DSA 4 Zauber: Adlerschwinge Wolfsgestalt

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von Ayhan Shakar, 11. Oktober 2013.

Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Hi Forum.

    Wir sind seid kurzem auf DSA gewechselt und mein Viertelzauberer hat noch n Slot Übernatürliche Begabung übrig.

    Jetzt soll er den oben betitelten Zauber lernen.

    Ich frage mich wo da bei Tieren die Grenze ist. Mal abgesehen von den regeltechnischen Dingen des Zaubers selbst. (Konsti / Sonderfertigkeiten des Tiers etc.


    [...]

    Sind Säbelzahntiger und Baumdrachen noch Tier genug?

    Also wir spielen vorerst nur mit dem Grundregelwerk. Iirc. ist es die momentan aktuelle Edition.


    N Baumdrache wäre ja kuhl, weil er noch recht gut Gewicht mitnehmen kann.
    N Säbelzahntiger wäre ne gute Kampfgestalt.


    Oder handhabt Ihr das in Euren Runden eher so, dass man sich nur in normale Tier wie Wolf, Adler usw. verwandeln kann?
     
  2. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Wir haben das bei uns immer so gehandhabt, dass der Zauber nur die Tiere umfasst, die der Zaubernde zum einen kennt, und zu denen er eine besondere Verbindung hat.
    Ursprünglich kommt der Zauber ja aus dem Elfischen, demnach wird ein Firnelf dabei andere Tiere wählen, als ein Wald- oder Steppenelf - nämlich die Tiere, die in ihrer Heimat ansässig sind.

    Hinzu kommt auch noch, dass es ein wenig davon abhängt, was für einen Stil ihr spielen wollt. Die Wolf/Adler- oder Schneeeule/Polarwolf-Kombination ist natürlich der Klassiker. Wenn Deine Gruppe aber mit so abgefahrenen Kombinationen wie Spatz/Blauwal spielen möchte (als Spatz über den Gegner fliegen, als Blauwal auf ihm landen), wer hindert Euch dran?

    Ich persönlich bevorzuge halt immer ein wenig die stilvolle Variante, die ich im ersten Absatz beschrieben habe.
     
    Ayhan Shakar gefällt das.
  3. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Ich spiel ein Halbelfen aus Nostria. Der Baumdrache hängt ja fast überall rum laut Zoo Botanica und besonders soll der Steineichen mögen.
    Zumindest das würde passen.

    Der Säbelzahntiger ist dagegen eher im Norden oder in den Steppen im Süden zu finden..
    Der wird aber auch was für meinen nächsten Char. (N Abklatsch von Tiki aus n Shadowrun Roman.

    Bei Spatz/Blauwal kommen mir iirc. die regeltechnischen Beschränkungen des Zaubers in die Quere. Oder mein Char hatte nicht genug magische Power (weiß ich aber nicht auswendig).

    Baumdrache und Säbelzahntiger sind jedenfalls nicht im GRW als "magische Kreatur" klassifiziert. Jedoch gibt es da aber auch noch ne Tabelle, wo nur "irdische" Tiere aufgeführt sind.

    Und der Name des Zaubers deutet eher drauf hin, dass es nur "normale" Tiere sein "sollten"

    Ich bin unsicher. Und noch n ziemlicher Neuling bei DSA.
     
  4. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Weißt du, ich sehe das pragmatisch: Was ist schon Kanon?
    Wichtig ist doch, dass es Euch als Gruppe gefällt und Euer SL bei Deiner Wahl mitspielt.

    Die Frage ist, warum es ein Säbelzahntiger sein muss?
    Um Nostria herum gibt es sicherlich auch Berglöwen, Wölfe, Gebirgsgeparden, etc. etc. etc. ...
     
  5. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Seh ich im Grunde ja auch so. Mich interessiert nur wies andere alteingesessene Gruppen bisher gehandhabt haben.

    Wie gesagt, der Säbelzahntiger wirds für meinen momentanen Hauptchar eh nicht werden. Das war jetzt nur ein Beispiel.
    Aber für n Zweitchar evtl.

    Warum? Powergamergründe. Hat die besten Kampfwerte und mein Zweitchar soll nicht kämpfen können. Dafür soll der Zauber dann da sein.

    Der Baumdrache hat halt das beste Tragelimit als fliegendes Wesen. Da Ausrüstung usw. sich nicht mitverwandelt wäre der recht hilfreich. Und Ey, es ist eine Dracoform ;)
    °vor Vorfreude ich die Hände reib°
     
  6. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Wir erlauben für Magier jedes Viech, ohne besondere Verbindung - in Tuzak hat man ja auch die Maraskantarantel Form jedem beigebracht der da gelernt hat.

    Es gibt eine recht coole Fanhilfe zu dem Zauber, die du mal googlen solltest. Da hat man sich echt gedanken zu einigen Hausregeln gemacht wie "Was passiert wenn ich noch Kleidung anhabe?" oder "Wie lange verwandle ich mich?" usw. usw.
     
    Ayhan Shakar gefällt das.
  7. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Werd ich mal suchen.

    Jedoch wird die Kleidung (sofern keine "Mithril"-Kette) wohl reißen im Falle von einem größerem Tier als der menschl. Körper und Verwandlungsdauer ist doch = Zauberdauer also iirc. 20 Aktion bzw 10 Runden.
     
  8. Nimm einfach:

    Speikobra !

    Warum?
    hat gift und Fernangriff(z.b. von einem Hausdach nach unten...lol),
    Super "Geruchsinn",
    Passt überall durch (Gefängnis ausbruch, Einbruch),
    kann körperwärme wahrnehmen,
    verbreitet Angst.


    Ansonsten sind Blaufalken sehr beliebt, weil sie die schnellsten Geschwindigkeits Werte haben und eben der Flugfähigkeit wegen.
    Wenn man eine Draufsicht (Scharfe Augen) braucht immer gut!

    Ich würde als Kampfform kein Tier nehmen, weil sie meist keine vernünftige Defensive. Wobei eine Speikobra als Support aus dem Hintergrund recht praktisch sein kann, und auch diverse Flugtiere mit Sturzflug-Fähigkeiten gegen manche Gegner sinnvoll sein können.
     
  9. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Nee ich brauche ein fliegendes Tier mit mehr Tragkraft. Am besten eins, welches auch evtl. n Pfeilschuss aushält.
    Wie z.B. der Baumdrache.

    Dazu ist der noch Feuerfest. Und auch recht schnell. So kann ich meine Ausrüstung mitschleppen und meiner kleinen Leidenschaft fröhnen. Dem Abfackeln. °fg
     
  10. Ich kann das verstehen, aber was bringt dir die Fähigkeit zu fliegen und deinen Kram mit zunehmen? Reisezeit wird ja in Abenteuern, wenn sie unwichtig ist, eh nicht ausgespielt und wenn sie wichtig ist spielt man eh länger als eine Spielrunde. Eine erhöhte Reisegeschwindigkeit eines einzelnen Mitglieds einer Gruppe macht selten Sinn. Und zum Kundschaften ist die Geschwindigkeit und Wahrnehmung des Tiers wesentlich wichtiger.

    Hmm, aber als Pyromane ist das natürlich schon cool. Kann denn der Baumdrache Feuer spucken?
     
  11. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Speien nicht aber er hat ein "Feuermaul" (macht 1 Punkt mehr Schaden im Nahkampf) Aber Feuer :)


    Also der soll natürlich nicht mein treuen Esel Fara ersetzen. Aber ich finde den Zauber als Gimmik (für den Fall des Falles xy) so cool.

    Aufs Dach? np
    Vom Berg runter? np
    Heimlich im Wald von Baum zu Baum? np
    Kinder aus brennenden Gebäuden retten/Gebäude abfackeln? np
    ---------------
    So:
    Schönes WE!
    In 3 Stunden ists soweit und mal schaun, was da Maista zu sacht.
     
  12. ChaoGirDja

    ChaoGirDja Kainskind

    Sorry, aber... Nein. Kein Feuer ^^;
    Der Feuerodem/atem und der "gezielte Flammenstrahl" werden zwar gerne verwechselt, sind aber definitiv nicht das selbe.
    Der Feuerodem/atem ist einfach nur heiße Luft und sonst nichts weiter. Und vor allem auch nichts was ein Drache gezielt abschalten könnte (außer er hält den Atem an, natürlich). Sein Atem ist kochend heiß, weil sein Blutkochend heiß ist und er nun mal Atmen muss.
    Und das ist auch (wirklich und exakt) das einzige magische an den Baumdrachen.
    Feuer speien, sei's nun kontrolliert oder nicht, können sie nicht. Denn das ist bereits waschechte Magie (auf Dere zumindest)...

    Baumdrachen sind in DSA halt einfach nur flugfähige Tiere, mit "etwas" heißerem Blut als normal. Und sonst nichts weiter.
     
  13. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    o_O
    Hi

    Hm...:
    Zitat: ZBA S.80 Anatomie:
    Die allgemeinen Annahmen - Drachen sind riesig, Drachen sind Magiebegabt, Drachen sind intelligent und können Feuer spucken - gelten zwar für die meisten aber eben nicht für alle Rassen; Frostwürmer beispielsweise verbreiten einen eiskalten Hauch, während Zwerg und Taschendrachen gerade einmal drei Spann groß werden.
    Zitat Ende

    Baumdrachen sind hier nicht aufgeführt. Aber weiter:


    Zitat: ZBA S.80 Anatomie:
    In den Adern eines heißblütigen Drachen fließt kochendes Blut das auch seinen gefürchteten Feuerodem speist - ein Drachentöter sollte sich also davor hüten, direkt in der Nähe der Wunde zu sein, die er dem Tier reißt, ansonsten spritzt ihm das heine Blut entgegen.
    Neben dem ständig an der Lebenskraft des Feindes zehrenden Feueratem sind manche Drachen noch dazu in der Lage, gezielt Flammen zu speien.
    Zitat Ende

    Also.. dass Du jetzt von "kochendem Blut" auf "Heiße Luft bzw. Atem" kommst, will mir nicht klarwerden.
    Aber weiter:


    Zitat: ZBA S.81 Baumdrache:
    Aufgrund ihres tiefen Schlafes kann man sich an ein Baumdrachennest leicht anschleichen und den Drachen überraschen, doch auch diese kleine Drachenart verfügt über einen Feueratem, der x Schadenspunkte pro Kampfrunde anrichtet, aber nur gegen den Kämpfer wirkt, den der Drache attackiert. Baumdrachen sind nicht in der Lage, gezielt Flammen zu spucken.
    Zitat Ende

    Für mich bedeutet ein Feueratem/Feuerodem immer noch nicht "heißer Luft/Dampfatem".. Außerdem will will willichwillich Feuer ham und nich Luft/Dampf... Wir sind doch nicht inner Sauna :)


    Vielleicht übersehe ichs ja irgendwo aber bisher bin ich nicht überzeugt. Das mit der heißen Luft ist nur eine Interpretation von Dir :)
    Die zwar recht logisch ist, mich aber nicht überzeugt, da weder Fluff noch Crunch dahingehend eine Aussage machen.

    Und Feuer ist Feuer... nicht Luft!
     
  14. ChaoGirDja

    ChaoGirDja Kainskind

    Richtig...
    Feuer ist nicht Luft :D
    Aber "gezielter Feuerstrahl" ist auch nicht "Feuerodem/atem".
    Der Begriff wird btw. auch an einer anderen Stelle in der ZBA, dort allerdings in einem IG-Text, verwendet. Und zwar in dem Zusammenhang das (zidallen)Echsen ihn eben nicht haben...

    Außerdem heist es bei den Baumdrachen auch ausdrücklich, das sie kein Feuer speien können... Gut, man könnte jetzt das "gezielt" über strapazieren...
    Aber das sollte man lassen.
    Wirklich entscheidend ist, das Feuerodem/atem klar etwas anderes ist, als der Flammenstrahl der Dinge entfachen kann. Denn es sind 2 klar getrennte Eigenschaften. Und der Baumdrache hat nur den Feuerodem/atem und nicht den Flamenstrahl (den selbst die Zwerkdrachen haben).

    Btw. bedeutet "feuriger Atem" noch lange nicht, das da auch wirklich Feuer im Sinne von flammen im Spiel ist. Odem/Atmen stellt eine dirkete Verbindung zu Luft her. Genauer "Atemluft".
    Und Feuer heist erstmal nur "heiß" und sonst nichts.
    Feuerodem/atmen heist erstmal nur "heiße Luft aus den Lungen" und sonst nichts weiter.

    Und nur weil man etwas will, heist das ja nicht das man nach Hintergrundtexte von DSA das auch bekommt.
    Da ist dann eine Unterhaltung mit der Gruppe angesagt, welcher Auffassung sie folgt und ob sie sich ggf. Überzeugen lässt.
     
  15. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Vielleicht hast Du ja recht.. ich weiß es nicht. DSA ist für mich "Neuland"

    Jedenfalls: wenn Du recht hast, dann ist das zumindest für mich nicht eindeutig aus dem Text hervorgegangen. Bei "Feuer" assoziiere ich nunmal Feuer und nicht ein heißen Atem.
    Und auch bei dem Wort "Feuerodem" würde ich jetzt nicht auf einen heißen Atem schließen.

    Zumal ich auch keine "regeltechnische" Begriffsserklärung zum Feuerodem gefunden hab.

    Zu großem Teil war bei mir da bestimmt der Wunsch der Vater des Gedanken.
    N eindeutiges Zitat oder n hint ausm Roman würd mich eher überzeugen.

    Aber ich zweifel zumindest jetzt n bisschen. :)
     
  16. ChaoGirDja

    ChaoGirDja Kainskind

    Ach mist...
    Sorry, das ist jetzt mein Fehler. :(
    Ich wollte dir eigentlich nicht nur die logische Ableitung des BEgriffes presentieren, sondern auch die Regelausführungen dazu.
    Nur leider hab ich das vergessen :confused:
    ZBA 49 verweist für weitere Ausführungen zur drachischen Magie, zu der auch der Feuerodem gehört (reinpraktisch fasst ZBA 49 die Aussagen aus WdZ 347ff zusammen), auf WdZ.
    Und gucken wir dort nach, finden wir:
    Sorry nochmal ^^;
    Neben Regelzitaten,leite ich auch meist gerne logisch ab. Nicht zuletzt weil Regelaussagen bisweilen "etwas" missverständlich sind :rolleyes:
     
    Ayhan Shakar gefällt das.
  17. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Joah..

    Dann danke für die Aufklärung und dass Du mir den Wind aus den Segeln genommen hast. :(

    ;) :D
     
  18. ChaoGirDja

    ChaoGirDja Kainskind

    Den Wind kannst du dir in deiner Gruppe zurück hohlen ;)
    Jeder darf in seinem DSA machen was er will :D
    Es ist aber hilfreich zu wissen, wie es Offiziell vorgesehen ist. Dadurch weiß man vor allem, wo man Abweicht und entsprechend auch, wo man drauf achten muss.
     
  19. Ayhan Shakar

    Ayhan Shakar Cool & Böse

    Hast scho recht.

    Aber Regeln zu biegen damit n Charakter funktioniert ist nicht mein Stil. Ich biege lieber Dinge, die gar nicht oder schlecht geregelt sind. Oder als SL, wen ich nem Spieler "was tolles" außerhalb der Bücher aufs Auge drücken möchte.

    Aber wenns da steht. Dann ist das auch so. Damn.. dabei hatte ich schon das OK vom SL..
     
  20. Wenn du deinen Gegnern im Kampf vorher Synthetik Kleidung verkaufst , hätte der Feuer Atem sicherlich beeindruckende Wirkung!

    Außerdem sieh es mal so: Nach einem Regenschauer, bist du der Typ der als erstes seine Klamotten trocken hat. Evtl. könntest du als Barbier super schnell die Lockenwickler trocknen...
    oder Betrüger spielen , und a la Dragonheart die Dorfbewohner verarschen...Geld ist was feines.
    Dann wäre da natürlich noch die, extrem selten nutzbare, Feuerfestigkeit und natürlich die, leider auch nur unter Erregung großen Aufsehens nutzbare Flugfähigkeit.
     
    Ayhan Shakar gefällt das.
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
DSA Zauber Das Schwarze Auge 19. Februar 2008
Das Ende von Zaubern Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 4. Februar 2007
Eigene Zauber Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 26. September 2006
Fidelius-zauber WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 21. Mai 2006
Welche Zauber ? Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 19. April 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden