A world of free style adepts

Dieses Thema im Forum "Unknown Armies" wurde erstellt von blut_und_glas, 24. Dezember 2008.

  1. Die folgende Idee stellt einen recht weit gehenden Eingriff in die Grundstrukturen von Unknown Armies dar.
    Ich meine das Konzept ist aber trotzdem - oder auch gerade deswegen - interessant und äusserst passend für Unknown Armies.

    Adeptenschulen werden gestrichen.

    Wohlgemerkt Adeptenschulen, nicht Adepten. Vorgefertigte Paradoxa, Charging Strukturen, Formula Spells und andere (Sonder)regeln fliegen allesamt zum Fenster hinaus.
    Aber nicht ersatzlos. An ihre Stelle tritt ein generisches Modell für Charging und Effekte, das sich auf jeden Obsession Skill aufsetzen lässt. Aus jedem Wahnsinn wird so die Methode, die Welt zu verändern.

    mfG
    thl
     
  2. Silke

    Silke Klaatu verata nectu

    AW: A world of free style adepts

    Öhm, ja... mach doch! Oder was willst du jetzt hören?
     
  3. AW: A world of free style adepts

    Nichts. Ich wollte es schreiben.

    mfG
    thl
     
  4. Silke

    Silke Klaatu verata nectu

    AW: A world of free style adepts

    Herzlichen Glückwunsch. Das hat geklappt.

    Edit: Aber ich kann mir meine Meinung doch nicht verkneifen. Ich würde die Adeptenschulen beibehalten, eben weil sie eine Einschränkung sind, aber dadurch ein gewisses Gleichgewicht bedeuten. Ich gebe mich einer Sache (hier Adeptenschule) bis zur Selbstaufgabe hin, um die Welt verändern zu können. Ich mag das Prinzip.
     
  5. AW: A world of free style adepts

    Obesession Skill

    Ich auch. ;)

    mfG
    thl
     
  6. Orakel

    Orakel DiplFrK

    AW: A world of free style adepts

    Anders gefragt: Was soll an der Idee jetzt neu sein? Die selbstformulierung von Adeptenschulen wird doch seid je her von der Fangemeinde betrieben... und in Postmoderne Magie sogar nochmal mehr oder weniger stark mit dem Begriff der "Fulgären Magie" (oder wie war das, was die Dame mit den Porzelanpuppen macht benannt worden?) nochmal ausgesprochen worden.

    Oder sind wir wieder auf dem Weg kryptisch zu werden? ;)

    Im Grunde klingt das ganze nämlich gerade so, dass du den Esel nur von hinten aufzäumen willst, und dadurch die Adeptenshculen nur unter neuem Namen wieder einführst.
     
  7. AW: A world of free style adepts

    Ja.

    Ich will aber keine Schulen, das ist der Punkt. Keine kodifizierten Glaubenssysteme mit anhängigen Sonderregeln. Sondern ein offenes, globales System, das den Umweg über den Aufbau neuer, zusätzlicher Schulen unnötig macht, und die Attraktivität (und sei sie aus Bequemlichkeit geboren) vorgegebener Schulen (durch deren Abschaffung) senkt.

    mfG
    thl
     
  8. Urias

    Urias Nächtlicher Kreuzritter

    AW: A world of free style adepts

    Und der Sinn dahinter is welcher?
     
  9. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: A world of free style adepts

    Keine Adeptenschulen?
     
  10. malcalypse

    malcalypse Guest

    AW: A world of free style adepts

    Find ich sogar ziemlich geil, vor allem da mich die bisherigen Adeptenschule so gar nicht angemacht haben (bis auf den Dipsomancer) und ich prima selbst Hand anlegen kann...

    GEKAUFT!

    malcalypse, Kopromancer
     
  11. Toa

    Toa Runnin' Like Hell

    AW: A world of free style adepts

    MtA-Marauder?
     
  12. Crispin

    Crispin Macher im Okkulten Untergrund

    AW: A world of free style adepts

    Also ganz ehrlich? Im Endeffekt ist das immernoch ned neu...Bei einer selbstgemachten Adeptenschule nehme ich mir im Endeffekt auch einfach eine Obsessionsfertigkeit und bastel Magie drumrum. Und wenn man die Magieschulen, die beschrieben werden, zu starr findet, der hat den Abschnitt über das Abändern einer Adeptenschule überlesen.
    Was ist nun also der Unterschied zwischen einer selbstgemachten/abgeänderten Magieschule im Gegensatz zu deiner Idee? Ich seh den nämlich nich òò
     
  13. AW: A world of free style adepts

    Einfachheit. Allgemeingültigkeit.

    Wie im Falle des Abänderns von Schulen, hätte übrigens auch hier aufmerksames Lesen die Antwort auf diese Frage bereits zu Tage fördern können...

    Streamlining.

    mfG
    thl
     
  14. Sanguro

    Sanguro Sethskind

    AW: A world of free style adepts

    Also ein offenes Magiesystem alla Edge of Midnight?
    Man sagt an wie stark der Spruch sein soll und bastelt sich dann den Effekt abhängig von der Obsession zusammen.
    Damit wären dann die vorhandenen Sprüche so eine Art Beispiel zum selber entwickeln?
     
  15. AW: A world of free style adepts

    Ja. Das ist ja effektiv jetzt schon der Fall, allerdings eingebettet in eine Reihe von Sonderregeln je nach Schule. Besonders imponiert dabei in meinen Augen die Charging Struktur, gegebenenfalls aber auch andere Zusätze. Es geht also nicht nur darum freie und neue Effekte zu betonen, sondern insgesamt Sonderregeln zu vermeiden - das heißt insbesondere eine globale Charging Struktur aufzubauen und andere Sonderregeln ersatzlos zu streichen.

    mfG
    thl
     
  16. Keuner

    Keuner Jammerlappen

    AW: [Unknown Armies] A world of free style adepts

    Ist jetzt vielleicht schon lange her, aber egal...

    ich finde die Idee einfach genial. Habe davon auch auf der englischen UA-Seite gelesen. Aber ein paar Einschränkung würde ich schon machen wollen.
    Einige Schulen machen ja irgendwo Sinn, z.B. Pornomanten, Oneiromanten, etc. Zumindest von ihrem Ingame-Aufbau. Im Prinzip sind es ja Zirkel, die gezielt Menschen ausbilden.

    Die nächste Frage: Muss die Obsessionsfähigkeit zum Attribut Seele gehören? Beispiel: Ich will einen Sportmagier schaffen, der in körperlichen Training den Gipfel des Seins sieht. Wäre es sinnvoll, seine Magie komplett über Sportlichkeit abzuwickeln, oder muss er neben dieser Fähigkeit einen regulären Magieskill lernen (was ja irgendwie fair wäre...der Magieskill sollte nur fürs zaubern sein. Und nicht auch noch Boni für andere sachen liefern...sonst wäre der obsessive Pistolenmagier ein ziemlich übler Killer-.-). Wenn er einen zweiten Skill braucht, darf der sich auf Körper beziehen?

    Eine globale Charging-Regel wäre wirklich super. Aber wie genau abwickeln? Werden ladungen nach zeitlichen Aufwand vergeben? Was ist mit mächtigen Ladungen? Darf das Globale da fehlen, und JEDER Adept entscheidet durch sein eigenes, wirres Weltbild, wofür er den mächtigen Mojo kriegt?

    Ich wäre für konstrukive Ideen sehr dankbar (ich selbst komme leider nicht wirklich zu einer schönen Lösung, daher kann ich jetzt nichts vorweisen...werde mal, wenn ich mehr Zeit habe, weiter werkeln.)
    Schöne Grüße
     
  17. AW: [Unknown Armies] A world of free style adepts

    Die Zirkel darf und soll es meinethalben unter diesem Modell ja durchaus auch weiterhin geben. Bloß regeltechnisch kodifizieren würde ich sie eben nicht mehr. Es ist also nur noch die geteilte (oder doch ähnliche) Obsession, die sie zusammenhält, und nicht mehr der mechanische Effekte geteilter Sonderregeln.

    Diese Beschränkung würde ich in meinem Modell nicht machen. Natürlich macht das manche Obsessionen "mächtiger" oder "nützlicher" als andere... ...aber das tut Unknown Armies auch auf so vielen anderen Ebenen, dass es mich hier auch nicht weiter stört.

    Meine Idee kreiste dabei auch hier um die Obsession als Zentrum. Minor Charges werden dabei dadurch generiert, dass sich der Adept seiner Obsession widmet/hingibt (eventuell tatsächlich über einen gewissen Mindestzeitraum). Significant Charges kommen aus einer (für die persönlichen Maßstäbe des Adepten) besonderen Leistung im Bezug auf die Obsession. Eine Major Charge entsteht aus einer besonderen Leistung nach globalem Maßstab.
    Um deinen Sportadepten aufzugreifen: Eine Minor Charge erhält er durch eine Stunde intensives Training, eine Signifcant Charge dadurch eine eigene bisherige Bestleistung zu übertreffen, eine Major Charge für einen neuen Weltrekord.
    So die grundsätzliche Charging Struktur, die ich für das Knozept entwickelt hatte.

    mfG
    cag
     
  18. Keuner

    Keuner Jammerlappen

    AW: [Unknown Armies] A world of free style adepts

    Okay, soweit ist das schon gut.
    Aber die Frage ist halt, ob sich jede Art von Charging so modelieren lässt. Was ist mit Exoten wie den Mechanomanten? Oder sollen derlerlei Magiearten entfallen?

    Schöne Nacht
     
  19. AW: [Unknown Armies] A world of free style adepts

    Auch den könntest du vom Prinzip her ebenso darstellen.

    Eine Minor Charge entsteht beim ausdauernden Herumbasteln, eine Significant Charge bei einer zuvor noch nicht versuchten Konstruktion, eine Major Charge bei einer noch niemals versuchten.
    Lässt du dir ein wenig mehr Freiraum bei der Interpretation der oben angerissenen "universellen Charging Struktur", dann kannst du auch die "sichere" Variante des offiziellen Mechanomancer Chargings in ihr wiederfinden.
    Da sehe ich nun wirklich keine Probleme.

    Wichtig ist eben sich immer zu überlegen, was denn nun eine "besondere" (Significant Charge) oder eine "einzigartige" (Major Charge) Leistung für den Obsessiven darstellt.
    Dass das nicht für jeden Adepten (selbst bei (mehr oder weniger) identischen Obsessionen!) das Gleiche zu sein braucht, ist ja auch ein Stück weit der Reiz an der Sache.

    mfG
    cag
     
  20. Sanguro

    Sanguro Sethskind

    AW: [Unknown Armies] A world of free style adepts

    klingt gut
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Music for a World of Darkness Koordination Ahnenblut 16. November 2014
It's a World of Darkness Tagesaktuelles 19. Oktober 2009
A Game of Thrones:HârnMaster/HârnWorld Style HârnMaster 20. März 2009
Land of Free Abenteuer Cyberpunk 22. Januar 2009
Music for a World of Darkness Chronicles of Darkness 8. April 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden