Spiele Comic

Unknown Armies: Reboot 2015?

Dieses Thema im Forum "Unknown Armies" wurde erstellt von Orakel, 2. Januar 2014.

  1. Teylen

    Teylen Kainit

    :whistle: Emperor's New Cloth :barefoot:
    Nach etwas nachdenken: Space Pirates gab es eine Zeitlang in einem Pizzakarton.

    Einmal abgesehen davon das eine Verpackung kein neues oder innovatives Rollenspiel macht.
    Ebenso wie eine Verpackung zu der adressierten Zielgruppe passen muss.
    Wenn man einen Flyer für eine Bibelstunde in ein Fetischbodysuit einwebt so das der potentielle Käufer nur daran kommt wenn er den Träger kitzelt ist das eine total ausgefallene Darreichungsform, aber auch totaler Unsinn was das Marketing betrifft.

    Ich spreche von der Zielgruppe die sich für ein Setting wie es Unkown Armies bietet interessiert.
    Hierbei habe ich doch in dem Beitrag auch die Personengruppe näher umrissen:
    - Fans / Anhänger von Neil Gaiman
    - Fans / Leser von Comics wie Transmetropolitan, Hellblazer, The Filth

    Vermutlich kann man hierbei noch weitere Personen hinzunehmen. Grant Morrison, Warren Ellis oder Tim Burton Fans / Anhänger erscheinen mir interessant. Vielleicht sogar jene die sich gerne Filme von Del Toro, Lars von Trier oder Jarmusch ansehen.

    Das heißt ich sprach in der Betrachtung der Zielgruppe von durchaus einer großen Masse Menschen die zum Großteil bisher wohl keine Rollenspieler sind. Solche die man, auf der Strasse, wenn man ein Klischee-Exemplar entdeckt, vermutlich als Hipster bezeichnen würde.

    Wenn ich mir die Werke sowie die Produkte ansehe welche von diesen Personen positiv aufgenommen oder von diesen gekauft werden, dann sind diese nicht klinisch-weiß verpackt mit einem möglichst kleinen, unanstrengenden Beipackzettel.
    Es entspricht nicht dem Selbstbild sich einer, offenbar an der breiten Masse angelehnte, offensichtlichen Marketingaktion einzugliedern. Es wirkt hinsichtlich der eigenen Selbstwahrnehmung zu glatt, zu wenig intellektuell und zu wenig gewichtig.

    Wenn man Produkte einfach Apple-like in weiße Kartons mit Beipackzetteln stecken und erfolgreich sein könnte, gäbe es wesentlich mehr Produkte dieser Art wie wesentlich erfolgreicher sind.

    Und Entschuldigung aber was Skar absondert ist nicht das was jemand aus dem Marketing machen oder auch nur für sinnvoll, gar intelligent, befinden würde.
    Es ist kompletter Unsinn der lediglich dazu führt das Personen die sich ernsthaft mit Marketing auseinandersetzen in Verruf kommen weil sie mit solchen Hanseln über einen Kamm geschoren werden.
     
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Was passiert, wenn man deiner Kino,- Comic- und Hipsterzielgruppe das 3 Pfund UA-GRW auf den Tisch klatscht, kann ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen. Tolles Marketing.

    Und was du immer mit deinen weißen Verpackungen hast. Als hätte davon einer was gesagt.

    Aber nochmal: Die sollen gerne ihr neues UA machen. Find ich gut!

    Ich persönlich brauchs nur nicht.

    (Ich hab das deutsche und das englische zuhause. Hab das deutsche ein paar Mal gespielt. Auf nem Con, in ner richtigen Runde und mal nen Halb-Life-Game dazu. Hab mich auch mit Tim Struck des öfteren darüber unterhalten und mal angefangen mit ihm nen Abenteuer dazu zu schreiben.)
     
  3. Teylen

    Teylen Kainit

    Das mit der Farbe der Verpackung habe ich von dem kurzen Eindruck der Herstellerseite sowie deinen Aussagen zu Beipackzetteln abgeleitet. Auch davon das es dich erst nach zig Beiträgen irgendwie zu stören scheint.

    Wenn jemand ein 3 Pfund UA-GRW auf den Tisch klatscht wirkt es vielleicht neben den 7 Pfund Absolute-Sandman Comic (ein Teil) eher dünn. :p

    Und bevor es kommt,.. die Gewichte sind geschätzt, das heißt jeder einzelne meiner Absolute-Sandman Bände ist fast drei mal so fett wie mein engl. UA-GRW. ^^;

    Ansonsten hilft es auch nicht wenn der 3 Pfund Brocken noch vom letzten Jahrzehnt ist.
     
  4. Tom67

    Tom67 Herr der Renunziation


    Und was wurde aus dem Abenteuer? Schon fertig? Wo hackts? Brauche immer Material für den Kassiber. :)
     
  5. LushWoods

    LushWoods Guest

    Mir geht's grad mit dem Heiligen so :eek:
    Skar, Hare, laßt das mal echt sein hier. Ihr reitet euch da immer tiefer rein.
    Is echt nicht böse gemeint, aber der Spruch: "Wenn man von ... keine Ahnung hat, dann besser mal ..." und so, ihr wißt schon, der hat halt manchmal einfach Bedeutung.
    Das wird nur noch schlimmer, glaubt mir. :)
     
    The Saint gefällt das.
  6. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Nee nicht fertig und das war 2006, mitten als wir uns mit der Forge beschäftigten und trotzdem noch auf Vorlesetexte standen.^^
     
  7. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

  8. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Es ist vor allen Dingen eins: Furchtbar bekloppt. Da macht einer einen Thread auf "Das neue Unknown Armies kommt, was kann man sich an Neuerungen vorstellen?" - und das erste was kommt "Unknown Armies ist doof und braucht keiner". Legitime Meinung, aber uninteressant für die Frage was man sich an Neuerungen vorstellen kann - zumal - was ERWARTET man von so einem Thread? Das die ganzen Fans eines Spiels ankommen und sagen "Ey, geil das du unser Lieblingsspiel bashst! Hare, du hast recht - wir werden dich ab jetzt nie mehr auslachen!"?

    Es gibt einen guten Grund warum ich mich meist bei Savage Worlds oder Masquerade Threads raushalte - das meiste was ich zu sagen hätte wäre destruktiv und interessiert von den dort lesenden keinen.
     
  9. Kemo

    Kemo Gott

    Also der harekrishnaharerama unter den Rollenspielen?
     
    The Saint gefällt das.
  10. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich


    Es ist anders als . . . sagt mir leider garnichts. Ich hatte dieses schwarze, dicke Buch gelesen, das in drei Teile unterteilt war und in jedem einen bestimmten Aspekt des Spiels in Form eines Abenteuers eröffnet hatte - hört sich erstmal ganz toll an, ging aber leider wegen der Unübersichtlichkeit leider in die Hose. Es gab schon ein paar Aspekte die ich interessant fand, scheiterte aber, wie schon gesagt an einer fehlenden Gruppe in Berlin und auch daran, daß ich mir als SL keine richtige Vorstellung von der Gesamtstruktur machen konnte.
    Ich hatte auch die One-Shots mal durchgeblättert, konnte denen jedoch auch nicht wirklich was neues abgewinnen.

    Mag sein, daß es als Satire geplant war, aber lachen konnte ich überhaupt garnicht, war auch nicht interessiert oder tief angesprochen - wie auch immer

    Die Cthulhu-Szene in Berlin war noch vor ein paar Jahren dagegen sehr aktiv und war keineswegs so einseitig "cthuloid" wie man das annehmen würde. Man hat fast alle Formen von Mystery über Cthulhu spielen können, auch wenn diese in keinem oder geringem Zusammenhang mit Cthulhu standen, insofern war das Setting und ist nach meiner Meinung offen genug, um alles mögliche dort umzusetzen.
    Wenn man Magie mehr einsetzen wollte - was viele an Cthulhu bemängelten - gab es mit dem Hexer von Salem eine Systemvariante, die das zuließ.

    Dann nutze ich für den persönlichen Horror/Mystery die WoD, damit hatte ich eigentlich ähnliche Stimmungen erreicht, die ich von UA erwartet hatte.

    Dann gibt es noch Dark Conspiracy, Witchcraft, die mir jetzt einfallen, von den Universalsystemen anderer Hersteller mal ganz abgesehen, wie Cortex, Savage Worlds, GURPS, die sowas ebenfalls alle irgendwie im Programm haben oder demnächst bekommen

    Ich will bestimmt keine schlechte Stimmung machen, ganz im Gegenteil, aber es finden sich dafür einfach zu wenig Leute, um so ein "spezielles" Setting zu stemmen, daß verzweifelt nach einer Nische zwischen den oben genannten Produkten sucht.

    Als Nicht-Kommerzielles Produkt hätte UA durchaus eine Chance - dazu wird es aber nicht kommen, oder?
     
  11. Teylen

    Teylen Kainit

    Du musst deine Humorlosigkeit ja nicht auf andere übertragen :alien:

    Ich mein, schön bzw. eigentlich eher bedauerlich, das du das Setting nicht verstanden hast.
    Aber davon abzuleiten das es kein Interesse bzw. keine Nische für UA gibt ist arg gewagt.
    Ansonsten, mein UA Buch ist so gelblich/oker gemustert mit ein paar Figuren drauf, bist du sicher das du UA nicht gerade mit Kult verwechselst? (Da liegt auch der Vergleich mit Cthulhu näher, wenn er den sein muss)

    An Cthulhu würde ich ja eher das ausgewatschte Konzept, die Alten sowie die Kosmologie, den Hype darum anmoppern und das es mal so eher schwer aus den Zwanzigererpuschen kommt. ^^;
     
    Tom67 gefällt das.
  12. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Nein, an Humor fehlt es mir nicht, bin vielleicht nicht zynisch, morbide oder sarkastisch genug, um manche Anspielungen zu verstehen

    Stimmt schon, sollte ich mir sparen - sorry - hatte das als Diskussion über UA verstanden
     
  13. alexandro

    alexandro Kainskind

    Diese Dinge haben miteinander - und mit dem, was dann tatsächlich im UA-Regelbuch steht - ungefähr soviel zu tun, wie UA mit Cthulluh. Ich denke UA hat eigentlich gar kein Setting, sondern irgendwie projiziert jeder nur seine Vorstellungen da rein. Und das ist OK.

    Das System finde ich jedoch trotzdem ziemlichen Rotz.
     
    Zornhau und harekrishnaharerama gefällt das.
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich glaube an dieser Stelle des Threads :confused: ziehe ich mich einfach mal galant zurück. :barefoot:

    Meinereiner nimmt einfach mal an das aufgrund der Beteiligung von Greg Stolze sowohl ein interessantes, faszinierendes Setting heraus kommt als auch ein gutes Spielsystem.
     
    Tom67 gefällt das.
  15. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    Also Skar und Hare labern scheiße. Was ist sonst noch neues?

    Zurück zum Thema. UA kam mir immer wie ein helleres KULT vor, behindert (ähnlich wie KULT) durch ein unausgegorenes Regelsystem. Ein neues, "modernisiertes" Setting ist bestimmt interessant, aber was ich nicht brauche ist ein ORE spiel.
     
  16. yennico

    yennico John B!ender

    Du willst also Rollenspiel oder ein Rollenspielsystem mit Medikament, Arznei, Krankheit, Drogen (Morphium), oder gar Sucht (Metdadon, Medikamentenabhängigkeit) nur auf Grund der Verpackung assoziert haben? Aus "Unterstütze den Rollenspielladen Deines Vertrauens" wird: Support your local Dealer. ;)

    Was ich mir in einer Medikamentenverpackung vorstellen könnte, wäre, sofern es in eine solche Verpackung reinpasst, ein Brettspiel, das die Thematik Pharma, Medikamente, Heilung, etc hat. Sinngemäßer Slogan: z.B. Brettspiel: Die Epidemie (oder die Pest): In dieser Packung ist das Heil- oder Gegenmittel. Nebenwirkungen: Spaß für X Stunden.
     
    Skar gefällt das.
  17. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Deutsche und englische Version sind da völlig anders. Das deutsche ist auch viel dicker und es war IIRC das erste GRW, dass an den 50 € kratzte.
     
  18. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Ich glaube darin lag das Mißverständnis begründet
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unknown Armies Kleinanzeigen 5. November 2009
[Unknown Armies] Unknown Armies 2007 Unknown Armies 8. Januar 2007
[Unknown Armies] Wie spielt sich Unknown Armies? Unknown Armies 24. Oktober 2005
Was ist Unknown Armies? Unknown Armies 29. November 2004
[Unknown Armies] Unknown Armies Preview Unknown Armies 29. November 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden