Charaktergenerator

Download Charaktergenerator 1.0 RC

Keine Berechtigung zum Download

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Hoffi hat eine neue Ressource erstellt:

Charaktergenerator - Vampire Charaktergenerator für die classic World of Darkness

Der Vampire-Charaktergenerator von www.blutschwerter.de

Das Programm braucht nicht installiert zu werden. Einfach in ein geeignetes Unterverzeichnis/Unterordner kopieren und eine Verknüpfung auf dem desktop erstellen. *

Die Schriftart dauphin.ttf wird für eine optimale Darstellung der Schriften sowohl auf dem Monitor, als auch auf dem Ausdruck benötigt. Bitte installieren Sie diese Schriftart. **

Das Programm legt unter Umständen eine .ini Datei im...
Weitere Informationen zu dieser Ressource...
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Nee. Das wäre Arbeit. Mittlerweile bekomm ich meine 5 Minuten Ruhm mit Klugscheißen und dummen Sprüchen. ;)
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Das ist ernst gemeint. Das Ding ist nicht so programmiert, dass man mal eben neue Regelungen eingeben könnte, man müsste alles neu machen und da hab ich keine Lust zu.
Und selbst wenn, würde mich das eher bei DSA 5 reizen. Aber da gibts ja schon welche, also brauche ich nicht.
 

Proud

Sethskind
Aber jetzt stell dir nur mal vor wie viel Ruhm du bekommen könntest mit Dummen Sprüchen, Klugscheißen und ein V20 Editor ;)

Trotz allen im nachhinein noch mal danke für den Veditor, er hat wirklich gute dienste geleistet (und tut es noch)
 

Teylen

Kainit
Ich prophezeihe einmal das zeitnah zu dem erscheinen des PDF es auch eine ausfüllbare Variante geben wird.

Ansonsten, prinzipiell könnte ich mir vorstellen einen neuen Editor zu programmieren.
Allerdings wäre ich dafür auf die Empfehlung von möglichst kostenlosen Programmiersprachen/Umgebungen angewiesen.
Das heißt in MS Access wäre es an sich nahezu problemlos für mich zu machen. Nur kann man dort iirc keine *.exe bzw. Anwendung generieren.
 

Teylen

Kainit
Ich bin etwas aus der Programmierung raus, seit ich von der HBFinf raus bin und mehr oder weniger mit nem kurzen Schlenker über VBA bei Datenbanken landete.

Ansonsten. Weil Charaktereditoren nett sind? Weil man bei Vampire sehr viele Punkte zum ausfüllen hat und sehr viele Sachen eintragen kann?
 

Teylen

Kainit
Gibts da vielleicht eine open-office-Variante zu?
Ja, Open Office Base.
MS Access an sich wäre kein Problem, nur gibt es halt - als ich es zu letzt benutzte - nur MDB Dateien heraus. Open Offic ODB Dateien.
Die funktionieren wenn der andere das jeweilige Programm hat, aber halt nicht ohne.

Keine Ahnung, andererseits verstehe ich auch nicht warum man bei diesem Spiel einen Editor braucht. ..
In einem Editor kann man einerseits Charakterblätter bearbeiten und nachhalten.
Es ist möglich ein Charakterblatt über PDF editierbar zu gestalten aber einerseits ist es eine ziemliche Fleißarbeit, andererseits besteht die Gefahr das es am Ende scheiße aussieht.
Das heißt meine ausfüllbaren D&D5 Charakterbögen werden in keinem meiner PDF Tools ansehnlich angezeigt.
Es ist möglich ein Charakterblatt dahingehend zu gestalten das es umfangreiche Auswahllisten hinsichtlich Disziplinen, Hintergründe, Vor-/Nachteile hat und diese aktuell zu halten.
Es ist möglich ein Charakterblatt flexibel zu gestalten. Das heißt das man von einer einseitigen zu einer vierseitigen Darstellung wechselt oder vom Neonate zum Elderbogen.
In einem Editor lassen sich leichter Komfortfunktionen einbinden. Beispielsweise das man den 5ten Punkt einer Fähigkeit anklickt und er dann die restlichen 4 Punkte setzt ohne Miniklickorgie oder das er wenn man den ersten Punkt herausnimmt die restlichen löscht.

Zudem kann man dort eine Berechnung von Charakterbaupunkten, Freebies sowie Erfahrungspunkten einbinden. Vielleicht sogar mit einem Bericht was, wann wofür ausgegeben wurde.
So ganz trivial ist das schließlich nicht. Das heißt man kann durch geschicktes herumschubsen von Charakterbaupunkten und Freebies durchaus etwas optimieren und gerade für Neulinge ist das mit den Punkten jetzt auch nicht das einfachste System. Idealerweise kann man denen einen Editor zu schieben und sagt ihnen "klickt damit und guckt das ihr auf 0 rauskommt".
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Und ich habe immer noch keine Vorstellung davon, warum man das bei einem wod-spiel brauchen sollte. Rolemaster, okay. Harnmaster, klar. Shadowrun, sicher. Aber Vampire?
 

Teylen

Kainit
Vampire hat nicht weniger Crunch als Shadowrun und der Charakterbogen ist auf einem ähnlichen Komplexitätslevel.
Abgesehen davon das ein Editor selbst bei einem regelleichten, narrativen System wie z.B. den PbtA Sachen oder Fate schlicht guten Komfort bieten kann.
 

Teylen

Kainit
Thanks. Das war der beste Witz den ich heute gehört habe.
Shadowrun 4 hat die PreGens mit allen Werten in einer halben Seite.
V:tM braucht in den Clansbüchern jeweils eine Seite ohne Story.

Imho wirkt V:tM kleiner weil die Bögen besser zu erfassen, zu lesen sind.
Nicht weil man an Möglichkeiten Punkte zu verteilen gespart hat oder weil die Erschaffung, zumindest für Leute die das System nicht kennen, so einfach wäre.
 
Oben