Shadowrun 5e

DSA 5 to the maximum

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von Skar, 16. November 2017.

Schlagworte:
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ja ich weiß, aber ich hab da mal was:

    Dieser Elf kann den Axxeleratus.

    Dieser bringt u.a. den Ini-Basiswert *2 sowie die GS*2 und Gegener erhalten auf eine Verteidigung eine Erschwernis von 2.

    Zudem ist dieser Elf flink.

    Das bringt GS+1

    Außerdem beherrscht der die Kampfsonderfertigkeit Sturmangriff.

    Diese bringt TP +2 + die halbe GS

    und erfodert u.a. den Wutchlag I

    Dieser bingt TP+2

    Die Hellebarde hat 1W6+6.

    Elfen haben eine GS von 8.

    Dieser also mit Axxeleratus eine GS von 18.

    Mit Sturmangriff samt Hellebarde macht er also 1W6+6 +2 (Wuchtschlag I) +2 (Sturmangriff) + 9 (aus GS), also 1W6 + 19
    So ganz ohne GE-/KK-Bonus oder Besonderer Waffe (Material/Schmiedekunst).

    Und ist ganz normal schon als Startcharakter baubar.


    Wer kann mehr?
     
    QuickAndDirty und Supergerm gefällt das.
  2. Axxeleraustus gibt es auch mit GS mal 4!
     
    mikyra und Supergerm gefällt das.
  3. mikyra

    mikyra Gott

    Skar gefällt das.
  4. 16 Aktionen!

    Axxelerautus ist instant...der eigentliche Exploit ist ja Axxelerautus +Sturmangriff
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Uiuiui, dann 1W6 + 28
     
    mikyra gefällt das.
  6. mikyra

    mikyra Gott

    Mit hohem Risko auf eine erfolgreiche Parade. 50% bei einem Anfänger 75% bei einem erfahrenen Kämpfer.

    27 TP Spitze mache ich auf kurze Entfernung (+2 TP) auch mit meiner überdrehten (+1 TP) schweren Armbrust (2W6+6) mit Präzisem Schuß III (+6 TP) = 2W6+15 nur das das Ausweichen dabei um einiges schwerer ist.

    EDIT: Oha den Faktor 4 bei GS hatte ich übersehen. Mit 1W6+19 wären es nur 25 TP Spitze gewesen. :)
     
  7. wann wird "flink" gewertet?
     
  8. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Gehört ja zum Charakter dazu. Daher hab ich das mal vor das Mal-Zeichen gesetzt.
     
  9. Man gewinnt richtig viele beliebtiheits punkte beim SL wenn man alle seine Team mitglieder mit Axxelerautus 4fach GS buffed
     
  10. Wie ist das mit strukturschaden?
    Und gilt in Aventurien impulserhaltung? (Weil für weit sprünge und hochsprünge muss man scheinbar krötensprung benutzen...)
     
  11. mikyra

    mikyra Gott

    Uiuiui, ich lese gerade mit "#Noch viel schneller" ist sogar GS x 5 drin!

    Seid Ihr Euch sicher, dass die Manöver "Wuchtschlag" und "Strumangriff" kombinierbar sind?

    Übrigens: "Sturmangriff" scheint auch mit Zweihandschwertern zu gehen. Wie wäre es mit einem "Richtschwert" 2W+6 statt der "Hellebarde" 1W+6 ?
     
    QuickAndDirty gefällt das.
  12. Wozu...gibt ja "noch viel schneller " GS * 5 ...
    :cool:

    GS = 9 aus 8(Elfen) +1 (flink)
    Axxel GS = 45 (5 *9)
    TP = 2w6+30 aus 2w6 +6(Richtschwert) + 2 (Sturmangriff) +22 (GS)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2017
  13. Irgendwann wird es attraktiver statt das ziel direkt anzugreifen einfach nen baum zu fällen oder nen stützpfeiler im Saal, tragende wand eines gebäudens ... dann kann man die Umgebung als schadensmultiplikator nutzen!

    Robin lässt nen kronleuchter auf dich herab fallen... du lässt eine kuppeldecke auf Robin fallen...
     
    Skar gefällt das.
  14. mikyra

    mikyra Gott

    Die ganze Sache wird sogar noch dramatischer, wenn man beginnt sich darüber Gedanken zu machen, was passiert, wenn auf einen unter "Axxeleratus" stehenden Charakter ein weiterer "Axxeleratus" gezaubert wird.

    Das Regelwerk kennt keine Unterscheidung zwischen natürlicher und modifizierter GS.
    Im der Beschreibung heißt es schlicht:
    Ist die usprüngliche GS 9, so beträgt "die" GS nach obiger Angabe nach Wirken des ersten Zaubers 45.
    Wird der Zauber ein zweites Mal gewirkt, so beträgt "die" GS bereits zu diesem Zeitpunkt 45, müsste bei der nächsten Anwendung also bereits 45 x 5 = 225 betragen und so fort.

    Die Zauberdauer des "Axxeleratus" beträgt eine Aktion.
    Die Wirkungsdauer ist mit QS x 5 Kampfrunden angegeben.

    Selbst wenn maximal QS 1 erreicht wird, sollte ich den Zauber wenigstens 4-fach stapeln können, ehe es zum "Sturmangriff" geht.

    In diesem Fall komme ich sogar auf: 2W6+6 + 2 + (9 x 5^4)/2 = 2W6+6 + 2 + 2812 TP

    Das ist schon eine ganze Menge!

    Eine mögliche Reparatur wäre es zwischen "natürlicher" und "modifizierter" GS zu unterscheiden.

    In diesem Fall dürfte allerdings der ganze Trick vermutlich gar nicht mehr funktionieren.
    Auch beim Manöver "Sturmangriff" dürfte es dann vermutlich "natürliche" GS heißen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2017
    Skar gefällt das.
  15. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Noch viel Schneller geht ab FW 16. Das ist kein Start-Character mehr.
     
  16. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ja das geht, ist Basis + Spezialmanöver

    Ich hatte mich da mit der Hellebarde etwas verlaufen. Erst wollte ich den Frontalangriff mit dem Sturmangriff kombinieren und dann hatte ich noch irgendwas für Stangenwaffen gefunden.

    Aber das geht leider nicht, weil beides Spezialmanöver sind. Ansonsten hätte der Elf ein Zauberpferd dazuholen können, darauf den Axxeleratus machen und dann Sturmangriff + Niederreiten auf dem schnellen Zauberpferd gleichzeiten vollführen können. Das wäre böse geworden.
     
    mikyra gefällt das.
  17. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ja, aber drüber nachdenken kann man ja trotzdem.

    Axxelerati zu stapeln halte ich aber für too much, weil eben nicht klar definiert. Es soll ja unstrittig möglich sein.

    Also mit Richtschwert und Noch viel schneller (erfordert FW 16) und Wuchtschlag III (erfodert KK17)

    2W6+6 (Richtschwert) +6 (Wuchtschlag III) +2 (Sturmangriff) + 23 (aus GS), also 2W6+37

    Mit den obigen KK 17 hätten wir auch noch mal +3 TP aus KK-Zuschlag.

    Bevor wir das aber absummieren, maxen wir den richtig, also KK auf 20, dann gibts +6 TP KK-Zuschlag.

    Und dann müssen wir ja auch noch die Waffe selbst pimpen.

    Ist sie nämlich aus Toschkril, erhält sie unter anderem +2 TP.
    Ist sie mit Fältelungstechnik hergestellt, hat sie +1 TP
    Außerdem sind 2 Waffenverbesserungen bei der Herstellung möglich, da nehmen wir 2* +1 TP.

    Bisheriges erreichbares Maximum liegt daher bei:
    2W6+37 (siehe oben) +6 (KK-Zuschlag) +2 (Toschkril) +1 (Fältelungstechnik) +2 (Waffenverbesserungen) = 2W6+48

    Instakill.
     
    QuickAndDirty, mikyra und Supergerm gefällt das.
  18. Ich glaube die helden fänden es nicht nett wenn man ihnen so einen Halbelfischen Wegelagerer auf den hals hetzt...

    Ausßer dem ändert sich mit so einem hohen schaden direkt die gesammte angriff taktik. Normalerweise fokussiert man ja die schwachen raus und kümmert sich dann um die gefährlichen.
    aber mit 2w+48 als alphastrike, macht es mehr sinn erst die gefährlichen zu kacknooben und dann die Begleitung weg zu schnipsen. Auf diese weise hat man zu beginn weniger overkill.

    Wie ist das mit schmerz?
    bei KO 15 und LE 40 sagenwir mal
    mit 21SP habe ich 2 mal schmerz aus dem LE verlust (29 +1 Schmerz , 19 +1 schmerz)
    + 1 Schmerz weil es mehr als KO schaden ist Oder?
    also 3 Schmerz ?


    4 schmerz pro schlag sind ideal oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2017
    Skar gefällt das.
  19. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ich bin nicht sicher. Gabs das noch?

    Was es gibt, ist wenn man mit Trefferzonen spielt die Wundschwelle: http://www.ulisses-regelwiki.de/index.php/Trefferzonen.html
    (ziemlich mittig auf der Seite)

    Zitat:
    Ein Wundeffekt kann immer eintreten, wenn ein Held mindestens so viele Schadenspunkte durch eine Verletzung erlitten hat, wie seine Wundschwelle beträgt. Die Wundschwelle entspricht dem halben KO-Wert. Immer, wenn dieser Wert oder ein Vielfaches davon bei einem Treffer als Schadenspunkte verursacht wird, erleidet das Opfer Wundeffekte. Wurde ein Vielfaches der Wundschwelle an Schaden angerichtet, so ist die darauffolgende Probe um den Wert des Vielfachen erschwert.

    4 Stufen Schmerz bedeutet kampfunfähig.
     
  20. HeadbangSusi

    HeadbangSusi Back to Topic!

    Nur um den Thread noch mal anzuheizen:
    Mit dem Axxeleratus haben wir die Voraussetzung eines Sturmangriffs jede Kampfrunde erfüllt. Bei einer GS von 45 ist der Wendekreis 45 Meter (was einem Radius von knapp über 7 Metern ist). Voraussetzung für diesen Angriff ist eine Geschwindigkeit von 4.

    Angenommen wir würfeln eine QS von 1 könnten 5 dieser Angriffe erfolgen. Bei Endgame wären wir bei 30 dieser Angriffe.

    Zufolge hätten wir QS*(2W6+48). Zur Erleichterung und Veranschaulichung ersetzen wir die Trefferwürfel mit jeweils 3 Trefferpunkten. Jetzt kämen wir im schlechtesten Fall auf 270 TP (5*(48+3+3)) und dort sind noch keine Wundmodifikatoren eingerechnet. Im besten Fall bei 1620 TP (30*(48+3+3)).
    Da schaut selbst ein Riesenlindwurm in die Röhre (30*(48+3+3-10)=1320 TP), da bekommt selbst der Riesenlindwurm bei jedem Mal eine Wunde (und vielleicht schafft man auch alle Köpfe)
    :whistle:
     
    QuickAndDirty und Skar gefällt das.
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Born to the Dragons Exalted 7. Oktober 2008
Back to the Roots! Rund um Rollenspiele 22. September 2008
Back to the roots? Rund um Rollenspiele 12. Juni 2007
Guide to the Technocracy Kleinanzeigen 12. Januar 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden