Lloyd1991

Halbgott
Hallo Community,

ich bin bei meinen Recherchen über die V20 Vampire die Maskerade darauf gestoßen, dass man mit Auspex durch Wände sehen kann. Ich kann allerdings keine Entsprechungen in den Regelwerken finden.

Daher meine Frage: Kann man mit Auspex durch Wände sehen? Oder ist das wie bei Vampire die Maskerade - Bloodlines, dass man nur Auren durch Wände wahrnimmt/sieht?
Wie seht ihr das?
 

harekrishnaharerama

Guter, alter Bekannter
Also mit Stufe 5 wäre das kein Problem

Stufe V: Psychische Projektion

Ein Vampir mit dieser fürchterlichen Gabe ist in der Lage, seinen Geist von seinem Körper zu trennen und eine psychische, nicht stoffliche Projektion seiner selbst zu erschaffen. Diese astrale Erscheinung kann fliegen und sich problemlos und ohne Widerstand an jeden Punkt der Erde bewegen. Eine Interaktion mit der physischen Welt ist hierbei nicht möglich. Der Vampir kann beobachten, Informationen sammeln und Ereignisse an weit entfernten Orten beobachten. Sein Körper liegt in dieser Zeit bewusstlos am Boden, als wäre Er in Starre. Der Vampir kann nicht spüren, was mit seinem Körper geschieht, solange sein Geist von diesem getrennt ist. Ein astraler Silberfaden verbindet den Geist mit dem Körper. Wird dieser Faden durchtrennt, geht der Geist in der Astralebene verloren. Es kann Jahre dauern und sehr mühevoll sein, seinen Körper wiederzufinden, wenn dies geschieht, was viele Vampire davon abhält, Ihren Geist längere Zeit von Ihrer physischen Form zu trennen. In der Alten Welt wurde diese Kraft auch "Animawandeln" genannt.
 

harekrishnaharerama

Guter, alter Bekannter
Ich denke in Bloodlines wurde die erste Stufe so interpretiert, weil man die Feinsinnigkeit nicht anders darstellen konnte, behaupte ich mal.

Die Sinne sind so dermaßen scharf, dass man durch Wände hindurch, also im ganzen Haus, zum Beispiel Schritte locker hören kann und - je nach Interpretation - selbst Herzschläge hinter der Wand. Man kann sich also vorstellen, da man sogar "folgende Ereignisse vorausahnen kann", dass es überhaupt kein Problem ist, ziemlich präzise zu ermitteln, wie viele Personen in einem Raum sind, sie zu lokalisieren und zu sagen, was sie gerade tun.

Reicht Dir das?

Stufe I: Geschärfte Sinne

Der Vampir kann nach Belieben alle seine Sinne auf übernatürliches Niveau schärfen, was seine normale Hör-, Riech- und Sichtweite verdoppelt. Dadurch wird der Vampir befähigt, kleine Details in einem Raum wesentlich schneller zu erkennen, Geräusche aus größerer Entfernung zu hören oder Gerüche wahrzunehmen, die von weit herkommen oder so schwach sind, dass ein normaler Geruchssinn diese gar nicht aufnehmen würde. In Bezug auf Geschmacks- und Tastsinn wirkt diese Kraft differenzierter: Der Vampir könnte feinste Nuancen von Alkohol im Blut eines Opfers herausschmecken oder spüren, wenn Bodendielen unter seinen Füßen plötzlich nachgeben, wenn Er über einen Hohlraum tritt, bevor dieser einbrechen kann. Anwender dieser Disziplin empfangen auch gelegentlich Vorahnungen über unmittelbar folgende Ereignisse. Flüchtige Eindrücke nur, doch oftmals genug, um den Vampir eine drohende Gefahr frühzeitig erkennen zu lassen. Diese Eindrücke können jedoch nicht gesteuert oder bewusst herbeigeführt werden, was einige Übung voraussetzt, um das so erhaltene Wissen kontrolliert einsetzen zu können.

Die große Überempfindlichkeit der Sinne kann dem Vampir jedoch auch zum Nachteil gereichen. Plötzlich auftretende laute Geräusche, üble Gerüche oder grelles Licht kann die hochsensiblen Sinne derart überlasten, dass der Vampir vorübergehend taub oder blind wird. Je nach Schwere des Ereignisses könnte dieser Zustand mehrere Tage andauern. Daher ist es nicht ratsam, die geschärften Sinne dauerhaft einzusetzen, da besonders in Städten Eindrücke von außen oftmals die Regel sein können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben