American Obsession begleitet professionellen Magic-Spieler

ADS

Streunendes Monster
Die großen Tuniere gibt es schon seit Jahren, Kai Budde (The German Juggrenaut) hat zum beispiel während seiner Aktiven Premier League Zeit (99-05) etwa 300000$ an Preisgelder einkassiert, inzwischen dürfen da sicherlich noch ein paar tausender dazu gekommen sein. ^^
Und solange Magic so erfolgreich ist wird sich da auch nichts ändern, immerhin gilt Khans of takir (2014) als Bestverkaufte Edition aller zeiten, und davor war es Return to Ravnika 2012. Also Magic ist immer noch eine Lizenz zum Geld drucken. ^^

Dumm nur das es in deutschland aufgrund des Glücksspiel gesetzes keine Preisgelder fü Magic gibt. Da wird man dann halt mit ein paar Displays oder Booster abgespeisst oder wenne s etwas besser läuft wenigstens mit Power und Duals. :)
 
Oben Unten