tremulus tremulus

Dieses Thema im Forum "Powered by the Apocalypse" wurde erstellt von Skar, 27. September 2012.

  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Tremulus ist ein storytelling game of lovecraftian horror, für das aktuell ein Kickstarter läuft. Die Finanzierung ist bereits gesichert 5.000 $ gewünscht, >47.000 $ bereits eingenommen.

    Den Kickstarter gibts hier: http://www.kickstarter.com/projects/1227949612/tremulus-a-storytelling-game-of-lovecraftian-horro

    Man soll ohne Lovecraft- und ohne Rollenspielkenntnisse aus dem Stand einsteigen können. Es basiert auf Apocalypse World und hat Einflüsse von Fiasko und Fate. Auszeichnen soll es sich unter anderem durch ein "mechanisiertes Erzählen". Also als Erzählspiel, das im Kern trotzdem als task resolution abgehandelt wird.

    Ein Demo-Charakter-Playbook gibts hier: http://realityblurs.com/wordpress/wp-content/uploads/2012/09/heir.pdf
    Das ist quasi Charakter-Quellenbuch und Charakterbogen in einem. Alles in allem auf 2 A4-Seiten (später vermutlich 4 Seiten, weil die das für Tablet aptimieren wollen).

    Schaut mal rein. Was haltet ihr davon?
     
    Teylen gefällt das.
  2. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich habe mich daran beteiligt weil ich das Apocalypse World System bereits in der Monsterhearts Variante interessant fand.
    Und bei MH den Eindruck habe das man es vielleicht noch besser umsetzen koennte als dort geschehen.

    Ansonsten wuerde ich weniger das "mechanisierte erzaehlen" hervorheben als das der Spielleiter wahrscheinlich ueber eine Reihe von Moves verfuegt die er einsetzen darf. Das heisst die SL Seite erschien mir in MH enger umrissen als anderswo.

    Oh, und es heisst tremulus, die Kleinschreibung ist Absicht ^^;
     
    Skar gefällt das.
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ja. Aber näheres zu den Keeper-Moves hab ich noch nicht gehört. Weißt du da was?

    (Zu den partial successes auch nicht.)
     
  4. sma

    sma 0101010

    Zu tremulus gibt es einen interessanten Podcast, siehe http://www.aktion-abenteuer.de/b/threads/kickstarter-smalltalk.74365/page-10#post-1679128.

    Eine Einblick in die Regeln kann man über DungeonWorld bekommen, wo ich auf http://www.aktion-abenteuer.de/b/threads/dungeon-world-regeln-zum-selbstbau.76285/ verweise. Ich möchte das reformatierte Dokument nicht öffentlich hosten, aber verschicke gerne ein ZIP.

    Ansonsten findet man zu AW auch noch ein paar Reviews. Das gibt einem einen ganz guten Eindruck über das System - hoffe ich.

    (Und ja, ich habe mich auch an dem Kickstarter beteiligt, wo ich ja positiv finde, dass Sean Preston fast täglich ein Update schreibt, aber schon grenzwertig, wenn für je drei Charakterbeschreibungen immer noch mal wieder $5000 gesammelt werden sollen. Das Geld für das Grundbuch hat er doch zusammen, möge er erst mal das veröffentlichen - da bin ich bei Zornhau. Ansonsten kann ich aber auch verstehen, dass Preston gerade erkennt, dass er mit diesem einen Produkt gerade die Chance hat, ein gutes Jahreseinkommen zu generieren und er wäre blöd, wenn er die Unterstützer nicht "ausnutzen" würde. Und es ist nix gegen Monto Cooks $517.255 für seine Rollenspielidee, wo Unterstützer im Schnitt $111 für eine wage Idee gegeben haben - bei tremulus sind es rechnerisch $39)

    Stefan
     
  5. sma

    sma 0101010

    AW, DW & tremulus basieren auf der Idee, dass Spieler und Spielleiter jeweils einen Satz von relativ abstrakten Spielzügen oder Aktionen ("moves") haben, die über einen Würfelwurf entscheiden, wie die Geschichte weitergeht. Ein Charakter hat 5 Attribute, eines davon wird normalerweise zu 2W6 addiert und bei einem Ergebnis von 10 oder mehr, hat die gewünschte Aktion geklappt. Bei einem Ergebnis von 7, 8 oder 9 hat es geklappt, aber Regeln oder Spielleiter definieren eine Komplikation. Nur ein Ergebnis von 6 oder weniger ist ein "echter" Misserfolg.

    Stefan
     
    Skar gefällt das.
  6. Teylen

    Teylen Kainit

    Nun ohne allzu ausführlich zu werden, es gibt das Monsterhearts Reference Sheet zum downloaden.
    Im Grunde umreisst es das schon etwas.

