Rollenspieltheorie Namensvergabe

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von ArchangelGabriel, 18. November 2015.

Schlagworte:
  1. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Aktuell bei Facebook in so ner P&P Gemeinschaft hat ne Frau n Bild in Pose von sich geposted und gefragt, wie der Charakter denn heißen könnte. Wir sehen eine halbnackte Gangrel (so sagt sie) und neben ihr liegt n Typ mit Bluejeans und Sneakern. Da kommen die illustresten Namen zustande. Bei den meisten hab ich jemanden im Kopf, der beim Aussprechen des Namens imaginäre Spinnweben mit den Händen entfernt (so ähnlich wie wenn Goths tanzen).
    Wie auch immer: Gerade Vampire in der Jetztzeit verfügt ja über Charaktere, die entweder gerade kainisiert wurden oder aber vielleicht n paar Dekaden alt sind. Zeiten in denen Otto, Carola oder Mathilde noch gängig waren. Aber nein: Es kommen so Gebilde wie Ventra, Sirra oder Penthreloa zustande. o_O

    Ich versuch mir das am Tisch oder bei Vampire Live vorzustellen. Solche Leute würden meine Charaktere durch die Bank kacke finden, weil es sich offensichtlich um irgendwelche Dekadenten Penner handeln muss, die sich schon allein durch die Namensgebung hervorheben wollen (also die Charaktere jetzt). Wobei ich mit den entsprechenden Spielern wahrscheinlich auch schnell ins diskutieren käme. Was das denn soll? Wo da die Immersion wäre? Und so....

    Ich würde das Phänomen ja als Chantalismus in Reinform bezeichnen, nur eben mit dem Hintergrund der P&P Szene. Aber das ist jetzt nur ein Beispiel und endet ja nicht dem Namen. Wenn ich manchmal höre, was die Leute ihren Charakteren in der Jetztzeit anziehen oder wie die beim Live rumlaufen, krieg ich die Krise (ich sagte es an anderer Stelle bereits).

    Auch in anderen Spielen stellt sich mir die Frage, woher die immer ihre Namen haben. Reptilienrassennamen sind zum Beispiel immer voller Apostrophe. Bei Elfen haben sich so "ae" Konstrukte eingebürgert, etc. pp. Und alles klingt am Ende immer irgendwie maximal seltsam (nein, nicht immer, aber oft genug). Wie kommt es das bei World of Warcraft englische Namen oder so Gedöns wie Dick Cockers total verpönt ist (äääh, das ist ja kein Rollenspiel, was der macht), aber Freya-Darquise (GRUNDgütiger) is vollkommen salonfähig.

    Bin ich ein Querulant, oder gibts andere, die das auch nervt? Diese Suche nach einem möglichst unmöglich klingenden Namen, dessen Aussprache allein etwas über das Mindset des Spielers auszusagen scheint.
     
  2. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    OffTopic:
    Haha. Du hast 'nen Doc Brown gemacht. :D
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Mit meinem "Artos de Flores" in DSA5 bekenne ich mich ja auch gewissermaßen zum Chantalismus. Oft haben wir es ja im Rollenspiel eh mit "Straßennamen" zu tun. Ich meine bei Vampire war das auch so.
    Vor allem aber ist der Name ja ein Etikett und "Mathilde" ist halt ziemlich unattraktiv. Wer will sowas schon ein unattraktives Etikett?

    Insofern auf deine Frage: Bist ein Querulant. :p
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
  4. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Ich denke auch, dass du ein Querulant bist. Allerdings bin ich das ebenfalls und schließe mich deiner Beobachtung an. Ausserdem mein ich, dass Chantalismus ein großartiges Wort ist, welches ich nunmehr in meinen Wortschatz aufnehmen werde.

    Mein Lieblingsravnos ist halb Mexikaner, halb Rumäne. Sein Name ist Cody. Guten Tag.
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
  5. Cryn

    Cryn Sethskind

    Ich versuche für meine Charaktere immer Namen zu nehmen, die zum (kulturellen) Hintergrund des Chars passen und auch (für mich) aussprechbar sind. Ich versuche dann im Netz rauszufinden, was da typische Namen sind. Auch bei Menschen gibt es für den durchschnittlichen Deutschsprachigen Namen, die sehr exotisch klingen und wo sie Probleme haben, die Namen korrekt auszusprechen. Da braucht man noch nicht mal bis zu irgendwelchen Klicklaut-Sprachen zu gehen. Das beginnt schon in unserer europäischen Nachbarschaft. Selbst mein "deutscher" Nachname wird in 50% der Fälle falsch ausgesprochen (wenn die Leute ihn vorher nur gelesen haben).
    Daher ist es für "fremdartige" Rassen / Spezies (je nach Setting könnten dazu auch Elfen zählen, bestimmt aber Exenmenschen), ist es aus meiner Sicht schon OK, wenn die Namen in meinen Augen exotisch sind. Je nachdem, wo sich dann die "Exoten" bewegen und wie viel Kontakt sie z.B. mit "durchschnittlichen Menschen" hatten, haben sie sich vielleicht einen zweiten, für die "Fremden" besser aussprechbaren Namen zugelegt. Enge Freunde lernen halt den richtigen Namen korrekt auszusprechen, für alle anderen heißt der Typ einfach nur Dave ;)
     
    Johnny B. Ghoul und ArchangelGabriel gefällt das.
  6. Kithairon

    Kithairon Gott

    Für mich hängt es sehr stark vom Kontext ab. Passt der Name zum Hintergrund des Charakters kann er ruhig exotisch klingen, immerhin wäre ein Name wie "Karl-Heinz Schlotterhuber" passend für ein bayrischen Hinterweltler, aber unpassend für einen Chinesen oder ein Echsenwesen (außer es lebt in Bayern).

    Bei Vampire scheinen viele Spieler dieses angeblich streng verfolgte Konzept der Maskerade zu vergessen. Oder sie wollen ein Rollenspiel zu den Twilight Büchern/Filmen spielen.

    Aber was wirklich lächerlich wird, ist wenn die Spieler nicht mal selbst in der Lage sind den Namen ihres Charakters auszusprechen.
     
  7. Scathach

    Scathach BOOM!

    Ich finde es gut, wenn Namen zum Hintergrund des Charakters passen.
    Meine einfache Ödländerin hat nen simplen Namen, der insofern für ihr Umfeld voll fancy ist, dass es ein Doppelname ist.
    Mehr fancy muss nicht sein.

    Namen passe ich auf kulturellen Hintergrund des Chars an. Aussprechen muss ich ihn aber auch können - genauso wie ich keine Hintergründe nehme, mit denen ich mich zu wenig auskenne, um sie gut auszuspielen.
    Zumindest, wenns ne ernsthafte Runde ist, und kein Fun Oneshot.

    Keine Ahnung, angeborene Namen können ruhig simpel sein, Spitznamen sind da interessanter.

    Wobei ich auch schon einen Char mit sehr übertriebenem Namen hatte, Esravun "Boom!" Al Hazard war wohl Chantal in Reinform, aber das ist ja auch ne 40K Tallarnerin. Da kann das mal passieren. :D
     
  8. G.I.Giovanni

    G.I.Giovanni Michael Köning

    Dann nutzen die Chars nicht ihre richtige Namen (Geburtsnamen), was auch sinnvoll, wenn man z.B. an Altdeutsche Namen denkt, welche vor Hunderten von Jahren üblich waren
     
    Supergerm und ArchangelGabriel gefällt das.
  9. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Ja Giovanni, ja... ABER: da kommt auch immer ne Attitüde mit hinzu. Alle reden wie Oswald Henke (Goethes Erben, überdramatisch) oder 14tes Jahrhundert aristokratisch (oder das was sie dafür halten) oder verfallen immer in ein mittelalterliches Ihr/ Euer/ Euch. Bei nem Setting 2015 in Olpe Süd o_O

    Und wenns kulturell passende Namen sein sollen, dann ist Freya-Darquise (komm ich nicht drüber weg) immer noch unpassend in vielfacher Hinsicht und ich seh nicht, warum Dick Cockers oder KittyMiauMiau18 so viel falscher sein soll.

    Karl-Heinz Schlotterhuber :-D geiler Typ!
     
    Scathach und G.I.Giovanni gefällt das.
  10. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Leuten, die bei DSA mit irdischen Namen kommen, würde ich am liebsten in die Fresse hauen. ;)

    Okay, jetzt mal ernsthaft:

    Bei Fantasysystemen richte ich mich meistens nach den offiziellen Namenslisten. Manchmal denke ich mir darauf aufbauend einen eigenen Namen aus. In anderen Fällen importieren ich auch Namen aus anderen Systemen. Man kann etwa manche Warhammerzwergennamen auch bei DSA verwenden und umgekehrt (den Namen Thorgrim gibt es z. B. sowohl in der Warhammerwelt als auch in Aventurien).

    Bei Rollenspielen, die in einer irdischen oder erdähnlichen Umgebung spielen, suche ich mir manchmal Namen aus, die auch lustig sein können. Auf der letzten CatCon habe ich z. B. einen Charakter in einem Savage Worlds-Abenteuer, das in Amerika spielt, meinen Charakter Bud Weiser genannt. Der Spielleiter: "Du hast einen schalen Geschmack!" Leider weiß ich nicht, ob er die Spielfigur oder mich gemeint hat (es gab sogar wirklich einen Baseballspieler, der so hieß). :D Bei einem Abenteuer, das in Deutschland spielt oder bei dem die Nationalität frei wählbar ist hätte ich dann z. B. den Charakter vielleicht Claus Thaler genannt.

    Als Spielleiter bin ich sehr tolerant, was die Namenswahl angeht. In meiner DSA-Runde gibt etwa einen Thorwaler namens Halbtür (wobei der Name sogar paßt). Bei Dark Heresy habe ich zugelassen, daß zwei Arbitratoren Paxi und Fixi heißen und als Spitznamen für zwei andere Spieler Lexi (Soldat) und Schlaxi (Techpriester) vergeben werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2015
    Captain_Jack gefällt das.
  11. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Wie lange lacht ihr dann im Schnitt so über die Namen?

    ...dann lass es doch. :p
     
    Supergerm gefällt das.
  12. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Sisste Supergerm: Diesen in die Fresse hauen Reiz krieg ich bei gestelzten Namen und affektiertem Verhalten. :-D
     
    Supergerm gefällt das.
  13. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Die Dark Heresy-Runde ist schon bald sehr eingeschlafen, aber wenn ich die Geschichte erzähle, finde ich sie immer noch lustig. Den Namen Halbtür fand ich sogar in Ordnung.

    Ach ja, einen Space Marine von den Salamandern (Conabenteuer) habe ich "Ar'son" genannt. "Lur'chi" ist mir leider erst eingefallen, als ich zu spielen angefangen habe.
     
  14. Ace_van_Acer

    Ace_van_Acer Zombie Schauspieler

    Ich finde das irgendwie gar nicht so schlimm, mein, ich habe einen Kumpel der im Punisher T- shirt mit einer Zigarette posiert obwohl er aussieht wie ein Abfalleimer xD, fukcing shit, wenn es sich cool anhört und cool anfühlt, lasst doch die Kinder spielen,...
     
    Cry gefällt das.
  15. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber wenn der sich nur für einen selber cool anfühlt und anhört, während alle anderen ihn hassen, dann stirbt der erfahrungsgemäß fix durch Unfall. Von daher ist das in Con Runden sicherlich ein weniger großes Problem, als am Tisch mit Leuten, mit denen man häufiger zu zocken hofft. :D

    Allerdings sind diese Erfahrungen Jahre her. Und am Anfang hießen fast alle Robocop und Predator.
     
  16. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Das konnte ich auch gut. Leute, die ich für kacke befunden hatte auf Cons ausknocken. :-D schöne Zeit :)

    ... Also deren Charaktere
     
    Halloween Jack und Scathach gefällt das.
  17. Scathach

    Scathach BOOM!

    Beruhigender Zusatz.
    Mein Verlobter und gepriesener SL sagte letztens was von Spieler töten, wenn sie Mist bauen. Ich war kurzzeitig besorgt, bis er sich ebenfalls korrigierte.
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
  18. Cry

    Cry Aus der Asche

    Find ich klug!
     
  19. Johnny B. Ghoul

    Johnny B. Ghoul aka Johnny B. Dead, aka Hot Rotten Johnny

    Melde mich auch als Querulant dieser speziellen Sorte.

    Der Chantalismus hängt einfach mit diesem allgemeinen Setting-Kitsch zusammen, denke ich. Und wer bei sonem Kitsch Geschosskotze kriegt, der kommt auch auf die Namen nicht klar.

    Dazu kommen noch Sachen wie Kreativlosigkeit, Faulheit, mangelnde Kenntnis über kulturellen Background und das allgemeine "ich nehm einfach was, was ich schonmal gehört hab"-Syndrom.

    Ich hab diese spontanen Zuckungen sogar noch stärker bei Charakterbildern. "In der New York Chronik spiel ich einen Ventrue. Sein Name ist Eberhard von Stein" -> Bild von Brad Pitt. ... :aargh:


    Je nach Ernsthaftigkeitsgrad der Runde krieg ich aber auch bei so Witznamen Krampfadern "Gestatten, mein französischer Fechtmeister Jaque de la Hoseu. Der ist neu, weil mein spanischer Conquistador Ronaldo del Taco de la Cesadilla leider das Zeitliche segnen musste."
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2016
    ArchangelGabriel gefällt das.
  20. Captain_Jack

    Captain_Jack Terror of the Seven Seas!

    :D So Namen wie Brie de Roquefort oder Camenbert de Morbier finde ich allerdings sind auch totaler Käse ... :ROFLMAO:
     
    Skar, Johnny B. Ghoul und Supergerm gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden