• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

D&D 3.x Stäbe wieder aufladen

Josh

Astronomie!
Moin!

Kann man Stäbe und Ruten (Habe nur das englische Regelwerk und keinen blassen Schimmer wie sie Wands übersetzt haben...) eigtl. wieder aufladen?
Und wenn ja wie? Gibt es einen Spruch? Ritual? Versandhandel?

Hatte in den Quellen über Magische Ggst nur gefunden: "Wenn alle Ladungen verbraucht... dann nur noch wertloser Stock"

Hatte mir auch schon selber dazu Gedanken gemacht... Soll ja auch nicht so einfach sein... aber wenn es Möglich wäre, wie würde denn das aussehen?

GdJ
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Stäbe wieder aufladen

Das Magic Item Compendium hat das nochmal eindeutig klargestellt: Items mit Ladungen können nicht wieder aufgeladen werden. Leer ist leer...
 

Josh

Astronomie!
AW: Stäbe wieder aufladen

Das Magic Item Compendium hat das nochmal eindeutig klargestellt: Items mit Ladungen können nicht wieder aufgeladen werden. Leer ist leer...
Ja das hab ich auch gelesen...:D
Also nicht offizell. Hm hat bestimmt was mit dem D&D Spielgleichgewicht zu tun...
;)

Ich möchte aber gern in meinem Spiel das es geht.
Was hälst du da für möglich und stimmig?

Ich will auf keinen Fall AK-66 Feuerballstäbe, aber warum sollte es nicht sein, dass man verbrauchte Stäbe wieder "auflädt" also verbrauchte Materialkomponenten ersetzt, den Kristall putzt, den Dämon füttert usw pp...

Und welchen Aufwand würde das bedeuten?
Wieviel Gold/XP sollte man reinstecken...
Dachte so an 5 Ladungen/tag...
 
AW: Stäbe wieder aufladen

[...]Ich will auf keinen Fall AK-66 Feuerballstäbe, [...]

... und genau deswegen würde ich dir raten, dir diese Idee noch ein paar Mal durch den Kopf gehen zu lassen, denn genau das könnte dir passieren.


Aber wenn du unbedingt willst, dass man die Dinger aufladen kann, würde ich sagen, dass der Caster mindestens das Feat haben muss, den Stecken oder Stab herzustellen, und dass man so an die 75-50 % der Herstellungskosten an Gold und EP zahlen muss.


Alternativ könntest du natürlich auch ein einzigartigen, magischen Gegenstand in deine Spielwelt setzen, der die Möglichkeit hat eine begrenzte Zahl an Ladungen (max. 5) pro Tag wieder zu regenerieren.
 
AW: Stäbe wieder aufladen

Und welchen Aufwand würde das bedeuten?
Wieviel Gold/XP sollte man reinstecken...

Soviel wie es "neu" kosten würde. (Preis (in Gold und Punkten) auf einzelne Ladung herunterbrechen, mit Anzahl Ladungen multiplizieren die aufgeladen werden sollen, Zeit für die Herstellung eines Stabes dieser Preisklasse bedenken, nötige Feats und Zauber ebenfalls nicht unbeachtet lassen. Letztlich also einfach eine Neuverzauberung. Fertig.)

mfG
bca
 

Josh

Astronomie!
AW: Stäbe wieder aufladen

Soviel wie es "neu" kosten würde. (Preis (in Gold und Punkten) auf einzelne Ladung herunterbrechen, mit Anzahl Ladungen multiplizieren die aufgeladen werden sollen, Zeit für die Herstellung eines Stabes dieser Preisklasse bedenken, nötige Feats und Zauber ebenfalls nicht unbeachtet lassen. Letztlich also einfach eine Neuverzauberung. Fertig.)

Ja... das wär wohl das beste, wenn ich AK-66 Stäbe nichthaben will.:D
Ist auch das einleuchtendste.

Niedertracht schrieb:
Aber gemessen an deinem Wunsch "Ak-66"-Stäbe zu vermeiden, ist dieses Vorhaben doch etwas komisch.
Findest du? Ich wollte eigtl nur dieses Feeling haben:
"...und das ist der Stab der Wunder deines Vaters, Ulke, mit einigen Mühen sollte er wieder Aufgeladen sein und auch dir verläßliche Dienste leisten...obwohl er wohl noch einige Ladungen innehaben sollte, wundern würds mich nicht."

Oder auch: "Das ist mein Lieblingsstab! Ich hab schon 3 Kristalle wechseln müssen und die Astrale Fluxleitung neu kalibriert... In Ordnung, er macht nur Licht, doch ich hänge sehr an ihm und würde Kriege führen falls er mir abhanden kommt..."

Verstehst du?
 

Mune

Drifter
AW: Stäbe wieder aufladen

Ich denke, solange du die entsprechenden Kosten blechst, sollte es kein Problem sein, den Neuerwerb von Ladungen in bestimmten Stäben als wiederaufladung des Stabes im Spiel darzustellen.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Stäbe wieder aufladen

Ja, aber das Bereitstellen von "Neuladungen" kann zu einem inflationären Gebrauch von Stäben etc. führen.

Aber ich gebe zu, daß dieser Einwand (entgegen meiner ersten Meinung) kaum Gewicht hat - ob man den Stab auflädt/aufladen läßt oder einfach kauft/herstellt, dürfte im Endeffekt keinen Unterschied machen.

Von daher: Vergiß den Einwand. ;)
 

Josh

Astronomie!
AW: Stäbe wieder aufladen

Von daher: Vergiß den Einwand. ;)

War ja nicht unbedacht, dein Einwand...:D

Übrigens! Ich hab die (House) Regel gefunden!
Sie steht im Unearthed Arcana, p. 158, unten...

Und es ist so wie BuG es schrieb... nur das noch Zusatzkosten von 10% des Gesamtpreises dazukommen... Aber man natürlich günstiger fährt, wenn man nur 14 von 50 Ladungen "auflädt" als einen völlig neuen Ggst zu bauen...

Ich hatte auch noch die Idee, das die Stäbe dann auch (mit ner 10% Chance) Ihr Eigenleben entwickeln... :D

"...ich weiß auch nicht, seit neusten fängt es in Strömen an zu Regnen wenn ich einen Spaziergang machen möchte, so als wenn mein Stab das Wetter manipuliert um nicht vor die Tür zu müssen und weiter im Schimständer dösen kann. Merkwürdig, nicht wahr?"

Vielen Dank für eure Hilfe!:)
 

Urias

Nächtlicher Kreuzritter
AW: Stäbe wieder aufladen

Ich glaub bei uns war es immer so dass einen Stab aufladen 3/4 vom Preis eines Neukaufs gekostet hat... Oder so ähnlich
 
Oben Unten