• Du möchtest die Seite mit kaum Werbug sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostelos und uverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

The Haunting/Spuk im Corbitt Haus

MaxSchreck

Halbgott

Anlässlich des neuen Reviews von Seth wollte ich euch mal fragen ob ihr selber Erfahrungen mit the Haunting (Spuk im Corbitt Haus im deutschen) gemacht habt. Soll ja sehr bekannt unter Cthulhu Spielern sein! Außerdem bietet das Szenario mehrere Möglichkeiten eine ganze Kampagne raus zu machen. Bisher leitete ich das Szenario einmal und wir hatten ne Menge Spaß, auch wenn sich die Horror Atmosphäre nicht so richtig eingestellt hat war das schrittweise Erkunden des Hauses doch sehr spannend für die Spieler und das ist ja die Hauptsache ^^ Ob ich allerdings mit dem nächsten Szenario direkt anknüpfen werde bin ich mir noch nicht sicher. Dafür klingt "the Darkness Beneath the Hill" einfach zu cool.
 
Zuletzt bearbeitet:

rastatux

Halbgott
Moin MaxSchreck.
Ich muss direkt mal enttäuschen, ich habe es noch nicht selber geleitet und auch nicht gespielt, aber habe auch Positives darüber gehört und habe es auch auf dem Schirm, irgendwann mal zu leiten. Ich glaube, das Szenario ist relativ gewöhnlich für Leute mit Horrorfilm oder -Spielerfahrung... Darf ich aber fragen, warum nicht die richtige Horrorstimmung aufkam? Manchmal liegt es ja auch an äußeren Einflüssen - Morgens ein Horrorrollenspiel zündet halt nicht so gut wie spätabends - in der Mittagssonne nicht so gut wie in einer einsamen, winterlich verschneiten Hütte. Oder war es eher eine Art Quatsch-Stimmung mit vielen Lachern? Ich fand die Tipps von Seth teilweise gut - z..b. mit dem kurz erscheinenden Spiegelbild im Wasser - Wohingegen die zuschlagende Tür und das Bett dann doch eher an einen 0815 Poltergeist erinnert. Aber da gibt es sicher noch ne Menge Sachen, die man sich ausdenken kann.

Falls ich es in naher Zukunft leite, würde ich mich nochmal melden... Aber immerhin hast du schonmal eine Antwort :)
 

MaxSchreck

Halbgott
Cool, würd mich freuen zu hören wie es gelaufen ist.

Ja, das Szenario ist relativ nah dran an "gewöhnlichen" Horror. Als wir es gespielt haben wars schon Abend/Nacht aber wir haben einfach zu viele Witze gemacht, wollte dann auch nicht den Spaß verderben den alle hatten indem ich zu sehr auf Ernsthaftigkeit poche.

Die Idee mit der zuschlagenden Tür fand ich gut und das mit dem Bett stammt direkt aus der Szenario Beschreibung, dementsprechend passts auch wenn es vielleicht etwas Klischee ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Das Szenario habe ich vor Urzeiten mal gelesen, aber ich glaube nie gespielt. Sollte ich vielleicht mal nachholen.
Auf deutsch gibt es das Szeanrio in den Schnellstartregeln als pdf für lau.

Was Stimmung angeht, halte ich es da ähnlich wie Seth. Lachen gehört dazu, Menschen werden immer lachen selbst (oder gerade) in den furchtbarsten Situationen. Und verordnete Ernsthaftigkeit, wird halt nicht zu grusel führen,sondern zu gehemmten Spielern, die immer drauf achten nicht was falsches zu sagen und sich krampfhaft um Stimmung bemühen. Dann lieber mit guten Timing einen drauflegen und das Lachen zum passenden Zeitpunkt sterben lassen.
 

rastatux

Halbgott
Absolut.. Ich bin auch am Tisch meistens der, der mal einen kleinen Spaß macht. Ich war allerdings auch schon mal in einer Chtulhu-Runde, wo mich der Spielleiter dann regelmäßig böse ansah... Die Schnellstartregeln habe ich als .pdf und auch schon hin- und wieder durch das Abenteuer gelesen.
 

MaxSchreck

Halbgott
Das Szenario habe ich vor Urzeiten mal gelesen, aber ich glaube nie gespielt. Sollte ich vielleicht mal nachholen.
Auf deutsch gibt es das Szeanrio in den Schnellstartregeln als pdf für lau.

Was Stimmung angeht, halte ich es da ähnlich wie Seth. Lachen gehört dazu, Menschen werden immer lachen selbst (oder gerade) in den furchtbarsten Situationen. Und verordnete Ernsthaftigkeit, wird halt nicht zu grusel führen,sondern zu gehemmten Spielern, die immer drauf achten nicht was falsches zu sagen und sich krampfhaft um Stimmung bemühen. Dann lieber mit guten Timing einen drauflegen und das Lachen zum passenden Zeitpunkt sterben lassen.

Dann hab ich anscheinend doch alles richtig gemacht ^^ Bin gespannt wie die Spieler auf die Kreaturen in "Darkness Beneath the Hill" reagieren im Vergleich zu dem spukenden Mr. Corbitt falls wir irgendwann mal dazu kommen das Szenario zu testen.
 

Samsonium

Steinreis
Mal ein Spaß ist absolut okay, das kommt auch in Horrorfilmen vor und wenns richtig eingesetzt wird, dann paßt das auch zur Stimmung. Aber mit "aggressiver Witzigkeit" die Atmosphäre zu versauen, das geht garnicht. Schlißlich hat man sich doch drauf geeinigt, ein Horrorspiel zu zocken und dann sollte man nicht mit Gewalt dagegen anstinken, indem man alles ins Lächerliche zieht.
Oder ? ;)

LG Sam
 

MaxSchreck

Halbgott
Mal ein Spaß ist absolut okay, das kommt auch in Horrorfilmen vor und wenns richtig eingesetzt wird, dann paßt das auch zur Stimmung. Aber mit "aggressiver Witzigkeit" die Atmosphäre zu versauen, das geht garnicht. Schlißlich hat man sich doch drauf geeinigt, ein Horrorspiel zu zocken und dann sollte man nicht mit Gewalt dagegen anstinken, indem man alles ins Lächerliche zieht.
Oder ? ;)

LG Sam
Stimmt. Hat man zum Beispiel gut in "Get Out" gesehen finde ich. Aber klar, man kann es auch übertreiben. Wie bei so vielem kommt es wohl auf die richtige Balance an.
 
Oben Unten