Ketten

Fey Shadowhunter

Neugeborener
Kann es sein dass die DSA Erfinder ne besondere vorliebe fürs Anketten haben???
Ich sage nur: Statinav is am Zeitschiff angekettet, Der Namenlose ist in der Großen Bresche angekettet.... und viele, viele mehr.
was sagt ihr dazu??
 

Silvermane

Wahnsinniger
AW: Ketten

...das Seilbondage zwar erheblich erotischer ist, aber so eine ordentliche Metallkette a) dauerhafter ist und b) erheblich dominanter wirkt?

Gott, Prometheus wurde an den Kaukasus gekettet, der Fenriswolf mit Gleipnir(TM) an einen nicht näher benannten Felsen...es hat einfach Tradition!

Machen sie mit! Ketten auch sie heute noch einen Spielercharakter an! Freundschaftsketten jetzt zu besonders günstigen Preisen bei ihrem Schmied! Zeigen sie Farbe und ketten sie einen Helden für einen guten Zweck fest!

-Silver, chains and leather.
 

Fey Shadowhunter

Neugeborener
AW: Ketten

Ich hab da noch so nen paar gefunden: Heskatet und Mada (die ist zwar in einen Stein GEBANNT, der Stein aber ist ans Firmanent GEKETTET)
 

Cifer

Vorsintflutlicher
AW: Ketten

Hey, damit hätte der gute wiederum eine gewisse Ähnlichkeit mit Odysseus.
Aber ja, man könnte schon vermuten, dass eine gewisse Frau BKL was damit zu tun hat.
 

Zeitenflug

Nr. 3,195
AW: Ketten

Eigentlich schreien die ganzen Ketten nach einem Mega Eisenrost Ritual.
Warum Borbi da nicht drauf gekommen ist...???
 

Falanesi

Bergbewohner
AW: Ketten

@Fey Shadowhunter: (Kann es sein dass die DSA Erfinder 'ne besondere Vorliebe fürs Anketten haben???)

Fürs Anketten vielleicht weniger (Na gut, die hingebungsvolle Rahja in Kettchen deckt ja immerhin auch die Alanfaner Spielchen mit ab... die will schließlich auch mal Abwechslung :koppzu: ) , aber dafür sehe ich schon eine Neigung fürs Gefangennehmen: Ich kenne kaum ein offizielles Abenteuer, in dem nicht einer oder alle Helden mindestens einmal gefangen genommen werden... Vielleicht liegt da ein Verhaftungs-Fetisch vor? :rolleyes:
 

john_fog_williams

Jünger des Seths
AW: Ketten

Ja damals schon und Heute auch, denn ein Handschelle besteht aus zwei schellen mit einer Kette verbunden sind.
Ein Strik kann man aufschneiden an spitzen Gegenständen, man in langsam aufscheuern, und es ist manchmal einfacher sich davon loßzumachen. Bei Eisenketten ist ein Schmied von Nöten der sie sprengt oder ein Magus mit Eisenrost und/oder Desintegratus. Zudem behindert Eisen die Zauberei also sind Eisenketten durchaus praktisch und die Eisenkette symbohlisiert den status des Geächteten oder des Geknechten .
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Ketten

Agrabrand Deutzson schrieb:
"So begab es sich einst als die Zwölfe den Namenlosen in Nippelketten legten und Rahja als Hüterin verpflichteteten."
Aus welchem namenlosen Werk ist das denn? :ROFLMAO:

Das ist bestimmt sogar im Kult des 13. verboten! :D
 

tollpan

Tollpatsch
AW: Ketten

Und wer weiß, was die beiden die ganze Zeit treiben :D

Die Ehwigkeit kann schon recht lang sein, nur so zu zweit, da kommen, die beiden bestimmt auf dumme Gedanken, auch wenn es Götter sind :D
 

Princeps Senatus

hijo pródigo
AW: Ketten

Ergebnis wäre dann ein gesichtsloser Lustmolch? ?(

..und zu der Ankettgeschichte: Ich finde die Zahl der Kettenopfer nicht auffällig groß, also gibt es keinen Grund sich zu wundern und keine Antwort auf die gestellte Ketten-Frage :)

Gruß
Princeps Senatus

P.S.: Der Namenlose hat nen kleinen Schniepel
 

tollpan

Tollpatsch
AW: Ketten

Und ich dacht immer er hätte sein Auge auf Dere geworfen. So kann man sich irren..
Aber wie heißst dann der höchste Geweihte des Namenlosen? Früher hieß er das Auge des Namenlosen, soll der jetzt der Lüstling des Namenlosen heißen? :Nixwissen:
 
Oben