D&D Interessantes in Dungeons einbauen

Dieses Thema im Forum "Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder" wurde erstellt von KoppelTrageSystem, 8. April 2020.

  1. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Einen Dungeon basteln macht mir, früher wie heute, sehr viel Freude.
    Ich mag es einfach ein altes verfallenes Gemäuer, den Hexenturm, oder die Kanäle einer Stadt zu kontruieren und meine Mitspieler durch einen gefährliche, aber klar abgestecken Ort zu "leiten". ;)
    Heute versuche ich natürlich mit mehr Sinn und Verstand an die Sache zu gehen.
    Wo früher Orks und Untote Lich-Nekromanten nebeneinander gewohnt haben und sich mal voneinander ein Ei oder etwas Zucker geliehen haben, mache ich mir heute Gedanken darüber was der Ort mal war (oder womöglich noch ist) und wie das ganze sinnig und glaubhaft ist.

    Doch versuche ich auch mehr darein zu basteln als Monster zum weich klopfen, Fallen, und vielleicht Gefangene oder gar noch unglücklichere Abenteurervorgänger (nämlich Umgekommene) einzubauen.

    Was würdet Ihr alles so interessantes in einen Dungeon bauen? :)

    Ich mache mal den Anfang:
    In einer Ruine in der die Orks die Flusshain bedrohen untergekommen sind gibt es einen göttlichen Schrein. Dieser Schrein ist einem alten Gott geweiht und die Orks meiden den Schrein und die unmittelbare Umgebung. Die Orks sagen, das dort der Geist eines Priesters sei. Vielleicht kann man den Geist davon überzeugen einem zu helfen. Imemrhin hat man ja den gleichen Kontrahenten.
     
    mikyra gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden