Spielfilm Maggie

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ich gucke ihn gerade und bin bisher ziemlich begeistert. Es ist der erste Zombiefilm, den ich bisher gesehen habe (und an den ich mich erinnern kann), der Zombies wirklich als infizierte Menschen begreift und nicht als Kanonenfutter oder gesichtslose Bedrohung.
Als jemand, der gerade mit großer Freude eine Runde Pandemic Legacy spielt, habe ich den Eindruck, dass das der Film zum Spiel ist.
Ein recht trister, emotionaler Film über Verlust und Sterblichkeit. Der auch in einem noch ziemlich untererforschten Stadium der Apokalypse spielt: Ziemlich am Anfang. Es gibt noch Infrastruktur, Krankenhäuser, eine Bürokratie, die sich mit den Zombies beschäftigt. Die Zombies in der Gegend sind noch ehemalige Nachbarn, mit denen man noch Verbindungen hat. Und es kann die eigene Familie erwischen, wie es hier passiert ist. Arnold muss sich im Lauf des Films damit abfinden, dass seine Tochter bald sterben wird. Seine Tochter muss sich damit abfinden. Die restliche Familie (Stiefmutter und Brüder) muss sich damit abfinden.

Dicke Empfehlung für Leute, die Zombiefilme mögen und daran interessiert sind, was man aus dem Genre rausholen kann. Ist nur halt trotz Arnie kein Actionfilm und trotz Zombies kein Horrorfilm.
 
Zuletzt bearbeitet:

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ist ja nur in der losesten Auslegung ein Drama. Aber stimmt, Twins und Kindergarten Cop hab ich schon lange verdrängt. Hier ist er aber eben mal als dramatischer Schauspieler unterwegs. Und gar nicht mal so schlecht. Er ist natürlich kein Rami Malek oder Michael Keaton... aber er kriegt den trauernden Vater schon auf sehr bodenständigem Niveau gut hin. Ist halt ein glaubwürdiger schweigsamer Ösi, der zufällig wie ne Ziegelscheune gebaut ist und mit seiner Familie auf dem Land lebt. ^^
 
Wusstet ihr eigentlich das zu Twins mal eine Fortsetzung namens "Triplets" geplant war, in der Eddie Murphy den lange verschollenen dritten Bruder spielen sollte ?
Das Projekt wurde zwar bereits 2015 aufs Abstellgleis geschoben, aber was nicht ist kann ja noch werden. Könnte jedenfalls unterhaltsam sein :)
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Wusstet ihr eigentlich das zu Twins mal eine Fortsetzung namens "Triplets" geplant war, in der Eddie Murphy den lange verschollenen dritten Bruder spielen sollte ?
Das Projekt wurde zwar bereits 2015 aufs Abstellgleis geschoben, aber was nicht ist kann ja noch werden. Könnte jedenfalls unterhaltsam sein :)
Eine Comedy die sich auch an der Hautfarbe der Darsteller orientiert?

Zu 2020, nicht wirklich lustig

In den 1990-ern drehbar
Heute eher wie aus einem anderen Jahrtausend
 

harekrishnaharerama

Guter, alter Bekannter
Die Leute werden nicht toleranter, sondern engstirniger, je mehr sie sich mit Themen wir Rassismus auseinandersetzen. Scheint beinahe so, als ob sowas den zivilen Frieden aufrecht erhalten hatte.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
regressive Linke, verorte ich links, weil sie von den eher linken und grünen Medien bei uns nicht kritisiert werden

Einfach nur Leute die Andersdenkenden die Existenz zur Hölle machen wollen
Weil sie es können
Und weil der Rest der Gesellschaft FEIGE ist

Der Fehler liegt bei denen die sich einschüchtern lassen
Weil sie keinen Ärger wollen

Also lustigerweise GENAU die Geisteshaltung die Diktatoren zur Macht verhilft

Oben die, die sich für BESSER halten und die anderen für FASCHISTEN
👇


Ich habe mir NICHT ausgesucht das das anscheinend COMMIES und BLMler mit REGENBOGENFAHNE sind.
Einfach nur "first they cam for" als Suchbegriff bei Twitter eingegeben

Hier die, die PRINZIPIEN hoch halten, also etwas was für einen SELBER aber auch für die, die eben ANDERER MEINUNG sind, gleich sein soll
👇
 

harekrishnaharerama

Guter, alter Bekannter
Seit wann ist Libertärismus und Regression ein Widerspruch? Geht doch eher um eine beschönigte Tyrannei. Welchen Inhalt die haben, ist doch völlig uninteressant, weil sie sowieso nicht logisch nachvollziehbar werden.

Me vs. Not Me
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Tja, wer einen Begriff wie "libertär" mit Egoismus gleichsetzt, der erzählt so etwas....
🤷‍♂️

Libertär und kommunistische Idealgesellschaft sind nahe beieinander
Die EIGENTLICHE Problematik ist das viele Egoisten denken sie wären libertär, dabei funktioniert libertär nur wenn sich Leute gegenseitig helfen und Gefallen tun und versuchen diese Gefallen ggf. wieder durch Geld auf Null zu stellen
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Jein

"Holier than thou"
und
"Bend the knee"

Sind Auslöser für Cancel Culture, wo Toleranz nur für die gilt die gleich geschaltet denken
Wer gegen die sich ständig ändernden Regeln verstößt oder die ihm zugewiesene Schublade und den zugewiesenen Interpretationsrahmen überschreitet muss mut Sanktionen rechnen

Samt öffentlichem Gang nach Canossa

Anthony Rapp durfte da ein Lied von Singen als er mal zu irgendeinem LBTQ Thema etwas gesagt hat das den LBTQ-Meinungsführern nicht passend schien
Anthony Rapp

Ist aber sonst schön auf LBTQ-Linie, beim RadFem bashen...

Beste Absichten nutzen halt nichts wenn man gegen eine dynamisch geregelte Orthodoxie verstößt (was JEDEM irgendwann mal passiert)
 
Oben