• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Vampire aus der Alten Welt Licht im Mittelalter

Hallo an die Dark Age Experten,

kurze Frage, wenn Vampire Wesen der Nacht sind, im Mittelalter alles dunkel war und es als Lichtquellen nur Fackeln oder Kerzen gab, wie konnten Vampire, ohne Gestaltwandel 1, oder lichterzeugende Disziplinen (z.B. Lockruf der Flammen) dort überleben/sehen??? Ich stelle mir das schwierig vor. Entweder du siehst nichts oder musst dich jedes Mal dem Rötschreck stellen.
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
#StandWithUkraine
Wahrscheinlich heisst das System deshalb auch Vampire The Dark Ages im englischsprachigen Original ;)

Witz beiseite: selbst wenn Vampire keine übernatürliche Dunkelsicht haben ist es erstaunlich, wie gut sich das menschliche Auge an Dunkelheit gewöhnen kann. Unsere heutige Nachtblindheit ist hauptsächlich dem Umstand geschuldet, dass wir ohnehin dauernd Licht anmachen.
Zudem verstehe ich Rötschreck in erster Linie als reflexhafte Angst vor unmittelbarem Feuer. Eine Kerzenflamme unmittelbar vor dem Gesicht würde das auslösen, eine Kerze, die im Raum brennt und ihren Schein durch diesen wirft eher weniger. Ist aber nur mein persönlicher Ansatz hierzu.
 

chank

Hüter chankoider Realität
Um ein solches System spielbar zu machen, sollte man natürlich mit etwas Logik an die Sache heran gehen. Bedeutet, wie Durro sagte, dass wenn man sich vorstellt es gibt Vampire im Mittelalter die eine natürliche Angst vor Feuer haben, dass diese nur ausgelöst wird wenn man plötzlich/unkontrolliert Feuer vor die Nase bekommt oder keine Chance hat dem Feuer zu entkommen.
(verschiedene Größen von Feuer haben unterschiedliche Schwierigkeiten beim Würfeln)

Davon abgesehen haben viele Vampire Ghoule, Gefolgsleute o.ä. die Kerzen für sie anzünden usw., welche dann in Ecken von Räumen stehen.
Ebenfalls ist das Thema Licht auch ein Grund dafür, wieso viele Kainiten damals wohl in Dörfer und Städte gegangen sind. Dort gibt es vielmehr Licht. Wachen patroullieren Nachts durch die Gassen, die enge Bebauung wirft aus vielen Fenstern Licht in Gassen usw.
Die Beleuchtung im Mittelalter bestand vorranging aus dem Herdfeuer, Fackeln, Kienspäne und Öllampen.
Diese letzteres lässt sich natürlich auch sehr gut klauen, das erspart das entfachen.

Dazu kommt, je nach Region, dass es durchaus helle Mondnächte gab, da der Mond nicht von Hochhäusern und riesen Skylines verdeckt wurde.
Es gibt also durchaus viele Optionen zum Thema Licht in der Nacht im MA.
Aber ja, dies ist nur EIN Punkt der das Spiel als Kainit im MA schwerer oder spannender macht, bzw. dem Spiel einen doch recht anderen Touch gibt.
 
Oben Unten