Shadowrun 5e

[Jäger] Nicht hauen, bitte

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Jäger: Die Vergeltung" wurde erstellt von Raven the Gray, 13. Februar 2006.

Moderatoren: Sycorax
  1. Demon_HK

    Demon_HK For I am just a horse.

    AW: Nicht hauen, bitte

    Weil sie das eindringleiche Gefühl (Wissen?) haben dass da etwas falsch ist. Wandelnde Tote und Tiermenschen die unschuldigen Mitmenschen wer-weiß-was antun.
    Vielleicht auch ein atavistischer Sinn für Gerechtigkeit für den sie von den ausgewählt wurden?

    Hm oder sagen wir mal so. Du hast die Wahl einfach wahnsinnig zu werden (oder glaubst es längst zu sein) weil du all diese Dinge siehst...
    Oder du schaffst dir Das aus dem Blickfeld, was dich an deinem Verstand zweifeln lässt.
    Weil sie nicht wirklich weglaufen können. Außerhalb der Städte gibt es Werwesen. Geister und die wandelnden Toten sind seitd dem Sturm überall.
     
  2. Raven the Gray

    Raven the Gray Neuling

    AW: Nicht hauen, bitte

    Reagieren diese auf Jäger anders als auf normale Menschen? Ich meine, bisher war ich der Ansicht, dass ein Mensch in der WoD durchaus noch im Stande ist ein Picknick im Wald abzuhalten ohne direkt von Werwölfen und Geistern überrannt zu werden. ;)

    Bemerken Werwölfe, Geister und Kainiten, dass die Jäger "anders" sind?
     
  3. Demon_HK

    Demon_HK For I am just a horse.

    AW: Nicht hauen, bitte

    Klar kann man noch ein wenig "Freizeit" haben. Aber früher oder später werden sie doch wieder mit übernatürlichem konfrontiert (der kreativen SL sei dank). Hören auf dem Land die Geschichte von irgendeinem Ungeheuer wie Bigfoot oder ähnlichem. Die Spur des Übernatürlichen ist ja wie bei uns latent überall vorhanden.

    Nein *g* das ist ja der Vorteil der Hunter. Sie sehen aus wie stinknormale Menschen. Keine Kennzeichen in der Aura, kein besonderer Geruch. Erst wenn die Übernatürlichen anfangen sie mit Kräften zu beharken gegen die sie geschützt sind, wird es ihnen wohl auffallen dass mit den Jägern etwas nicht stimmt.
     
  4. Raven the Gray

    Raven the Gray Neuling

    AW: Nicht hauen, bitte

    Ah, ok, sie können weglaufen, aber sich nicht verstecken, jetzt hab´ ich´s :)

    Gut, also fassen wir zusammen:
    Jäger sind prinzipiell normale Menschen, keine Päpste oder Boddisathwas. Sie werden von irgendwelchen höheren Mächten erweckt, was man aus dem eigentlichen Spiel aber raus lassen kann. Sie sind imun gegen geistige Disziplinen wie Beherrschung oder Präsenz (auch Irrsinn?) und haben teilweise noch andere übernatürliche Fähigkeiten, die ich aber nach Belieben auch weglassen kann, soweit richtig?

    Dieser Aspekt mit der Schwelle des Wahnsinns und der bedrohlichen Welt gefällt mir gut, dass ist genau das, was ich mir gewünscht habe :)

    Gut, also soweit klingt das schon sehr ermutigend. Wie ist das mit der Crossover - Inkompatibilität?

    Meine WoD beinhaltet z.B. weder Mage, noch Werwolf, noch Demon. Das bedeutet nicht, dass ich keine Magier, Werwölfe oder Dämonen verwende (ok, keine Dämonen und bisher auch noch keine Werwölfe...), aber ich halte mich bei diesen nicht an die WW - Regelwerke.

    Klappt das mit Hunter? Oder fallen dann für die Jäger plötzlich ganz viele Vorteile weg, weil die Mächte, gegen die sie gedacht sind nicht existieren, bzw. funktioniert der Methaplot nicht? Da wurde mal erwähnt, dass Demon und Hunter eng ineinander greifen, sind sie trotzdem ohne einander spielbar?
     
  5. Demon_HK

    Demon_HK For I am just a horse.

    AW: Nicht hauen, bitte

    Gerade bei Hunter macht es Sinn den Spielern "neue" Monster gegenüber zu stellen. Etwas mit dem sie selbst mit ihrem Spielerwissen nichts anfangen können, da macht es sich sogar ganz gut dass du auf die Kanon-Magi, -Werwölfe und -Dämonen verzichtest.

    Ob Vorteile wegfallen ist eine Frage der Gegenspieler. Was gibst du ihnen für Kräfte und Möglichkeiten?

    Demon und Hunter... ja es gibt Paralelen und eine art gemeinsamen Hintergrund. Die Hunter sind gut dazu ausgestattet den Dämonen einen drauf zu geben, da sich die Gefallenen normalerweise schon als unangefochtene Spitze der Nahrungskette betrachten. Vielleicht sind die Dämonen auch der ultimative Feind für den die Legionen der Jäger überhaupt erst ausgehoben werden... wer weiß^^ Das muss jeder für sich entscheiden.
    Du kannst problemlos beides unabhängig voneinander spielen!
     
  6. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Nicht hauen, bitte

    Mit Erhalt der Fähigkeiten kommt so eine generalüberholte Sicht daher. Die Welt wirkt abgefuckter als sie es jemals zuvor war. All das Übel der Welt wirkt intensiver als zuvor und obendrein hat der untätige Hunter mit der Zeit ein immer größer werdendes schlechtes Gewissen, weil er seinen Hintern nicht hoch bekommt. Das liegt nicht etwa daran, dass da jemand Visionen schickt (was mit den richtigen Backgrounds aber auch passieren kann), sondern einfach an der Erkenntnis einer der wenigen zu sein die wirklich etwas ändern können.

    Sie sind immun gegen jede Form geistiger Beeinflussung, worunter auch Irrsinn fällt. Magier erkennen bei Huntern keine greifbare Sphäre mit dem Namen "Mind" und Werwölfe, die sich die Zeit nehmen mit Huntern zu sprechen, werden sie wahrscheinlich für Kinfolk halten ... zu Anfang zumindest.
    Allerdings sind Hunter auch nur dann geschützt, wenn sie ihre zweite Sicht einschalten. Das ist so eine Art geistige Brille mit der Hunter auf einmal Monster (egal welches) als falsch erkennen können (wobei sie nicht zwischen einzelnen Monstern unterscheiden können, kein Vampir, kein Werwolf, kein Magier, kein Ghul, einfach nur falsch). Diese zweite Sicht lässt sich nur einschalten, wenn sie noch etwas Überzeugung/ Conviction übrig haben.
    Vampire haben Blut
    Magier Quintessenz
    Werwölfe Rage

    und Hunter eben Conviction. Ist keine Conviction mehr da, dann kann der Hunter eben nicht mehr die zweite Sicht benutzen und ist folglich empfänglich für jeden übernatürlichen mentalen Angriff. Ohne zweite Sicht, sind Hunter nichts als normale Menschen. Ihr Vorteil liegt darin, dass für den Fall, dass sie überrascht werden von einem mental attackierenden Monster, die zweite Sicht manchmal auch automatisch startet, so als Reaktion.

    Stellt sich die Frage warum du das tun wollen würdest ... es ist nicht so, als ob Hunter mit den Kräften zu Superhelden würden. Im Schnitt haben Hunter so 3-6 Fähigkeiten, manche mehr (auf Kosten der Mächtigkeit), manche weniger (vielleicht weil sie unerfahren sind).

    So blöd das auch klingt: Auch Buffy hatte übernatürliche Kräfte (wenn auch rein physikalischer Natur) - irgendwas muss man ja haben, wenn man sich gegen Monster zur Wehr setzen will. Zumal nur die allerwenigsten Kräfte auch gegen normale Menschen missbraucht werden können.

    Zu den wichtigsten Überwesen (Magier, Vampire, Geister, Werwölfe und Dämonen) existieren Quellenbücher, die in allerkürzester Form genau ein Überwesen behandeln. Da wird dann in Kurzform auf generelle Interessen eingegangen, besondere Kräfte und wie diese Viecher auf Hunter reagieren. Es wird in keiner Form auf irgendwelche Traditionen, Clans oder Tribes eingegangen. Es gibt keine umfassenden Disziplinen, oder ähnliches. Die Kräfte werden bunt durcheinander gewürfelt und völlig neu erfasst.

    Beispiel:
    Nach diesen Büchern gibt es keine Malkavs. Es wird erwähnt, dass es soetwas wie interessenfraktionen unter Vampiren gibt, aber die genaue Ausarbeitung ist nicht wichtig, weil Hunter das eh nie erfahren werden. Folglich kann es auch Vampire geben, die mit Kräften aus Irrsinn, Obtenebration und Thaumaturgy rumlaufen.
    Während bei Vampire der Feuerzauber ein ziemlich mächtiger Geselle ist, der auf Kerzenflamme anfängt und irgendwo bei Stufe 5 endlich mal Großbrände verursacht ist er bei Hunter bereits in einer Kraft und kann je nach Wurfergebnis Flächenbrand oder Kerzenflamme sein.

    Was sagt uns das? Nach Hunter gibt es erstmal nur all diese Wesen. Es liegt an jedem SL selbst was er übernimmt und wie er es in die Welt einbringt. Du kannst alle nebeneinander laufen lassen, du kannst Magier zu reinen Monstern degenerieren lassen, du kannst Vampire die Weltherrschaft inne haben lassen, oder aber es auch einfach sein lassen und ein reines Streetlevel anstreben, in dem Hunter sogar eine reelle Chance haben.
    Hunter ist was Crossover angeht recht umgänglich.

    Was auf keinen Fall funktioniert, oder nur in äußersten Ausnahmefällen ist Monster und Hunter auf Dauer zusammenarbeiten zu lassen. Einige wenige Individuen der Hunter mögen daran interessiert sein, allerdings gibts genauso viele Hunter die eben jenen Monsterkuschlern den Schädel einhauen würden dafür. Diese Art Crossover ist schwierig umzusetzen und man müsste den Hintergrund schon arg biegen.

    Letztlich haben die Hunter noch das Problem, dass sie gänzlich unorganisiert sind und als einziges Verbindungsglied (im internationalen Raum) eine Website haben, die von Monstern kaum einsehbar oder auffindbar ist (sie ist gefunden worden, aber das ist Teil des Hintergrunds) und in der sich die verschiedenen Hunter treffen. Quasi ein Monsterjagdsforum.
    Da es aber genauso viele Theorien zur Monsterhatz gibt wie es Hunter gibt ist das auch nur ein weiteres Mittel zur Verwirrung.

    Achja: Monsterjagd heißt im übrigen nicht für alle Hunter Seek & Destroy. Einige Hunter streben durchaus Heilung, Errettung, oder Freundschaft mit Monstern an. Mehr noch: Sie sehen zwar, dass da etwas falsch ist, aber sie würden nicht daran glauben zu sagen es seien Monster.
     
  7. Raven the Gray

    Raven the Gray Neuling

    AW: Nicht hauen, bitte

    Weil wegen des übernatürlichen Aspektes der mir nicht gefällt ;)

    Das liegt mir auch fern, ich bin kein großer Fan von Crossover. Mich interessieren die Hunter (derzeit) primär als NSC für Vampire, wobei ich mir auch eine Jäger-Chronik sehr interessant vorstellen kann, wenn ich auf die oben genannten "Auswüchse" verzichte.

    Das waren bis jetzt auf jeden Fall schon sehr viele gut und für mich sehr hilfreiche Antworten :Sdanke:
     
  8. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Nicht hauen, bitte

    Der übernatürliche Aspekt wird überbewertet. Ein Hunter hat vielleicht 2 - 3 Kräfte eh er anfängt durchzudrehen und die meisten dieser Kräfte sind eher sekundär.
    Die Auffälligste Kraft ist abei noch Spalter und die hält auch nur für Sekunden an. Außerdem sind die Jägerkräfte keine "kewl Powerz" sondern durchaus auch ein eher unheimlicher Aspekt für den Jäger.
    Woher kommen sie, was machen sie mit mir, warum fängt Freddie an Fotos die Augen auszustechen seid er diese neue Kraft hat?
    Wie gesagt die wenigsten Hunter ziehen mit Superkräften Monster hauend durch die Gegend sondern werden ihre Fähigkeiten nur zu Unterstützung und somit selten anwenden.
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Schauspieler] Rutger Hauer Film & Fernsehen 28. August 2017
Jagen WoD 1: Vampire: Die Maskerade 29. Januar 2006
Lady Hau-Tse-Um Munchkin 16. August 2005
Jäger WoD 2: Vampire: Requiem 12. November 2004
[Jäger] Jäger WoD 1: Jäger: Die Vergeltung 19. Dezember 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden