Vampire 5th Edition Logo enthüllt!

Dieses Thema im Forum "World of Darkness 5th Edition" wurde erstellt von Teylen, 23. Dezember 2017.

Moderatoren: Das Arkanum
  1. Teylen

    Teylen Kainit

    In 2018 wird, was im Schatten steht, in die Nacht hinaustreten!

    Um den Sieg in der "Most Anticipated RPG of 2018" ENWorld-Umfrage zu feiern gibt es von White Wolf ein Geschenk zu den Feiertagen:

    Das offizielle Logo der V5!
    Gestaltet von Tomas Arfert und Chris Elliott. https://www.worldofdarkness.com/v5

    Das neue V5 beschert dem original Vampire Schriftzug Spuren von Verbrauch um den Verfall der Vampir Gesellschaft zu zeigen, wohingegen der moderne Stil des Untertitels sich auf die brandneue Maskerade bezieht.
    Alles in allem soll es White Wolf Vision zur Rückkehr zur Original Vampire-Edition und den Schritt in's 21 Jahrhundert wiederspiegeln.

    V5Logo.jpg
     
    Skar und Midwinter gefällt das.
  2. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    Wieso kommt denn schon wieder ne neue version hab mir gerade erst v20 zugelegt ^^
     
  3. Teylen

    Teylen Kainit

    Weil die V20 schon 2011 erschien und das neue White Wolf wohl auch eine eigene Version haben mag :cloud:
     
  4. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    ui da war ich ja echt spät dran, ist komplett an mir vorbei gegangen, beschäftige mich erst seit kurzem wieder mit dem thema, ok dann kann ichs verstehen

    viel haben die da aber nicht gerade rausgebracht an deutschen v20 büchern

    weißt du zufällig bei wem die rechte für die alten deutschen feder & schwert bücher liegen? die wissen das selber gar nicht ^^

    liegen die jetzt bei paradox? white wolf? ulisses?

    danke jedenfalls :)
     
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    Hm, wenn sie es selber nicht wissen, würde ich vermuten das sie an White Wolf zurück gegangen sind.
    Wobei White Wolf wiederum ein Sub-Unternehmen von Paradox ist.
    Man bekommt zumindest ein Großteil der Bücher noch als PDF bei DTRPG.

    Ich hab mal auf WODnews.blog versucht die aktuelle Situation zu den deutschen Büchern zusammenzufassen:
    WODnews.blog Deutsche Bücher
     
  6. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    sie vermuten dass sie jetzt bei einem schwedischen verlag liegen, paradox ist ja glaub ich aus schweden, werden sie die wohl gmeint haben, werde die mal anschreiben ob man da noch was machen kann

    bei dtrpg gibt es schon noch einiges, werd ich mir auch mit der zeit zulegen, aber zb transylvanien bei nacht oder die chroniken dazu gibts leider nur auf englisch dort :(

    ok cool werd ich mir mal anschauen deinen blog

    danke jedenfalls
     
  7. Teylen

    Teylen Kainit

    Der schwedische Verlag ist White Wolf (faceBook, Webseite-Seite).
    Die vom schwedischen Paradox für die IP Gestaltung & Verwaltung gegründet wurden.
     
  8. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    oh ok alles klar danke!
     
  9. MaxSchreck

    MaxSchreck Halbgott

    "Alles in allem soll es White Wolf Vision zur Rückkehr zur Original Vampire-Edition und den Schritt in's 21 Jahrhundert wiederspiegeln."

    Und was heißt das konkret? Vampir Social Media? Werden Clans, Blutlinien und Kräfte gestrichen damit mehr Horror/Gothic Atmosphäre aufkommt? Hatte manchmal beim Vampire zocken schon eher das Gefühl eine lockere Runde Shadowrun zu spielen als ein Spiel, dass wirklich gruselig ist und komplexe Themen behandelt...
     
    Gochiller gefällt das.
  10. Teylen

    Teylen Kainit

    Das ist in erster Linie eine Beschreibung des Logo.

    Hinsichtlich der Fragen.
    In Bezug auf Vampire und moderne Technik wurde angedeutet das es eine zweite, säkulare Inquisition gibt, die Unterstützung von technisch begabten Magieren (Technokraten, Virutelle Adepten, Söhne des Äthers etc) erhält weshalb man sich als Vampir tendentiell eher aus Social Media und dem Netz heraus hält.
    Die Clans bleiben alle dreizehn bestehen. Wobei es im Grundregelwerk nur die ersten sieben geben wird und Sabbat Clans wie Unabhängige folgen werden. Blutlinien werden entweder gestrichen oder stark gewandelt.
    Hinsichtlich komplexer Themen sollte man sich wohl darauf vorbereiten das Aspekte wie der Nahost-Konflikt direkt thematisiert werden. Wobei es dann wiederum wohl zu einer Restruktierung kommt, so das Anarchen-Gruppen deutlich attraktiver für Spieler werden sollen. Das heißt ich denke nicht das man den "Action & Adventure"-Ansatz vollkommen verliert.
     
    Gochiller gefällt das.
  11. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    ohje das liest sich ja nicht so gut finde ich, da bleib ich lieber bei dark age bis v20
     
  12. Teylen

    Teylen Kainit

    Mal schauen was es wird.
    Ansonsten dürfte zu DA20 auch bald das deutsche Crowdfunding starten :)
     
    Gochiller gefällt das.
  13. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    wird da eigentlich nur das grundbuch übersetzt oder auch die ganzen v20 bücher die es auf englisch gibt?
    zweiteres wäre noch cooler :D

    oder waren die anderen englischen v20 bücher für v20 und nicht vda20?
    falls das der fall ist schade dass die nicht auch übersetzt wurden da gab es ja schon um einiges mehr als bei den deutschen
     
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Das kannich nicht sagen.
    Bisher wurde meist nur ein Teil der Bücher übersetzt, so gibt es auch zur V20 selbst noch einiges an Ergänzungsbänden.
     
  15. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Auf der Spiel '17 in Essen habe ich mal jemanden von Ulisses angehauen, weil ich es irgendwie merkwürdig (lies: höchst ärgerlich) finde, dass man erst mit großem Tata "Vampire" wieder zum Leben erweckt (no pun intended) und danach mehr oder minder wieder in der Versenkung verschwinden läßt, obwohl es noch einiges an gutem Material gäbe, über das sich der deutsche Markt sicher freuen würde. Daraufhin wurde mir gesagt, das es 2018 wieder ein Vampire-Crowdfunding in der Art des ersten geben soll, also mehrere Bände auf einmal. Wenn ich mich recht erinnere war die Rede von Frühjahr 2018, aber nagelt mich nicht darauf fest.
     
    Teylen und Gochiller gefällt das.
  16. Teylen

    Teylen Kainit

    Man hat auch im Tanelorn erwähnt das quasi das nächste große Crowdfunding bevorsteht.
    Mein Tipp wäre das es die DA20 wird. Vielleicht mit einem ordentlichen Vertrag was die Ergänzungsbände (Companion) angeht und ggf. das Merchandise (Tarot-Deck)
     
    Gochiller gefällt das.
  17. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Ich hoffe inständig, dass es nicht DA20 wird. Sonst geht das Schema nämlich direkt weiter wie gehabt: V20 kommt raus, gleich mal mit 3 Quellenbänden zum Hauptregelwerk... und danach kommt nichts mehr. Gar nüscht. Zwei Jahre (!) später kommt... nicht etwa endlich mal neuer Nachschub für das System, das so vollmundig wieder zurück nach Deutschland gebracht wurde (und danach wieder ein - pun intended - Schattendasein fristete), dafür aber W20, ebenfalls mit 3 zusätzlichen Quellenbänden. Same procedure as last time - es gibt keine Anzeichen dafür, dass das System noch irgendwie unterstützt wird, keine Ankündigungen o.ä..
    Auf M20 musste man dann zwar keine zwei Jahre warten, dafür gab's hier nur das Grundregelwerk.

    Ich verstehe ja, dass es Menschen gibt, die meine Vorliebe für "Vampire" nicht teilen und stattdessen lieber "Werwolf" oder "Magus" spielen. Ist kein Ding, jedem das seine. Aber mal ganz nüchtern betrachtet: Wäre es nicht sinnvoller, ein System anständig zu unterstützen und in gewissen (sprich: halbwegs regelmäßigen) Abständen mit neuem Material zu versorgen, anstatt immer wieder neue Systeme unter's Volk zu bringen und so letztlich nichts Ganzes und nichts Halbes zu haben?

    "Vampire" fühlt sich nicht an, als sei das System von Ulisses neu gestartet worden, um ein weiteres Juwel im Portfolio zu haben, sondern eher so, als habe man die Rechte von der Resterampe ersteigert (objektiv weiß ich natürlich, dass dem weiß Gott nicht so war; wir erinnern uns alle noch an die gelegentlichen Hiobsbotschaften während des Crowdfundings, weil der Rechteinhaber recht eigene Vorstellungen hatte), dann schmeisst man das Spiel auf den Markt und überlässt es sich selbst, à la "Sieh zu wie du alleine draussen klar kommst". Wenn man auf der Ulisses-Homepage nachschaut, was es denn so an Infos zur Welt der Dunkelheit gibt, dann wird der Eindruck des Kellerkind-Rollenspiels auch nicht eben zerstreut, da ist nicht der Hauch von Support zu finden (außer ich hab an der falschen Stelle gesucht).

    Von daher würde DA20 zwar ins bisherige Schema passen - einfach nochmal ein neues System raushauen, vielleicht noch ein paar Quellenbände dazu. Genießt es, Fans, denn es wird vermutlich für sehr, sehr lange Zeit das letzte sein, was man von DA20 auf deutsch hört...
     
    Gochiller gefällt das.
  18. Teylen

    Teylen Kainit

    Hinsichtlich einer Unterstützung wäre es, aus meiner persönlichen Sicht, ideal gewesen wenn Ulisses Spiele die x20 Reihe allgemein besser pflegen würde.
    Etwas das, meiner persönlichen Einschätzung nach, auch mit Blick darauf was bspw. Arkhane Asylum macht, durchaus möglich gewesen wäre.

    So wie es jetzt ist hoffe ich nur mehr darauf das DA20 überhaupt erscheint und wage zu hoffen das es ein besseres Crowdfunding als die M20 erhält.

    Nun und das man dann, später im Jahr, nach der Veröffentlichung der V5, zeitnah eine Übersetzung sowie richtige Betreuung erhält.
    Wobei ich persönlich überrascht wäre, würden nach erscheinen der V5 noch weitere x20 Bücher kommen - heißt ich wäre echt überrascht wenn es ein Deutsches C20 oder Wr20 gäbe.
     
    Midwinter gefällt das.
  19. D.Athair

    D.Athair Toxic Swine

    Nachdem sich gerade der deutschsprachige Rollenspielmarkt in den letzten Jahren erheblich verändert hat und Ulisses sich diesbezüglich - mehr als alle anderen Verlage (vgl. DSA Regelwiki, Scriptorium, Übersetzung ins Amerikanische; Crowdfunding; Lizenzen z.B. 40K; ...) - sich als fähiger Akteur erwiesen hat, könnte es auch sein, dass für die x20 nicht mehr Kundschaft zur Verfügung steht.

    Könnte aber auch sein, dass die Situation mit André Wiesler zu tun hat und sich die Verlagssituation da erheblich verändert hat.

    Was C20 und Wr20 angeht: Könnte mir schon vorstellen, dass da noch was kommt. Das abgespeckte x20-Modell scheint - wirtschaftlich gesehen - gut zu funktionieren.
    Und die Zielgruppen vom Vampire und Changeling/Wraith könnten unterschiedlich genung sein, dass V5 die CF-Kampanen nicht kannibalisiert.
     
    Gochiller gefällt das.
  20. Gochiller

    Gochiller Halbgott

    bin schon enttäuscht und hätte mir auch mehr erwartet, was ist wenn sie bei v5 das wieder nur so durchziehen? versteh schon dass der deutsche Markt nicht so groß ist im Vergleich aber hätte mir deutlich mehr erhofft von v20 und vda20
     
Moderatoren: Das Arkanum

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden