• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Vampir fangen

C_v

Mehrmotte
Ich leite momentan ja schon ne Weile ne Runde und bin mal wieder auf ein Problem gestoßen.
Im Rahmen meines Meta-Plots soll ein Charakter gekidnapped werden und von nem NPC, der später noch wichtig werden soll, gerettet werden. Jetzt hatte ich mir überlegt das der Char von nem Haufen Dünnblütigen in ne Falle gelockt wird (meine Runde war letztens etwas doll Arsch zu denen), aaaber ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob die das überhaupt packen würden. Meine Spieler haben fast alle Charaktere die entweder Geschwindigkeit, Beherrschung oder Verdunklung haben und realistisch betrachtet denke ich, dass die Charakter es fast immer schaffen würden entweder abzuhauen oder die alle zu Klump zu hauen.

Ich möchte eigtl. ungerne den Story-Hammer fallen lassen und mögliche Reaktionen der Chars nichtigen, sehe aber doch das Event als wichtig an.
Deswegen jetzt meine Frage: Wie würdet ihr versuchen nen Vampir zu fangen/in die Falle zu locken?

Zweite Idee war schon statt Dünnblütigen das von nem Rudel Sabbats machen zu lassen, die sind eh grad auf dem Weg in die Stadt und hätten wohl reellere Chancen. Ist aber die ungerne Variante weil ich mir den Sabbat bzw. den direkten Kontakt in der eigenen Stadt noch aufheben wollte.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
Die zwei einfachsten Wege, die mir spontan einfallen, wäre einmal eine Falle in Form eines Raumes mit elektrisch verriegelbaren Türen. Vampir geht rein und ehe er die Ausgangstür öffnen kann (bzw. merkt, dass diese verschlossen ist), verriegelt die Tür, durch die er eingetreten ist. Sollten natürlich Sicherheitstüren sein, die dann, sobald sie einmal zu sind, noch verstärkt werden können, indem man Sandsäcke davor stapelt, etc. Wenn der Raum (stabil vergitterte) Fenster hat, macht das den gefangenen Vampir äußerst erpressbar.

Die andere Option wäre der berühmte hölzerne Armbrustbolzen ins Herz. Oder eine Holzpatrone, sowas gibt es tatsächlich, wurde im 2. WK als Übungsmunition verwendet.

Der erste Vorschlag wäre auch von thin bloods umsetzbar, der zweite eher was für Jäger.

Andererseits, schon mal überlegt, von den Dünnblütigen welche tagaktiv zu machen (das gibt es doch, oder?)? Dann müssen sie nur dem Char folgen, bzw. auf anderem Weg seinen Unterschlupt ausfindig machen und können ihn, ggf. mit Unterstützung von Ghulen tagsüber überwältigen.
 

C_v

Mehrmotte
Also Option 1 is in der Form nichts was die Dünnblütigen logistisch hinkriegen würden :'D Allerdings hab ich schon länger an nen Garagenhof gedacht auf dem das passieren könnte, das wäre in der Form Tor zu und LKW/Müllauto vorfahren vllt ne gute Alternative zu gepanzerten Türen.

Pflocken oder Armbrust ist so ne Sache, da kommt dann wieder die Fairness die ich gegenüber den Spielern behalten möchte und son gezielter Treffer auf Herz is dann doch nicht mal eben so gemacht.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
Wenn es um Fairness gegenüber der Spieler geht, solltest Du vielleicht sowieso Abstand davon nehmen eine Gefangennahme der SCs zu planen und stattdessen die Dünnblütigen reagieren lassen, wie sie Deiner Meinung nach reagieren würden. Wenn es in der Aktion eher darum geht, dass die Rettung durch den NSC zustande kommt, wär es allerdings wohl besser gesichtslose Sabbattis zu verwenden und nicht die Dünnblütigen zu verheizen, die ja schon relevant in der Geschichte waren.
 

mikyra

Gott
Dünnblütige sind in der Regel deutlich resistenter gegen Sonnenlicht.

Mir persönlich würde es daher sehr glaubhaft erscheinen, dass sie sich bei ihrem Vorhaben genau diesen Vorteil zu Nutze machen, um die Schwäche ihres Blutes wettzumachen.
Immerhin dürfte ein Vorgehen bei Tageslicht ihre Chancen deutlich verbessern.
 

Samsonium

Steinreis
Ich würde wahrscheinlich versuchen, den Vampir unter Strom zu setzen. Einfache Handtaser werden wohl im Dutzend eingesetzt werden müssen, aber eine Türklinke präparieren und für Nässe sorgen ist auch für normale Menschen möglich. Ein Elektronetz täte auch güte Dienste. Den Strom kann man (hoffentlich) solange anlassen, bis der Vampir wirklich außer Gefecht ist und dann abschalten.
Einen Pool unter Strom setzen, den Vampir mit einer Blendgranate blenden und reinschubsen.
Naja, Strom halt, nich.^^

LG Sam
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Neben dem Vorteil das sie Tagsüber agieren können würde mir noch Einfallen den Trinkbeutel (sprich ein Opfer) unter Drogen zu setzen.
Vampire werden meines Wissens von manchen Substanzen im Blut ihrer Opfer beeinflusst.
Eine einfache Variante wäre es also eine Sterbliche Person mit Drogen oder Gift vollzupumpen und dann dafür zu sorgen das der Gesuchte Vampir dieses Opfer beißt.
Wenn der Vampir dann zugedröhnt ist kann man ihn, mehr oder weniger, bequem niederknüppel und/oder wegtasern.
Die Frage wo man sich aber eher stellen muss ist warum die Dünnblütigen die SCs entführen.
Sicher das die Arschig zu ihnen waren kann ein Grund sein aber ich meine eher was wollen sie damit bezwecken?
Wollen sie ihre Überlegenheit beweisen?
Wollen sie die SCs einfach demütigen?
Wollen sie die SCs vielleicht umbringen?
Je nach dem was sie bezwecken wollen kann ein anderes Vorgehen das beste sein.
Wenn die Gesundheit der SCs nicht so wichtig ist könnten sie vielleicht auch Jägern Hinweise zuspielen wo diese zu den SCs führt.
Wenn diese dann vom Kampf mit den Jägern geschwächt sind kommen die DB aus den Schatten und geben ihnen den Rest.

Vielleicht wurden die DB ja auch von jemanden aufgehetzt und der versorgt sie mit Ghulen zur Unterstützung?

Ich würde davon absehen die SCs nur gefangen zu nehmen damit sie von einem NSC gerettet werden können sondern eher dafür sorgen das es dabei Hinweise zu einem anderen Teil des Plots der Kampanie gibt.
 
Oben Unten