[14.05.2008] Ein toter Briefkasten und vielleicht mehr...

Dieses Thema im Forum "Industriegebiet Ost" wurde erstellt von Chaosgeneral Remigius, 10. September 2012.

  1. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Nachdem der grobe Plan für Hexleins Brandkasten stand, hatte er sich auf den Weg zu seinem Ziel gemacht: dem Skaterpark im Schwarzen Kamp. Um nicht allzusehr aufzufallen, hatte er seine Tarnung der 'Aktion Brunner' angelegt ( Ein junger Mann ca. Mitte 20 mit schulterlangen rotblonden Haaren in schwarzen Jeans, einem rot-schwarz karierten Flanellhemd, schwarzer Lederjacke und zur Abwechslung eine schwarze Strickmütze als Kopfbedeckung). Derartig getarnt betrat er das Ghetto auf der Suche nach besagtem Skaterpark, um dort den Kasten unterzubringen.

    Zu schade, daß ich Hexleins Gesicht nicht sehen kann, wenn sie mitbekommt, wo sie hin muß... Aber was solls ? Ich hab genug eigene Probleme, da kann ich ihr auch mal eine andere Seite der Stadt aufzeigen... Eigentlich sollte ich auch noch eine Lösung für das Problem in der Jugendherberge finden... Seitdem sie die Ergebnisse aus der Bibliothek abgeliefert hat und ihr irgendwie wieder eingefallen ist, was die Sau von Archontin ihr offen ins Gesicht sagen mußte, ist sie noch nicht wieder nüchtern gewesen. Was für eine elende Schande...
     
  2. Totz66

    Totz66 Kainit

    Es war schon spät in der Nacht und auch in Finstertal waren da die meisten jugendlichen Skater nicht mehr wach. Ein kleines Grüppchen von 5 Jugendlichen saß noch auf und um eine Bank am Rande des Parcours mit seinen wellen und Rampen und lies eine Flasche kreisen, die verdächtig nach Wodka aussah und wenn man sich denn darum bemühte auch roch. Die Stimmung war gut, aber nicht ausgelassen, offensichtlich waren die beiden Mädchen noch nicht angetrunken genug um die halbstarken Herren so ranzulassen wie diese es gerne gehabt hätten. Keiner der Jugendlichen bemerkte das Hal näher kam.
     
  3. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Was tue ich jetzt ? Einfach hingehen und anlabern ? Dürfte wohl das Einfachste sein, aber die werden wohl nicht wissen, ob es hier einen eigenen 'Ghettokönig' gibt, für den ich erstmal arbeiten könnte, bis ich mir eigene Schergen verschafft und die Gunst von Herrn Hergül wiedererlangt habe... Schwierige Sache, das... Zum Glück bin ich nicht unbewaffnet, falls diese Bubis bescließen sollten, ihren Weibern imponieren zu wollen...

    Kurz entschlossen schlenderte Hal zu der Bank hin, das übliche leichte Lächeln aufgesetzt und darauf bedacht, sich stets in ihrem Blickfeld aufzuhalten, um sie nicht zu unbedachten Reaktionen zu ermuntern. Auf doppelter Armeslänge als Sicherheitsabstand blieb er vor der Bank stehen und sprach den nächstsitzenden Halbstarken an.

    "N' Abend, Kumpel ! Ich stör eure kleine Feier nur ungern, aber ich bin auf der Suche nach ein paar Dingen und vielleicht könnt ihr mir ja helfen... So als Einheimische..."

    Wenn die jetzt nur keinen Scheiß bauen, wenn die jetzt nur keinen Scheiß bauen...
     
