• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

WtA 4.Ed - W20 Windklauen (W20) vs. Seelenstärke (V20)

Hi Leute, mal eine Frage an euch:
Wie seht ihr das mit den Windklauen (Gabe Ahroun W20)? Laut Regelwerk ignorieren alle natürlichen Angriffe des Ahrouns jegliche (profane wie magische) Rüstung des Ziels.

Wie sieht dies bei der Vampirdisziplin (V20) Seelenstärke aus? Würdet ihr die Disziplin als Rüstung i.S.d. Windklauen ansehen? Wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?
 

hchkrebs

Adren
Die Gabe spricht explizit von Rüstung, die getragen wird.

Seelenstärke, genauso wie "Lunas Rüstung", qualifizieren aber nicht als echte Rüstungen, die man anhat. Ergo, umgeht die Gabe diesen Schutz nicht.

Innerhalb von Werwolf würde Wind Claws z.B. gegen Fetischrüstungen Anwendung finden (auch wenn es davon in allen Werwolf-Büchern aller Editionen zusammen genommen nicht wirklich viele gibt). In Vampire würde die Gabe z.B. auch gegen einen Tremere wirken, der einen "Ward versus Lupines" auf seinen Trenchcoat gezaubert hat (falls das in V20 möglich ist, hab nicht nachgelesen wie das Ritual in V20 geht).

Strittig wäre mMn wie es mit der Gabe "Trollhaut" (falls es die in W20 noch gibt) und der Gabe "Stahlfell" (falls es die in W20 noch gibt) aussieht. Diese verwandeln Haut bzw. Fell in Material, dass man als Rüstung betrachten könnte und man könnte argumentieren, dass die Bonuswürfel auf den Schadenswiderstand aus diesen Gaben keine Anwendung finden, wenn man mit Windklauen angegriffen wird....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten