Würdet ihr so was Spielen ?

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
Würdet ihr so was Spielen ?

Nach dem ich mal wieder mit Spielern meines sich seit Ewigkeiten (über 10 Jahren) in Ausarbeitung befindlichen Fantasie Szenario getroffen hatte, meinten diese das sie auch Genre mal die „Monsterseite“ Spielen würden.

Ganz besonders eine „Kultur“ von „Schweins-Tiermenschen“ die sich im laufe der Originalchronik von „Kill on Sight Monstern“ zu einer eigenen Stammeskultur mit relativ komplexer Sozialkultur und eigener Geschichte entwickelt hat.

Die „Warthorks“ sollten ursprünglich in der Spielwelt die Rolle von Trollen übernehmen haben aber inzwischen eher einen Aspekt von einer „Indianerkultur“ mit verschieden Untergruppierungen (Waldvolk, Bergstamm, Sumpfvolk) entwickelt.

Während die Menschheit die Dominante Spezies orientiert am Übergang zum Hochmittelalter (Mit vielen Frühmittelalterlichen Aspekten) darstellt und ganz langsam aber sicher im Kampf gegen die Natur die Oberhand gewinnt sind die Warthorks eine Spezies die immer tiefer in die noch unbesiedelten Regionen zurückgedrängt wird. (Die Wälder der Spielwelt sind rissig und ab ungefähr 3 Tagesreisen Waldeinwerts beginnen die Stammesgründe der Warthorks, wo die Menschheit sich jedoch nur selten hin begibt da die meisten Menschen (zu recht) angst davor haben sich zu tief in die Wälder zu wagen.
Jetzt sind die Allermeisten Stammesgebiete jedoch von allen Seiten von Siedlungen eingeschlossen.
Ein Warthork ist zwar gut doppelt so stark wie ein Mensch, aber zahlenmäßig sind sie so gnadenlos unterlegen das die Persönliche Streitmacht der meisten Kleinadliegen eine Sippe von maximal 20 Iduviduen im alleine ausmerzen könnte.
Zudem kommt hinzu das auf Offenen Land ein Warthork schneller von einigen Bogenschützen zu einem Nadelkissen verarbeit würde als er grunzen kann.

Vorstellen kann man sich Warthorks wie einen Aufrechtlaufenden Wildschweinkeiler jedoch noch etwas größer (ca. 2,30 Meter), Sie sehen etwas schlechter als Menschen, können anatomisch bedingt einige Laute der menschlichen Sprache nicht ausbilden und daher die Menschlich Sprach in der Regel auch nicht Sprechen weshalb die meisten Menschen sie nur für dumme Tiere halten (Auch wenn sie Felle und Leder bearbeiten und auch einfache erbeutet menschliche Gegenstände nutzen können … oder einen nutzen dafür finden.)
Eine Weiter Besonderheit:
Die Warhorks sind auf 2 Beinen etwa genau so flink wie Menschen, können jedoch auch auf allen Vieren laufen und so noch ein wenig Schneller aber vor allen Ausdauernder Laufen.

Die Warthorks sind sich bewusst das sie einzelne Menschen zwar mit Leichtigkeit überwältigen könnten aber als Volk keine Überlebenschangse hätten wenn sie die Menschlichen Völker gegen sich aufbringen würden und haben daher in ihre Stammesregeln ein „Halte dich von den Stammesplätzen der Menschen fern“. (Haben jedoch auch sehr selten kontackt zu den letzten Menschlichen Naturvölkern und Barbaren welche sich vor der selben Problematik sehen.

Die Spielwelt bietet dank zahlreicher intelligenter und semiintelligenter einzigartiger Kreaturen und von der Menschheit ebenfalls verdrängter Völker von Prinzip her auch genug plot mit der Menschheit als (Fast) reines Kill on Sight Volk.

Um jetzt auf die Eingangsfrage zurück zu kommen, würden auch andere Spieler als jene welche die Spielwelt schon seit Jahren kennen und selbst aktiv mitentworfen haben prinzipel auch mal ein (Durch die Menschheit) vom Aussterben bedrohtes Tiermenschen Volk spielen ?

(Bis jetzt gibt es weder Regeln für Warthorks als SL noch ist die Kultur für ein Spielerfolk niedergeschrieben, es war bis jetzt nie über den "Mehr Interaktion als Draufhauen" Status hinaus.

PS:
An alle die hier Parallelen die hier parallelen zu Werwolf die Apokalypse sehen: Die Warthork sind einem einzelnen Menschen nicht ganz so genadenloss überlegen wie ein oWoD W.Wolf sie sind jedoch immer noch deutlich Stärker teilen also mehr aus und stecken auch mehr weck, völlig unbesiegbar sind sie jedoch nicht. Von der Thematik gibt es am ehesten noch Paralen zu einer Red Talon only Runde.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Nein. Das liegt aber keinesfalls an der Stellung dieser Schweinemenschen innerhalb der Welt, sondern weil ich die Rasse an sich für extrem langweilig erachte - zumindest von der Beschreibung, die du hier geliefert hast.
 

Shadom

Brony
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ja ich würde es spielen wollen (rein vom Setting das man hier lesen kann).
Es wäre nicht der Traum meiner schlaflosen Nächte aber hört sich nach einer schönen guten Kampagne an.
Allerdings wäre bei mir Bedinung (spiele meistens etwas epischer), dass man in der Kampagne auch was reißen kann. Also einen wechsel vornehmen. Vielleicht wird starke Magie bei den Warthorks entdeckt, die die Menschen grade so abwehren kann? Vielleicht entwickeln die Warthorks eine Guerrilla Taktik, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzt und sie so durch psychologischen Sieg fertig macht? Vielleicht wissen sie von Monster XY, dass ihr Volk vor Äonen eingesperrt hat und lassen es in einer Menschensiedlung frei?

Ich meine nicht, die Kampagne auf Schienen zum Sieg der Schweinchen führen, sondern eben 1-2 Möglichkeiten einbauen und auf Ideen der Spieler positiv reagieren selbst wenn sie nicht immer PERFEKT sind.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Nein. Das liegt aber keinesfalls an der Stellung dieser Schweinemenschen innerhalb der Welt, sondern weil ich die Rasse an sich für extrem langweilig erachte - zumindest von der Beschreibung, die du hier geliefert hast.
Was bis jetzt darab liegt das sie im Spiel nie intersanter als: "Kann ich verhandeln oder muss ich mich Prügeln" sein musten.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ja ich würde es spielen wollen (rein vom Setting das man hier lesen kann).
Es wäre nicht der Traum meiner schlaflosen Nächte aber hört sich nach einer schönen guten Kampagne an.
Allerdings wäre bei mir Bedinung (spiele meistens etwas epischer), dass man in der Kampagne auch was reißen kann. Also einen wechsel vornehmen. Vielleicht wird starke Magie bei den Warthorks entdeckt, die die Menschen grade so abwehren kann? Vielleicht entwickeln die Warthorks eine Guerrilla Taktik, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzt und sie so durch psychologischen Sieg fertig macht? Vielleicht wissen sie von Monster XY, dass ihr Volk vor Äonen eingesperrt hat und lassen es in einer Menschensiedlung frei?

Ich meine nicht, die Kampagne auf Schienen zum Sieg der Schweinchen führen, sondern eben 1-2 Möglichkeiten einbauen und auf Ideen der Spieler positiv reagieren selbst wenn sie nicht immer PERFEKT sind.
Ja so was ähnliches haben die Viecher bis auch gemacht, sie verschanzen sich auf ihrem Gebiet und legen hinterhalte, zudem hat das Volk "Schamanen" die mindere Magische fähigkeiten, (Keine Kampfmagie, eher Weissagung) haben.
 

Shadom

Brony
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ja aber das müsste für eine Kampagne eben gepimpt werden. Ich will im Lauf der Verhandlungen zumindest die echte Chance auf Besserung und nicht nur auf Status Quo Erhaltung haben.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ja aber das müsste für eine Kampagne eben gepimpt werden. Ich will im Lauf der Verhandlungen zumindest die echte Chance auf Besserung und nicht nur auf Status Quo Erhaltung haben.
Ja das steht ausser frage.

Mir geht es eher darum ob ich energie in den Aufbausbau zum SC Volk stecke, bis jetzt haben sie sich vom aus dem Gebüsch springenden Monster (Eben einfach aus dem grund das SC's gerne mal Monster totschlagen) zum NSC Volk mit eigener Motivation gemausert was auf dauer interesanter, weil man es mit Gegenspielern zu tun bekommt deren Gründe man durchaus nachvolliehen kann, als einfach nur Monster zu prügeln weils eben Monster sind.
Vorallen werden die Leute welche die Viecher auch spielen wollen zumindest dieses Jahr nicht mehr zur Selben zeit am selben Spieltisch sitzen.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Mir geht es eher darum ob ich energie in den Aufbausbau zum SC Volk stecke, [...]
Damit ich das verstehe: du hast eine Gruppe, mit der du in diesem Setting spielst, die aber nicht häufig zusammenkommt. Die (anderen) Gruppenmitglieder wollen diese Schweinerasse spielen und nun fragst du Außenstehende, ob sie auch Interesse am Spielen dieser Rassen hätten, um für dich zu klären, ob du Zeit in eine (weitere) Ausarbeitung der Rasse investieren sollst?
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ich würde das NICHT spielen wollen, weil Warthog: The Oinking genauso LANGWEILIG klingt wie Werewolf: The Buttkicking-Superhero-with-Furs-Powertripping.

Es sieht aus wie Werewolf im Schweinekostüm. Es hat NICHTS wirklich Neues - bis auf das Schweinekostüm. Und man bekommt ausgesprochen OFT durchgekaute "Konfliktlagen" vorgesetzt, die man eben auch woanders so findet - nur eben nicht im Schweinekostüm.

Mal ein Tipp: Wie man Tiermenschen (Hundemenschen, Bärenmenschen, Affenmenschen, Katzenmenschen und auch Schweinemenschen) INTERESSANT in ein Setting einbettet, das zeigt "Gaslight - Victorian Fantasy" von Battlefield Press. Dort hat man in einer viktorianischen Gesellschaft einen Haufen einst von Dr. Moreau erstmals "geschaffener" Tiermenschen, die sich aber inzwischen selbst vermehren und entwickeln können. Diese stellen weltweit von den herrschenden Kulturen praktisch überall empfundene, rechtlich benachteiligte UNTERMENSCHEN dar (sind ja auch keine "richtigen" Menschen). Sie kommen sogar in vielen Ländern nach den Negern und Frauen! - Und DAS zu spielen, das ist mal WIRKLICH eine interessante Herausforderung.

Schau es Dir mal an. Es ist so VÖLLIG ANDERS als Werschwein: Das Trüffelsuchen.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Damit ich das verstehe: du hast eine Gruppe, mit der du in diesem Setting spielst, die aber nicht häufig zusammenkommt. Die (anderen) Gruppenmitglieder wollen diese Schweinerasse spielen und nun fragst du Außenstehende, ob sie auch Interesse am Spielen dieser Rassen hätten, um für dich zu klären, ob du Zeit in eine (weitere) Ausarbeitung der Rasse investieren sollst?
Also ich kenn ja meine Pappenheimer... wenn sie wieder zusammenkommen (Was wohl vor dem Frühjahr schlecht aussieht) gibt es 2 von 5 die da aktiv bock drauf hätten, die andern (Dennen recht egal ist was sie spielen) aber mitziehen und dann gibt es eine etwa 50:50 Wahrscheinlichkeit das sich dieses Experiment durchsetzt oder nicht. (Diese Leute haben eben teilweise selber recht schnell die schnauzte von ihren eigenen Ideen voll)

Zeitgleich überarbeite ich jedoch die gesamte Spielwelt und zwinge mich grade einige Eckdaten schriftlich niederzulegen. (Was auch zu dem "Eine Religion Schreiben" Fred in Selbstentwickelte Rollenspiele geführt hat), und jetzt spiele ich mit dem Gedanken diese Viecher spielbar zu machen.
Die Konsequenz daraus währe: Entweder ich überarbeite die Spielwelt so weit das Warthorks dort soweit eingebunden sind das man sie auch in einer Runde zusammen mit Menschen Spielen könnte.... Was der Grundidee dieser Mistviecher und ihrer in der Welt etablierten Rolle von Grund auf widerspricht.... oder Ich mache ein im Prinzip vollkommen anders Spinnoff Szenario auf ... bei dem ich 60% bis 80% meiner Arbeit nicht nutzen kann.
Von Meiner Warte aus habe ich zwar etliche Abenteuer und Motivationsideen für Warthork Spieler Charakter und hätte auch Spaß daran so was zu leiten… … aber wenn es nicht schon wieder ein –Betastadium- Szenario werden soll (Was ich in der Spielwelt ja grade zu ändern versuche, da früher sich auch im Laufenden Szenario dinge verändert haben) muss ich da sehr viel Arbeit rein stecken.

Und wollte auch mal die Meinung andere Rollenspieler dazu hören die... weit weniger Spielgruppentechischen Inzest treiben als meine Pappenheimer welche noch nicht mal auf die Idee kommen würden sich mal in Foren um zu höhren oder gar Leute in die Runde laden welche sie nicht seit jahren Out of Game kennen. --- Aber dass ist wieder ein Thema für sich ....

@ Zornhau :
Klar ist eben bis jetzt ein NSC Antiprotagonisten Völkchen das sich bis jetzt auch nicht zum Spielen eignete (Alleine schon deswegen weil A: Ein einzeler Schweine Mensch viel zu Überpowert an Physichen vorteilen ist.... B: der "Klassische" Warthork nicht wirklich vernümpftig mit Menschen ineteragieren kann, ausser durch Kampfmanöver.
 
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Bin mir nicht sicher, aber vllt gibt das hier...
Goblins - Life through Their Eyes
...dir ja etwas weitergehende Inspiration (unterhaltsam ist es IMO allemal).

Zur generellen Frage: Solange die Kampagne sich nicht nur an dem Konflikt und der Stellung der Schweine in der Welt aufhängt (das wäre sehr einseitig), kann ich mir sowas prinzipiell interessant vorstellen. Hängt halt davon ab, wieviel individuellen Flavor man in den eigenen Char packen kann.
Daher von meiner seite das Fazit: ob sich dein Aufwand lohnen würde, könnte ich dir erst sagen, nachdem du ihne betrieben hast und ich das Ergebnis beäugen konnte. Und zum gewissen Teil hängt es eben auch immer an den jeweiligen Spielern und ihren Charakteren, also daran, was sie aus deinen Vorgaben machen (können).
 

yennico

John B!ender
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Das Hauptproblem an der Rasse sehe ich, dass alle Spieler diese Rasse spielen müssen, denn sie lassen sich in eine normale Abenteuergruppe nicht integrieren. Ich würde sie nicht spielen wollen, da sie mir von der Beschreibung her fast wie verkappte Orks ohne Expansions/Kampfdrang vorkommen.
 

URPG

Blwargh!
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

"Monster" spielen an sich? Machen wir, wann immer wir Lust drauf haben, und warum auch nicht? Auch bei "bösen SC" und solchen Sachen sehe ich keinerlei Problem. Ob man *diese* Monster spielen will... na, deine Leute haben danach gefragt oder?

800000 Scoville? Wieviel habt ihr davon gegessen?
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Out of Character
800000 Scoville? Wieviel habt ihr davon gegessen?
Out of Character

Ach so das is mein aktueller Signatur Event. es waren 5 Stuffen von 5000 Scovill (Also normaler Tabsko) bis zu 1.5 Millionen Scovill. jeweils 4 Löfel. leider hat nach der 4 Stuffe der Sanidinst das Wettessen beendet. mehr als 1Milion Sc. kann der Menschliche Körper eh nicht mehr von höhern dosirungen unterscheiden aber der Kreislauf geht böse nach oben.


On Topik:
Die Schweine sind ja nicht auf eine "Klassische Weise böse" eine duale Moral mit einer Gut & Böse unterscheidung ist nich
 

Tharbad

Gott
AW: Würdet ihr so was Spielen ?

Ich muss spontan an RuneQuest Trollpack und Trollgods denken – aber die sind noch deutlich abgedrehter. Aber vielleicht mal interessant rein zu schauen.

PS: Eine Kaufempfehlung ist das nicht, das meiste ist ohne Glorantha-Hintergrundwissen nicht verständlich ;)
 
Oben