Belletristik Die unendliche Geschichte

Max Sinister

Munchkin- + SW-Fanatiker
Habe zu meiner Überraschung festgestellt, dass noch kein Thread dazu existiert, also habe ich das geändert.

Was bedeutet dieses Buch für Euch?

Die unendliche Geschichte war das erste Fantasy-Buch, das ich gelesen habe (klassische Märchen, Fabeln und Sagen nicht mitgerechnet), und es hat mich sehr beeindruckt und meine Erwartungen an Fantasy sehr hoch gesetzt.

Sicher, es gibt auch andere gute Fantasy-Romane... Tolkien ist nicht umsonst DER Fantasy-Autor, Pratchett ist witzig und zeigt uns unsere Welt aus einem neuen Blickwinkel, Die Schwarze Schar ist sehr düster und zynisch... aber Die unendliche Geschichte war mein erster Fantasy-Roman und ist schuld daran, dass ich viele Fantasy-Romane da draußen eher enttäuschend finde.
 
L

LamiaVampir

Guest
AW: Die unendliche Geschichte

ich hab das gelsen da war ich etwa 10 oder so, die hälfte hatte ich nciht verstanden und beim rest war ich zu sehr damit beschäftigt den film nachzuempfinden...heute erinnere ich mich nur wenig an das buch, aber es ist soweit ich mcih erinnere eine sehr gelungene mischung aus märchen sage und fabel...und einfach nur zum sich darin verlieren...*träum*
 

Maniac_667

Grobrhetoriker mit 16 Ohm
AW: Die unendliche Geschichte

Klasse Buch. Habs ein paar mal gelesen und finds wirklich gut. Es war nicht das erste Fanatasybuch, das ich gelesen habe (das war "Der kleine Hobbit") aber eines der Ersten.

Die Filme sind allerdings zum abgewöhnen.
 

Blendwerk

Anonymous
AW: Die unendliche Geschichte

Ich habe zuerst die Filme gesehen und erst vor kurzem das Buch endlich gelesen. Ein großartiges Buch, das sehr viel Esoterik und archetypische Symbole enthält. Tu was du willst...
 
AW: Die unendliche Geschichte

Blendwerk schrieb:
Ich habe zuerst die Filme gesehen und erst vor kurzem das Buch endlich gelesen. Ein großartiges Buch, das sehr viel Esoterik und archetypische Symbole enthält. Tu was du willst...
Do what thou wilt, that shalt be the whole of the law. Love is the law. Love under will.

Ja ja, da hat sich wohl jemand beim Schreiben kundig gemacht. Abgesehen davon, daß Ende viel von der Anthroposophie hielt. Auch andere Werke sind davon beeinflußt.

Aber ich hab's auch gelesen und find's auch ziemlich klasse.

Felix
 

Max Sinister

Munchkin- + SW-Fanatiker
AW: Die unendliche Geschichte

Felix_von_Wolfsstein schrieb:
Do what thou wilt, that shalt be the whole of the law. Love is the law. Love under will.

Ja ja, da hat sich wohl jemand beim Schreiben kundig gemacht.
Aber "Tu was du willst" heißt doch eben nicht, dass man alles tun darf, was einem in den Kopf kommt, wie bei A. Crowley (nicht der aus Good Omens), sondern dass man seinen wahren Willen finden soll...
 
D

Drudenfusz

Guest
AW: Die unendliche Geschichte

Discordia schrieb:
Fand der gute Herr Ende übrigens auch... und das obwohl er sich geweigert hat auch nur eine Minute davon anzuschauen :D .
Frage mich wer dann der Kerl der mir bei der Weltprimiere vom zweiten Film über den weg gelaufen ist wenn das nicht Herr Ende war?

See Ya!
 

Blendwerk

Anonymous
AW: Die unendliche Geschichte

Max Sinister schrieb:
Aber "Tu was du willst" heißt doch eben nicht, dass man alles tun darf, was einem in den Kopf kommt, wie bei A. Crowley (nicht der aus Good Omens), sondern dass man seinen wahren Willen finden soll...
So hat A. Crowley das auch gemeint. :opa:
 
D

Drudenfusz

Guest
AW: Die unendliche Geschichte

Blendwerk schrieb:
So hat A. Crowley das auch gemeint. :opa:
Na ja, wenn man eine Biographie von ihm gelessen hat ist man sich da nicht mehr so sicher.

See Ya!
 
AW: Die unendliche Geschichte

Zwischen "Meinen" und "Machen" ist ja auch ein ziemlich breiter Graben...aber back on Topic:
Das Buch ist großartig. Kann man nicht anders sagen !! :)
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Die unendliche Geschichte

Tocotronic schrieb:
Michael Ende nur du bist schuld daran
Daß aus uns nichts werden kann
Du hast uns mit deinen Tricks
Aus der Gesellschaft ausgeXt
Mit den Eltern aller Schichten
Willst du uns vernichten

Michael Ende du hast mein Leben zerstört ...
Aber schön war's trotzdem ;-)

Bis dann, Bücherwurm
 

Pooka

Giggle-Goth
AW: Die unendliche Geschichte

Ich hab die Unendliche Geschichte als ganz hervorragende Hörspiel-Umsetzung als Kind kennengelernt (Genauso wie Momo). Ich weiß noch, wie ich mir beim Hören immer vor Angst fast in die Hosen gemacht habe, wenn Ygramul oder Gmork auftauchen...Himmel, DAS war gruselig! Und genauso von den Sprechern umgesetzt, wie man sich die Figuren vorstellt. Beim Hören damals hab ich mich trotz Angstzuständen in die Geschichte verliebt und das Buch inzwischen x-mal gelesen und das immer wieder gern! Das Hörspiel hab ich auch noch und sowas ist ne feine Sache, wenn man Inliner fahren geht oder einfach entspannen will ;)
Ich finds toll!
 

Horror

Cenobit
AW: Die unendliche Geschichte

Hatte das Buch an einem Abend und am Morgen danach durchgelesen...hm, bei dem Wälzer muss es mir wohl gefallen haben! :D
Das Hörspiel kannte ich übrigens auch...und es war wirklich sehr schön erzählt! :)

Im Gegensatz zu vielen hier fand ich den ersten Film alles andere als übel!
War imho okay besetzt, ordentlich ausgestattet und für damalige Zeit getrickst und eigentlich sehr dicht an der ersten Hälfte des Buchs..da gab es vieles, was weitaus weitaus schlimmer war...wie zB Teil 2 oder gar 3! ;)

Und Gmork kam mir immer wieder in den Sinn, wenn ich 'Werwolf - Die Apokalypse' gelesen habe! :D ;)

Blöder Atreju...den Tod des Wolfs verzeihe ich ihm nie! :motz:
Aber gut, ich gebe zu, der war auch etwas platt charakterisiert! :D ;)


H
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
AW: Die unendliche Geschichte

Die unendliche Geschichte war immer eines meiner Lieblingsbücher. Um ehrlich zu sein hat das Buch bei mir das erste mal den Gedanken an so etwas wie Rollenspiel gesäät: Ich meine... eine Geschichte in die man sich hineinversetzen kann und in der man Abenteuer erlebt? Sollte einem Rollenspieler bekannt vorkommen, oder?

Wie Horror sagt, der erste Film war nicht all zu schlecht.
Ein Film engt aber idR ein Buch leider ein, da meist die INTERPRETATION des Regisseurs nicht alle Interpretationen der Leser des Buches abdecken kann...

Teil II etc hat für mich außer den Rechten, die Namen des Buches verwenden zu dürfen, nichts mehr mit der Unendlichen Geschichte zu tun...

EDIT: ach ja... ich hab die Hörbücher das erste mal mit 8 oder 10 gehört... das Buch dann mit um die 12 gelesen...
 

Kiya

Neuling
AW: Die unendliche Geschichte

ich hab das buch als kind ganz oft gelesen, hab es bestimmt fünf mal aus der bibliothek ausgeliehen... irgendwann dachte ich mir dann, daß ich es mir langsam mal kaufen könnte und hab es daraufhin gebraucht erworben ^^

die filme kenn ich dagegen kaum, aber so wie ich das sehe, können die mit dem buch sowieso nicht konkurrieren :)
 
Oben