  4. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Eh Alder, wass willsst Du korrekt von mir...willste mich anmachen?" kam es vom ersten.
    "Wir kennen disch nisch....also was los, siehst doch dass Du störst!" Lies der Zweite vernehmen.
    "Nisch so schnell Boys" kam von einer Brünnetten mit vielen Piercings. "Vielleicht gefällt der mir ja."
    "Der?" kam es von der zweiten Tussi mit kahlrasierter rechten Kopfhälfte. "Der sieht komisch aus...irgendwie als wär er nisch escht. Warum siehste so komisch aus Rotschopf? Hat Dir Deine Mami die Klamotten ausgesucht? Sieht so aus als wärest Du gerade erst aus nem Loch gekrochen!" Ein wieherndes Lachen kam aus ihrem Mund, aber keiner lachte mit.
    Schließlich erhob sich der Fünfte von der Bank, seine Jeans war löchrig und wie Hal sah viel zu groß, hielt sich nur mit Mühe alleine über seinen Arschbacken. Ein T-Shirt in neongelb auf dem ein Päärchen miteinander kopulierte und eine schwarze Lederjacke, alles ziemlich schmuddelig rundete den Dress ab, der Bartwuchs war stoppelig und unregelmäßig und seine Dreadlocks ungepflegt und verfiltzt, seine Baseballcap der New York Yankees war alt und er trug sie mit dem Schirm nach hinten.
    "Haltet die Backen ihr Spacken, ich will wissen was der Neue will!" wies er seine Kumnpane zu Recht.
     
  5. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Hal seufzte innerlich, als der erste von den Typen anfing zu reden...

    Konkret, Junge, es heißt konkret... Ein Glück, daß Vati die Rückentwicklung der Jugend nicht mehr miterleben muß... Das hier hätte ihn mindestens zu einem Tobsuchtsanfall gebracht...Schlimm was heutzutage noch als Sprache durchgeht... Und diese Klamotten und Frisuren hätten ihm wohl den Rest gegeben... Und da meinte man immer wir wären damals schlimm gewesen...

    Das Geschnatter der Halbstarken wurde gekonnt ignoriert, bis auf die Spitze mit dem Loch und den Klamotten. Mit einem überzogen freundlichen Lächeln wandte er sich an den Frisurunfall.

    "Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber man muß nehmen, was man kriegen kann... Ohne Geld einkaufen ist gar nicht so leicht wie man immer denkt, da muß man schon mal Abstriche machen..."

    Als dann einer aufstand und den Boß markierte, hatte der die volle Aufmerksamkeit.

    "Arbeit, Chef... Ich suche Arbeit, die meinem Talent entspricht und mit ehrlicher Beschäftigung hab ich es nicht so... Weißt du, ob es hier jemanden gibt, der sowas anbietet ? Ich wär dir auch verdammt dankbar für diese Info..."
     
  6. Totz66

    Totz66 Kainit

    Der Kerl mit den dreadlocks besah sich Hal und seinen Aufzug in aller Ruhe und schien tatsächlich zu überlegen was er von Hal halten sollte. Wahrscheinlich benutzte er gerade die eine funktionierende Gehirnzelle die er sich mit seinen Kumpels sonst teilte.
    Zur Einleitung seiner Antwort zog er erstmal den Rotz durcfh die Nase hoch und spuckte das Resultat erstmal knapp an Hal vorbei auf den Boden. "He, für wen hälst Du mich, Alter? Den Paten von Scheiß Finstertal? Zock halt einen der Läden hier ab, oder klau irgend einem Besoffenen die Brieftasche. Keine Ahnung wie Du durchs Leben kommst, ich hab selbst genug Probleme."
     
    Eldrige gefällt das.
  7. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Wär zu schön gewesen... Aber andererseits auch etwas zu einfach... Hilft wohl nix, muß ich wohl jemand anderen fragen... Vielleicht könnte man die Jungs ja... beschäftigen...

    Hal zuckte mit keiner Wimper, als der Anführer ihm vor die Füße spuckte, dann, als er wieder sprach, erschien das Lächeln wieder.

    "Keineswegs, nur für jemanden, der die Szene hier besser kennt als ich... Jemanden, der mir sagen könnte, wo ich jemanden finde, der Gaunern wie mir Arbeit gibt... Habe ich ihn gefunden, oder muß ich weitersuchen ?"

    Bei der Erwähnung von Problemen musterte Hal die Halbstarken und das kleine Lächeln verbreiterte sich.

    "Sagt mal, ihr braucht nicht zufällig Arbeit ? Ich kenne da jemanden, der jemanden zur Erledigung von Botengängen und ähnlichen Aufgaben braucht... und bereit wäre, gut dafür zu zahlen... Wie sieht's aus ?"
     
  8. Totz66

    Totz66 Kainit

    Gier blitzte in den Augen des Dreadlockboys auf. "Wieviel und was muss ich dafür tun? Du bist hoffentlich kein Bulle oder Spitzel der Schmiere?"
     
  9. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Jetzt wird es spannend... Mal sehen, was sie zu tun bereit sind und ob ich nur die Filzfrisur oder alle 5 kriege... Hätte beträchtliche Vorteile, wenn alle dabei wären... Bleibt nur noch, den Preis festzulegen...

    Das Lächeln bekam einen fast unmerklichen sardonischen Zug, als Filzfrisur das große Geifern nach Geld bekam.

    "Ich dachte da an ein längerfristiges Arbeitsverhältnis und den Lohn mußt du mit meinem Bekannten absprechen, schließlich könnte er ein paar Helferlein recht gut gebrauchen... Aber ich schätze, je nachdem wozu ihr bereit seid, ist zumindest ein schöner blauer Schein für jeden drin, wohlmöglich auch mehr... Die große Frage ist, wo zieht ihr eure Grenze ?"

    Abgesehen von Mord, Vergewaltigung, Folter und ähnlich krankem Schwachsinn... Mit der richtigen Einstellung könnten sie gute Helferlein abgeben...
     
  10. Totz66

    Totz66 Kainit

    "20 Mücken, dafür kannste in den Hinterhof gehen und Dir einen runterholen." kam es von einem der Mädels. Der Sprecher machte auch eher ein enttäuschtes Gesicht und begann sich abzuwenden. "Wahrscheinlich darf ich dann noch als Drogenkurier fungieren, ne lass mal."
     
  11. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Schnell nachlegen, bevor sie noch ganz verschwinden... Immerhin steht die schwierige Aufgabe noch an und ohne Ersatz bin ich arm dran...

    Das Lächeln schwand beängstigend schnell und wurde durch einen ernsteren Ausdruck ersetzt.

    "Das mit den 20 war nur ein Test, um eure Untergrenze abzustecken... Wie klingen 50 pro Nase als Untergrenze und die Garantie, daß ihr nichts Illegales für das Geld tun müßt ? Ist das eher eure Preisklasse ?"

    Mit all dem Kram, den ich noch vorhabe, wäre es schlecht, wenn sich das noch länger zieht...
     
  12. Totz66

    Totz66 Kainit

    Langsam drehte sich der Anführer wieder um. "Wie lange wären denn die Botengänge und wohin müssten wir da? Keiner von uns hat ein Auto oder Führerschein und ab einer gewissen Uhrzeit ist es mit den Öffentlichen auch Essig."
     
  13. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Wußte ichs doch... Ab einem bestimmten Betrag kriegt man sie mit der einfachen Garantie... Aber hat er eben gesagt, daß keiner von ihnen fahren kann ? Dann muß ich das Auto irgendwie loswerden...

    Hal tat so, als ob er eine Weile überlegte, dann erschien das Lächeln wieder.

    "Nicht lange... Auf keinen Fall außerhalb der Stadt und Burgh ist auch ausgeklammert, zum Umkreis gehört die Stadt, auch wenn Aufträge im Rotlichtviertel oder generell weit im Osten sehr unwahrscheinlich sind und bei Anfallen höher vergütet werden... Es wären halt mal hier ein Einkauf, da eine Nachricht, nichts Weltbewegendes oder gar Illegales... Es ist halt so, daß mein Bekannter berufsbedingt nachts arbeitet und tagsüber schläft und daher jemanden braucht, der Einkäufe und ähnliches für ihn macht..."
     
  14. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Also das klingt nach nem Job wie mein Bruder als Zivi den macht", sagte eines der Mädchen und sah ihre Freunde fragend an. "Wenn es um sowas geht, wir die Kohle für die Einkäufe vorab kriegen warum nicht? Es sei denn Dein Kumpel wolle mehr für seine Einkäufe haben als seine Waren" lies der Anführer vernehmen.
     
  15. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Und zack ! hab ich die Bande... Natürlich scheiden solche Schnapsideen wie die, vor Laura zu erwähnen, daß es eine Info, die ich bräuchte, in der Schmierbude gäbe, von vornherein aus... Schließlich möchte ich meine kleinen Helferlein länger behalten...

    Mit einem breiten Lächeln sah er sie der Reihe nach an, bevor er sich anscheinend verwirrt am Kopf kratzte.

    "Was sollte er mehr wollen als die Waren ? Soweit ich seine Arbeitsmethoden kenne, ist ein Vertrag bindend. Wenn ihr für Botengänge und Erledigungen bezahlt werdet, macht ihr auch Botengänge und Erledigungen, sonst nichts... Von daher braucht ihr keine Angst zu haben..."
     
  16. Totz66

    Totz66 Kainit

    Einer der Jungs schien gerade ein wenig aus dem Wodka-Rausch zu sich zu kommen und sah Hal mit glasigem Blick an. "Irgendwie würde das der gute Onkel mit den Süssigkeiten auch behaupten bevor er die sechsjährige Schülerin bitten würde in seinen Lieferwagen einzusteigen."
    "Eh, immer mit der Ruhe, Skunk, natürlich werden zu Anfang erstmal wir Jungs die Besorgungen erledigen, um sicherzugehen das den Schl....äh Ladies nichts geschieht."
     
  17. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Meine Güte, wenn die auch nüchtern so auf zack sind, könnten das gute Schergen abgeben... Andererseits sollte ich ihnen klarmachen, daß sie gefälligst nüchtern zu sein haben, wenn ein Auftrag ansteht...

    Der Scherge mit dem Einwand bekam ein kurzes zustimmendes Nicken und ein Lächeln.

    "Wohl wahr, jeder mit schlechten Absichten würde wohl genau so etwas sagen, um diese zu kaschieren... Gut mitgedacht ! Ich denke, gegenteilige Beteuerungen wären wohl nutzlos..."

    Dann blickte er wieder Filzfrisur an.

    "Schön, wenn es keine Fragen mehr dazu gibt, bräuchte ich eure Kontaktnummern samt Namen, damit ihr erreichbar seid, wenn es Arbeit für euch gibt..."

     
  18. Totz66

    Totz66 Kainit

    Die Jugendlichen sahen sich gegenseitig an und zuckten schließlich in einem gemeinsamen "Was solls?" die Achseln. Hal bekam Namen und Telefonnummern.
     
  19. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Brave Kinder... Jetzt brauche ich nur noch einen ersten Auftrag und ein gutes Versteck für den toten Briefkasten... Dann kommt der schwerste Teil dieser Nacht...

    Hal rieb sich innerlich die Hände, als die lieben Kleinen ihm die Möglichkeit eines Kontakts gaben. Äußerlich zeugte nur ein zufriedenes Lächeln davon, daß er es liebte, wenn ein Plan funktionierte.

    "Gut, mein Bekannter wird sich bei euch melden, wenn er Arbeit für euch hat... Und Instruktionen werden ebenfalls folgen... Eine schöne Nacht noch..."

    Nachdem dieser Teil erledigt war, begab er sich tiefer in den Skatepark und suchte nach einer geeigneten Stelle, um den 'Briefkasten' zu plazieren...
     
  20. Totz66

    Totz66 Kainit

    "He, warte mal, woran erkennen wir Deinen Partner, wie heisst der?" rief ihm einer der Jungs nach.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden