• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Von dummen Spielern und wie man sie retten könnte

Luscinia

*meow* I'm a Dragon :3
Hallo liebe Community :)
Ich wende mich mit einem kleinen Problemchen bezüglich meiner Gruppe an euch, da ich selber nicht genau weiß, wie ich reagieren soll... :/

Zur Gruppe:
Wir spielen in Los Angeles, bevor die Asiaten angeschwemmt worden sind. Die SC sind allesamt SabatSpatenkinder, welche gezeugt wurden, um die Stadt leichter zu unterwandern. Aufgrund eines Feuers in der Zuflucht sind die Erzeuger umgekommen (die SC hatten die Möglichkeit sie zu retten... aber es nicht geschafft). Also sind es noch 5 newbies und ein Malkavianer antitribu Priester. Okay, soweit so schlecht.

Der Auftrag:
Unterwandere die Anarchen, spiel die Infos deinem Rudelpriester zu, der das ganze auswertet und an die höheren Ebenen weiterleitet. (Ja, wir haben eine Sabbat-spionagecampagne aufgezogen...^^")

Das Problem:
nachdem sie einer Spur verschwundener Caitif nachgejagd sind, die Ursache gefunden und eliminiert haben, hätten sie eigentlich das Vertrauen eines wichtigen Anarchen-Gangführers erworben. Salvador, Leader der Gang El Hermandad.
Meine Spieler hatten sich auch eigentlich darauf geeinigt, dass sie Caitif sind (ihre Clans wurden beim erstellen einfach aus den prominentesten Sabbatclans ausgewürfelt, um das Wirrwarr der Spatengeburt besser darzustellen - und weil meine Spieler sehr sehr eingefahren in ihrer Clanswahl waren und mal was neues verlangten). Nunja, Salvador fragt sie, wer sie eigentlich sind. *Betretenes schweigen* ...

"Jones Tucker, isch glob isch sein 'n Brujah oda wie dat heißen tut!", platzt es dann hervor. Okay. Spieler spielt einen Hillbilly mit Int 1. Passendes Charplay. Gut.

"Ich bin Xao Wue, mein Clan wurde, glaube ich zumindest, Lasombra genannt. Doch meinen Erzeuger kannte ich kaum...", sprach sie mit hochtrabend bedeutungsschwangerer Stimme. Sie spielt seit Jahren Vampire. Sie hat eigentlich Ahnung... WHY? *sich in die Ecke setzt zum weinen*

"Öh, keine Ahnung was ich bin, aber ich kann das *setzt Serpentis 2 - Natternzunge ein und züngelt vor Salvador rum*", sagte der Spieler, der zum ersten mal Vampire spielt und der, wie sein Char, keine Ahnung von nichts hat.

Die Frage:
*sprachloses entsetzen meinerseits* Ich meine... warum? Warum tun sie mir sowas an? Eigentlich müsste Salvador direkt auf sie losgehen. Aber, was kann ich tun?
Hat irgendjemand eine Idee, wie Salvador reagieren könnte, ohne die Chars direkt zumzubringen? Ich meine, Caitiff sind ja bekannt dafür, spontan Diszis auszubilden und die Setiten waren ja mal in LA aktiv, ein Setitencaitiff wäre erklärbar. Für den Char und Spieler spräche auch, dass er das ganze so offen gezeigt hat. Niemand der ein bissl Grips besitzt würde das sonst tun. Das Problem ist die dumme *Schimpfwortliste einfügen* Lasombraspielerin. Wer glaubt denn den SC das zuuuuuuuuuuuufällig ein Lassi antitribu und ein Setiten 'Caitiff' zusammen rumhängen und der Sabbat steckt nicht dahinter... oder?
Für Anregungen und Ideen allerart bin ich dankbar (ja, ich gebe zu, ich will die SC schon so ein bisschen retten... wären sie weiter in der Geschichte, wäre es sehr einfach den Char zu tauschen, aber an diesem Punkt.. meh warum tun sie mir sowas an? Q-Q)

Danke das du den ganzen Text bis hier hin gelesen hast und einen schönen Tag dir noch,
Luscinia
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Die beste Lösung wäre vielleicht, den Spielern kurz mal das Problem zu erklären. Anschließend könnte Salvatore sie ja auch erstmal gefangen nehmen und verhören. Was für die Spieler spricht ist, dass vermutlich kein Sabbat-Spion so doof wäre, die Tarnung sofort beim Feind-Kontakt aufzubrechen...also kann es ja durchaus sein, dass Salvatore einfach annimmt, das sind tatsächlich irgend welche Caitiff-Neulinge, die planlos sind und vielleicht denken, sie wären in einer Sabbat-Stadt. Das wäre dann auch die Show, die ich an Stelle der Spieler jetzt fahren würde...so tun, als wäre man ein Haufen dussliger Clanloser, die nicht wissen, wer die Macht in der Stadt hat und so tun, als wären sie halt vom Sabbat. Aus Angst.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Hat irgendjemand eine Idee, wie Salvador reagieren könnte, ohne die Chars direkt zumzubringen?

Ganz einfach:

1. Er könnte gar nicht wissen was das bedeutet. Die Welt der Dunkelheit ist ein großer Ort, viel seltsames passiert da. Die wenigsten Neugeborenen haben das Wissen der Spieler, die ja gerne auch ingame die Anführer der Tal'Ma'Hera benennen können - tatsächlich haben die meisten nur eine sehr begrenzte Vorstellung von dem was es an "Clans" gibt. Die Camarilla (und die Anarchen sind Kinder der Camarilla) hat keine Schulung in Clanskunde für Frischlinge, so dass die Chance hoch ist das er nicht einmal weiß was ein "La Sombra" ist. Die Kraft mit der komischen Zunge kann noch leichter unbekannt sein, Wissen über fremde Disziplinen ist noch weniger verbreitet. "Salvador" könnte daher mit den Schultern zucken, etwas über "dämliche Neugeborene, es gibt doch nur 7 Clans!" murmeln und zur Tagesordnung übergehen.

2. Wenn er etwas mehr weiß, dann könnte er sich lachend die Hände reiben und versuchen die Situation auszunutzen... Offenkundig stehen da vor ihm Vollidioten, denen nicht bewusst ist, was ihre Clanszugehörigkeit überhaupt BEDEUTET! Ein Lasombra, der seinem Clan durch die Lappen gegangen ist! Das wäre doch ein toller Propaganda Stunt, wenn man den dafür begeistern könnte den Anarchen beizutreten...

3. Es ist ihm scheißegal - er ist ein Anarch, jeder Vampir darf unabhängig von den Sünden seiner Väter leben. Wenn sich da also Setiten und Lasombra bei ihm melden, dann heißt dass, das die Anarchen Idee Schule macht. Willkommen bei uns, jeder kriegt nur das was er sich selbst erarbeitet, aber woher ihr kommt ist mir Wurst.

4. Er lässt es darauf ankommen und will den Sabbat mit seinen eigenen Waffen schlagen, indem er der Bande jetzt falsche Informationen füttert und mal schaut ob man daraus nicht Kapital schlagen kann...

"Umbringen" ist auch ingame die unwahrscheinlichste Lösung für einen Anarchen.
 

SchwarzerHerzog

Wiedergänger
Der Kerl hat Politics 5 - und ist auch insgesamt eher auf der social - Ebene unterwegs. Also alles in allem kein "Ich kill sie!".

Aber ich nehme mal die Fakten:
Lasombra - gibts auch einige bei den Anarchen - vielleicht der Grund warum deine Spielerin das gesagt hat. Wenn sie noch anhängt " und ich mag ihn auch nicht" ist spätestens an der Front erstmal alles ok.
Der Setit - sofern der Garcia den überhaupt erkennt, kann den sowohl für einen Setiten halten oder auch für einen Gangrel (Unwissenheit). Dann ist alles ok. Dass er den für einen Jünger des Lichts hält ist eher unwahrscheinlich, da die Truppe eher unbekannter Art ist.

Einen Gangrel und einen strunzdummen Brujah würde man jetzt eher nicht zur Spionage einsetzen - ein guter Grund für Garcia die als für "merkwürdig" aber "vertretbar" zu halten.

Also: Don't panic :)
 
...oder vielleicht auch einfach mal außerhalb des Spiels mit den Spielern reden. Gerade wenn da teilweise Frischlinge dabei sind kann man die auch eine Probe machen lassen und je nach Erfolgsgrad darauf hinweisen was es nach sich ziehen könnte wenn sie so antworten wie sie es vorhaben. Bei Neulingen besteht halt eine gute Chance das dort der Charakter vielleicht mehr über die Welt weiß als der Spieler selbst.

PS: Und es kommt nicht gut seine Spieler als Dumm zu bezeichnen. Gerade wenn dort Neulinge dabei sind die es nicht besser wissen können.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Der Kerl hat Politics 5 - und ist auch insgesamt eher auf der social - Ebene unterwegs. Also alles in allem kein "Ich kill sie!".

Ich habe den Link noch gar nicht gesehen - Jemanden zu töten hätte er mechanisch wohl auch erhebliche Schwierigkeiten mit, so wie ich das sehe... (Ausserdem hat der Menschlichkeit 7!)

Aber: Noch ne Idee - 5. der Mann ist offenkundig ein Verräter. Warum sollte er nicht ganz offen das Thema ansprechen und auch mit dem Sabbat Geschäfte machen? Wer sich an die Kue-Jin verkauft, könnte auch mit dem Sabbat Deals machen.

Zudem: 6. Wenn ihm da ein Rudel von 3 - durchaus aus kampfkräftigen Clans stammenden - Vampiren gegenüber steht, dann kann man auch die eigene Unterlegenheit einpreisen und sich zum Ziel machen die Charaktere ersteinmal GLAUBEN zu lassen alles wäre in Ordnung, um dann später zuzuschlagen...
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
Naja, wer als Spatenkopf anfängt muss nunmal damit Leben das man sogut wie kein Wissen über Clans, Disziplinen, Stereotypen etc. hat. Vllt hättest du 1-2 Jahre Downtime vergehen lassen sollen um den Charakteren das beizubringen was sie wissen sollen.
 

Brameier

Kainit
Gute Antworten :)

Die Sache würde ich gar nicht nicht so problematisch hoch aufhängen. Es hat auch was mit deinen eigenen Erwartungen zu tun.

Du hast einen neuen Vampire-Spieler in der Runde > Er braucht Unterstützung und Welpenschutz... ;-)
Und auch wenn man erfahrener Spieler ist, hat man immer mal wieder Momente, wo man situativ seltsam entscheidet und nicht immer 100% dabei ist. Etwas Humor und OT Gespräche in der Runde schaden nicht... Manchmal müssen Fünfe auch mal gerade sein. Generell hat man zudem immer die eigene Sicht auf die beschriebenen Dinge und daher noch ganz andere Gedanken im Hinterkopf.

Du scheinst den Anarchen Anführer Salvador vertrauenswürdig rübergebracht haben, so dass die Charaktere ihm als neuen und mächtigen Verbündeten stolz ein paar Dinge präsentierten.
Das passt doch auch - immerhin hat der Typ Präsenz 5! Wenn der sie freundlich nach ihrer Vergangenheit und Zielen fragt, werden sie seiner Präsenz sicher nicht standhalten können...

Ganz frische Vampire, die als Spione losgeschickt werden, sollten vielleicht besser nichts über ihren Auftrag wissen... In der Geschichte sind sie aber mit vollem Wissen Spione und kennen ihren Auftrag. Eigentlich sind die Charaktere dafür zu unerfahren.

Aus meiner Sicht liegt folgende Grundsatzentscheidung für dich als SL an: Soll der Boss Salvadore die ganze Sache bemerken oder nicht?
Er könnte im ersten Fall z.B. den Sabbat über die Charaktere ausspielen (z.B. mit falschen Informationen füttern). Oder Salvatore bemerkt halt nichts, was den Spielern vermutlich mehr Spass machen würde. Im zweiten Fall könnte alles normal weiterlaufen. Ihr spielt Unterlaufen/Spionage und das Damoklesschwert des Auffliegens liegt weiter über ihnen. Hier könnte ein guter Spannungsbogen aufgebaut werden. Vielleicht schließen sie sich ja sogar aus Überzeugung den Anarchen an und wollen gar nicht mehr zu ihren Sabbat-Brüdern zurück?
Vieles kann passieren - hauptsache Spielspaß dabei. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ioelet

I am Iron Man!
Ich spiel jetzt seit wohl etwa 15 Jahren Vampire - und ich musste zweimal den Eingangspost lesen um überhaupt zu verstehen, was die Spieler da angeblich falsch gemacht haben.

Da läuft ne Gruppe Schaufelköpfe mit Ahnung von nix rum... und der SL bastelt einen Plot, der darauf aufbaut, dass die Truppe das diplomatische Gewirr zwischen Sabbat, Camarilla und Anarchen zufällig intuitiv durchschaut? Insbesondere die erfahrene Lasombra-Spielerin hat für Trennung von In- und Out-Charakter-Wissen doch eher noch ein Lob verdient.
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Wer glaubt denn den SC das zuuuuuuuuuuuufällig ein Lassi antitribu und ein Setiten 'Caitiff' zusammen rumhängen und der Sabbat steckt nicht dahinter... oder?
Daß Salvador nicht den Sabbat dahinter vermutet könntest Du vielleicht damit erklären, daß er annimmt, daß eine getarnte Sabbatvampirin sich nicht als Lasombra zu erkennen geben würde. Stattdessen würde sie dann wohl eher behaupten, daß sie z. B. Toreador sei.
 

Uriel1988

Regent von Haus und Clan
"Es gibt keine Toreador!"

Ich würde auch sagen, dass du dir da zu viel Panik machst und evtl. zu festgefahren in deiner Geschichte bist. Soetwas passiert sehr schnell mal und da hilft es von außen Ratschläge einzuholen
und die Handlungsmöglichkeiten seiner NSC nochmal zu überdenken.

Setiten machen mit allem Geschäfte, die sind nicht zwangsläufig Sabbat und da die Lasombra zugegeben hat was sie ist könnte sie auch antitribu sein.
Ich empfad es ähnlich wie Ioelet und dachte mir zuerst: "Cool ausgespielt von den Spielern"
Die sind nunmal nicht aufgeklärt worden, da kann schon einiges schief gehen bei ner Vorstellung, jetzt liegt es an dir, was der Gangführer daraus macht.
 

Stoerfaktor

Halbgott
Er könnte einfach über die Aussage lachen, ihr vielleicht empfehlen das nicht offen zu sagen und sich dann überlegen, wie er die situation in Zukunft für sich nutzen kann. Die Unerfahrenen Spinner sind für ihn im Moment keine Gefahr
 
Oben Unten