[Exalted] Stuntdice - werden sie exzessiv genutzt?

Tarma

Fianna Galliard
Hi ich will mal was wissen bzw zur Diskussion stellen.
In meiner Gruppe ist es so, das einige der Mitspieler diese Option gut und sehr ausführlich nutzen, soll heißen so gut wie jeder Angriff ist spektakulär und wird genau beschrieben. Das ist einerseits sehr schön und schafft eine tolle Atmosphäre, andererseits ist es natürlich auch ein großer Druck auf die anderen Spieler und manchmal echt anstrengend.

Wie ist das in euren Gruppen? Wie seht ihr das persönlich?
 

Ehron

Clansgründer
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

In unserer inzwischen leider eingeschlafenen Exalted-Runde wurden Stunts zumindest von einem Spieler sehr exzessiv genutzt, während einer in rund anderthalb Jahren Spielzeit keinen einzigen Stunt gebracht hat, die anderen Spieler haben hin und wieder gestuntet, hatten aber häufig einfach keinen Bock drauf, ihre Aktionen so spektakulär zu beschreiben.

Inwiefern erzeugt das Druck auf andere Spieler?
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Ich hab bisher nur zweimal Exalted gespielt, da wurde von jedem Chara vielleicht ein- oder zweimal gestuntet, nicht mehr. Daran muss ich mich ja auch erst gewöhnen dass sowas geht, ich komm ja von DSA, wo Stunts eher Erschwernisse mit sich bringen. :D
 

Tarma

Fianna Galliard
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

zum thema druck:
naja wenn jemand das wirklich toll kann mit dem sceenic beschreiben, dann musst du als mitspieler halt schon was vergleichbares bringen, wenn du grad dringend WK brauchst, die gibts erst ab 2 stuntdice ;)
 

Delta

Methusalem
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Ich war in meiner Runde meist sehr großzügig mit 1er-Stunts, so dass die auch oft genutzt wurden, wann immer ein Spieler sich mal etwas Mühe gegeben hat zu schildern was sein Char macht (also eben alles was eine Klasse über "Ich schlag drauf!" ist) gabs den einen Bonuswürfel. Höhere Stunts wurden eben hauptsächlich dann genutzt wenn man sie gebraucht hat, eben für entsprechend waghalsige Aktionen, ich fand das hat sich so schon ganz gut selbst gemanaged.
 

Tarma

Fianna Galliard
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

ah das bringt mich zur nächsten Frage: Stunted ihr nur körperliche Manöver?

Die sind natürlich am einfachsten, aber bei uns kann man inzwischen auch Zauber und zwischenmenschliche Manöver (Beeindrucken zum Beispiel) stunten, wenn man eben schön beschreibt was der Charakter bzw das Animabanner desselben tut um die Worte zu unterstützen.
 

Marduk

Blutgott
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

ah das bringt mich zur nächsten Frage: Stunted ihr nur körperliche Manöver?

Die sind natürlich am einfachsten, aber bei uns kann man inzwischen auch Zauber und zwischenmenschliche Manöver (Beeindrucken zum Beispiel) stunten, wenn man eben schön beschreibt was der Charakter bzw das Animabanner desselben tut um die Worte zu unterstützen.
Also prinzipiell sind alle Handlungen stunt-bar. Ich hab im alten Exalted Compendium sogar schon von einem dreier (!) Nachforschungsstunt gelesen. Leider krieg ich den nicht mehr auf die Reihe, aber glaub mir, der war wirklich mindestens ein dreier.

Gruß

Marduk
 

Delta

Methusalem
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Dazu das wunderschöne Zitat aus einer anderen Exalted-Runde, dass ich leider nur aus zweiter Hand erleben durfte:

Spieler: "Okay ich geh auf die Taverne zu und *blalabersülz*..."
SL: *verwirrt schau* "Du stuntest das Betreten der Taverne?"
Spieler: *grinst* "Ja ich brauch dringend ein paar Punkte Essenz"
 

Tarma

Fianna Galliard
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

ja naja man sollte schon irgendwas sinnvolles dabei tun :D
 

Marduk

Blutgott
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Stunts sollten nur dann auch belohnt werden, wenn sie auch dem Spielspaß förderlich sind.

Wenn man beginnt jeden Quark zu stunten, dann hört´s bei mir auf. Irgendwann geht das nur jedem auf die Senkel und naja Spielspaß adé.

Gruß

Marduk
 

Delta

Methusalem
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Also den Punkt hab ich eigentlich noch nie erreicht, die Spieler stunten ja auch nur dann wenn es ihnen Spaß macht, und ja das Betreten einer Taverne kann sehr wohl gestuntet werden (Appearance/Charisma + Presence wäre meine Idee für den Wurf), dann ist das eben der Wurf um zu bestimmen wie sehr der Charakter den Insassen der Taverne auffällt oder sie von seinem Auftritt beeindruckt werden. Wenn es zur Szene passt und allen Beteiligten gefällt ist das doch prima.
 

Marduk

Blutgott
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

wie gesagt, wenn es stimmig ist und allen Spaß macht ist es in ordnung.

Und nein ich hatte den Fall auch noch nicht, aber ich wollte einfach nur mal ausdrücken, das man nicht zulassen sollte das jeden Mückenschiss stuntet, sonst wird da schnell langweilig.

wie bei allen dingen: die Balance machts

Gruß

Marduk
 

Cry

Aus der Asche
AW: Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Stuntwürfel sollten genutzt werden. Wer zu schüchtern dafür ist, oder zu doof, der ist halt im falschen Spiel gelandet.

Natürlich würde ich einen Spieler beiseite nehmen, der es übertreibt und jeden Extra mit einem siebenfachen Salto mit nachfolgendem Tritt der tausend Stürme köpft.

Aber Stunt-Dice sind nunmal eine der besten Ideen, die es in Exalted gibt und der "Druck auf die anderen Spieler" ist nunmal ein Ansatz, der zur Mittelmäßigkeit führt, wenn man ihn verfolgt. Man sollte die Schwächeren ermutigen, sich zu verbessern, nicht den Leuten an der Spitze den Biss nehmen.
 

Nachtigallerator

Fleckchen Finsternis
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Ich kenne das Konzept der Stuntdice aus Scion, und halte es, ehrlich gesagt, für komplett am Ziel vorbeigeschossen. Sinn der Sache ist ja, Spieler durch mechanische Vorteile und gruppeninternen Druck zu einem bestimmten Beschreibungsstil zu ermuntern. Der mechanische Aspekt führt dazu, dass Spieler Beschreibungen, für die sie Stuntdice bekommen, als 'gutes Rollenspiel' begreifen und sich selbst als 'gute Rollenspieler', und keine dieser beiden Psychosen sollte gefördert werden. Die Gruppendynamik führt dazu, dass Spieler sich ausgegrenzt fühlen und aufhören.
War das alles? Nein, es kommt noch schlimmer: Weil Otto Normalrollenspieler nicht weiß, wie zur Hölle er mehr als einen Stuntdice für Fähigkeiten wie Occult, Lore, Awereness etc.* bekommt, konzentriert er sich eben auf Sachen wie Meele, Martial Arts und Dodge, in deren dramatischen Übertreibungen er durch Hollywood bestens ausgebildet wurde. Ergo? Das Stuntsystem drängt die Spieler dazu, den kreativen Fokus auf Kämpfe zu legen und schränkt sie so in ihrer Freiheit ein - und da wundert man sich, wenn Scion/Exalted/whatever mit Vorabendanimes verglichen wird? Umso schlimmer, wenn man die übernatürlichen Möglichkeiten hinzunimmt.
So, wie ich Rollenspiel verstehe, versammeln sich ein paar Leute, um Spaß an einer Geschichte zu haben. Dabei hat jeder seinen eigenen Stil. Indem ich Boni für einen bestimmten Stil verteile, bestrafe ich gleichzeitig die Spieler, die sich nicht daran halten, mit Gruppendruck - so ist das in einer Gruppe eben. Stuntdice funktionieren a) wenn sich diese Spieler entweder nicht darum kümmern, dass sie mechanisch schwächer sind b) sich anpassen oder c) von Anfang an nicht vorhanden waren. In allen anderen Fällen ist es in meinen Augen eine Ungleichbehandlung und fällt in die gleiche Kategorie wie: "Rocks fall, the sage dies. The others don't 'cause they are cooler." Mit dem Unterschied, dass mein albernes kleines Beispiel hier wenigstens unverblümt und ehrlich ist.