    Es gibt ja nicht nur Charakterbeschreibungen (Playbooks) sondern auch neue "Settings" (Playsets).
    Ansonsten kommen die Playsbooks und -Sets doch in das Grundbuch.
    Das dadurch nicht verzögert wird sondern lediglich umfangreicher.
    So als Danke dafür das man ihm mehr Geld gegeben hat arbeitet er halt härter.
     
    Skar gefällt das.
  7. sma

    sma 0101010

    Für die neuen Settings wird dann ja auch $10.000 aufgerufen - also noch einmal $5.000 mehr. Da seine Arbeit ja hauptsächlich darin besteht, drei Ideen für neue Charaktere zu Papier zu bringen und die Ideen hoffentlich auch noch einmal spielzutesten, sind das sehr gut bezahlte Stunden. Und das ein paar Seiten mehr ins Grundregelwerk kommen, ist nicht mehr als Copy&Paste - das kann ich leider nicht wirklich würdigen. Genug Geld, den Druck der Bücher vorzufinanzieren, sollte in jedem Fall da sein (für ~2000 Bücher sollten $10.000-$20.000 doch wohl reichen), der Rest ist Reingewinn für die Design-Leistung.

    Stefan
     
  8. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja zwei Playsets gibt es ja schon dank der Strechgoals.
    Nun und rein theoretisch, eigentlich auch praktisch, bräuchte er sich ja gar keine extra Arbeit zu machen.
    Dann würden die bestehenden wie die neuen Backer sie Playbooks und -sets nicht bekommen und das Buch weniger enthalten.
    Ich sehe irgendwie nicht wie das irgendwie positiver für die Fans und Backer sein soll, also wenn es die Strechgoals nicht geben würden.
     
  9. sma

    sma 0101010

    Na, die $50.000 Marke wird auch noch geknackt werden. Das dritte Playset sollte auch kommen. Die Frage ist nur, warum muss es überhaupt. Mir hätte auch das Basisspiel gereicht. Darauf freue ich mich und all die Erweiterungen, bei denen nur die Gefahr wächst, dass der Autor sich verzettelt oder das ganze sich verzögert, machen das Spiel für mich jetzt nicht so viel interessanter. $50.000 geht ja noch, aber ich kann mir kaum vorstellen, welcher Erwartungsdruck auf Monte Cook bei der zehnfachen Summe lastet. Sich so etwas anzutun ist doch auch nicht nur förderlich für ein Projekt.

    Stefan
     
  10. Teylen

    Teylen Kainit

    Die Playbooks sind sind ein elementarer Teil des Basisspiel, imho.
    Zumal ich es gut finde wenn sie dann tatsächlich in dem Buch stellen und nicht wie bei Monsterhearts den späteren Käufern vorenthalten werden. Respektive man sich als regulärer Käufer die books von anderen Spielern erbetteln soll. Ähnliches gilt imho für die Playsets.
    Abgesehen davon das ich bei Monte Cook einerseits nicht mit mache und da wohl andererseits ein wohl größeres Unternehmen hinter dem steht hab ich da wenig bedenken. Auch was den allgemeinen Erwartungsdruck angeht. Die Sachen die die tremulus Macher versprochen haben klingen nun imho nicht so aufwändig das man deswegen schlieh' Zähn' kriegen müßte. Nun und so oder so ist denke ich mehr Geld auch eine größere Motivation tatsächlich den Pobbes hoch zu kriegen. Denke ich.
    Gut, wenn man nicht der Kerl von Far West ist. Aber Tenra Bansho Zero läuft richtig nett, und der Kerl ist aufrichtig dankbar das er soviel Geld bekam und setzt die Extra Sachen nun um, nun und klingt dabei imho nicht sehr gestresst..
     
  11. Teylen

    Teylen Kainit

    Etwas das mir gerade erst aufgefallen ist und das mich dann doch ein ganzes Stück weit ärgert:
    Also gerade der letzte Satz. Finde ich irgendwie dreist >_<
    Ich habe aufgrund meiner Jobsituation meine Pledge von $50 auf das $30 Reward Level angepasst.
    Naja und eigentlich heißt es dann da das alle Strech Goals dabei seien >_< Was sie dann doch nicht sind.
    Obwohl es beides schon nicht allzuwenig Geld ist was man da investiert (51€ bzw. 34€) ... nur weil man dem Gierlappen keine 70€ in den Rachen steckt >.>

    Ah und kleine Korrektur meinerseits, die Extra Playsets und Playbooks kommen nicht in's Buch sondern es gibt sie seperat als PDF.
    Also verzögert sich das Buch wohl eher nicht (ich mags net/weniger weil ich Sachen lieber fertig gedruckt hab)
     
    Skar gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
tremulus (so'ne Art Rezension) Powered by the Apocalypse 18. Oktober 2012

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden