Midgard [Midgard] Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

Dieses Thema im Forum "Midgard" wurde erstellt von Skyrock, 21. Oktober 2007.

Moderatoren: tobrise
  1. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    Ich stehe Midgard wirklich sympathisch gegenüber. Ich mag den sehr eigenen Geschmack aus Bodenständigkeit, das unverkniffene Seltenhalten übernatürlicher Elemente und Vermeidung von Superheldentum auf der einen Seite, andererseits das klare Bekenntnis zum Abenteuer im Wohnzimmer wo Helden handeln statt zu labern, man laufend aktiv im laufenden Spiel selbst EP generiert und sogar bei Fertigkeiten wie Tanzen noch auf die Abenteuerrelevanz hingewiesen wird. Ebenso mag ich all die kleinen eigenen Ideen wie Zaubersalze, Thaumaturgie oder die Ausgestaltungen zum Schamanismus.

    Midgard hat definitiv seinen Platz in meinem Regal und kann ein Spielgefühl bieten das andere von mir ebenfalls geschätzte Fantasy-Systeme wie TRoS und FtA nicht drauf haben.

    Dennoch sind da ein paar unverzeihbare Macken, und nachdem es schon heute im O.R.K. angestoßen wurde würde ich das gerne mal hier diskutieren solange noch ein Unterforum für Midgard existiert:

    1.) Lernzeiten
    Genauer gesagt sind es die wild auseinander klaffenden Lernzeiten und die extrem langen Lernzeiten am Stück.
    Ich würde sie wahrscheinlich komplett streichen und durch abstrakte Beschränkungen wie "nur 3 Verbesserungen zwischen den Abenteuern" ersetzen, wenn überhaupt.

    2.) Monetäre Lernkosten
    Nichts generell gegen die Idee Geld zu einem zwingenden Bestandteil der Charakterverbesserung zu machen (das erlaubt etwas Taktieren zwischen den Abenteuern wenn man sich überlegt wie man zwischen EP und Geld verteilt), aber gerade bei höheren Fertigkeitswerten kommen schnell Summen zustande die die Wirtschaftsstruktur der Spielwelt mit dem Dampfhammer zerhauen würden.
    Schon mit einem Quickfix wie Reduzierung der monetären Kosten auf 10% (also 1GM=1EP) mitsamt Absenkung der Belohnungen wäre wahrscheinlich viel gewonnen um solche Kostenspitzen abzufangen.

    3.) Uneinheitlichter Basismechanismus.
    Der Kritikpunkt sollte so altbekannt und einleuchtend sein dass ich nichts mehr dazu schreibe.
    Der W% kann ja noch für Zufallstabellen zum Einsatz kommen :]

    4.) Uneinheitliche Lerntabellen
    Midgard ist nach wie vor ein Sammelsurium verschiedenster Steigerungstabellen für einzelne Fertigkeiten.
    Quickfix wäre wohl eine Grobsortierung nach körperlich/geistig/sozial und leicht-schwer à la Midgard 1880. Das ist immer noch reichlich crunchig für heutige Verhältnisse, aber eine massive Verbesserung gegenüber dem bestehenden System, zumal ein solcher Ansatz durch Fertigkeitsklassen wie Entdeckungsfertigkeiten schon existiert.

    5.) Extrem enge Waffenfertigkeiten
    Wenn ein Meister des Langschwerts mit +18 auf einmal auf +4 fällt wenn er zum einhändig geführten Anderthalbhänder greift, dann stimmt einfach was nicht. Das ist weder taktisch interessant (da man so nur Überspezialisierung fördert) noch realistisch.
    Ein einfacher BAB wie in D&D, Proficiency-Ableitungen nach Kampfstilen wie in TRoS oder ein einziger Fighting-Skill wie in SW würde wahrscheinlich schon zu weit vom Midgardspielgefühl wegführen, aber wenn man nur schon die Fertigkeiten für Einzelwaffen auf die Oberkategorien eindampft und so systemnativ bleibt, wäre viel gewonnen.

    6.) Fertigkeiten die nett wären, aber zu lange auf nutzlos niedrigen Werten rumkrebsen
    Ich sage nur Schleichen+4. Wenn ich eine 16 brauche um _überhaupt_ eine Chance dazu zu haben nicht entdeckt zu werden und dann erst noch besser als ein WW sein muss dann kann man gleich ein Schellenhäs anziehen und den Frontalangriff starten.


    Fiele mir noch spontan die extreme Luschigkeit von Grad-1-Charakteren ein, aber das könnte auch einfach durch eine ausdrückliche Option behoben werden, direkt auf höherem Grad zu starten. (Soll ja auch Leute geben die es mögen sich zum Tellerwäscher hochzuarbeiten, und denen will ich auch den Spaß nicht nehmen solange ich nicht durch diese Tretmühle muss.)

    Ebenso würde ich (um mal einen populären Vorwurf vorweg zu nehmen) nicht unbedingt was an der zufallsgetriebenen Charaktererschaffung ändern wollen. Vielleicht ein paar Ausreißer glätten wie den einfachen W%-Wurf für Aussehen, aber keine Änderung am Konzept selbst, denn Zufallsgenerierung hat seinen Sinn.


    Was hättet ihr zu sagen? Was sind in euren Augen die Macken die aus dem Spiel geklopft gehören?
     
    RockyRaccoon, Abaton23 und Ma Kai gefällt das.
  2. Schwerttänzer

    Schwerttänzer Kainskind

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    2 ist ne reguläre Hausregel die fast schon ne offizielle Optionalregel ist

    4 könntest du das etwas detaillieren?

    5 Schlechtes Beispiel, Säbel vs Schwert wäre besser, realistisch ist das Bastardschwert nicht wirlich einhändig zu führen.
    Ein Kaskadesystem wäre mMn das passendste

    6 Ja.

    Starte auf Grad 3 oder 5, ich möchte die Option Grünlinge, Kadetten nicht missen.
     
  3. Pyromancer

    Pyromancer Kainskind

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Mit Midgard verbindet mich eine alte Hassliebe. Und es wäre wirklich nötig, dass jemand mal ein TrueMidgard bastelt, dass die alten Zöpfe radikal abschneidet aber dabei den liebenswerten Kern konserviert.
    Viele Punkte sprichst du ja schon an:

    Ersatzlos streichen.

    Fast alle Gruppen spielen eh mit "gezehnteltem Gold". Dass als offizielle Regel, zusammen mit der Möglichkeit des "Lernens durch Selbststudium", dass nach aktuellem Regelwerk auch ohne Gold möglich ist, reicht.

    Die aktuellen Attribute durch fünf teilen und an die Fertigkeiten anzupassen wäre wirklich kein Problem.
    Das Problem beim aktuellen Midgard ist, dass es die Nachteile eines zufallsbasierten Systems mit den Nachteilen eines Punktkaufsystems kombiniert.
    Ich würfle gerne Charaktere aus. Dann muss aber nach 10 Minuten würfeln der Charakter auf dem Blatt stehen. Warhammer oder Traveller legen da für mich die Messlatte.
    Ich baue mir auch gerne mit Punktkaufsystemen Charaktere. Nur allzu kompliziert sollte es da auch nicht sein, den Wunschcharakter zu bauen.

    Bei Midgard ist es so, dass ich weder schnell mal einen Charakter auswürfeln kann, noch kann ich meinen Wunschcharakter bauen.
    Viel schwachsinniger als ein Punktkaufsystem, bei dem die Punktzahl in vier unterschiedlichen, sich teilweise überschneidenen Pools ausgewürfelt wird, kann man die Charaktererschaffung echt nicht machen. Höchstens dadurch, dass man die Punkte auch noch nach bestimmten Regeln zwischen den Pools verschieben darf - und auch das bringt M4 fertig.
    Und der Unterschied zwischen Anfangscharakteren kann schnell mal in die hunderte oder gar tausende EPs gehen (das ist der Unterschied, ob man am Anfang gut genug würfelt, dass man sich beidhändiger Kampf oder Geschäftstüchtigkeit über die ungewöhnlichen Fertigkeiten leisten kann oder nicht). Unschön!

    Eine Rückkehr zur "alten" Charaktererschaffung wäre in meinen Augen sinnvoll. Da hatte man pro Abenteurertyp am Anfang eine feste Liste mit Fertigkeiten, und zwischen ein paar durfte man dann noch auswählen. Das ging in 20 Sekunden.

    Ach ja, irgend etwas mit den ganzen Boni müsste man auch machen. Entweder ganz streichen, oder ein System einführen, nach dem man die Boni irgendwie verteilt. Etwas in der Art: Alle Krieger haben AbB2, AnB1 oder AbB1, AnB2. Alle Zauberer haben ZauB 2 oder ZauB 1, AuB 2.
    Und für die, die "schwache Charaktere" als "rollenspielerische Herausforderung" spielen wollen, könnte man erlauben, diese Boni zu senken und 1:1 in SG umzuwandeln.

    Eigentlich müsste man nur Charaktererschaffung und das Steigern gründlich vereinfachen. Alles andere, wie Attribute mit dem W100 etc. stört nicht so, dass man es unbedingt ändern müsste.
     
  4. Schwerttänzer

    Schwerttänzer Kainskind

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Das Zwerge einen Hort zum Stufenaufstieg brauchen.
     
  5. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Es gibt einfach einige Fertigkeiten die nicht einer Kategorie zugerechnet sind und eine eigene Steigerungstabelle haben. Beredsamkeit, Menschenkenntnis, Seilkunst und Verkleiden (Stand: Midgard v3, v4 besitze ich nicht selbst) werfe ich da mal ein.

    Ja, das ist auch so ein Problem, auch wenn da richtig Arbeit aufkommt um mal gründlich durch zu gehen.

    Mein Quickfix unter Midgard v3 war es die Tabellen für die Boni und die Formeln für RW, HGW und pA durch die deutlich simpleren aus Midgard 1880 zu ersetzen - immer noch keine Charaktererschaffung in 10min und sicher auch mit Verbesserungspotential, aber eine deutliche Beschleunigung.
     
  6. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Die größte durchgeschleppte Macke ist der fehlende Hintergrund. Kaum ein Buch wird neu aufgelegt und die meisten Hintergründe aus dem Gildenbriefen versauern genau dort vor sich hin. Aber das wurde schon zu genüge diskutiert.
     
  7. Schwerttänzer

    Schwerttänzer Kainskind

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Neu Buluga, Miyrkard, Cuanscadan

    Neu Aufgelegt
    Unter dem Schirm des Jadekaisers, Corrinis

    Bulga ist mWn die Umsetzung von GB Artikeln
     
  8. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Die interessanten Sachen wie Alba übergeht man dabei aber gerne...
     
  9. Schwerttänzer

    Schwerttänzer Kainskind

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Ohne Garantie aber IIRC ist Alba angeblich in Arbeit, wobei mich Erainn und Aran primär interessieren würden gefolgt von Eschar.
     
  10. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Seit Jahren ist Alba in der Mache...
     
  11. Cagliostro

    Cagliostro Dhampir

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Mit Erainn würde ich erstmal nicht rechnen, da ja ein Mini-Erain-QB im Cuanscadan-Band drin ist.

    Ja, Alba, das alte Thema ... Aber wie sagte Elsa Franke im MIDGARD-Forum: Früher haben wir auch ohne Alba-QB spielen können (freies Zitat, ohne Kommentar ...)

    Hab bisher den Thread hier nur überflogen (nachmesse-schwäche), aber:

    Entweder W20 oder W100
    Charaktererschaffung mit weniger Rechnereri

    Gruß
    Bernd
     
  12. Kazander

    Kazander Runenlord

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Auch wenn es nicht mehr 100 Prozent Midgard ist, so diente es doch als Grundlage: Magiras Albyon. Die Veränderungen kann man sich sicher zusammensammeln:

    Die Tafelrunde des Bären
     
    G.I.Giovanni gefällt das.
  13. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Das war früher, also zu Midgard 1 und Midgard 2 Zeiten die EINZIGE nutzbare Quelle für das Spiel in Alba.

    Unser Midgard 1 Spielleiter war im EDFC und auch bei FOLLOW involviert, so daß wir immer die Sammelbände zum Ewigen Spiel als Quellenbände für unsere erste große Midgard-Kampagne herangezogen haben (und die großen Schlachten dann mit Armageddon, dem Magira-Tabletop, gespielt hatten).
     
  14. xorn

    xorn Ahn

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Was ich spontan ändern würde: Das Erwürfeln der Punkte für Kenntnisse! Hinfort damit! An keiner Stelle des Regelwerkes tut es so weh, einmal niedrig zu würfeln.

    W% und W20-proben schocken mich eigentlich nicht im geringsten, aber verteidigen würde ich sie auch nicht.

    Gold für's Steigern finde ich eigentlich OK, aber bei den Unsummen die man später ausgeben muss, macht mir das Ausrüsten des Charakters keinen Spaß mehr (Neben den Kosten für den Lehrmeister, fallen die paar Goldstücke für ein neues Schlachtross oder ein neues Schwert, doch kaum noch ins Gewicht). Alleine deshalb sollte das Zehnteln schon interessant sein.

    "Lernen durch Selbststudium" ist irgendwie witzlos (bzw. macht das steigern mit Gold witzlos) nachdem man die Lernzeiten ersatzlos gestrichen hat :)

    In Midgard4 hat jede Fertigkeit eine eigene Steigerungstabelle. Die Kategorien gibt es an anderer Stelle zwar immer noch, aber wer nur Midgard4 kennt, wird nicht wissen was du meinst.
     
  15. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Ich würde die Spannweite zwischen den Wurfergebnissen verkleinern und/oder das untere Ende abkappen, aber prinzipiell stört mich nicht das Auswürfeln der Punkte für Berufe, Waffenfertigkeiten, Fähigkeiten und Zauber.

    Dann habe ich beim Blättern wohl nicht genau genug hingeschaut auf die Tabellen. Das ist ja dann ein kräftiger Rückschritt, und das umso mehr nachdem 1880 gezeigt hat dass die Macher auch anders können wenn sie wollen.
     
  16. Einskaldir

    Einskaldir Neuling

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Viele Kritikpunkte kann ich verstehen.

    Die sollten auch mal überarbeitet werden. Allerdings sind es für mich Kleinigkeiten, die ich ja locker selbst ändern kann, wenn ich will.

    Lernzeiten werden bei uns auch kaum beachtet.

    Auch wir spielen mit 2 GS = 1 FP. Viele ja sogar eh mit 1 zu 1.

    Was die Lernpunkte angeht, haben wir auch ne einfache Regel: entweder würfeln oder sichere 7 Punkte. Dann kann man sich entscheiden.

    De Sache mit den Waffen habe ich auch schon mal bemängelt. Aber in der Praxis hat es mich noch nie gestört, da ich eh nicht den ganzen Axt- oder Schwertkatalog mit mir rumschleppe, sondern meine eine Waffe. Maximal zwei der selben Art. Aber ich hätte nichts dagegen, wenn man Waffen der selben Art (das müsste man definieren), die man nicht extra gelernt hat, mit WM-4 beherrscht.

    Auch ich denke, das bestimmte Fertigkeiten für ihren Nutzen zu teuer sind. Das ist alles, was früher unter Abenteuerfertigkeiten fiel, wie Schlösser öffnen, Schleichen, Tarnen, selbst Stehlen.
    Das sollte man mal billiger machen.

    Mit W-Prozent und W 20 kann ich dagegen super leben.

    Es gibt für jeder Fertigkeit eine Tabelle, ja.
    Das ist aber nicht kompliziert, sondern nur kompliziert abgedruckt. Der intelligente Leser wird festgestellt haben, dass alle Wissensfertigkeiten die selbe Steigerungstabelle haben. Auch die ganzen Unterhaltungsfertigkeiten wie Tanzen, Singen, Dichten usw. sind gleich. Das gilt auch für die Bewegungsfertigkeiten.

    Also kann man sie im Grunde leicht zusammenfassen, wenn man will. Ich denke, man sah es als "nett" an, jeder Fertigkeit eine eigene Tabelle zu spendieren. Man hätte aber wohl einfach nur "Singen, Tanzen, Dichten blabla kostet soviel" und "Geländelauf, Balancieren, Springen blablabla" kostet soviel" schreiben sollen. Das wäre übersichtlicher gewesen und hätte auf eine Seite gepasst.
     
  17. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Ich schon, zumal 1en und 20er sowie gezielte Angriffe auf den Waffenarm dazu führen können dass man seine Waffe verliert oder sie zerstört wird.
    Es ist einfach blöd wenn der gestandene Kriegshammermeister auf einmal auf das +4 einer schreckhaften Kammerzofe zurückfällt wenn er im Notfall zur Keule des erschlagenen Goblins oder zum Stuhlbein greifen muss.
     
  18. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Hier wäre ein einfacher "Fix" stets nur die Waffenkategorien hochzulernen, also Einhandschwert +N mit Lernkosten zu bepreisen, statt jeden einzelnen Vertreter der Kategorie separat "belernen" zu müssen.

    Eine "Vorzugswaffe" könnte dann für einen festen FP-Betrag gewählt/erlernt werden. So könnte sich der Einhandschwert +9 Charakter auf Langschwert spezialisieren und hätte damit stets +2 über den Kategoriewert. Die Kosten für die Spezialisierung sollten auch nur pro Kategorie einmal festgelegt werden, weil jede einzelne Waffe innerhalb einer Kategorie zu unterscheiden den Aufwand nicht wert ist.

    Also: Statt die Kenntnisse in der Kategorie für festen FP-Betrag zu erwerben und jede einzelne Waffe separat hochzulernen, den Ansatz UMKEHREN und die Kenntnisse in der Kategorie hochlernen und nur für eine Waffenspezialisierung einmalige, feste FP-Beträge aufbringen.
     
  19. afbeer

    afbeer Wiedergänger

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    Die fehlenden Hintergrund beschreibungen empfinde ich nicht als Problem.
    Zumal man in der Geschichte der wirklichen Welt plündern gehen kann.
     
  20. gastmann

    gastmann Vollpfosten

    AW: Durchgeschleppte Macken, deren Behebung Midgard verbessern würde

    • Ein weiterer Punkt sind die Mindestwerte von Eigenschaften zum Erlernen neuer Fertigkeiten, teilweise sind sie viel zu hoch: Ein durchschnittlich intelligenter (In 50,5) Mensch kann z.B. die meisten nützlichen Wissensfertigkeiten nicht erlernen.
    • Intelligenz ist als Eigenschaft im Spiel nicht zu gebrauchen, nur bei der Charaktererschaffung und bei den obengenannten Mindestwerten ist sie wichtig.
     
Moderatoren: tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Midgard ist... Midgard 10. August 2013
[Midgard] Gegner in Midgard Midgard 24. Juni 2007
[Midgard] Stärken und Schwächen von Midgard Midgard 25. Oktober 2006
Midgard Midgard 14. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden