• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

AGE System Swafnirs Dragon Age Kampagne (mit Spoilern)

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Da hier so wenig los ist, kann ich vielleicht für etwas Leben sorgen.

Meine Kampagne spielt ein paar Monate nach dem Spiel Dragon Age: Origins. Ich hab einfach das weitergesponnen was ich da gespielt habe, lasse die Charaktere im Spiel aber im Hintergrund um den rahmen zu stellen, die Spielercharaktere stehen ganz klar im Mittelpunkt. Bei mir wurde Alistair am Ende König, Terryn Loghain ist tot. Die Charaktere spielen eine Gruppe von jungen Leuten die an den Hof geschickt wurden um den neuen König zu unterstützen, denn der Schlacht gegen die Verderbnis hat einen hohen Blutzoll gefordert.

Die Gruppe besteht aus zwei Kriegern (m/w) von Arl Eamon aus Redcliffe die beide den Krieg in Gefangenschaft verbracht haben (festgenommen von Loghain), zwei Zirkelmagiern (m/w) und einem adeligen Taugenichts, der von seinem Vater "weggelobt" wurde. Im Grunde wird sich die Kampagne darum drehen den Orden der grauen Wächter wieder aufzubauen, der ja nach der Schlacht bei Ostagar quasi ausgelöscht wurde.

In der ersten Sitzung kamen die Charaktere nach Denerim an den Hof des Königs. Leider machte die eine Hälfte (Adliger und die Magier) vorher einen Abstecher in "Die Perle" und verprassten ersteinmal ihr restliches Geld, und zwar so viel dass der adelige Taugenichts am Ende noch welches stehlen musste, um die Zeche bezahlen zu können.

Anschließend ging es zum König wo die Gruppe ersteinmal bewusst aufeinander traf. Die Antipathie zwischen den beiden Lagern (die Krieger auf der einen, der Taugenichts und die elfische Magierin auf der der anderen Seite) war sofort spürbar und führte zu einigen kleinen Missverständnissen und Nickeligkeiten. Einzig der männliche Magier scheint von allen anerkannt zu werden. Das Ganze verbesserte sich auch nicht als der Adelige vom König ersteinmal zum Anführer der Gruppe ernannt wurde (dieser hatte das sowieso schon überschwängliche Empfehlungsschreiben seines Vaters noch ein wenig "aufgepeppt"), man würde sehen ob das so bleiben werde.

Der erste Auftrag der Gruppe war es eine Botschaft zu den Dalish Elfen zu bringen, die in der Nähe von Vintiver leben (als Aufhänger sie ins Abenteuer aus dem Spielleiterheft in Box 1 zu bringen). Das Abenteuer bewältigten sie sehr zufriedenstellend, retteten dort was zu retten war, brachten es fertig sowohl im Dorf als auch bei den Dalish Elfen einen sehr guten Eindruck zu hinterlassen. Bei letzteren wurden sie auch rituell in den Stamm aufgenommen. Allerdings hat der Adelige "Anführer" die zweite Hälfte des Abenteuers in Ohnmacht verbracht (Spieler musste weg, Charakter bekam beim Kampf was auf den Kopf), was den Konflikt in der Gruppe natürlich nicht verringert hat (die Spieler ämusieren sich Outplay gut darüber).


Beim nächsten Mal kommen sie dann wieder nach Denerim zurück, ich rätsele noch wer dann erstmal die führung der Gruppe übernimmt. Mal schauen, vielleicht wird ihnen dann auch schon offenbart, dass sie die Möglichkeit haben graue Wächter zu werden.


Die Regeln an sich gefallen uns ganz gut. Allerdings haben wir sie ein wenig angepasst. Der Dragon Die ist außerhalb des Kampfes nur bei Probengleichstand von Belang, soziale Stunts gibt es bei uns nicht. Der Kampf ist abwechslungsreich und bleibt durch den Dragon Die immer gefährlich und spannend. Beispiel: ich hab als SL wie immer schlecht gewürfelt, aber dann auf einmel zwei 6er Stunts hintereinander, da kamen unsere Krieger schon ins Schwitzen. Insgesamt ist das regelwerk schon sehr kampflastig ausgelegt. Da unsere Gruppe aber sehr spiellastig ist, haben wir da eine wirklich gute Mischung gefunden, die Spaß macht.
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Mitlerweile haben wir den abenteuerband "Blood In Ferelden" bis auf ein Abenteuer durchgespielt. Mir ist aber am Sonntag aufgefallen, dass wir immernoch sehr an den NSCs aus dem Spiel hängen. Also hab ich mir vorgenommen mehr eigene NSCs ins Spiel zu bringen, aber mir fallen irgendwie nur wenige ein.

Bisher hatte ich die Idee einen weiblichen Qunari, die jetzt aber Tal-Vashoth ist, drankommen zu lassen. Habt ihr nicht vielleicht noch die ein oder andere pfiffige Idee?
 
A

Arlecchino

Guest
Ich kenn mich mit der Welt nicht allzu gut aus, hab nur den ersten Teil des Computerspiels zur Hälfte oder so gezockt, kann dir also bei passenden NSCs nicht helfen. Die Runde klingt aber spannend!
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Mittlerweile sind unsere beiden Krieger zu Rittern erhoben worden. Unsere Stadt-Elfe wird wohl in den Geheimdienst des Königs integriert. Unser Magierin hingegen hat gerade echt Probleme mit den Templern, weil sie sehr freizügig grenzwertige Zauber anwendet (Drain Life z.B.). Der andere Magier hingegen hat in Aussicht gestellt bekommen demnächst entweder Verzauberer zu werden oder eben Grauer Wächter. Und unser neu dazu gekommener Dalish Elf, hat an seinem zweiten Tag bei einem Ball gleich für einen tollen faux pas gesorgt und nicht nur die Königinnenwitwe schwer beleidigt, sondern auch diverse andere Adlige.

Wir sind jetzt an einem Punkt, wo wir überlegen ob wir vielleicht nur einen Teil der Gruppe zu Grauen Wächtern machen, damit wir weiterhin eine größere Palette an Abenteuern bespielen können.
 
Oben Unten