Rezension Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
Zumindest die erste die ich mitgekriegt habe: RPGnet : Review of Traveller

Man erfährt leider nicht viel zum überarbeiteten Kampfsystem, aber...
with rules for things like automatic fire, grappling, and the influence of Leadership and Tactics on a battle
klingt so als habe Settembrinis Alternativentwurf über 13Mann oder zumindest das Vorbild von seinem Entwurf Einfluss gehabt.

Es gibt außerdem in der englischen Fassung kein Einstiegsszenario, wie es ja bei 13Mann gewünscht wurde.

Speziell für deutschlandspezifische Probleme wäre noch zu erwähnen dass so gut wie kein Settingmaterial dabei ist. Ich habe damit kein Problem (und empfinde Trav so als besseres Spiel), aber wir wissen ja welchen Anteil hierzulande vorgefertigtes Setting am Erfolg hat.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Speziell für deutschlandspezifische Probleme wäre noch zu erwähnen dass so gut wie kein Settingmaterial dabei ist. Ich habe damit kein Problem (und empfinde Trav so als besseres Spiel), aber wir wissen ja welchen Anteil hierzulande vorgefertigtes Setting am Erfolg hat.
Das hat nichts mit "hierzulande" zu tun. Wenn ein paar Insider ein Spiel übersetzen oder herausbringen, dann muss es trotzdem dem Einsteiger die Möglichkeit geben das Spiel zu begreifen.

Wenn irgendwelche "Fachwörter" vor dem Glossar ins Spiel kommen, dann mag das bei der alten Garde den Aha-Effekt geben, beim Einsteiger aber Unverständnis hervorrufen. Wenn das Setting unvollständig ist und nicht zum Spielen oder zum umfassenden Überblick reicht, gilt das gleiche.

(Die Vorgeschichte im SR4-GRW fällt für mich in so ein Muster. Viel zu viele "Fachbegriffe". Das geht weit über ein Anteasen hinaus.)
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Traveller ist schon zu begreifen, aber es ist eben nicht das seit den 90ern übliche ausgewalzte Setting. Es gibt eine gewisse Struktur mit dem dritten Imperium und einigen wichtigen Versatzstücken wie der Existenz von Adel oder den Spinwärts Marken; innerhalb der muss der SL dann aber selbst ausfüllen (und dabei die Zufallstabellen für Planeten, Patrone etc. heranziehen und auch vernünftig interpretieren).

Das begreifen hierzulande die wenigsten, fürchte ich.
 

Darkwalker

Kainskind
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Traveller hat ein ziemlich komplexes und komplettes Universum. Aber das ist eben NICHT Teil der Basisregeln sondern der Supplements. Das Mongoose dieser Tradition folgt ist angenehm den "alte" Traveller-Fans brauchen vermutlich nichts weniger als die x-te Version der Spinward Marches.
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

und "alte" Traveller Fans bleiben so auch zuverlässig die einzigen Kunden...
 

Kazander

Runenlord
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Naja, es gibt ja durchaus Systeme, die trotz fehlender Setting-Informationen auch in Deutschland erfolgreich sind, alles voran das generische DnD, und da Traveller im Ursprung auch generisch ist, sind die beiden durchaus vergleichbar. Und da die Spinwärts-Marschen ja nachgereicht werden sollen und im englischen schon im Druck sind, dürfte das nicht lange dauern. Daer 13. Mann hat das ja schon angekündigt.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Der unterschied ist, das D&D DAS ROLLENSPIEL ist, vor allem bei den Amis. Traveller dagegen...
 

Silvermane

Wahnsinniger
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Es sollen eine ganze Latte von Alternativsettings erscheinen; es ist sogar ein Starship Troopers angekündigt. Ob diese erfolgreich sind, ist beim verwendeten Grundsystem IMHO eher fraglich, aber zumindest soll sich keiner beschweren das es nur die Spinwärtsmarken gäbe.

-Silver, 885A85, 4 Terms.
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

Apocalypse schrieb:
und "alte" Traveller Fans bleiben so auch zuverlässig die einzigen Kunden...
Also die 13Mann Version wird zumindest mein erstes eigenes Traveller werden. :nana:
 

Darkwalker

Kainskind
AW: Erste Rezi zu Mongoose-Trav

und "alte" Traveller Fans bleiben so auch zuverlässig die einzigen Kunden...

Die Setting-Bände folgen dicht auf. Die "Spinward Marches" wohl in den nächsten vier Wochen. Mongoose muss/will halt beide Gruppen befriedigen. Die "Grognards" die nur an den Regeln interessiert sind und die Hintergründe schon haben und die "Neulinge" welche beides brauchen. I.e werde ich zwar in das "Spinward Marches" Sourcebook mal kurz reinschauen aber wenn es nicht gerade was ganz besonderes mitbringt es nicht kaufen. Den das Material hab ich schon von ClassicTraveller(CT) und GURPS:Traveller(GT). Dazu kommt das es ja noch mehr "Hintergründe" gibt die z.T. (TNE/1248, Gateway Domain/998) auch "In Print" sind und ggf. Spielern mehr zusagen (Ich finde z.B. Gateway interessanter als die Marches)

Daher macht es schon Sinn die Regeln weitestgehend vom "Fluff" zu trennen. Etwas Basis-Fluff über das Imperium ist in den Basisregeln drin. Der zweite Vorteil ist IMHO das ich den Spielern das Basis-Regelwerk in die Hand drücken kann ohne mir über offen gelegte Plots sorgen zu machen. Das fand ich schon bei MegaTraveller(MT) angenehm (und bei TNE störend) da waren es drei Bände (Referees Manual, Players Manual, Imperial Encyclopedia)
 
Oben Unten