• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Penumbra-Problem

XellD

Finnischer Spitz
(*denk*Leider steht im Buch der Welten überraschend wenig über das Penumbra...*denk*)
So, ich hab jetzt ein kleines Problem.
Wenn man seitwärts wechselt, steht man zunächst im Penumbra.
Wenn wir jetzt aber Bezug nehmen auf den Einführungstext in Mage 2nd...dort steht im Absatz über das Penumbra ein Teil, der wie folgt lautet:
Magus: Die Erleuchtung schrieb:
Erinnern Sie sich an den Wolkenkratzer, den wir gesehen haben? Schauen Sie da hin, wo er stand. Kein Wolkenkratzer! Er hat emotional nicht genug Wucht, um das zu ersetzen, was dort zuvor stand. Hier im Penumbra nimmt eine alte, verwitterte Steinkirche seinen Platz ein.
Wenn nun aber jemand, sagen wir im obersten Stockwerk, dieses Wolkenkratzers stünde und seitwärts wechselte, was würde dann mit ihm passieren? Würde er im Penumbra einfach in die Tiefe stürzen und auf dem Dach der Kirche aufschlagen? Würde er in der Luft rumstehen? Oder würde es partout nicht funktionieren?
Ich bin für jede Antwort dankbar!

Yours, XellD!
 

Sheltem

Kreative Schlange
AW: Penumbra-Problem

Er erscheint an der entprechenden Stelle (am besten in dem obersten Stockwerk) in der Kirche würde ich sagen.
Beim Umbra kommt es weniger auf Raumkoordinaten als auf Symphatetik und Metaphern etc. an denke ich.
Würde er auf dem Dach des Wolkenkratrzers stehen würde er auf dem Kirchturm materialisieren.
(Naja, ein Technokrat würde vielleicht in jedem Fall auf dem Dach der Kirche aufschlagen...)
 

Hannibal

konservativer Traumtänzer
AW: Penumbra-Problem

Ein Technokrat würde einen Dimmensionswechsel erst nach sorfältigen Berechnungen und in einer kontrollierten Umgebung durchführen, schätze ich.
Deshalb dürfte sowas kaum vorkommen.
 

Stayka

Shitennou
AW: Penumbra-Problem

Auch für den Techie wäre die Kirche da, aber wie Hanni schon meinte - der würde eh nicht an der Stelle einen Dimensionssprung machen ^_^
 

XellD

Finnischer Spitz
AW: Penumbra-Problem

Naja, die Frage hatte ja nix mit Technokraten zu tun. ^_^
In dem Fall, wo ich die Hilfe benötige, handelt es sich um einen Traditionsmagus.
 

Hannibal

konservativer Traumtänzer
AW: Penumbra-Problem

Wenn er auf dem Dach eines Hochhauses einen Wechsel vollzieht und im Penumbra dort nur eine Wiese ist, würde ich sagen er steht in der Anderswelt nach dem Wechsel auf der Wiese.
Das würde ich jedenfalls als SL machen (Ich bin zu nett ich weiß) :D
Ihm sollte es aber ein wenig schwindlig werden.
 

XellD

Finnischer Spitz
AW: Penumbra-Problem

Du grundguter Mensch! :D
Aber was ist, wenn sich in einem dieser Räume ein Gegenstand höchst emotionellen Wertes befindet, im Penumbra aber eine Wiese statt eines Wolkenkratezrs ist. Schwebt dann dieser Gegenstand in er Luft, steht er auf der Wiese oder existiert er in dieser Form überhaupt nicht?
 

Hannibal

konservativer Traumtänzer
AW: Penumbra-Problem

Oder besser; Wenn er den Wechsel gerade noch geschafft hat fällt er.
Hat er den Wechsel mit 2+ Erfolgen mehr geschafft als benötigt steht er auf der Wiese. Hat er 1+ Erfolg mehr fällt er nur ein bischen.
Na wie ist das?
 

XellD

Finnischer Spitz
AW: Penumbra-Problem

Keine schlechte Lösung... So könnte man das tatsächlich flächendeckend einführen!
 

Hannibal

konservativer Traumtänzer
AW: Penumbra-Problem

XellD schrieb:
Du grundguter Mensch! :D
Aber was ist, wenn sich in einem dieser Räume ein Gegenstand höchst emotionellen Wertes befindet, im Penumbra aber eine Wiese statt eines Wolkenkratezrs ist. Schwebt dann dieser Gegenstand in er Luft, steht er auf der Wiese oder existiert er in dieser Form überhaupt nicht?
Du stellst Fragen!
Na ja dann schwebt er (vielleicht mit einem Teil des Hochhauses) in der Luft. Oder etwas komplett anderes hält diesen Gegenstand dort fest. z.B Ein Supercomputer der Technokratie wird im Penumbra durch einen ganzes Spinnenfädengebilde genau an der selben Stelle in der Luft gehalten. Mehrere Spinnen könnten diesen Ort dann auch bewachen. ^^
 
1

1of3

Guest
AW: Penumbra-Problem

Natürlich steht er auf der Wiese. Das hat nichts mit grundgut zu tun, sondern mit der Tatsache, dass alles andere nicht cool ist.
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Penumbra-Problem

Er fällt. Warum? Schonmal im Weltraum seitwärts gewechselt und auf dem Erdboden gelandet? Es ist zwar Werewolf, aber was das Umbra angeht bin ich Crossovern nie abgeneigt, Corax können im Flug seitwärtswechseln und landen dann direkt im hohen Umbra. Corax können sogar im Umbra fliegen bis sie im Deep Umbra landen.
 

Artes

Kainskind
AW: Penumbra-Problem

jo soweit ich weis fällt man im umbra nicht schnell genug um schaden zu nehmen. also würde besagter magus einfach zu boden schweben.
 

Doomguard

wiedergeboren
AW: Penumbra-Problem

man muss unterscheiden. solange man im aetherischen reich ist, stimmt das mit dem schweben. sobald man dieses umbrareich verlassen hat, und das geschieht üblicherweise unter der wolkendecke, dann geht es mit g abwärts, wie gross das g nun im umbra sein mag, ist sicherlich verhandelbar, aber das penumbra ist der realität imo so ähnlich, dass es dort auch schwerkraft gibt.
 
Oben Unten