* Im Regelwerk steht da der schöne Begriff Interaction with the environment - wie darf ich mir das bei diesen Fähigkeiten vorstellen? Und noch wichtiger: Wie soll man mit diesen Fähigkeiten jemals einen 3er Stunt hinlegen und kostbare Willpower zurückbekommen? Mir ist bewusst, dass das alles Powerplay-Fragen sind. Aber das ist gerade der Punkt. Ohne Powerplay zu verdammen, sondern schlicht als Feststellung: Stuntdice SIND Powerplay in seiner reinsten Form.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Sorry, aber obwohl der Fokus auf Kampfbeschreibungen durchaus nicht von der Hand zu weisen ist, übersiehst du einen wesentlichen Punkt:
Diese Spiele LEBEN davon daß die Spieler immens mächtige Wesen spielen die großer Übermacht und epischen Herausforderungen gegenübertreten müssen.
Kurz: sie sind "Over The Top"-Helden, nicht mehr, nicht weniger. Wenn dir dies nicht zusagt ZWINGT dich niemand diese Spiele zu spielen. Ich selbst bevorzuge für regelmäßige Gruppen auch deutlich realistischere, weniger "SuperüberoberPower-orientierte" Spiele, habe aber auch an Scion und Exalted (andersgearteten) Spaß, auch, wenngleich nicht nur, wennd er Rest des Tisches mit "Echt Cool" auf einen Stunt antwortet....;)
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Es ist ja nun nicht so dass jeder Stunt auch gleich ein Riesenbeschreibung mit sau viel Drumherum sein muss. Die Devise "keep it short" wird da gerne vergessen, und das ist immerhin eine der Grundregeln, die beim Stunten angegeben ist.
Ich habe Stunts auf alles Mögliche erlebt. Von sozialer Interaktion über Recherche und ja, Wahrnehmung, bis hin zu wirklich coolen Kampfaktionen, manche länger, manche saukurz. Es hat mein Spiel wirklich verbessert, weil ich als SL eine Belohnungsmechanik habe, mit der ich Spieler dazu bringen kann, sich nicht einfach nur berieseln zu lassen.

Und den negativen Vergleich mit "Vorabendanime" verstehe ich nicht. Da wundert sich niemand? Das war so gedacht? Ist ja in Ordnung, wenn es Dir nicht gefällt, aber die Spiele sollen sich so anfühlen. Zudem - in meinen Runden ist "Gruppendruck" keine automatische Folge von einem Belohnungssystem. Deiner Logik nach müsste man auch Erfahrungspunkte weglassen, weil sich jemand unter Druck gesetzt fühlen könnte. Natürlich will ich, wenn ich ein bestimmtes Spiel spiele, einen dazu passenden Spielstil. Wenn ich Vampire spiele, will ich wehleidiges Geschlurfe, wenn ich Exalted oder Scion spiele, will ich knallbunte Over-the-Top-Action. Wenn ich meine Spieler dazu bringen kann, sich dieser Vorstellung anzupassen, ist das doch wunderbar.
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

@Nachti: Abgesehen von dem "Gruppendruck". Dir ist schon klar, dass es so etwas wie "Learning by doing" gibt? Natürlich sind Lore Stunts weniger trivial umzusetzen als Dodge Stunts (was bei uns so gut wie nie gestuntet wird, nur so nebenbei), aber sobald einer den Bogen raus hat, kann der Rest schnell nachziehen. Die mechanischen Vorteile von einem oder zwei Würfeln bei den 15er und 20er Dicepools die man bie Exalted ganz schnell mal würfelt sehe ich ehrlich gesagt auch nicht so ganz.

Und ganz nebenbei: Exalted ist ein Crunchlastiges Spiel - es ist dazu gemacht, dass Spieler im Rahmen des Systems das Beste aus Ihrem Charakter holen. Wenn Du weinende, inkompetente Heulsusen spielen willst - dafür gibts andere Systeme die besser geeignet sind. Exaltet IST Episch.
 

Nachtigallerator

Fleckchen Finsternis
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Dem kann ich mich nur anschließen - nur braucht man meiner Meinung nach weiß Gott keine 1-3 Bonuswürfel, um epische Charaktere darzustellen. 'Weinende, inkompetente Heulsusen' in Exalted umzusetzen, war nicht meine Absicht, keine Bange ;-)

Ich bleibe bei der Ansicht, dass durch Stunts leicht ein Ungleichgewicht zwischen den Spielern entsteht - so ähnlich wie bei Verfechtern von 'gutem Rollenspiel'. Wenn ich will, dass ein Spieler episch erzählt, dann sage ich ihm das einfach - oder auch nicht, ist doch seine Sache wie er spielt. Ich muss ihm deswegen keine spielmechanischen Resourcen hinterherschmeißen weil er so spielt wie das Regelwerk es will und so Spieler mit einem anderen Erzählstil ausgrenzen. Mache ich etwas falsch, wenn ich niemandem vorschreiben will, wie er zu erzählen hat?

Stunts in der Form sind schlicht nur praktikabel, wenn sich die ganze Truppe gleich zu Beginn darauf einlässt. Die schiere Halbgöttlichkeit der Charaktere wird ja auch durch andere, hundertprozentig mechanische Regeln ausgedrückt.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Werden Stunts in Exalted exzessiv genutzt?

-Ja, natürlich

Ist das schlecht?

-Nein, wieso auch, dafür sind die dinger ja da!
 

Ehron

Clansgründer
AW: [Exalted] Stuntdice- werden sie exzessiv genutzt?

Ich kenne das Konzept der Stuntdice aus Scion, und halte es, ehrlich gesagt, für komplett am Ziel vorbeigeschossen. Sinn der Sache ist ja, Spieler durch mechanische Vorteile und gruppeninternen Druck zu einem bestimmten Beschreibungsstil zu ermuntern.
Ziel ist in erster Linie, dass die Charaktere coole Aktionen machen. Der Beschreibungsstil ist eher ein Nebeneffekt.

Der mechanische Aspekt führt dazu, dass Spieler Beschreibungen, für die sie Stuntdice bekommen, als 'gutes Rollenspiel' begreifen und sich selbst als 'gute Rollenspieler', und keine dieser beiden Psychosen sollte gefördert werden.
Den Eindruck hatte ich so bisher noch in keiner Exalted/Scion-Runde in der ich mitgespielt habe.

Die Gruppendynamik führt dazu, dass Spieler sich ausgegrenzt fühlen und aufhören.
Auch das habe ich noch nicht erlebt. Bisher haben sich alle Spieler im Rege daran beteiligt. IMO sollte man aber ohnehin mehr die Aktion des Charakters als die Beschreibung des Spielers bewerten (wobei ne richtig saucoole Aktion auch einigermaßen beschrieben sein sollte).

War das alles? Nein, es kommt noch schlimmer: Weil Otto Normalrollenspieler nicht weiß, wie zur Hölle er mehr als einen Stuntdice für Fähigkeiten wie Occult, Lore, Awereness etc.* bekommt,
Wieso sollte das nicht gehen?

konzentriert er sich eben auf Sachen wie Meele, Martial Arts und Dodge, in deren dramatischen Übertreibungen er durch Hollywood bestens ausgebildet wurde.
Genau das sind auch die Anwendungsgebiete, in denen man Stunt Dice wirklich benötigt, weil es eben auf jeden zusätzlichen Würfel wirklich ankommt. Bei Extended Actions wie der Nachforschung in der Bibliothek braucht man sie in den meisten Fällen nicht.

Ergo? Das Stuntsystem drängt die Spieler dazu, den kreativen Fokus auf Kämpfe zu legen und schränkt sie so in ihrer Freiheit ein - und da wundert man sich, wenn Scion/Exalted/whatever mit Vorabendanimes verglichen wird? Umso schlimmer, wenn man die übernatürlichen Möglichkeiten hinzunimmt.
Exalted/Scion sind per Definition recht kampflastig, da ändern die Stunt Dice nicht wirklich viel daran. Und wo siehst Du eine Einschränkung in der Freiheit?

Im Regelwerk steht da der schöne Begriff Interaction with the environment - wie darf ich mir das bei diesen Fähigkeiten vorstellen?
Das geht schon. Wir hatten auch schon 2er-Stunts bei Nachforschungen in der Bibliothek, beim Bezirzen einer Kurtisane und ähnlichem. Wenn man die Fantasie hat, ist alles möglich.

Und noch wichtiger: Wie soll man mit diesen Fähigkeiten jemals einen 3er Stunt hinlegen und kostbare Willpower zurückbekommen?
3er-Stunts sind generell so selten, da fällt das kaum ins Gewicht.

Ohne Powerplay zu verdammen, sondern schlicht als Feststellung: Stuntdice SIND Powerplay in seiner reinsten Form.
Sollen sie auch sein. Exalted ist Powerplay, das ist der Sinn des Spiels und die Regeln sind darauf ausgelegt.

Werden Stunts in Exalted exzessiv genutzt?

-Ja, natürlich

Ist das schlecht?

-Nein, wieso auch, dafür sind die dinger ja da!
Schön zusammengefasst. :respekt:
 
Oben