Multiplattform Assassin's Creed Revelations

Dieses Thema im Forum "Digital Games" wurde erstellt von Marrok, 10. November 2011.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Marrok

    Marrok Platzhalter

    Nächste Woche ist es endlich soweit. Die Trilogie rund um Assassin's Creed findet seinen Abschluss und mit seinem letzten Teil Assassin's Creed Revelations werden hoffentlich die letzten Fragen aufgeklärt.

    Für jene die mit Assassin's Creed noch nicht zu tun hatten eine kurze Zusammenfassung.

    Der Spieler schlüpft in die Rolle des unfreiwilligen Versuchsopfers (Teil 1) Desmond Miles der von den Templer in der "Gegenwart" gefangen genommen wird da er der Nachfahre eines Assasinen ist (Templer und Assasinen stehen in einem ewigen Krieg). Die Templer verfügen über den Animus, einer Maschine mit der man DNAtechnisch in die Vergangenheit reisen kann und die Person die an den Animus geschlossen ist erlebt das was seine Vorfahren erlebt haben. Die Templer lassen Desmond ziemlich im dunklen stehen, was der Sinn seiner "Ahnenfindung" ist, sperren ihn ein und das Spiel als solches beginnt.

    Das Spiel findet so gut wie ausschließlich in der Vergangenheit statt. Die Gegenwart wird nur hin und wieder eingebracht um den Spieler und Desmond die Chance zu geben etwas mehr über Motive der Templer zu erfahren.

    In Teil 1 schlüpft man in die Rolle von Altaïr einem Assasinen aus dem Jahre 1191, also zur Zeit der Kreuzüge und passend spielt das ganze auch noch im "geheiligten" Land. Schon Teil 1 macht eine Sache recht gut, als Spieler hat man immer das Gefühl "toll" zu sein. Man springt über Häuser, besiegt Gegner auf stylische Art und Weise und es ist einfach nur schön einen Turm hochzuklettern, die Aussicht zu genießen und dann einfach jenseits jeden Realismus sich hinunter stürzt um kurz darauf in einem kleinen Heuwagen sicher zu landen. Die Story ist "nett", nichts weltbewegendes aber okay und am Schluss gibt es dann auch schon die ersten Hinweise darauf was eigentlich hinter all diesem Templer, Assasinenkrieg steckt. Teil 1 hat aber eine klare Schwäche und zwar das Gamedesign selbst. Im Grunde besteht es daraus in eine Stadt zu reißen, immer wieder den gleichen "Informationsbeschaffungsmöglichkeiten" nachzugehen um schlussendlich einen Typen zu killen. Auch wenn mir persönlich dabei niemals langweilig wurde ist heir Assasins Creed 1 eher schwach und ich kenne auch ein paar Spieler die deswegen den Titel auf die Seite gelegt haben

    In Teil 2 wird Desmond von den Assasinen befreit (ich geh mit Absicht wenig auf die Story ein zwecks Spoiler) und im Grunde ist das zweite Spiel nur dazu da (zumindest glaubt man das am Anfang ^^), damit Desmond seine Assasinenfertigkeiten erlernt. Der Animus ermöglicht nämlich einen Spieler nicht nur das erlebte seiner Ahnen erneut zu erleben sondern auch deren Fähigkeiten zu übernehmen (kommt auch schon kurz in Teil 1 vor). Durch "Zufall" (später kommt man drauf.. doch kein Zufall^^) schlüpft man in die Rolle von Ezio, einem jungen Mann aus dem Florenz im 15 Jahrhundert. Das Spiel bleibt seinem Motto aus Teil 1 treu, verbessert alles was gut war und macht sämtliche Kritikpunkte aus Teil 1 zu nichte. Das Spiel verfügte über tolle Charaktere, eine super Geschichte, die Missionen sind Abwechslungsreich und das was früher eine "lästige" Pflicht war ist nun etwas für "nebenbei" und trotzdem verliert das Spiel nicht an Umfang. Assasins Creed 2 ist für das was es ist im Grunde fast perfekt (fast, da es nie ein perfekt geben kann ;))
    ABER: Das Ende von Assasins Creed 3 wirft storytechnisch etwas auf, was mich persönlich sehr sehr sehr skeptisch gestimmt hat und dann noch dieser Cliffhanger. :/ Von daher bin ich nun sehr gespannt wie es sich in Teil 3 entwickelt. Ich zweifle nicht daran, dass gameplaytechnisch das Spiel wieder der Wahnsinn wird. Im Grunde brauchen sie nur Teil 2 hernehmen und eventuell ein bissel was neues einbringen damit man neue Sachen zum ausprobieren hat, aber die Story könnte etwas.. "über" werden. defintiv einer der wenigen Spiele die ich mir zum Vollpreis holen werden weil ich es einfach haben muss, am besten jetzt und sofort.. ach ich glaub ich spiel noch "schnell" Teil 1 und 2 durch *gg*

    In Assassin's Creed Revelations schlüpft man nun in die Rollen von Altaïr, Ezio und natürlich auch wieder bekleidend Desmond. Schön ist, dass sie diesmal gleich den Multiplayer mitbringen, der bei Teil 2 mit dem Assasins Creed 2 1/2 nachgeschoben haben (AC: Brotherhood). Ich hab mir Brotherhood nie selbst gekauft, aber die 2 Stunden die ich mal bei einem Freund gespielt haben waren echt sehr spannend und "anders". Bin echt am überlegen nun bei Teil 3 da gleich seit Anfang an einzusteigen und mir doch mal die Xbox360 Goldmitgliedschaft zu besorgen ^^

    So und dann noch 2 Trailer.. den ersten kennt man eh auch schon aus dem Fernsehen, auch wenn der nun etwas länger ist

    [video=youtube;Wo6Q14vBB1c]http://www.youtube.com/watch?v=Wo6Q14vBB1c[/video]

    Ingame:
    [video=youtube;6kmulGwfHrc]http://www.youtube.com/watch?v=6kmulGwfHrc[/video]
     
    Maximiliano gefällt das.
  2. Maximiliano

    Maximiliano Methusalem

    AW: Assassin's Creed Revelations

    DCUO ftp, Skyrim und dann auch noch Relevations? Da will irgendjemand mein echtes Leben sabotieren, aber echt!
     
  3. Tam

    Tam The 1%

    AW: Assassin's Creed Revelations

    PC Version kommt zum Glück erst am 2.12. ^^
     
  4. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Ubisoft und PC ist halt immer so ne Sache ;) Wir erinnern uns an den Kopierschutz von Teil 2 (permanenter Onlinezwang) und bei ein paar anderen Titeln gabs das ja mittlerweile bei denen auch wieder :)

    Außerdem will ich das Spiel sowieso gemütlich vom Sofa aus spielen und wer weiß ob das in der hoffentlich bald neu kommenden Wohnung noch möglich ist :) (mal davon abgesehen das meine Multiplayerkumpels in dem Fall alle 360 Spieler sind und ich da ganz alleine am PC sitzen würde ^^)
     
  5. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Assassin's Creed Revelations

    also ich hab nun die ersten Stunden hinter mir ... Am Anfang war ich skeptisch.. es fehlte der Charme aus Teil 2, doch mittlerweile bin ich wieder glücklich, auch wenn noch nicht so wie bei Teil 2, die haben am Anfang einfach gleich so eine Bindung zu den Charakteren aufgebaut was nun hier eher langsam geht und es gibt einfach soooooviel zu tun was einem von den "Missionen" auch immer ablenkt ^^. Mal gucken ob das Zeug am Schluss auch noch Spaß macht ^^ oder ob einem irgendwann Dinge wie das optionale Towerdefence an den Kecks geht ^^.

    Für alle Quereinsteiger würde ich aber definitiv empfehlen davor Teil 2 und auch Brotherhood zu spielen. Teil 1 schadet sicher auch nicht, wird aber nicht "gefühlstechnisch" etwas verbessern. Doch es ist schön zu sehen wie sich Enzio nun über die drei Titel weiter entwickelt hat (man wird sogar nun verarscht weil mal ein alter Sack ist ^^) und trotzdem in gewissen Bereichen noch der Alte ist.

    edit: Und ich hab mir nie Gedacht, dass sich das Spielmodell so entwickelt.. nun ist es ja schon wirklich ein Sandboxspiel mit fast kleinen Strategieelementen. Ich fand es bei Brotherhood schon sehr toll, dass man seinen eigenen Assasinenclan organisiert und geleitet hat und das geht nun weiter. Echt Top und irgendwie passend.. Teil 1 mehr der Sklave vom Oberboss und nur ne Killermaschine, in Teil 2 jemand der sich langsam was aufgebaut hat, bei Brotherhood dann langsam zum Assasinenchef wurde und nun der Höhepunkt von Enzios Karriere im Assasinenbuisness
     
  6. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Nach zwei Tagen ohne Leben ist es soweit, das Spiel ist durch, auch wenn noch viel zu tun ist. Wie immer gibt es endlich viele Dinge zu sammeln, Sachen freizuschalten usw. Wie immer, dieses Statement zu dem Spiel ist sicher nicht 100% objektiv und da ich ein Fan der Serie bin auch aus der Sicht eines solchen geschrieben

    Aber kommen wir zum Spiel selbst.

    Steuerung
    Die Steuerung ist wie gewohnt simple aber durchdacht. Natürlich hat auch Ezio wieder ein paar neue Tricks gelernt und neues Spielzeug bekommen. Es gibt nun eine Armbrust, Fallschirm, Bomben (die man selbst bauen und zusammenstellen kann) sowie einen Klingenharken. Vor allem letzteren kann man sehr vielseitig einsetzen und bereichert das Spiel im und abseits des Kampfes. Wie auch schon im Vorgänger macht das Spiel selbst viel für einen ähnlich wie zum Beispiel auch in Batman Arkham X. Wer also wieder jeden Muskel seines Charakters steuern will und komplexe Combos erwartet wird auch hier wieder enttäuscht werden.

    Kampagne
    In AC3 bietet zum einem dem Spieler eine Kampagne die sich in zwei verschiedenen Strängen dahinzieht. Zum einen Seite gibt es den "politischen Strang" und auf der anderen Seite die Suche nach den Schlüsseln zu Altaïr Bibliothek. Am Schluss endet natürlich alles in einem und führt zum Showdown. Die Kampagne selbst ist sehr abwechslungsreich und ich glaub sie haben so gut wie alles rausgeholt was man aus dem Spiel so groß ohne totale Umstellung rausholen kann. Man hat nie das Gefühl, dass sich etwas widerholt und es macht durch und durch Spaß. Nachdem man einen Schlüssel gefunden hat (die befinden sich immer in so "Gruftdinger" wie in AC2 nur in Besser) bekommt man wieder die Möglichkeit als Altaïr zu spielen. Diese Sequenzen sind eher simpel gestrickt und dienen eher dem Spieler zu erklären wie das Leben des Assassines weiterging. Diese Missionen sind nie besonders lang, was gut ist. So bleiben sie spannend und ohne dem eher schlichten Design zu ersticken.
    Aja.. Desmond liegt in der Zwischenzeit in einer Art Koma im Animus. Durch Ereignisse in Brotherhood hat sich sein Geist zerlegt und er muss quasi das erlebte der beiden Vorfahren weiter durchleben um so einen Abschluss zu finden damit sein Geist wieder erkennt wer nun Desmond ist und wer sein Vorfahre. Um Desmond am Leben zu erhalten hat man ihn in den Animus gesteckt und sein Ich dort in quasi in den Backupsektor gesteckt ^^

    Assassinen-General
    Ezio hat schon in Brotherhood angefangen eine "Armee" von Assassinen zu führen und dies zieht sich auch nun durch Revelation. Über kleine Nebenmissionen kann man weitere Assassinen anwerben, die dann für einen kämpfen. Man kann sie Ingame rufen wo sie einen dann kurz unterstützen (was die Sache manchmal echt einfacher macht). Man kann aber auch via Menü seine Assassinen in andere Städte schicken um dort Missionen zu erledigen. Das bringt Geld, für die Assassinen deutlich mehr EP und man kann sogar ganze Städte im Namen der Assassinen einnehmen (und später auch Verteidigen). Je höher die Assassinen im Level sind umso besser werden sie natürlich, bekommen mehr Rüstung und neue Tricks. Außerdem kann man sie dann auch in der Feste einsetzen, aber dazu kommen wir gleich.

    Die Feste
    Istanbul ist in den Händen der Templer und das will man natürlich ändern. Ein Möglichkeit dafür ist das Einnehmen deren Festungen. Das Ganze ist relativ simple. Man schleicht ins Lager (oder man kämpft sich durch) tötet deren Boss und zündet dann ein Feuer in einem Turm an. Erst einmal eine Festung übernommen kann man die Geschäfte in diesem Bezirk kaufen und von deren Boni profitieren sowie in dem "Büro" der Assassinen Aufträge erteilen. Natürlich lassen sich die Templer das nicht gefallen und wenn die "Aufmerksamkeitsanzeige" des Charakters die wir auch schon aus den Teilen zuvor kennen voll ist besteht die Gefahr, dass die Templer die Festen angreifen. Dann gehts ans Verteidigen was im Grunde eine Art Minitowerdefence mit Assassineneinheiten ist. Im Grunde ganz nett, zumindest die ersten paar Mal.. dann wird es aber etwas Öde. Zum Glück kann man die Feste einen Assassinen zu weißen sofern der mindestens LVL10 ist. Dadurch kommt es weniger zu Überfällen auf diese eine Festung und man muss weniger verteidigen. Ist der Assasssine LVL 15 ist die Feste fix in den Händen der eigenen Fraktion. Die Festungsassassinen schalten mit LVL10 und 15 eine Mission frei die zeigt wie Ezio sich um die Ausbildung seiner Schüler kümmert und außerdem noch etwas über die Geschehen in der Stadt verrät.

    Frakionen
    Neben den Templer und den Assassinen gibt es noch die Roma, die Schläger und die Diebe. Diese drei Fraktionen sind auf den Seiten der Assassinen, doch kann man via Mission deren Vertrauen auch als Person gewinnen. Danach kann man gewisse Aufgaben, ähnlich Achievments erledigen um von diesen Fraktionen Dinge freizuschalten, so wie zum Beispiel ein neues Gift bei den Roma. Des Weiteren kann man ihnen Fraktionsgebäude kaufen und daraufhin laufen dann halt in dem Gebiet rund um das Gebäude vermehrt Einheiten dieser Fraktion rum, die man wieder so wie bei Teil 2 anwerben kann. Außerdem steigert der Kauf des Gebäudes das Einkommen, doch dazu kommen wir gleich.

    Wirtschaftssystem
    In Istanbul gibt es drei verschiedene Arten von Immobilien die man sich kaufen kann. Zum einen die schon genannten Fraktionsgebäude, Sehenswürdigkeiten die einfach das Einkommen welches man alle 20 Minuten bekommt steigert und zu guter letzte die Wirtschaftsgebäude. Darunter fallen Bücherei, Arzt, Schmiede und Schneider. Bei den Vier kann man natürlich Waren einkaufen und je mehr Immobilien man im Besitz hat umso größer wird der Rabatt. beim Einkauf. Außerdem erhöht natürlich jedes weitere Gebäude auch hier wieder das Einkommen. Eine weitere Geldquelle sind andere Städte. Manche Missionen auf die man seine Assassinen schickt bringen Geld (andere kosten), können aber auch für ein gewisses permanentes Einkommen sorgen zum Beispiel durch ein Handelsabkommen. Das ganze klingt nun eventuell etwas komplex, ist aber in Summe ganz einfach.

    Sammelstücke
    Es gibt auch natürlich wieder etwas zum Sammeln. Zum einen sind überall in der Stadt Bücher versteckt und zum anderen gibt es Animus Datenfraqumente die das Gegnestück zu den Federn aus Teil 2 sind, sprich sehr sehr sehr sehr viel Sammelarbeit. Ob die Bücher nur ein Achievment sind oder mehr bringen weiß ich noch nicht, die Datenstücke jedoch schalten die Desmond Missionen frei. Klingt nun toll, ist es aber leider nicht. Zum einem macht zum Beispiel einer Person wie mir das Sammeln null Spaß, jedoch wird man quasi "gezwungen" (man will ja doch wissen was da in Desmond Vergangenheit war und außerdem schaltet man damit ja wieder Sachen, auch für den Multiplayer frei). Außerdem sind die Desmond Missionen an sich selbst grottig. Man hüpft in First Person Sicht durch eine Gegend die optisch an Tron oder kubistische Kunst erinnern und löst kleine Plattformrätsel. Ich persönlich finde das Ganz nur nervig, aber die Story hinter Desmond bringt mich halt doch dazu das ganze durchzustehen

    Story
    Ich werde nun nicht groß auf Details eingehen um nicht zu Spoilern, aber rein storytechnisch fängt das Spiele eher schwach an. Die erste halbe Stunde wirkt es irgendwie lieblos und erst als man in Istanbul landet setzt eigentlich wirklich erst das Assassins Creed Feeling ein. Leider fehlt es aber etwas an der Stimmung die das Spiel im zweiten Teil versprüht hat, da Ezio eher der Einzelgänger und General ist als eben ein Mitglied einer Gruppe bzw die man lernt die anderen Charaktere gar nicht so gut kennen wie in Teil 2. Es passt vollkommen in die Story und es macht Sinn dass es so ist wie es ist, aber schöner wars halt doch irgendwie in Teil 2. Ausnahmen sind die Sequenzen mit Sophia wo es seit dem ersten Moment knistern und es ist einfach amüsant zu sehen wie diese starke Frau den harten alten weißen Assassinen aus der Fassung bringt. Die Geschichte rund um Altaïr sind storytechnisch echt super, vor allem (eventuell sogar nur?) für Fans der Serie, da man echt soviel über das Leben des alten Meisters erfährt. (und omg ist das zum Teil tragisch!!!). Allgemein ist AC3 wieder ein Spiel was zum Teil sehr persönlich und emotional ist. Ezio der alte Assassine der schon irgendwie müde ist und nur noch diese eine Sache zu Ende bringen will, seine Schwester vermisst und sich fragt ob er eventuell etwas in seinem Leben verpasst hat. Altaïr der versucht den Orden zu retten, sein Fall, sein Aufstieg sein Vermächtnis. .. das Ende.. ja darüber schreib ich später etwas in einem Spoilerfenster

    Optik
    Grafisch ist das Ganze wie immer sehr liebevoll gestaltet. Die Städte sehen prächtig aus, die Rüstungen sind ein Traum und die Animationen sehr flüssig, man könnte sagen elegant. AC war immer schon ein Spiel wo es einfach nur schön war hinzusehen. Klar Gesichtsanimationen können zb mit Rage nicht mithalten und hier und da könnte man auch das eine oder andere Detail mehr einbauen. Hier würde man aber wohl schnell an die Grenzen der Konsolentechnik stoßen und ich denke die haben schon alles rausgeholt was sie rausholen konnten ohne Ruckler/ewig lange Ladezeiten zu riskieren. Das nächste "Ac" aber bitte auf der nächsten Konsolengeneration die doch deutlich mal nötig wird

    Ein Spiel für alte Hasen
    Egal ob nun Gameplay oder Story. Assassins Creed 3 ist nichts für Leute die noch keinen der Vorgänger gespielt haben. Es wird so gut wie nichts aus den alten Teilen erklärt (was ich persönlich gut fand) und ein Frischling in der Welt versteht wohl sehr viele wichtige Dinge nicht. Außerdem finde ich es sehr wichtig , denn Wandel und das Erwachsen werden von Ezio miterlebt zu haben um den alten Mann in Teil 3 zu verstehen. Außerdem wird sich jeder "Neue" fragen wer zur Höhle dieser 16 im Animus ist. Auch wenn es ums Gameplay geht könnte ich mir vorstellen, dass so mancher neue Spieler/in überfordert ist. Klar es gibt immer eine kurze Einführung und man kann via Menü immer wieder Sachen üben aber Ingame geht alles sehr schnell voran, was natürlich für jemanden der die alten Teile kennt toll ist. Es gibt nichts mühsameres als immer und immer wieder bei 0 Anzufangen.

    Synchronwas?
    Was mir sehr gut gefallen hat war das "Achievmentsystem" rund um die Synchronisierung, sprich das alles so abläuft wie es in der Vergangenheit wirklich war. Das tolle ist, man MUSS es nicht so machen und zum Beispiel wenn man in gewissen Missionen keinen Bock auf Stealth hat kann man auch sich einfach durchmetzeln ohne das es gleich ein Fehlschlag ist. Natürlich gibt es auch weiterhin Missionen wo man nicht erwischt werden darf, aber oft ist es nur optional. Genauso wie das man die Mission in einer gewissen Zeit schaffen muss, niemals getroffen wird, Gegner auf gewisse Arten tötet und und und. Hier können also Achievmenthunter wieder ordentlich auf die Jagd gehen (ich werds nicht tun ^^). WICHTIG: Man kann jede Mission immer und immer wieder spielen also keine Sorge, ihr könnt die Story einfach mal durchzocken und dann alles im nachhinein in Ruhe machen

    Multiplayer
    Wird erst nächste Woche oder so getestet

    Fazit
    Assassins Creed Revelation ist ein großartiges Spiel, für jeden der ein Fan der Reihe ist. Wer frisch in der Welt ist sollte zumindest vorher Teil 2 und Brotherhood gespielt haben, ansonst verpasst man einfach viel und hat schlussendlich vielleicht nur wenig Spaß mit Revelation. Die Spielzeit der Kampagne alleine ist vollkommen in Ordnung, vor allem da es nebenbei eh so viel zu tun gibt. Für mich war es ein krönender Abschluss der Serie und am Ende war ich fast ein bisschen traurig, dass es vorbei war. Aber ich hoffe, dass das Team hinter AC nun sich einen neuen tollen Projekt widmet da diese Spielereihe einfach eine Klasse für sich war und ich bin so frei zu behaupten, dass es einer der besten Spielereihen war die jemals am Markt erschienen ist, für mich persönlich sogar die beste Reihe die es gibt. Die einzelnen Titel können eventuell nicht mit einem Deus Ex 1 oder einen RdR mithalten, aber naja bei Deus Ex gab es nach dem ersten Teil einige Patzer und RdR hat noch keinen zweiten Teil :).. oh nun muss ich an einen AC/RdR Hybriden denken und da fang ich wie ein kleines Nerdbaby zu kichern, weinen und lachen an :D

    Das Ende: nun aber in Spoilerklammern
    Das Ende ist zum einen sehr schön und zum anderen naja. Ezio geht quasi in den Ruhestand und erkennt seine Rolle in dem Spiel. Er ist eben der Bote für Desmond und die beiden Unterhalten sich sogar kurz. Das schöne ist, dass Sophie alles überlebt hat und die beiden nun quasi gemeinsam ihren Lebensabend genießen werden und mal ehrlich.. ich hab mich so gefreut :D dachte schon die lassen sie sterben *gg*. Auch Altaïr Ende war sehr schön, er hat alles getan um den Orden zu retten, hat einen Sohn der glücklich mit seiner Familie ist und er selbst hat sich wieder aus der Asche erhoben (es ist einfach soo traurig als seine Frau wegen seinen Rachegelüsten stirbt :( ). Nur Desmond lässt ein bisschen nach. Am Schluss kennt er die ultimative Wahrheit über jene die vor ihnen da waren und öffnet quasi die "Gruft" zu deren Geheimnisse. Genau dort endet das Spiel und lässt den Konflikt ungelöst offen.
     
    Tam und Altansar gefällt das.
  7. Maximiliano

    Maximiliano Methusalem

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Hm, ich dachte das hier wäre AC4? (AC, ACII, ACB, ACR). Und Armbrust wie Fallschirm gabs auch schon in ACB. Rauchbomben schon in AC2 (AC habe ich nie durchgespielt deswegen weiß ich nicht ob es die da auch schon gab).
     
  8. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Ne an sich ist es AC, AC II, ACIIB und ACIIR und die haben die Waffen ein wenig anders zugeordnet. Nahkampfwaffen (leichte Waffen/schwere Waffen, Hookblade mit Klinge, vergiftete Klinge, schnelle Waffe und Armbrust) und auf dem zweiten Rad sind Taktische Bomben, Ablenkungsbomben und Splitterbomben, sowie die Wurfmesser. Also man kann jetzt eine Menge unterschiedlicher Bomben basteln und das ist schon ganz witzig und Rauchbomben sind eben nur ein Teil davon, sehr gut gemacht aber ich gebe zu, dass ich die ganzen taktischen Bomben die man noch plazieren kann, bisher nur im Tutorial zum testen benutzt habe, da ich doch meist nicht die Zeit hatte erst was irgendwo zu plazieren.
    Die Gegner sind aufjedenfall definitiv stärker als in Brotherhood wo man mit nem Conter und paar Schlägen danach ja alles kalt machen konnte.
    Gute Besserungen und das sie den Trailer als Einleitung mit benutzt haben fand ich auch sehr gut.
     
  9. Tam

    Tam The 1%

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Menno, der Kerl heißt EZIO :p
     
  10. Maximiliano

    Maximiliano Methusalem

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Ja, also ist das hier AC4, von der Nummerierung her. Und es stimmt, Brotherhood war von den einzelnen Gegnern her kaum eine Herausforderung.
     
  11. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Rauchbomben gab es im ersten Teil glaub ich noch nicht.. in Revelation hast nun aber auch Angriffsbomben, Gift, Krähenfüße und so Zeug.. aber ja, irgendwie hab ich das Zeug nie wirklich benützt... metzeln ist einfach viel schöner ^^

    .. und was die die "Reihenfolge" betrifft.. eigentlich ist ACIIB Anfangs als "Addon" rausgekommen. Der Vollpreis wurde durch den Multiplayermodus begründet.. zumindest hörte ich das mal damals irgendwo als es rauskam und man sprach auch immer von der Trilogie

    @Tam.. jaja ^^
     
  12. Maximiliano

    Maximiliano Methusalem

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Ich kann dir versichern, Brotherhood ist locker ein eigenes Einzelspielerspiel (ich habe es nie als Addon betrachtet, wusste gar nicht das jemand das tut). Den Mulitplayermodus fand ich eher bescheiden.
     
  13. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Assassin's Creed Revelations

    Der Multiplayer hat halt wenig mit dem Hauptspiel zu tun, aber einzeln betrachtet hat der schöne Modi

    Das Problem an den AC2 + ist, dass sie da in 3 Jahren drei Titel auf den Markt geworfen haben und das Spiel immer nur eine Weiterentwicklung des Alten ist, da ein wenig rumgedreht, da ein paar Inhalte dazu und fertig. Nicht falsch verstehen, ich liebe das Spiel aber wäre es ein anderer Titel und würde zwischen den Release nicht nur ein Jahr liegen sondern 4-6 würde ich ihnen das Ding auf den Kopf werfen :). AC2+ ist wie eine Serienstaffel und die einzelne Teile sind die Folgen. Da kann ich eigentlich Altansar nur vollkommen vollkommen zustimmen

    Wir haben ein: AC, AC II, ACIIB und ACIIR
    Und wer das Ende von ACIIR kennt weiß auch, dass ein weiterer Teil nicht nur möglich ist sondern auch fast Pflicht. Damit könnten sie zum einen die angekündigte Trilogie einhalten und außerdem hieß es ja auch Desmond soll mal ein ultimativer Attentäter werden.. da fehlt noch ein bisschen was.

    Wiki:
     
  14. Maximiliano

    Maximiliano Methusalem

    Ich habs jetzt gespielt und muss sagen: Brotherhood mit ein paar Updates und einer anderen Story. Etwas enttäuschend, aber die Erwartungen waren auch hoch und es ist immer noch ein gutes Spiel. Habe es allerdings nur grad durch die Hauptgeschichte geschafft und damit wohl nur 2/3 des Spiels gesehen. Besonders die Suche nach den 100 Kristallen konnte mich jetzt echt nicht packen, nachdem ich diese Tetrislevel einmal gesehen hatte.

    Hatte irgendwie das Gefühl man hätte mehr draus machen können, schade.
     
  15. Setesh

    Setesh .

    Also fand es sehr gut das Spiel, Konstantiniyye ist eine sehr schöne Stadt, leider nicht so Abwechslungsreich wie Rom, hat lange gebraucht bis ich Gebiete außeinanderhalten konnte;
    noch so schön wie Venedig, aber die Hagia Sophia macht alles weg : D

    Schwierigkeit generell ist wie in Brotherhood mal wieder ein Problem, gab 2 Level bei denen ich verzweifelt bin, der Rest war viel zu einfach, vor allem wenn man 3x2 Assassinen Rufen kann.
    An Geld kommt man ebenfalls zu einfach, allerdings empfand ich das nicht als so schlimm wie bei ACII

    Die Integrierung von Desmond in Bloodlines war interessanter und bot mehr Abwechslung ( denke da an das Kolosseum )
    Story als finales Kapitel von Ezio war aber sehr gelungen, freue mich aber langsam doch auf eine neue Epoche.
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Assassin's Creed Film & Fernsehen 12. Mai 2016
Assassin's Creed Syndicate Digital Games 19. Mai 2015
Assassin's Creed 2015 Film & Fernsehen 21. Mai 2013
Erste Infos zu Assassin's Creed III Digital Games 12. Februar 2010
Assassin's Creed II - Venedig 1486 Digital Games 7. September 2009

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden