Khal Drogo

Dieses Thema im Forum "A Song of Ice and Fire" wurde erstellt von Skar, 17. Juni 2013.

Moderatoren: Skar
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Gibt es eigentlich noch jemanden hier, der findet, dass Khal Drogo zu früh von uns gegangen ist?

    Wie soll man die Dothraki jemals würdig ins Spiel bringen, nachdem der Typ in der Serie so dermaßen gut gesetzt war?

     
    Arlecchino und Hoffi gefällt das.
  2. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Hier.

    Auf der anderen Seite haben sie mir bereits in der ersten Staffel drei Figuren weggerotzt, die ich gut fand. Und mir die vernünftige Lehre erteilt, ab Staffel 1 weder zu lieben, noch zu erwarten. :D
     
  3. Totz66

    Totz66 Kainit

    Khal Drogo war toll, aber sein Tod war wohl für Daenerys Entwicklung wichtig, weil die sonst die liebende Ehefrau geblieben wäre und ohne Drogos Tod gäbe es auch keine Wiedergeburt der Drachen. Daher war dieser tod irgendwie folgerichtig, auch wenn man das auch später in Westeros hätte haben können nachdem die Invasion schon läuft, aber dann hätte Daenerys schon einen Sohn gehabt und das hätte auch nicht gepasst.
    Ich frag mich sowieso wie das weitergeht wenn Daenerys den Eisernen Thron erobern sollte? Immerhin kann sie ja keine Kinder kriegen und ist
    derzeit die einzige Targaryen, auch wenn in ADwD ja noch ein Nachfolger auftritt
    die einzige Vertreterin der Blutlinie - direkt nach ihrem Tod wäre also der nächste Erbfolgekrieg vorprogrammiert.
     
    Arlecchino und Kemo gefällt das.
  4. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Wer weiss das denn, ausser Ihr und den Dothraki? Kann man Faken im Notfall. Oder kann man Kinder offiziell annehmen?
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Zumindest kann man Erben einsetzen.
     
  6. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Der eigentliche Tod war in meinen Augen weit weniger das Problem, als das 'wie'. Man könnte nun tatsächlich allerdings auch argumentieren, dass darin eine amüsante kharmische Ironie lag.
     
    Durro-Dhun, Arlecchino und Skar gefällt das.
  7. Totz66

    Totz66 Kainit

    Adoption ginge, das stimmt. Es gibt auch Fälle in der Geschichte wo dieser Sohn dann auch Kaiser wurde, allerdings im alten Rom. Da gab es eine ganze Epoche von Adoptivkaisern, die auf Grund ihrer Fähigkeiten vom kaiser adoptiert und als Erbe bestimmt wurden. Im Mittelalter kenne ich spontan kein Beispiel wo das vorgekommen wäre.
     
  8. Turgon

    Turgon Halbgott

    Adoptionen oder so sind mir auch keine bewusst, aber:
    Der König des HRR wurde über lange Zeit gewählt, ein Erbe des Vorgängers war also dort auch nicht nötig.
     
  9. Totz66

    Totz66 Kainit

    Was aber mit dem Einfluss der Landesfürsten und den verqueren Herrschaftsverhältnissen zu tun hatte. Ansonsten war die Wahl eine lukrative Einnahmequelle für die Kurfürsten und Erzbischöfe die Wahlrecht hatten.
     
  10. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Abgesehen davon dass es ind er Serie irgendwie weitaus weniger klar zu Tage tritt dass Danaeris unfruchtbar sei (in den Büchern ist es ja sehr klar, zumindest metaphisisch, da sie mit niemandem ernsthaft intim wird nachdem Kal Drogo tot ist gibts auch da Spielraum, Achtung DoD noch nicht gelesen da ich vorher nochmal alle lesen muss^^)), wer sagt dass es in einer Welt die die Magie wieder "voll" durchdringt nicht Gegenmittel gibt?
    Speziell für die potentiell mächtigste Herrscherin der Welt?

    Sollte das DOCH nicht gehen: Mit genug Macht und früher Einführung in die entsprechenden Kreise und passenden Supportern kann man sicher auch eine Adoption durchsetzen.
     
  11. Totz66

    Totz66 Kainit

    Also gerade die Tagaryens legen ja viel Wert auf Reinheit des Blutes, Daenerys vielleicht nicht speziell, aber allgemein schon und ich nehme an die Gefolgschaft sieht das ähnlich. Der erste Adoptivherrscher wäre sofort wieder Ziel von Angriffen weil man ihn nicht als legitimen Herrscher anerkennt.
     
  12. Arlecchino

    Arlecchino Guest

    In Skandinavien ist das schonmal vorgekommen, weil die Legitimation des Königs sich unter anderem noch durch das in Norwegen beheimatete thing begründete. Und außerhalb von Europa bzw. vor dem Mittelalter war die Praxis des Adoptiv- bzw. Wahlherrschers nun auch ziemlich weit verbreitet.

    Sonst findet man eben einen Bluterben, davon gibt es auch in Westeros genug, schätze ich mal. Über mehrere Generationen hinweg lässt sich da sicher auch schnell was konstruieren, wenn mans braucht. Aber zuerst sollten wir die gute Frau mal auf den Thron kriegen ;)

    @Khal Drogo
    War cool, die dramaturgische Schlüsselfunktion auch. Hat so gepasst, finde ich. Allerdings gibt es noch eine ganze Menge anderer Khals, da kann man sich schon was zurechtschustern, jetzt rein fürs Rollenspiel. Und was die spielerische Umsetzung angeht.. na ja Kreativität. :D Ich empfehle ein paar Haka vorher anzugucken.

     
    Skar und Scathach gefällt das.
Moderatoren: Skar
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Alternative Zeitlinie: Khal Drogo kommt über die Meerenge A Song of Ice and Fire 5. Juli 2013

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden