• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

VtM 4.Ed - V20 Geld im PnP

Hallo Community,

wie geht ihr als Spielleiter mit dem Thema Geld, insbesondere Ressourcen 5 oder sowas um? Lasst ihr das zu? Meine Spieler haben die Angewohnheit, einen "reichen Wal" in der Gruppe zu haben, der dann alle anderen finanziert und der Rest achtet dann eher weniger auf Ressourcen. Der Wal macht das auch mit, sodass das Thema Ressourcen kaum noch eine Herausforderung darstellt. Da wird sich dann die tollste Ausrüstung für jeden in der Gruppe über den Wal bestellt und Charaktere, die ansonsten ewig bräuchten, um gewisse Dinge zu erlangen oder zu erreichen, schaffen es durch einen Fingerschnipp.

Wie seht ihr das? Lasst ihr das zu? Welche Stellschrauben habt ihr, um am "System Ressourcen" zu drehen? Würdet ihr den Wal einschränken? Immerhin hat er sich Ressourcen 5 ja nicht umsonst geholt und sollte seinen Hintergrund auch dementsprechend nutzen dürfen.

LG Lloyd1991
 

Nightwind

Erzketzer
Wenn der Wal das mit sich machen lässt, wieso nicht.
Bei mir würde er irgendwann von seinem Erzeuger oder seinem Clan Schimpfe kriegen oder Nachhilfeunterricht in Sachen Gefallenschulden, die seine Freunde dadurch bei ihm anhäufen.
Denn Geld ist nur Geld. Gefallen sind die eigentliche Währung der Vampire.
 

Wulf

Ahn
Ich würde halt nachprüfen, wie gut die Ressourcen sich mit dem Hintergrund vertragen. Ressourcen 5 hat man halt nicht mal ebenso. Und die aus der sterblichen Welt in die untote mit rüberzuretten, ist auch nicht gerade simpel. Der nächste Punkt ist, inwiefern bringen die Ressourcen etwas. Hapert es möglicherweise an den Kontakten, die gewünschten Dinge tatsächlich kaufen zu können, auch wenn das Geld verfügbar ist? Mache ich evtl Personenkreise hellhörig, die man als Vampir nicht aufmerksam machen will?
 

Midwinter

Kainskind
Wir haben bei uns auch jemanden mit Ressourcen 5 (vom Hintergrund her müsste man sogar sagen, sie schrammt hart an Ressourcen 6... 😲), und ja, bei uns ist das Thema "Wir schwelgen in Luxus, Marge zahlt dann die Zeche" auch schon ab und an aufgetaucht. Aber zum einen schiebt da die Spielerin immer wieder einen Riegel vor, insbesondere bei reinen Luxuswünschen (à la "Mein Auto ist schon zwei Jahre alt, und das neue Modell von Jaguar sieht einfach spitze aus..."); bei kleineren Anschaffungen übernimmt sie aber durchaus mal die Rolle der reichen Mäzenin, die alle Rechnungen auf ihre Kappe nimmt. Warum auch nicht? Solange es nicht ausartet sehe ich da kein Problem.

Andererseits hat man, nur weil man stinkreich ist, ja nicht ständig alle Ressourcen verfügbar; ich würde sogar sagen, dass es für höhere Ressourcen-Stufen wahrscheinlicher ist, dass die Ressourcen in irgendwelchen Wertpapieren oder Immobilien festsitzen und nicht so ohne weiteres flüssig gemacht werden können. Das kann den Einsatz eines hohen Ressourcen-Werts durchaus limitieren.

Und drittens ist die besagte SC eine Ventrue. Letztlich wurde sie auch aufgrund ihres finanziellen Portfolios in den Clan aufgenommen. Wenn sie jetzt plötzlich anfängt unkontrolliert die Kohle auf den Kopf zu hauen, könnte ich mir vorstellen, dass "Der Clan" als solches da nicht so nachsichtig reagiert; wir haben bei uns sogar das claninterne Amt der Revisoren etabliert, die losgeschickt werden, wenn es bei den Finanzen eines Clanmitglieds Auffälligkeiten gibt. Natürlich haben die individuellen Ventrues die Kontrolle über ihr jeweiliges Vermögen, aber trotzdem sind die Ressourcen der Einzelnen letztlich Mittel und Zweck, um die Ziele des Clans voranzubringen. Kürzlich hat die betreffende Spielerin eine beträchtliche (am Ende sogar knapp 7stellige!) Summe aufbringen müssen, um einem langjährigen Freund aus der Patsche zu helfen. Einem Freund, der für die Glaubenskongregation (sprich: Die Inquisition) arbeitet. Die entsprechenden finanziellen Transaktionen musste sie gut verschleiern, denn vermutlich hätte sie von ihren Altvorderen nur wenig Verständnis hinsichtlich der Fraternisierung mit dem Feind und der dementsprechenden Nutzung von Ressourcen zu erwarten gehabt...
Und wie das Sprichwort sagt: Kleinvieh macht auch Mist. Es müssen nicht immer Hundertausende verbraten werden. Und wenn die ganze Zeit das Geld rausgehauen wird, weil man seinen Freunden eine angenehmes Unleben ermöglichen will, dann sorgt auch das sicher irgendwann für die eine oder andere gerunzelte Stirn bei Personen, die man sich eigentlich lieber gewogen halten möchte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Regeltechnisch gibt's keinen Grund, weshalb ein SC mit Ressourcen 5 seinen Reichtum nicht mit seinen Gefährten teilt. Wenn der fette Reibach ein wenig eingeschränkt werden soll, dann finden sich dafür aber mit Sicherheit genügend erzählerische Mittel.
 
Oben Unten