• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Tales from the Ironlands #2 im Shop bestellbar

[IMG]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/Ironlands-2-150x150.jpg[/IMG]
Tales from the Ironlands #1 ist ein Fanzine für Ironsworn uns bietet reichlich neues Material um eure Reise in den Eisenlanden noch aufregender zu gestalten. Die erste Ausgabe erschien schon vor einiger Zeit, aber nun ist auch die 2. Ausgabe erhältlich und auf 80 Seiten findet man zahlreiche neue Tipps und Orte für die heimische Spielrunde:


Neue Orte​


Die Orte folgen einer gleichbleibenden Struktur und haben neben einer Beschreibung sowie einem Hintergrund eigene NSCs oder Fraktionen, eine Ereignis-Tabelle, wenn du diese Orte bereist, und können so der Startpunkt weiterer verhängnisvoller Eide sein.

Regenstorf. Ein Dorf einfacher Menschen in den Flutlanden und nahe an den Hölzernen Marschen.

Windhorn. Geschützt im Sturmfjord an der Zerklüfteten Küste liegt dieses Nest von Seeräubern und Walfängern.

Das Dorf der Karrgo. Inmitten des Bluthains in den Zufluchten liegt dieses Dorf von wundersamen Bärmenschen, welche einen uralten Geist besänftigen.

Das Lager der Knochenritzer. Hoffentlich stößt man auf diesen Ort der Gebrochenen in den Grenzlanden nur, wenn es leer ist.

Der fünfte Friedhof. Irgendwann kommt die Zeit des Abschieds. In den Verschleierten Bergen liegt der fünfte Friedhof und die Priesterinnen und Priester sorgen dafür, dass viele Eisenländer ihre letzte Ruhe hier finden und ihren Tod akzeptieren.

[IMG]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/Fanzine-09-preview1-300x300.png[/IMG]

Neue NSC und Feinde​


Während die Feinde dem Stil vom Ironsworn-Grundregelwerk folgen, erzählen die NSC ihre eigenständige Geschichte und sind zum Teil mit Orten und Questfronten dieser Ausgabe verwoben. Ihre Motivationen, Merkmale und Questenideen sollen dir helfen, dass sie erinnerungswürdige Figuren deiner Geschichte werden.

Elwin Tofi, der Weise der Hölzernen Marschen.

Hallbjorn Njord, der Plünderer des Sturmfjords.

Katrin von Amará, die Weberin.

Surak Fleischhauer, Gebrochener der Grenzlande.

Valeri, die mysteriöse Frau mit dem Grimoire.

[IMG alt="Cover Tales from the Ironlands #2"]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/Fanzine-09-1-300x300.png[/IMG]

Questfronten​


In dieser Ausgabe wollen wir die Questfronten einführen. Blades in the Dark hat Scores, Dungeon World hat Fronten und Ironsworn hat… Questen. Die Questfronten sollen einen Rahmen für deine verhängnisvollen Questen und Eide stellen. Sie bieten Figuren, einen Hintergrund, Fragen, die es zu deiner eigenen Geschichte werden lassen, Bedrohungen, welche mit dem Eid einhergehen, Artefakte und auch besondere Schauplätze. Bei den Questfronten handelt es sich um:

Ein tödliches Schauspiel. Ein mysteriöser Monolith erscheint im Dorf Esmark und zieht die Dorfbewohner*innen in einen Bann. Sie versammeln sich vor dem Monolithen und stammeln etwas davon, dass die Vorführung bald beginnen würde.

Das Lied der Wale. Die Walfangenden der Vekeling von der Insel Treene kommen seit Wochen nicht mehr zurück. Eine Überlebende des letzten Walfangschiffes erzählt von einem Gesang, den sie hörte und ihr und der Crew die Sinne raubte.

Die Herrin des Waldes. Herbstrück ist ein Weiler am Rande des Schwertwaldes. Ein gewaltiger Wolf drohte dem einzig überlebenden Jäger Vigo, dass dies nun das Revier der Herrin des Waldes sei.

Die letzten Worte. Die Klans der Bran und Kegan stehen kurz vor einem Krieg nachdem der Bruder der Anführerin der Bran ertrank. Eine Hexe soll den Ausgang des Kriegs oder sogar dessen Verhinderung kennen.

Morbus Diabolus. In Rotheim verbreitet sich eine Seuche und rafft die Leute der Stadt hin. Die Zeit ist knapp und ein Heilmittel muss gefunden werden, bevor die Leute panisch die Stadt verlassen.



Der Beitrag Tales from the Ironlands #2 im Shop bestellbar erschien zuerst auf .

weiterlesen...
 
Oben Unten