1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

V5 Pre-Alpha Playtest veröffentlicht!

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Teylen, 15. Juni 2017.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Myrmidon

    Myrmidon Red Chief 4016

    Das ist richtig. Allerdings können Rollenspiele natürlich beliebig komplex werden und dann stößt man schlimmstenfalls trotzdem auf bescheuerte Exploit-Möglichkeiten.

    Und natürlich ist es schöner, wenn das nicht passiert, sondern man einfach innerhalb des Systems einen Charakter bauen kann. Wenn trotzdem bescheuerte Exploits auftauchen, gibt es eigentlich für eine Gruppe nur zwei Optionen: Entweder alle SC nutzen den Exploit, oder aber keiner tut das. Reparatur abgeschlossen.

    Aber selbst wenn Du eine idiotensichere Charaktererschaffung erfindest, gebe ich Dir Brief und Siegel, jemand erfindet im Gegenzug einen besseren Idioten.


    Ich habe - gerade in jüngster Zeit und ganz besonders in Bezug auf Vampire - ausreichend Erstkontakt mit neu zugewanderten Problemspielern hinter mir. Das war genau die Sorte, die glaubte, es sei bei punktebasierter Charaktererschaffung (mit gleich vielen Punkten für alle) das erklärte Ziel, einen "besseren" Charakter zu haben, als alle anderen.... weil der Autor ja auch deswegen allen gleich viele Punkte gibt.

    Man hätte denen jetzt eine Charaktererschaffung ohne Exploit-Möglichkeiten vorsetzen können.
    Ändert aber nichts an der Geisteshaltung, wegen der sie unbedingt exploiten wollten - und wegen dieser Geisteshaltung waren diese Mitspieler:

    A) nicht in der Lage auch nur 5 Minuten die Fresse zu halten, wenn sie nicht dran waren- schließlich wollten sie immer im Mittelpunkt stehen und wer am lautesten schreit, hat gewonnen.
    B) der Meinung die von ihnen gewählten Disziplinen müssen in jeder Situation die Besten sein, weil sie sie ja deshalb gewählt haben. Und wenn das anders war, mussten sie flennen.
    C) der Meinung jede ihrer Kampfaktionen müsste bei niedrigst möglicher Schwierigkeit maximale Effekte erzielen, weil sie sich die ja so unglaublich toll ausgedacht haben. Und wenn das anders war, endete der Abend dank völlig sinnloser Diskussionen (die "zufällig" immer auf deren Initiative-Slot stattfanden) um 4 Uhr nachts, ohne dass wir irgendwie die Handlung voranbekommen hätten.

    Hier hilft aber kein Balancing, hier hilft nur eins: Solche Spieler gehen durch die Tür hinaus zur linken Reihe, jeder nur ein Kreuz!

    Und genau das macht mich da in Bezug auf solche Balance-Problemchen lockerer. Die Frage für mich ist: Kriege ich ein Spiel (in diesem Fall: Maskerade) ohne große Bauchschmerzen so organisiert, dass ich es spielen kann und alle (sauber gebauten) Charaktere halbwegs gleich gut dastehen? Und da ist die Antwort: Ja, kriege ich. Problemlos und praktisch ohne Hausregeln.

    Freue ich mich über Balancing, dass bei ordentlichen Spielern mein Spiel beschleunigt, weil ich weniger mitdenken muss? Ja.

    Kann ich mit Balancing was anfangen, dass nur dazu da ist, Leute mit denen ich sowieso nicht spielen will, zu sinnvollen Charakteren zu zwingen, obwohl die gar nicht verstehen, warum sie sinnvolle Charaktere bauen sollten? .... nein, eigentlich nicht.


    Was das betrifft war ich früher übrigens auch mal anderer Meinung... das Problem ist nur mittlerweile: Ich bin zu alt für den Scheiß. Ich hab nur einen Samstagabend pro Woche. Ich brauch ein Spiel, dass ich mit vernünftigen Leuten ans Laufen kriege. Wie gut sich das Spiel für unvernünftige Leute eignet, ist mir egal, für die hab ich keine Zeit mehr.



    Extrembeispiel: Das GRW von Requiem enthält für mich den absoluten Hammer an überflüssiger Idiotensicherung: Die Regelbeschreibung zu den Gangrel-Krallen enthält - und ja: ich meine das ernst - tatsächlich den Hinweis, dass der Charakter bei ausgefahrenen Krallen zwar +1 Aggravated Damage anrichtet, aber nur, wenn er auch mit diesen Krallen angreift. Der Bonus und der schwer heilbare Schaden gelten - haltet Euch fest - nicht, wenn man mit einer Axt zuschlägt, oder eine Pistole abfeuert.
    Und GENAU HIER kriegen wir jetzt das Problem, dass jeder Spieler, für den dieser Regelzusatz tatsächlich nötig ist, mir doch trotzdem absolut JEDEN Abend versauen wird - und zwar einfach nur, weil er blöd ist. Die komische Regel rettet das auch nicht - die verschwendet nur Druckerschwärze und lässt mich fragen, welcher arme, von Scheißspielern geplagte Mann ernsthaft diesen Text geschrieben hat.




    Für die Einschränkung ist es zu spät. Hast Du Dich mal damit beschäftigt, was Tremere ihrer Umgebung mit Thaumaturgie antun können? DAS wäre mal eine Balance-Schwäche, an der man das Brecheisen ansetzen kann. Im Vergleich damit juckt mich alles andere fast nicht mehr - wobei ich ja schon froh bin, dass die Tremere seit V20 wenigstens mal ne Clanschwäche haben, die den Namen verdient.

    Da gebe ich Dir soweit ja auch vollkommen Recht. Ich mag nur tatsächlich so viel Detailtiefe, dass gutes Aussehen und sprachliche Eloquenz nicht im selben Wert stecken.
    Nach der Logik ist Dexterity übrigens tatsächlich Scheiße - aber nicht wegen Balance, sondern einfach weil der beste Hütchen-Spieler der Welt nicht automatisch in der Lage sein sollte, wie Neo persönlich einer Pistolenkugel auszuweichen. Aber Fingerfertigkeit und Gewandtheit trennt glaube ich nur DSA.... und das hat....... andere Probleme...

    Das ist SO erstmal überhaupt nicht verwerflich. Das ein Spieler mit seinem Charakter in SEINEM Kompetenzgebiet die geilste Sau der Welt sein darf, halte ich für sein gutes Recht. Spieler die nur das wollen, sind nicht in Ansätzen das Problem.
     
    Midwinter und Ioelet gefällt das.
  2. Teylen

    Teylen Kainit

    Mit diesem Blog-Artikel:
    V5 Playtest: Meine Überarbeitung der PreGens
    stelle ich die vorgefertigen Charaktere des V5 PreAlpha Playtest mit von mir überarbeiteten Hintergründen vor und biete sie zum download an.
    Die Hintergründe wurden gegenüber der Englischen Version des Artikels nochmals angepasst und zudem auf Deutsch übersetzt.
    Die Charaktere werden morgen im Nerdpol Spieletest zum Einsatz kommen, sowie hoffentlich am Wochenende zur FeenCon.
     
  3. Teylen

    Teylen Kainit

  4. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Wegen Amelina und Nicholas: Eine Nahrungsrestriktion könnte bei der Erschaffung neuer Vampire umgangen werden, indem ein Vampir den Mensch aussaugt und ein anderer Vampir sein Blut verabreicht.
     
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    Das Problem ist nicht unbedingt die Beute-Einschränkung.
    Das Problem ist mehr das ein arroganter, liberaler Mitte 30 Hipster so rein gar nicht zu Amelina passt.

    Die hat einerseits die Beuteeinschränkung "Kinder" (im Original).
    Andererseits ist sie als Cougar von jungen Vampire / Leuten abhängig.

    Mit Mitte 30 ist Nicholas jedoch weder als Beute interessant, noch für ihr Cougar Unterfangen.
    Er bringt auch, gerade im original write-up, so ziemlich gar nichts an Qualifikationen auf den Tisch.
    Mit der politischen Ausrichtung liegt er so ziemlich am anderen Spektrum einer Person die ziemlich weit rechts ist.

    Wobei es auch nichts war das mir direkt auffiel, sondern das vom Spieler angesprochen wurde (Wieso hab ich den eigentlich embraced?).
    Das ganze wird dadurch verkompliziert das Nicholas in Amelinas Hintergrund nicht vorkommt.
    Das jedoch Amelina in Nicholas Hintergrund als eine Person beschrieben ist die viel für ihn empfindet und über die er Einfluss hat.
     
  6. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    In der Beschreibung heißt es ja, daß das ganze auf Befehl des Erzeugers passiert ist. Falls Du das ganze nochmal leiten willst, müßte man halt für diesen eine passende Motivation finden.
     
  7. Teylen

    Teylen Kainit

    Das mit dem Befehl des Erzeugers von Amelina habe ich ergänzt.
    [Motivation: Etwas Einfluss in der liberaleren Szene sammeln]
    Als Konsequenz aus dem ersten Playtest, für die folgenden Playtests. ^_^
     
    Supergerm gefällt das.
  8. C_v

    C_v tote Porzellanpuppe

    Kann es sein, dass das Kit aktualisiert wurde? Weil in der Version die ich eben runtergeladen habe gibt es wieder 9 Attribute und auch mehr als 9 Skills.
     
  9. Teylen

    Teylen Kainit

    Es waren auch davor mehr als 9 Skills.
    Ansonsten gibt es natürlich einen Unterschied zwischen der Pre-Alpha und der Alpha Version.
    Sowohl bzgl. des Szenarios als auch hinsichtlich der Regeln.
     
  10. C_v

    C_v tote Porzellanpuppe

    Jetzt wo du das geschrieben hast, fällt mir auch der Unterschied in den Thread-namen auf... ._.
     
  11. Teylen

    Teylen Kainit

    Ach passiert.
    Ansonsten, da du im anderen Thema gefragt hattest. Ich habe beide Versionen ausprobiert.
    Die Pre-Alpha habe ich 2 mal gespielt und 4 mal geleitet.
    Die Alpha habe ich 3 mal geleitet.

    Ich sehe deutlich positive Aspekte. Wobei ich denke, dass verschiedene Mechaniken, noch deutlich besser überarbeitet werden müssen.
    Mir gefällt bspw. die Hunger-Mechanik. Mit dem Umstand das man in der Alpha aber nur einen Hunger reduzieren kann, wird es mE zu mühselig. Weil man nicht nur öfter jagen muss, sondern bei der Jagd noch mehrere Jagden hat.
    Mir gefällt durchaus Composure gut, wobei es ein Problem ist - imho - das man diese kaum wieder bekommt.

    Mir haben die 3 Attribute ganz gut gefallen, 9 halte ich da deutlich zuviel.

    Ich mag auch nicht das die Alpha zurück zum alten Initative, Ansage, Handlung Spiel zurückkehrt. Respektive das sich die Initative an der ersten Kampfhandlung orientiert.
     
    Midwinter gefällt das.
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[V5] Der Alpha Playtest ist erschienen WoD 1: Vampire: Die Maskerade 6. September 2017
ALPHA Film & Fernsehen 19. Juli 2017
Alpha Omega Andere RPG-Systeme 12. Mai 2008
PRE - Blutschwertertreffen MitSpielen 9. März 2006

Diese Seite empfehlen