• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

DSA 5 Die nächste große Ulisses-Umfrage

Caninus

heiliges Caninchen!
Ne.. die Frage war anders.. ich versuch mal das noch grob auf die Reihe zu bekommen. Es ging darum ob man in Abenteuern lieber:
- viel beschreiben sollte, was aber von der Formulierung so daher kam, als wollte man damit ein großes 'Achtung! Wenn sie dies wählen, dann bekommen sie nur noch gerailrodete Abenteuer!' Schild dahinter stellen.
- wenig beschreiben, was dann von der Formulierung war wie ein 'Dann dürfen sie alles selbst entscheiden und ihre Spieler werden sie lieben, weil sie so frei wählen können' wenn man nicht richtig hingesehen hat
- egal

Und leider war aber gerade Option 2 eigentlich so beschrieben wie ein: "Wir werfen euch dann nur noch ein paar Brocken hin, aber das Abenteuer müsst ihr dann schon selbst fertigen. Hah! 3 Euro Arbeit für 30 Euro verkauf! Sind wir nicht toll!"
Und das sie sowas machen hat man ja leider gerade im letzten Band der Drachenchronik gesehen, der neben den zahlreichen anderen Kritikpunkten besonders einen hatte: Die Formulierung, dass man ja wohl nicht erwarten könne das die Abenteuerautoren einem einen fest im Spielgeschehen aufzusuchenden Dungeon da ins Abenteuer schreiben müssen. Das man das doch gefälligst selber ausdenken sollte. Weil das sei dann ja eh viel schöner...
Danke, aber ich brauch kein Geld dafür ausgeben, dass mir das Abenteuer sagt, dass ich ja auch selbst ein Abenteuer ausdenken könnte...

Und mit der Umfrageoption hatten sie es dann schwarz auf weiß. Da aber die Abenteuer dieses Jahres diesen Mangel nicht aufwiesen, denke ich, dass die DSA Spieler nicht darauf hereingefallen sind, dass man ja locker zu viele Informationen weg streichen kann, aber wesentlich weniger gut zu wenig Informationen ergänzen.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
#StandWithUkraine
Blutschwert
Boyscout schrieb:
das die Fragen manipulativ sind, kann ich mir gut vorstellen.

Ich erinnere mich noch gut an die Frage mit der sie sich hinterrücks legalisieren wollten, dass Abenteuer keinen Inhalt mehr haben müssen, weil die Frage so dämlich gestellt war.
Urgs.

Das kann es doch eigentlich nicht geben. Die wollen doch machen und verkaufen und werden sicher nicht jetzt manipulative Fragen stellen, um später Mist rausbringen zu können, der in den Regalen klebt.

Man kann vielleicht später situativ Rechtfertigungen gegenüber der Community daraus ableiten ("Ihr habt es doch damals so gewollt"). Aber doch nicht, um Mist auf den Markt zu werfen, der absolut direkt dem Unternehmen schadet.

Halten wir mal lieber fest, dass im Großen Ganzen Rahmen der DSA-Umfrage nicht nur der Blick auf die Formulierung der Fragen und Antworten liegen sollt, sondern dass man auch die Paranoia der Fans berücksichtigen muss.^^
 
Ja. Wir nehmen die Fragen vielleicht suggestiv wahr ("niemand kann das ernsthaft wollen, also erwarten die wohl, dass ich jetzt Ja/Nein antworte"). Aber ihr vergesst, dass das DSA-Fandom sehr breit aufgestellt ist. Was uns da vielleicht total absurd erscheint und darum als Manipulation erscheint, zielt in Wahrheit vermutlich auf tatsächlich in DSA-Foren auftretende Meinungsäußerungen ab, deren tatsächliche Verbreitung festgestellt werden soll.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
alpha
Halten wir mal lieber fest, dass im Großen Ganzen Rahmen der DSA-Umfrage nicht nur der Blick auf die Formulierung der Fragen und Antworten liegen sollt, sondern dass man auch die Paranoia der Fans berücksichtigen muss.^^

An den ganzen Diskussionen um die Umfrage sieht man aber mal wieder sehr schön, wie viele DSAler große Probleme mit Freizeit, Realität und Wahrnehmung haben...
 

Caninus

heiliges Caninchen!
Vermutlich hast du damit recht. Das sind mit Sicherheit Fragen oder Bemerkungen, die irgendwo aufgetaucht sind und deswegen jemand wissen wollte, ob das ein Einzellfall, oder etwas verbreitetes ist. Allerdings hätte es doch wohl nicht geschadet mal wen, der sich hauptberuflich mit sowas beschäftigt über die Fragen drüber schauen zu lassen. Dann wäre sie vermutlich eindeutiger, denn wir wissen ja alle, dass falsch verstandene Fragen genau so zu völlig uneindeutigen Resultaten führen.
 

BoyScout

Dhampir
@aufgetauchte Bemerkungen: Also, das hat Ulisses auch in ihrer News geschrieben. Hat die eigentlich jemand gelesen?

Wenn dann natürlich Fragen der Marke kommen "soll Astral Energie und Karma getrennt sein?" (beispielhafte Frage!!), dann kann man natürlich nicht erwarten, dass sich allzu viel ändern wird.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
alpha
Ich nehme an, daß es sich erstmal um eine Auswah exemplarischer Fragen handelt, um grob Themenschwerpunkte für weitere Umfragen oder Diskussionen festlegen zu können, nicht die nächste Großverschwörung der pösen DSA-Redaktion...

Kann es sein, daß Ihr das ein wenig zu ernst und Euch zu wichtig nehmt?
Es ist eine Umfrage zu einem Spiel, nicht zum verdammten Grundgesetz!
 

Odin

einäugig
Teammitglied
alpha
Ich habe in dem Feld für eigene Wünsche am Ende der Umfrage übrigens dafür plädiert weniger, aber dafür durchdachtere Publikationen rauszubringen, Strukturen generell (Regeln und Setting) zu verschlanken und um Himmels Willen nicht mehr nur auf die ganzen Fanboi-Schreihälse in den diversen sogenannten "Fan"-Foren und -Blogs zu hören.
 

ChaoGirDja

Kainskind
Allerdings hätte es doch wohl nicht geschadet mal wen, der sich hauptberuflich mit sowas beschäftigt über die Fragen drüber schauen zu lassen. Dann wäre sie vermutlich eindeutiger, denn wir wissen ja alle, dass falsch verstandene Fragen genau so zu völlig uneindeutigen Resultaten führen.
Öhm...
Die sind doch von jemanden, der das Hauptberuflich macht...

Oder hab ich da was missverstanden?
 
Oben Unten