Nostalgie Rollenspiel-Fanpublikationen

G

Gelöscht 20463

Guest
Titelbild.jpg

Kompendium 1 - Heldentypen für Das Schwarze Auge
Herausgeber: Timo Brüggemann/ Myth Of Adventures
Erscheinungsjahr: 1992
Preis: 2,50 DM (inklusive Porto und Verpackung)
Autoren: Herman Gros, Götz Heinrich, Finbar Klein, Lindus, Christel Scheja
Zeichnungen: D.G. DiDi (Günther Dambachmair), Lindus, Christel Scheja

Inhalt: Heldentypen für DSA 2: Der Schleicher, der Märtyrer, der Barde, der Waldläufer, der Harfner, der Kender, der Weber
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Da gab es ja einige von. Angefangen bei Artikeln in Fanzines und Magazinen, über Abenteuer und Settings für vorhandene Rollenspiele, bis hin zu eigenen Rollenspielen im Selbstverlag.

Dir gehts hier glaub ich nur um eigenständige Publikationen zu bestehenden Rollenspielen?
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Nee, es geht mir darum, dass von Fans gemachte Publikationen nicht in Vergessenheit geraten. Dabei ist mir völlig wumpe, ob da ein bereits bestehendes System unterstützt wird oder ob da etwas völlig Eigenständiges entstanden ist.

Zum Hintergrund: Ich bin angefangen, das Fan-Zeug, was ich hier so rumliegen habe, einzuscannen, bevor der Kram zerfällt. Da dachte ich, ich könnte die TiBis (Titelbilder) hier posten, um Interesse zu wecken.
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Wiland001.jpg

Wiland und der Wert des Erzes
Herausgeber: Jens Dreyer/ Redaktion Abenteuer-Sets
Erscheinungsjahr: Herbst/ Winter 1992/93
Preis: 7,80 DM (inklusive Porto und Verpackung)
Autor: Jens Dreyer
Zeichnungen: Dirk Lohwasser, Jens Dreyer (Pläne)
Inhalt: DSA-Gruppenabenteuer für einen Meister und drei bis fünf Spieler

Kommentar: Bei dem Preis konnte man schon von einer Semi-professionellen Veröffentlichung sprechen; die Aufmachung war dennoch eher 'fannisch'.
 

Anhänge

G

Gelöscht 20463

Guest
Goblindegen01.jpg

Der Goblindegen
Herausgeber: Timo Brüggemann/ Myth Of Adventures
Erscheinungsjahr: 4. Auflage 1991
Preis: 2,00 DM (inklusive Porto und Verpackung)
Autor: Björn Steinborn
Zeichnungen: Christel Scheja (Titelbild), Günther Dambachmair

Inhalt: DSA-Soloabenteuer mit 211 Abschnitten
 
G

Gelöscht 20463

Guest
001.jpg
Das verlorene Tal
Herausgeber: Michael Wuttke/ Elfenwolf
Erscheinungsjahr: 199x
Preis: DvT war als Abenteuer-Beilage Bestandteil der vierten Ausgabe des Fanzines Elfenwolf und wurde nicht separat verkauft
Autor: Thorsten Albrecht
Zeichnungen: Michael Wuttke

Inhalt: DSA-Gruppenabenteuer für vier bis sechs Helden der Stufen 4 bis 7

Kommentar: Michaels Illustrationen zeichneten sich dadurch aus, dass sie eher nach Comicstrips aussahen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöscht 20463

Guest
Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich habe zunächst mit dem Einscannen und "PDFen" ;) der inoffiziellen DSA-Abenteuer, welche ich besitze, angefangen, da sie in erreichbarer Nähe waren und man ja irgendwie 'nen Anfang finden muss. Es geht mir also nicht darum, nur DSA-Kram zu präsentieren.

Zur Erinnerung: Ich scanne derzeit den Fan-Kram, der sich hier über die Jahre seit meinem Einstieg ins Hobby Rollenspiel (Herbst 1991) angesammelt hat, nach und nach ein und erstelle PDF-Dateien. Das tue ich in erster Linie, damit die Hefte unter Umständen nicht verloren gehen (manche Veröffentlichungen hatten einmalige Auflagen von nicht einmal 50 Exemplaren, ohne Scheiß!). Ich würde diese PDF-Dateien natürlich gerne hochstellen, aber aus bekanten Gründen lasse ich das. (Wahrscheinlich ist schon das Präsentieren der Titelbilder an dieser Stelle heikel... ich hoffe aber nicht...).

Der Nils vom Trodox (Deutschlands ältestes noch gedruckte Fanzine) meinte, dass Gordian Kaulbarsch vom Fanzine-Arschiv Interesse bekunden könnte, wobei auch jener nicht einfach PDF-Dateien von alten Fanzines und Fanprodukten online präsentieren kann und darf.

Meine Frage also: Hat hier wer 'ne konkrete Idee, wie wir meine PDF-Scans einem größeren Publikum präsentieren könnten, ohne einen Rechtsstreit auszulösen? Oder ist bereits die Frage obsolet?
 

ADS

Streunendes Monster
Die ganzen Macher irgendwie finden (Facebook, G+ oder was auch immer) und anschreiben ob es ok ist.
Eventuell noch in anderen Foren anfragen, (Tanelorn?) vielleicht kennt ja irgendwer einen der Macher oder ist sogar selbst noch aktiv..
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Das Problem sind ja nicht nur die Herausgeber, sondern die Autoren und Zeichner. Man findet schon wen, aber eben nicht alle. Und ich habe schlicht zu wenig Zeit bei zwei Kleinkindern, da eine Online-Sortierung zu etablieren. Wenn da wer Bock drauf hat, kann er gerne meine Scans/PDFs haben und etwas in der Richtung aufbauen.
 
G

Gelöscht 20463

Guest
01.jpg

Tampon #2
Herausgeber: Y. F.
Erscheinungsjahr: Juli 1996
Preis: 2,00 DM (inklusive Porto und Verpackung)
Autoren: Y. F., P. F.
Zeichnungen: Y. F.

Inhalt: Solo-Abenteuer "Die kleine gefährliche Stadt", DSA-Junior-Betrachtung, "T, T & T - das vollständige Rollenspiel", FeenCon-Bericht, "Die Rote Seite" - Fortsetzungsgeschichte, Leserbriefe...

Kommentar: Eine beinahe eigenartige Stilblüte des früheren deutschsprachigen Rollenspiel-Fandoms, die dazumal eine kleine Leserschar aus diversen Szenen (Rollenspiel-, Ego- sowie Punk-Szene) vereinigte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ach du Schande.
Ist es ein Kind seiner Zeit, oder war das damals schon unterirdisch? Hatte es mit Drogen zu tun?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich habe zunächst mit dem Einscannen und "PDFen" ;) der inoffiziellen DSA-Abenteuer, welche ich besitze, angefangen, da sie in erreichbarer Nähe waren und man ja irgendwie 'nen Anfang finden muss. Es geht mir also nicht darum, nur DSA-Kram zu präsentieren.
Wenn Du willst, können wir aber dieses Thema ins DSA-Forum verschieben und dann kannst Du ein weiteres Thema für andere Fanzines aufmachen.
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Wenn Du willst, können wir aber dieses Thema ins DSA-Forum verschieben und dann kannst Du ein weiteres Thema für andere Fanzines aufmachen.
Ach, die Sachen sind hier doch ganz gut aufgehoben, oder?

@Skar, Harekrishnaharerama: Sowohl (leichte) Drogen als auch Schule. :sneaky:

Das Tampon war trashig, postpubertär und unausgegoren, aber es erschien monatlich (klar!) und nahm sich überhaupt nicht ernst und war somit eine wohltuende Alternative zu all den allzu ernsten "seriösen" Zines, deren Macher allesamt zum Lachen in den Keller gingen.
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Titelbild.jpg

Argentinum Astrum #01
Herausgeber: Alexander Bruns, Kai Grashoff
Erscheinungsjahr: September 1995
Preis: 3,00 DM (inklusive Porto und Verpackung)
Autoren: Alexander Bruns, Kai Grashoff, Dirk Franke
Zeichnungen: Alexander Bruns, Tanja Barnick, Jan Eilers, Kai Lamberton, Andrea Modder und Michael Wuttke

Inhalt: u. a. Paranoia-Abenteuer "Angriffsziel: Mars", verfluchte Artefakte etc.
 
Oben