdawn einen fähigen deutschen Lizenznehmer bekommen würde (möglicherweise ergibt sich da ja noch was). Andererseits ist die deutsche Übersetzung ohnehin übel genug um ihr nicht hinterherzutrauern.
    Was die Illustrationen der zweiten Edition angeht, wessen Geschmack haben die denn bitte getroffen? Leuten die auf Poser und schlechte Fanart stehen?
     
  19. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Genau das ist das Problem. Welche Lizenzen GamesIN für deutsche Earthdawn Produkte wie lange noch hat, weis ich nicht. Solange sie die haben, wird es in Deutschland wohl nur das deutsche Earthdawn von GI geben. Zusätzlich kommen die Übersetzungen auch extrem spät.
     
  20. Hooligan

    Hooligan Kaerbewohner

    AW: Warum mögen Leute die Regeln nicht?

    Seit Erscheinen der 3. Edition wurde immer wieder nachgefragt, ob es die 3. Edition auch auf deutsch geben wird.
    Die Antwort war jedesmal: Man muß sehen.
    Nach den Aussagen scheint mir Games-In für eine Übersetzung erster Ansprechpartner zu sein, aber ob da was läuft bleibt offen.
    Und ob Games-In an der 2. Edition festhält ist genauso offen. Seit die dritte erschienen ist, haben die doch noch gar nichts herausgebracht...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Regeln, DU oder SIE Rund um Rollenspiele 31. Juli 2009
Leute, Leute, schreibt Texte! Das Rollenspiel-Wiki 16. Februar 2007
Möge der Saft mit Euch sein! Mitglieder 1. April 2006
Warum? Schreibstube 18. Juli 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden