Ketten und Kerker

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Midwinter, 15. Januar 2014.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Wie würdet ihr Vampire - vielleicht auch in Abhängigkeit ihres Clans - einsperren, in Ketten legen oder sonstwie ihrer Freiheit berauben? Welche Möglichkeiten gibt es, um gegebenenfalls fluchtdienliche Disziplinen auszuhebeln? Wenn ein Gangrel Nebelgestalt kann, muß das Gefängnis schon luftdicht verschließbar sein, um ihn drinzuhalten. Wenn ein Gefangener dank Gestaltwandel über Klauenhände verfügt, müssen die Türen wirklich massiv sein, um dem standzuhalten. Wenn so ein Brujah mit Stärke 5 in Ketten liegt, greift man besser gleich auf die Ankerketten eines mittleren Kreuzfahrtschiffes zurück, usw... ihr kennt das Problem vermutlich. Gibt es für Vampire überhaupt so etwas wie gewöhnliche Gefängnisse oder muß man fast zwingend auf irgendein okkultes/thaumaturgisches/anderweitig übernatürliches Konstrukt oder den fast unvermeidlichen Pflock zurückgreifen, um die bösen Jungs hinter Schloß und Riegel zu halten?

    Also, was macht ihr, wenn ihr eure SCs und NSCs wirklich festsetzen wollt? Bin mal gespannt, was ihr Kerkermeister da draußen so alles in petto habt.
     
  2. Wulf

    Wulf Ahn

    In Beton eingießen. Oder was durchsichtiges, dass man sich dran erfreuen kann.
     
    Halloween Jack gefällt das.
  3. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    Ein Pflock ist das probateste Mittel.
    Wir hatten aber auch schon einen Fall, in dem ein Fleischformer das nicht dort hatte wo wir den Pflock reingeschoben haben und nur so getan hat als könne er sich nicht bewegen. ;)
     
    aingeasil, Halloween Jack und Arashi gefällt das.
  4. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    Man könnte Beherrschung verwenden.
    Oder mit Erpressung und Drohung die Einsicht erwecken, dass es in seinem besten Interesse wäre, "freiwillig" zu bleiben.
     
    Durro-Dhun gefällt das.
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    In Starre prügeln.
     
  6. Wulf

    Wulf Ahn

    Das Blut abziehen, wäre auch noch eine Option.
     
  7. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Okaaay... das ist dann aber doch eher eine langfristige Angelegenheit, oder? Ich meine, so eine nette Toreador in Kunstharz ist ja sicher ein conversation piece im Wohnzimmer, aber die Begnadigung ist dann 'ne ziemlich aufwendige Sache, könnte ich mir vorstellen.

    Um mal bei "weltlichen" Knastmethoden zu bleiben: Auch wenn wir sowas noch nie in unserer Chronik gebraucht haben, aber ich könnte mir vorstellen, daß eine Zelle mit Drucksensoren im Boden und Flammenwerfern in den Zimmerecken auch effektiv sein könnte - sobald die Sensoren länger als zwei oder drei Sekunden nicht mehr mit einem gewissen Gewicht belastet sind (z.B. weil sich der Insasse in Nebel verwandelt hat), gehen die Flammenwerfer los. Das sollte den Gefangenen bei der Stange halten.
     
  8. Wulf

    Wulf Ahn

    Warum sollte man kurzfristig begnadigen?
     
  9. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Ein Machtwechsel in der Stadt oder neue Beweise, die die Unschuld des/der Verurteilten belegen oder ein Sinneswandel des Prinzen oder...
     
  10. Man nehme einen fähigen Tzimiscen mit niedriger Generation und lasse ihn basteln...sofern die Generation des Opfers nicht niedriger ist, ist das schon von angenehmer Dauer.
     
    Kruemael und aingeasil gefällt das.
  11. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    Ich sehe noch nicht ganz die Gründe, warum überhaupt Gefangene gemacht werden.
    Offensichtlich ist es sehr mühsam und aufwendig.

    Ich denke als Pauschalantworten sind da die wichtigsten Sachen gefallen.

    Allles andere läuft auf die Fragen hinaus, wer ist der Gefangene und was will man von ihm.
    Will man jemand für längere Zeit aufbewahren, dann kriegt er den Pflock.
    Soll er befragt werden, wird er befragt und kriegt dann den Pflock.
    Hat er keinen Nutzen mehr, wird er wieder freigelassen oder in die Sonne gelegt. End of Story.

    Vampire sind keine Staatsanwälte und keine Polizei. Gibt es genug Beweise, kommt der Vampir vor den Prinzen und kriegt sein Urteil. Ansonsten bleibt er frei, bis seine Feinde genug Beweise zusammen haben.
    Auch ist die kainitische Gesellschaft kein Rechtsstaat. Es ist ihnen egal Unschuldige hinzurichten. Glücklicherweise sind nur sehr wenige Vampire wirklich unschuldig. Trifft also keinen Falschen.
    Da eh alle schuldig sind wird also nicht aufgrund von Beweislage geurteilt, sondern aufgrund politischer Erwägungen ("Kriege ich mehr wenn ich ihn erpresse oder verrate?"). Die ganz großen Traditionsbrüche seien hier mal ausgenommen.

    Aber Vampire in Beton eingießen und Flammenwerfer installieren sind alberne Kinkerlitzchen (sorry, no offense, aber mal ehrlich...).
    Ich seh das so: Will der Prinz jemanden sehen und diese Person ist in der Stadt, dann wird diese Person auch gefunden. Und sei es, dass er mit Präsenz 4 herbei gerufen wird.
    Hat er die Stadt verlassen, hat sich auch das Problem erledigt.
    Ist er so ein großes Problem, dass man ihn über Stadtgrenzen hinaus verfolgen muss (z.B. Maskeradebrecher), muss sich ein Jusicar mit seinen Archonten der Sache annehmen.

    Es mag Situationen geben, wo man einen "Gast" hat, den man respektvoll behandeln muss.
    Den höflich am Gehen zu hindern, wäre dann aber eine soziale Herausforderung und keine körperliche.
    In den meisten Fällen kann man ihnen klar machen, dass es für sie ist sicherer zu bleiben, als zu gehen. Wer es nicht glaubt, muss es drauf ankommen lassen... (aber die meisten Vampire sind sehr vernünftig und vermeiden es unnötig Risiken einzugehen.)
     
  12. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    No mercy no surrender.
    Vampire sind nicht wirklich für ihre gnade bekannt und wenn dann eben der pfahl, ausbluten lassen und dann an massiven ketten .für alle wichtigen diszis ist zu wenig blut übrig aber kontrahenten würde ich eigentlich immer eliminieren oder eben andersweitig loswerden. Die idee mit der harzstatue gefällt mir
     
  13. Wulf

    Wulf Ahn

    Jein, es gibt durchaus Methoden sich vom Holz zu befreien. Außerdem gibt es Momente, in denen es demütigender ist, jemanden nicht zu vernichten.
     
    Midwinter gefällt das.
  14. Marco Visconte

    Marco Visconte Schattenstürmer

    Such dir einen schönen Berg mit Gletscher oder geh hoch in Norden und dann Frierst du ihn ein. Dann ist das egal ob das ein Tzimisce in Pfützenform mit dem Herzen in linken Zeigefinger ist oder Setit mit dem Herzen in ner Kiste.

    Und Lassombra? Lass die Finger von den! Wir sind einfach zu krass,.. öhmm die die sind einfach zu krass. :ninja:
     
    Kruemael gefällt das.
  15. Teylen

    Teylen Kainit

    Pflocken sollte eigentlich reichen.
    Das heißt durch das Pflocken hat man laut V20 lediglich "perception powers" zur Verfügung.
    Weshalb da nichts mehr ist mit wegblubbern, verschatten oder abnebeln und dergleichen.
     
    Altansar gefällt das.
  16. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    None taken. Einige deiner Punkte haben definitiv etwas für sich, und ich muß zugeben, daß ich ab und an auch nicht kainitisch genug denke, sondern gelegentlich von sterblichen Rechtsgrundsätzen ausgehe (ein Problem, das ich mit meinem SC durchaus teile...).
    Aber trotzdem gibt es mit Sicherheit Gelegenheiten, in denen man einen Gefangenen festsetzen muß; nicht jede hochnotpeinliche Befragung zeitigt gleich in der ersten Nacht Erfolge und muß vielleicht in der nächsten und übernächsten Nacht wiederholt werden; klar, der Pflock wäre in so 'nem Fall eigentlich Mittel der Wahl, keine Frage. Aber wir wollen ja auch Geschichten erzählen, und ein Gefangener, der nur gepfählt rumliegt, ist jetzt kein dramaturgischer Höhepunkt. Ein Gefangener, mit dem man sich à la Hannibal Lecter eine verbalen Schlagabtausch liefern kann, gibt da schon mehr her.
    Daz da point. Wenn du jemanden umlegst, dann war's das eben. Punkt. Aber wenn du jemanden - womöglich jemanden ehemals mit einer gewissen Machtposition - eine Weile einkerkerst und danach als Pariah weiterleben läßt, dann hat der Bestrafte da eine ganze Weile dran zu knabbern. Und wenn er nochmal aufmuckt, kann man ihn immer noch rösten.
    An das mit dem einfrieren hab ich auch schon gedacht. Allerdings hatte ich da eher flüssigen Stickstoff als die herbe Schönheit Skandinaviens im Hinterkopf...
     
  17. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    Deine anderen Kritikpunkte teile ich, aber bei dem hier wäre ich SEHR vorsichtig. Bei VtM ist jeder stark genug um nahezu jeden anderen in einem Überaschungsmoment ausschalten zu können - da sollte man es sich lieber zweimal, dreimal, viermal und noch öfter überlegen ob man jemandem alles wegnehmen will und ihn dann nur so zum Spaß an der Demütigung frei rumlaufen lässt.
     
    aingeasil, G.I.Giovanni und Midwinter gefällt das.
  18. Midwinter

    Midwinter Kainskind

    Ich wollte ich könnte widersprechen. Kann ich aber (fast) nicht.
    "Fast" deshalb, weil man nicht immer nur davon ausgehen darf, daß uralte Ahnen und monstermäßig gefährliche Sabbat-Schergen weggesperrt werden. Manchmal hat man auch einfach einen jungen, vielversprechenden Jungvampir (sagen wir mal... rein hypothetisch... mein SC), der, weil er echt über die Stränge geschlagen hat, wirklich bestraft werden muß, dem man aber nicht gleich einen gemütlichen Schlafplatz auf der Sonnenterrasse verpassen möchte. Wenn man den nun für ein geschlagenes Jahr wegsperrt, in dem er seine Geliebte nicht sehen darf (in diesem hypothetischen Fall könnte der Vorteil Wahre Liebe echt zum Nachteil werden...), dann kann das den juvenilen Übeltäter möglicherweise wieder etwas auf Spur bringen.
    Ist aber natürlich rein hypothetisch. Anständigen SCs wiederfährt sowas natürlich nicht (aber rein hypothetisch wäre ich als Spieler schon froh, wenn es zwischen Freispruch und Sonnenbad noch ein paar Abstufungen gäbe...;) ).
     
  19. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Wir hatten mal jahrelang eine gepfählte Vampirin im Kleiderschrank, weil wir erst nicht wussten, was wir damit anfangen sollen und sie irgendwann schlicht vergessen haben.
     
    Kruemael, aingeasil, Arashi und 3 anderen gefällt das.
  20. Atreju

    Atreju breakfast epiphany

    Wer zu lange gepfählt ist, geht irgendwann in Starre und durch das Einschrumpeln des Körpers und die "Leichenverwandlung" könnte es auch sein, daß der Pflock quasi rausfällt oder mit der Zeit schlicht verrottet. Dann ist der Vampir eben "nur noch" in Starre.

    Ansonsten sollte für die Kraftanwendung auch eine gewisse Bewegungsmöglichkeit vorhanden sein. Wenn der Gangrel oder Brujah nicht genug Platz zum vernünftigen Ausholen hat, nützen ihm Krallen und Stärke wenig. Also: gußeiserne Särge, die enorm wenig Platz bieten oder eine Art Eiserne Jungfrau darstellen, mit der Arme etc. gleich fest an ihren Platz genagelt werden.
     
    Kruemael und Midwinter gefällt das.
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Gefangenschaft, Kerker und Kapitulation Rund um Rollenspiele 16. März 2018
Die Kette der Maester A Song of Ice and Fire 28. Mai 2013
Ketten zerreißen! Abseits der Nacht 17. März 2011
Ketten Das Schwarze Auge 25. Juli 2006
Gedicht-Kette Forenspiele 3. Mai 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden