Spiele Comic

[Dämonen] Dämonen: Wirt und Dämon

Dieses Thema im Forum "WoD1: Dämonen: Die Gefallenen" wurde erstellt von Skar, 16. Juli 2003.

Moderatoren: Lyrkon Alàeren
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Der Dämon sollte sich doch der Verschmelzung bewusst sein, er leitet diese doch aktiv ein, oder?

    Inwiefern hat der Mensch noch Empfindungen, bzw sogar Mitbestimmmungsrechte, was mit ihm geschieht?
     
  2. PLG

    PLG SL

    Die Überreste des Menschen hat eigentlich überhaupt kein "Mitspracherecht" mehr, da er in den meisten Fällen rausgeworfen wird, bzw. bereits den Körper verlassen hatte (wenn er vorher gestorben ist). Selbst dann wenn etwas von der Seele drin bleibt, wird sie extrem stark nach hinten gedrängt wo sie nichts mehr ausrichten kann. Im Players Guide wird aber auch noch, als optionale Regel, angedeutet, dass es theoretisch möglich ist die Seele aktiv bleiben könnte und dann als kleine Stimme im Hinterkopf des Dämons weiter lebt. Wie gesagt, dass ist optional und dürfte auch nur in den wenigsten Fällen eintretten.

    Und die verschmelzung von Mensch und Dämon wird nicht wirklich aktiv von dem Dämonen eingeleitet, es ist mehr so, dass bestimmte Menschen den Dämon anziehen und ihn dann auch, mehr oder weniger, in ihn rein saugt. Der Dämon kann zwar dagegen ankämpfen und sich einen anderen Wirt suchen, aber trotzdem hat er recht wenig kontrolle. Und diese Verwirrung basiert darauf, dass der Menschlichekörper nicht die vollen Erinnerungen des Dämonen aufnehmen kann und das bischen, welches von ihm aufgenommen wird vermischt sich mit den Erinnerungen des Menschen und es dauert seine Zeit bis er damit umgehen kann und alles so sortiert hat, dass er problem los auf die Erinnerungen beider Wesen zu greiffen kann.
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Aus dem Abgrund heraus, oder muss der Dämon sich erst von dort befreit haben?

    Und welche Gestalt hat ein Dämon, bevor er in seinem Wirt Platz gefunden hat?
     
  4. PLG

    PLG SL

    Nein, aus dem Abgrund herraus muß er sich vorher selber befreit haben. Welche Gestalt der Dämon hat, bevor er einen Wirt gefunden hat, ist nicht ganz geklärt (glaub ich), wobei ich in unserer Runde es so festgelegt hat, dass der Dämon für Sterbliche nicht sichtbar ist, während andere Gefallene sie in ihrer Apokalyptischen Gestalt wahrbehmen können (wenn sie schnell genug gucken können, da der Dämon ohne Wirt nicht an die Naturgesetze gebunden ist).
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Gibt es viele Dämonen, die sich bereits aus dem Abgrund befreit haben und noch keinen Wirt gefunden haben?

    Oder werden diese wieder in den Abgrund zurückgesaugt?
     
  6. PLG

    PLG SL

    Rein Regeltechnisch wäre es so, dass der Dämon jede Runde auf Willenskraft würfeln müßte um nicht wieder in den Abgrund gesaugt zu werden, aber aus Stilgründen wird beim ersten besetzten eines Wirtes darauf verzichtet. Es ist aber theoretisch möglich, dass ein Dämon keinen Wirt findet und so zurück in die Grube muß. Die Anzahl von denen dürfte aber nicht allzu hoch sein, immerhin ist es die Welt der Dunkelheit, da dürfte es genug Seelenlose, bzw. Menschen mit schwachen Seelen geben um jedem Dämon ein Zuhause zu bieten.
     
  7. Crystal

    Crystal Träumerin

    Re: Dämonen: Wirt und Dämon

    Nun, von der Seele bleibt in der Tat nicht viel übrig...

    Der Dämon kann ja schließlich nur gebrochene oder dem Tot nahe Menschen überhaupt erst besetzen.
    Allerdings heißt es, das der Dämon zugriff auf die ganzen Errinerungen und Emotionen seines Wirtes hat, wenn er möchte.
    Wir haben das immer so gehandhabt, das sehr starke Gefühle manchmal hochkommen, und derBesetzer sich dagegen wehren muss.

    Bin der Meinung, das schon ein Teil der Persönlcihkeit zurückbleibt. Klar, die hat dann nicht wirklich viel Einfluss aber ich find es schön fürs Spiel, wenn der Dämon halt manchmal spürt, das er da in einem fremdwesen sitzt...
    Und er muss sich halt manchmal ein bischen zusammenreißen.
    Steht imho aber auch in etwa so im Regelwerk.
     
  8. Dragon^Aquilion

    Dragon^Aquilion Haqims rechte Hand

    Re: Dämonen: Wirt und Dämon

    Ja, aus dem Abgrund müssen sie sich selber befreien.

    Der Dämon erscheint in seiner Apokalyptischen Gestalt, ihm erscheinen Wände, Häuser und und und als durchsichtige "Körper" die für ihn kein Hindernis sind.
    Keiner kann den Dämon wahrnehmen, außer andere Dämonen, die keinen Wirt haben.
    Soweit ich das aus dem GRW mitkriegen konnte.

    Ja, von der Seele bleibt nix mehr übrig. Aber in manchen Fällen weiß der Dämon nichteinmal, dass er einer ist, weil der menschliche Verstand so primitiv ist, dass er diese Flut an Informationen nicht verarbeiten kann.

    mfg
    Aqui
     
Moderatoren: Lyrkon Alàeren
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Der Dämon der keiner war Rund um Rollenspiele 12. August 2016
[Dämonen] Der Wirt wird vernichtet was passiert? WoD1: Dämonen: Die Gefallenen 17. Juni 2005
[Dämonen] übernatürliche Wirte? WoD1: Dämonen: Die Gefallenen 4. Juni 2004
[Dämonen] Dämonen WoD1: Dämonen: Die Gefallenen 18. Dezember 2003
[Dämonen] Dämonen: Herkunft der Dämonen WoD1: Dämonen: Die Gefallenen 22. Mai 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden