Moonlight

ADS

Streunendes Monster
AW: Moonlight

Ich bin dafür das man das ausgelutschte Vampirthema endlich zu Grabe trägt.
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
AW: Moonlight

Ja, ich habe mir die Serien auch angesehen. Bin ein wengi geteilter Meinung.
Wie schon bei "Kindred:The Embrace" finde ich den menschlichen Hauptcharakter (hier die Reporterin, damals den Detektiv) - die passen einfach nicht si rein und nerven einfach mit ihrer Art. Auch das Vampir-Gesicht, wenn die Zähne herauskommen, fand ich nicht so berauschend.
Der Grundtenor mag vielleicht ein wenig ausgelutscht sein, aber sollte es nicht gerade auch mal in V:tM um den Erhalt der Menschlichkeit gehen? ;)
Joseph (der 400ler) ist wirklich ein Pluspunkt - er strahlt einfach was ziemlich vampirisches aus und wirkt halt so, wie man sich eine älteren Vampire, der einfach schon ein wenig abgestumpft ist, aber halt logisch denkt. Lustig finde ich so Aussagen wie "Hinter dir ist man nicht mit Fackeln hinterhergerannt." ^_^
Auch die erhöten Sinne und andere Vorteile der Vampire gefallen mir.

Mein Fazit: Hat seine Höhen und Tiefen, Stories sind nicht immer die kreativsten, aber sie bringt teilweise nett Konzepte rüber (siehe Joseph) und tlw. Stimmung.

Meinst du die hier?
Die ist wirklich nicht schlecht,basiert auf der 1.Edition von Masquerade,wenn ich mich nicht irre.Nur der Nossi ist nicht hässlich genug,dass ich das ständige Aufschreien und Weglaufen verstehen könnte,wenn ihn ein Mensch sieht.:D:p
Da gingen ja die Meinungen auseinande.

EDIT: Habe doch noch zwei Threads gefunden:
http://www.blutschwerter.de/f265-film-fernsehen/t19562-vampire.html
http://www.blutschwerter.de/f265-film-fernsehen/t31294-der-clan-der-vampire-dvd-box.html
 
L

LushWoods

Guest
AW: Moonlight

Die Sache is hier die:
Wir sind Rollenspieler.
Der 08/15 Rollenspieler kennt sich zu (frei geschätzt) 60-80% gut bis sehr gut mit dem Vampirthema aus.
Diese Serie ist für den 08/15 TV Gucker gemacht.
Ergo: Was den 08/15 TV Gucker begeistert, begeistert nicht unbedingt den 08/15 Rollenspieler.

Andere Maßstäbe halt.


Es gibt aber hin und wieder erfrischende Herangehensweisen an das Thema:
30 Days of night z.B., auch wenn die Buch- und Comicvorlagen noch um einiges besser waren.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Moonlight

da ich die erste folge nicht gesehen habe und auch sonst nur zwischen durch mal rein schlate :
Gibt es ne erklärung warum er nur so tut als würde sonnenlicht ihn stören wenn er in der wüste rummrennen kann?
 

Kalanni

Drachentochter
AW: Moonlight

Ich verbiege die Regeln auch schon mal, doch irgendwie stört mich, dieses in der Sonne rumgerenne.

Hey, er will Vampir sein, das ist ziemlich bescheuert.
 

xanos

Nestbeschmutzer
AW: Moonlight

Aha. Und wieso ist das bescheuert? Fandest du Dracula auch bescheuert? Zu insistieren, dass Vampire auf keinen Fall Sonnenlicht vertragen ist bescheuert, weil unglaublich engstirnig und auf eine Anschauung beschränkt, die man vermutlich auch noch von WW, Anne Rice, Hollywood o.Ä. übernommen hat. Muss jetzt alles Vampirzeugs auf ewig in der gleichen, engstirnigen Suppe kochen? Wenn man mal die Vielfalt der Vampirmythen anschaut, wird einem vielleicht klar wie bescheuert das wäre. Ich würde noch mehr bescheuerts in diesen Text schreiben, wenns nicht langsam bescheuert werden würde.

Mich würds übrigens kein bisschen stören, wenn diese Serie eine sehr breite Fanbasis hätte. Wie jemand schon schrieb, bin ich hinsichtlich Vampiren sicherlich nicht der 08-15 Konsument. Aber ich finde es auch völlig ok, wenn es immer mal wieder Versuche gibt etwas aus der Thematik zu machen. Denn nur weil vielleicht ich oder der ein oder andere jahrelange Vampire-/Sonstwas-Spieler damit durch ist, heißt das nicht, dass nicht auch immer wieder jüngere nachwachsen, für die das relativ neu ist und die dann durchaus auch Neugier entwickeln, was man noch so in dem Dunstkreis machen kann und dann zum RPG finden. Ich habe RPG auch über die Fantasybücher entdeckt, die ich gelesen habe. Weil ich das mal selber spielen wollte.

Schade an der Serie ist nur, dass es wirklich schlecht umgesetzt ist. Aber nicht immer gibts Treffer. Die Blade-Serie z.B. war erstaunlich gut - wenn man Blade einfach weggelassen hätte, wäre sie sogar große Klasse gewesen. Irgendwann werd ich mir auch die komplette Staffel Moonlight ansehen, einfach in der Hoffnung, dass vielleicht doch die ein oder andere nette Idee hängenbleibt. Auch wenn ich persönlich mit dem Schönling-Jammer-Vampir durch bin (der aussieht wie die billige Version von Patrick Dempsey).
 

Sturmschwinge

Notorischer Besserwisser
AW: Moonlight

Ich fand Nick Knight übrigens ziemlich grausig. Diese ganzen Flashbacks in alle möglichen Zeiten ... irgendwann wurde das schlimmer als bei Highlander!
 
L

LushWoods

Guest
AW: Moonlight

Der Film war nicht wirklich gelungen, das stimmt. Aber die Idee mal wieder Nicht-Anne-Rice artige Vampire zu bringen, die einfach Asskicker sind, fand ich schon recht erfrischend.
Probier's mal mit den Comics oder Romanen, die sind wirklich gut!
 

sleepthief

more the romantic hero type of girl
AW: Moonlight

I love Moonlight. (allein schon wegen dem Soundtrack) I love Mick St. John. Und auf DEUTSCH ist die Serie nicht anguckbar.
Die Serie ist deswegen "so langweilig" weil sie erst ab der 4./5. Folge richtig spannend wird. problem bei dieser serie mal wieder: man muss sie am stück gucken und sich bissl durchkämpfen.
Wartet erst mal das offene Ende der Staffel ab, mal sehen wie viele von euch mit mir sniffen dass die Serie nicht fortgeführt wird . . .
Tollste Folge: 13
Schönster Moment: Die vorletzte Szene in Folge 16 zu Gavin Rossdales "Love remains the same"
einfach nur *seufz*
Natürlich ist Nick Knight Kult, aber Moonlight hat weniger kitschige Chars.
 

Astartus

Superheld inkognito
AW: Moonlight

Ich finde die abwandlungen des Vampirthemas in "Moonlight" endlich mal erfrischend. Endlich mal kein "Pflock durchs Herz - Ende im Gelände" oder "Sonnenlicht = Shishkebap". Gut, das Vampire auf Silber allergisch reagieren ist etwas bei Werwölfen abgeguckt aber warum auch nicht.

Die Dialoge zischen Mick und Beth sind zwar teilweise etwas oberflächlich aber meistens für den Zuschauer sehr humorvoll. Warum auch sollte Mick, der ja "erst" seit einigen Jahrzehnten Vampir ist, bereits so verdrossen sein wie ein Vampir älteren Semesters.

Auch die Maske bei den Verwandlungen finde ich erfreulich minimalistisch, und zum Glück bei weitem nicht so übertrieben wie zum Beispiel bei "Angel - Jäger der Dunkelheit". Weiße Kontaklinsen und ein paar spitze Zähne, mehr braucht es nicht.

Schade dass es hiervon (mal wieder? Irgendwie ist Pro 7 Meister im Einkauf von unferigen Serien) nur wenige Folgen, wenn ich das hier richtig lese. Also sollte man die paar Folgen, die es gibt, in Ruhe genießen und nicht darauf herumtrampeln.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Moonlight

Auch die Maske bei den Verwandlungen finde ich erfreulich minimalistisch, und zum Glück bei weitem nicht so übertrieben wie zum Beispiel bei "Angel - Jäger der Dunkelheit".

Das ist auch die schlimmste Sorte, Angel und Buffy Vampire finde ich sowas von lächerlich schlecht (willkürliche Hasstriaden hinzufügen^^). Und jedesmal wenn sowas in einem Film vorkommt bin ich kurz vor dem Abschalten. -.-
 

Quackerjack

Nethermancer par excellence
AW: Moonlight

Die mögen ja lächerlich schlecht sein, aber gegen die dortigen Werwölfe sind sie gut gemacht.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Moonlight

Kann ich nicht beurteilen, ich halte mich inzwischen von allen arten an Vampirserien fern. ^^
 

Corvina

Sethskind
AW: Moonlight

hi
ich hab am anfang auch gedacht mein got was für ein scheiß aber mitlerweile schaue ich mir das ganz gerne an weil mick wirt mtlerweile echt mal richtig cool nicht so ein weichei wie am anfang der staffel
also irgendwie ist finde ich hat es was ich schau es mir so recht gerne an wenn ich zeit hab #
 

Schneezieglein

Schneezieglein
AW: Moonlight

Ich muss sleepthief zustimmen: Mann muss sich durchkämpfen!
Am Anfang dachte ich auch: "Mein Gott, um 'ne platte Beziehungsklamotte zwischen 'ner Reporterin und 'nem Privatdetektiv halbwegs interessant zu inszenieren, wird ausgerechnet die Vampirthematik bemüht *würg*". Ich hab's dann aber mal geguckt, weil ich im Forum darüber gelesen hab und mir selbst ein Bild machen wollte. Mittlerweile ergibt sich ein wenig mehr eine zusammenhängende Geschichte, die nicht mal schlecht ist!!! (Zumal ich persönlich kein Freund von Filmen bin, in denen das Niveau an der Menge des herumspritzenden Blutes gemessen wird)
Es ist schon so, wie ich bei manchen Posts herausgelesen habe: Man muss sich mit dem Minimalistischen zufrieden geben und darf keine überbordende Erwartungen an eine Serie stellen, die allein darauf ausgelegt ist den 0815-Zuschauer zu unterhalten.
Ich persönlich empfinde das puristische Element als sehr entspannend, wenn ich nach einem langen (öden) Tag vor der Klotze hocke und meinen Geist entspannen will! (Denken tu ich bei der Arbeit :rolleyes:)
 
Oben Unten