Rezension Terra Cthulhiana [B!-Rezi]

Dieses Thema im Forum "Cthulhu" wurde erstellt von Skar, 5. September 2010.

  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Terra Cthulhiana


    Cthulhu Quellenband


    Terra Cthulhiana ist ein schwergewichtiges Quellenbuch zu Cthulhu von Pegasus. Es befasst sich mit realen und fiktiven mythischen Stätten rund um den Globus. Ich würde es noch zu den eher lexikalisch geprägten Quellenbüchern zählen (wie Malleus Montrorum und Waffenhandbuch), da es weniger als reines Quellenbuch daherkommt, welches man vorne zu lesen beginnt und hinten beendet. Aufgrund der Länge der "Artikel" und ihrer geringeren Anzahl prägt sich das hier aber nicht ganz so deutlich aus wie bei den vorgenannten.

    Terra Cthulhiana legt Wert darauf, dass die beschrieben Stätten nicht zu bekannt oder bereits zu sehr vermarktet sind. Es wird vielmehr darauf geachtet, dass das Besuchen dieser Lokationen eher einer Expedition und wagemutiger Forscher bedarf. Die erzählerische Interpretation steht hier im Vordergrund. So würde man beispielsweise Stonehenge in diesem Buch vergeblich suchen.

    Insgesamt werden 29 mythische Stätten vorgestellt und jede von ihnen wird einer Expedition offenbaren, dass die Menschheit nicht die Spitze der Schöpfung ist, sondern nur ein kleines Rädchen im großen Getriebe der Terra Cthuliana:
    • Anasazi-Pueblos im "Four Corners Country"
    • Y'ha-nthlei, die Stadt der Wesen aus der Tiefe
    • Mystische Stätten in Mittel- und Südamerika
    • Die Schatzfeste Kyinda auf dem Karasis
    • Mehr als 8000 Jahre auf Malta
    • Minoische Relikte auf Kreta und Santorin
    • Die künstliche Spitze des Nemrut Dagi
    • Die subterranen Höhlenstädte Kappadokiens
    • Die Ruinen von Groß-Simbabwe
    • Die Stadt der tausend Säulen
    • Die nubischen Pyramiden von Meroe
    • Die Stadt ohne Namen
    • Die tausend Tempel von Angkor
    • Ellora-Höhlen und Kailash-Tempel im Herzen Indiens
    • Krakatau und Anak Krakatoa
    • Das windumtoste Leng
    • Das asiatische Utopia
    • Das Tunguska-Phänomen
    • Rätselhafte Unterwasserbauten vor der Küste Japans
    • Die Pinnacles Desert im australischen Nambung-Nationalpark
    • Pnakotus, die Stadt der Großen Rasse in Australien
    • Das sagenhafte Hyperborea
    • Das vergangene Lomar
    • Der Vostoksee in der Antarktis
    • Der Unbekannte Kadath
    • Eine "Lost World" im Spiegel von Esoterik und Wissenschaft
    • Die künstlichen Inseln von Nan Madol
    • Die Geheimnisse der Osterinsel
    • R'lyeh
    Schlägt man das von Manfred Escher in gewohnter Cthulhuaufmachung gestaltete Buch auf, findet man auf den ersten (und letzten) Seiten einen Globus mit den verzeichneten Orten und erhält damit einen schnellen Überblick über diese Stätten. Zur weiteren Übersichtlichkeit sind die Lokationen im Buch nach Kontinenten geordnet.
    Die einzelnen Kapitel zu den Orten werden auf jeweils cirka zehn Seiten dargestellt. Die Ausarbeitungen sind dabei mit Fotos und Zeichnungen angereichert, die die Texte auflockern und ergänzen. Die Texte an sich sind weniger als Stimmungstexte, sondern als Berichte verfasst. Es wird auf geographische und geschichtliche Gegebenheiten Bezug genommen, dann werden Überlieferungen, Gerüchte und Geheimnisse eingeflochten und schließlich diese mit dem Mythos verwoben.
    Das Werk ist damit wie andere Publikationen zu Cthulhu von gelungenen Verquickungen der realen Welt mit dem Mythos geprägt. Intensiviert und quasi zum Leben erweckt wird diese Ausprägung noch durch die zahlreichen Bildbelege, die obskure, seltsame und geheimnisvolle Motive der realen Welt in cthuloiden Bezug setzen.

    Gesondert erwähnen möchte ich zudem die Zitate, die man zahlreich in den jeweiligen Kapiteln findet. Diese transportieren eine besonders mythische Stimmung und stellen gelungene Inspirationsfetzen dar, die ideal dazu geeignet sind in das laufende Spiel übernommen zu werden und Hooks zu den jeweiligen Orten bieten.

    Das Buch schließt allerdings nicht mit diesen Ausführungen, sondern öffnet sich in einen neuen Bereich, der mit "Auf uralten Spuren" tituliert ist. Auf über 100 verbleibenden Seiten werden ganze Questen, Reisen oder Expeditionen exemplarisch dargestellt, die sich jeweils relativ geschlossenen Thematiken widmen:

    Die ewige Queste widmet sich zum Beispiel der Suche nach dem heilgen Gral, während High Tech aus dem Altertum auf der Spur antiker Astronauten wandelt. Das Kapitel Giftdolch und Tatzenkreuz beleuchtet die Assasinen-Templer-Verschwörung. Unheilige Gehiemnisse im Heiligen Land werden im Kapitel Die Rückkehr der Dunklen Engel unter die Lupe genommen. Die Hohlwelt beschreibt das Innere der Erde und Stützpfeiler des Himmels die unheilige Geometrie der Pyramiden.

    Vom Aufbau entsprechen diese Ausführungen denen der mythischen Stätten, wobei hier noch etwas mehr örtlicher Bezug genommen wird und mir der Durchsatz an handoutgeeigneter Bebilderung noch höher erscheint. Man sollte allerdings keine vollständigen Abenteuer erwarten. Wir sprechen bei diesem Buch nicht über ein klasssiches Quellenbuch, sondern von einen aufbereiteten Fundus an Informationen und Inspiration für das cthuloide Spiel. Die Kapitel sind sehr wohl abtenteuergeeignet, benötigen dafür aber einiges an Aufbereitungszeit. Eine direkte SL-Ansprache ist in die Texte verwoben und es entsteht so eine Art "SL-Fluff", der durchaus anspricht, wie bestimmte Elemente die Charaktere involvieren könnten, alles aber in der "Berichtsform" der Kapitel verwoben.

    Ich bin von diesem Buch begeistert. Man mag vielleicht bestimmte Stätten aufgrund persönlicher Präferenzen vermissen oder noch mehr Lokationen erwarten (was ich nicht tue), aber die behandelten mythischen Stätten sind derart stimmig umgesetzt worden, dass ich keinen Ansatz für Kritik finde.
    Das Buch würde ich zwar nicht als Pflichtkauf ansehen, will man aber eigene Kampagnen oder Expeditionen zu diesen mythischen Stätten führen, dann führt auch an diesem Buch kein Weg vorbei.

    Der Preis von 39,95 € ist zwar hoch, aber durch Umfang und Inhalt des Buches voll gerechtfertigt.Den Artikel im Blog lesen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden