• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Marvel Ghost Rider

alexandro

Kainskind
AW: Ghost Rider

Reboot? Wo? Weil keine 2 im Titel ist, sondern ein Untertitel? Ist dann The Dark Knight auch ein Reboot von Batman Beginns?
Warum soll es denn nu ein Reboot sein.
Link (Beginn des 3. Absatz).

@BoyScout: obwohl es ein Reboot ist, setzt der neue Film an, nachdem Blaze schon einige Jahre als Ghost Rider unterwegs ist (kein neuer "Ghost Rider Begins" also). Nur die Ereignisse des ersten Films (der komische Vertrag und die Söhne des Teufels) wird dezent ignoriert. Vermutlich wird der Origin des Riders kurz neu erzählt (wie das beim neuen Hulk-Film war).

EDIT:
Hier wird Cage noch deutlicher:
A completely original interpretation of Ghost Rider. It's not a sequel at all. It's 'Ghost Rider: Spirit of Vengeance,' everything about it is different including the origin sequence.
 

BoyScout

Dhampir
AW: Ghost Rider

ich verstehe nicht, wieso so oft in so kurzer Zeit Umsetzungen derselben Stories gemacht werden.
Jetzt kommt nochmal Spiderman (überflüssiger gehts kaum) und noch irgendetwas...


ich warte ja noch auf Batman Begins Begins.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Ghost Rider

Spinnst du?
Geb dennen doch nicht so bescheuerte Ratschläge, die machen das vielleicht noch.. :nixwissen:
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
AW: Ghost Rider

Ich hab' meinen ersten Post mal gelöscht, weil der ohnehin und nicht ganz zu unrecht als Flamebait angesehen worden wäre.

Stattdessen möchte ich einfach zu bedenken geben, dass es soviele Neuheiten in der Geschichtenerzählung nicht mehr geben kann. Es wurde einfach schon milliardenfach alles erzählt, was man erzählen kann. Wirkliche Neuheiten haben wir nur als Kinder erfahren dürfen, weil für uns da streng genommen immer erst einmal alles neu gewesen ist. Die Geschichten waren aber auch schon als wir Kinder waren alle nicht mehr neu; wir waren es!

Wenn man aber erst einmal ein gewisses Alter erreicht hat, dann gibt es mit Glück noch hin und wieder mal überraschende Erzählweisen oder Wendungen, die sich honorieren lassen. So richtige Neuheiten wird's jedoch nicht mehr geben.
 

BoyScout

Dhampir
AW: Ghost Rider

Ja, alter Hut. Kennt man.
Meine Ansprüche sind niedrig. Besonders, da ich nicht müde werde, gut gemachte, alte Erzählweisen im Kino immer neu aufgetischt zu bekommen.

Aber statt, ich nehme jetzt mal ein Beispiel
Superman
Superman Reboot
Superman Reboot Reboot
Superman Reboot Reboot Reboot
etc.
im drei Jahrestakt rauszuhauen, kann man auch mal woanders fischen.
Es gibt doch genug Superhelden. Zumal erst in den letzten 10 Jahren wirklich viele dafür im Mainstream verfilmt worden sind.

Jetzt hatten wir Ghost Rider. Schön. Macht doch Teil 2 und sagt uns, wie es weiter geht und zieht den Shice nicht nochmal auf. Ich glaube mittlerweile die Macher geben sich einfach keine Mühe und versuchen es einfach so oft, bis es klappt. Die Zuschauer gehen ja eh jedesmal wieder rein in derselben Hoffnung.
Das mache ich i.d.R. nicht mehr
Hulk Reboot Reboot habe ich mir nicht mehr angeguckt. Hulk hab ich schon geguckt. Spiderman Reboot Reboot werde ich mit sicherheit nicht angucken, den Spidermanfilm hab ich auch schon gesehen und bei Ghost Ride überlege ich nach der Info jetzt schwer, ob es sich lohnt.

Bei Star Trek war ich auch zu Anfang nicht begeistert, aber der war einfach verdammt gut imho. Noch ein Reboot würde ich mir aber nicht angucken. Irgendwann ist mal gut.
Vielleicht nach 20-40 Jahren, dann kann man über Reboots reden. Siehe Robin Hood.

Oder wengstens mit einem Twist. Die Drei Steampunkmusketiere gucke ich mir bestimmt an, genauso wie Heavy Metal Conan.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
AW: Ghost Rider

Hm, dann habe ich dich falsch verstanden. Den Film Reboot in den letzten Jahren habe ich bisher gar nicht als etwas negatives gesehen oder als zu häufig auftretend empfunden, weil für mich bestimmte Reboots einfach Sinn gemacht haben und eben tatsächlich "was Neues" waren. Das von dir angesprochene Star Trek beispielsweise. Im Fall von Hulk war das auch schon okay so, meiner Meinung nach, und die Batman Filme von damals sind halt in einer anderen Zeit entstanden, als Fantasy und Comic Verfilmungen noch eher belächelt wurden. Da war es schon passend, die Dark Knight Serie zu starten und die Thematik neu zu beleuchten.

So richtig wirr wird's meiner Ansicht nach erst, wenn jetzt Filme grundlos gerebootet werden. Spider-Man 3 war schon ziemlich dämlich, da kann ich noch mit 'nem Reboot leben. Bei Ghost Rider (oder Batman?) macht es für mich allerdings wirklich keinen großen Sinn.
 

BoyScout

Dhampir
AW: Ghost Rider

ich stimme dir zu, daß es massiver hätte sein Können, bzw. es ist gut so, daß es nicht so ist. Es sind noch Ausnahmen. Aber die Hemmschwelle der "ach hat nicht geklappt, noch ein Versuch" - Mentalität sinkt gefühlt.

Bestimmte Filme, die genaugenommen keine Reboots sind, ordne ich dennoch da ein. Dieser neue X-men Film "X-Men - Jetzt nochmal neu, Teil 1" ist für mich auch so ein Fall.
Ich fürchte der neue Superman wird auch ein Reboot Reboot. So wenig sind es dann doch nicht.


Star Trek war ein schlechtes Beispiel, da war das Reboot wirklich angebracht. Genauso wie bei Batman.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
AW: Ghost Rider

Aber warum macht man denn einen Reboot und lässt Cage wieder die Hauptrolle spielen? Das verstehe ich nicht. Warum macht das nicht Shia LeBouf. Oder Megan Fox? Die sind doch hip, jung und modern.
 
Oben Unten