[Werwolf] nWoD Regeln für WtA

Dieses Thema im Forum "WoD2: Werwolf: Paria" wurde erstellt von Nin, 23. Januar 2007.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Nin

    Nin Guest

    Hat sich jemand mal die Mühe gemacht WtA für nWod Regeln umzuschreiben?
     
  2. Manny

    Manny Relikt

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Ich kenn WtA ehrlich gesagt nicht im geringsten; wo liegen denn die Schwierigkeiten bei der Adaptierung?
     
  3. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Eine genaue Ausführung würde jetzt den Rahmen meiner Zeit sprengen ;) ... aber ich will mal ein Beispiel machen.

    In der nWoD hast du einen variablen Dicepool und eine vorgegebenen Grundschwierigkeit, in der oWoD ist es genau umgekehrt: Du addierst Attribut und Fertigkeit und würfelst gegen ein Schwierigkeit, die von den Rahmenbedingungen abhängt.
    oWoD: Grundschwierigkeit: 6, leichte Herausforderungen gehen bis auf max 4 runter, schwere auf bis zu 10 hoch.

    Eine Adaption könnte in diesem Falle z.B. folgendes bedeuten:

    oWoD Schwierigkeit: 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
    ... entspricht ...
    nWoD Dicepool: +2, +1, +-0, -1, -2, -3, -4

    Keine Ahnung, ob das mathematisch auch nur annähernd vergleichbar ist.
     
  4. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Also wenn ich eines der oWoD System in das nWoD System eingliedern wollte würde ich den oWoD Regelteil rausschmeißen und die allgemein gültigen Regeln der nWoD drauf pflanzen.

    Also im Falle von Speed
    Gehend/Joggen Strenght+Dexterity+Formfaktor=Yards per turn
    Laufen (keine weitere Aktion im turn möglich) (Strenght+Dexterity+Formfaktor)x2=Yards per turn
    woundpanalties und Umgebungsfaktoren werden einfach vom Speed abgezogen.

    Oder hab ich das Problem nicht verstanden?
     
  5. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Nicht ganz. Denn es geht ja 1000 andere Sachen mehr:
    Wie werden Merits und Flaws übertragen?
    Wie überträgst du Gifts und Rites?
    ...
     
  6. Manny

    Manny Relikt

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Der Würfelaspekt ist mir noch von Maskerade bekannt, ja. Intuitiv würde ich diesen Regelteil 1:1 von der nWoD ohne irgendwelche Änderungen übernehmen. Flaws sind ja auch in der nWoD vorhanden, nur ist das eher im Kontext von wirklich richtigen Nachteilen gehalten und verteilen Roleplaying-XP anstelle von Merit-Gutschriften. Hintergrund und Vorzüge sind ja auch in nWoD vorhanden, lediglich auf Kernpunkte reduziert und verschmolzen zu einer einzigen Merit-Kategorie. Also rein von den Basisregeln her sehe ich keine Schwierigkeiten.

    Aber Inhalt und Besonderheiten von WtA zu übertragen fällt mir mangels Insight schwer.
     
  7. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Die einfachen Flaws würde ich als Charaktermerkmal ohne regeltechnische Auswirkung handhaben, schwerwiegendere würde ich durch Flaws aus dem nWoD GRW ersetzen (erhöhen die möglichen EPs pro Spielabend ;) ) Merits wurden stark reduziert in den Büchern, aber es ist ansich kein Problem Merits aus WtA zu importieren, eine Allgemeingültige Formel ist allerdings nicht möglich. Grundsätzlich muss man sich jedes Merit einzelnt ansehn.
    Ähnliches gilt bei Gifts und Rites, was du momentan verlangst ist eine Übersetzung der WtM Bücher in nWoD Regeln und dies ist hier so nicht mal ebend zu machen. Auch haben die WtM Werwölfe wenig mit Paria Werwölfen gemein, weswegen man bei einer Umsetzung auf eine neue Linie (art von Werwölfen) setzen sollten und sich nicht zu sehr an Paria orientieren.
     
  8. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Äh? Ich bin etwas irritiert...

    1) WtM? Du meinst WtA oder?

    2) "Verlangt" habe ich gar nichts, sondern zunächst habe ich nur nachgefragt, ob hier jemand bekannt ist, der/die eine Adaption erarbeitet hat.

    3) Daß das keine leichte Aufgabe ist, das ist mir schon klar. Andernfalls hätte ich es ja auch ganz einfach gemacht und hätte hier nicht nachgefragt. ;)

    4) "Auch haben die WtM Werwölfe wenig mit Paria Werwölfen gemein, weswegen man bei einer Umsetzung auf eine neue Linie (art von Werwölfen) setzen sollten und sich nicht zu sehr an Paria orientieren."
    Den Satz verstehe ich überhaupt nicht. Was willst du damit sagen?
     
  9. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    1) Ja, bitte ersetze, im Geiste, ein jedes WtM durch ein WtA.

    2) Verlangst hört sich vielleich zu schroff an, kannst du durch "haben möchtest" ersetzen, oder irgendeinem Wort was deinem Verlangen, deinem Begehren, näher liegt. Wichtig war mir der Unterschied zwischen dem übernehmen von einzelnen Teilen von WtA (Grundgedanke: ich möchte etwas spielen was sich anfühlt wie WtA) und einer kompletten Übertragung des WtA Systems in die nWoD (Grundgedanke: ich möchte WtA spielen, mit einem neuem systemaufbau).

    3) Das schwere an der Aufgabe ist der enorme Umfang, alles Definitive müsste erstezt werden, jegliche Form von Metaplot müsste umformatiert werden, alle Hintergründe zu regelwirksamen Spielmechanismen z.B. Gifts müssen auf Plausibilität, in Bezug auf das neue System, geprüft und ggf. umgeschrieben werden. Wir reden hier nicht von 20 oder 50 Seiten, wir reden hier von massiven Textfluten, die Gebunden neben Requiem, Awakenig, Paria und Promethan bestehen können. Etwas arg mächtige Aufgabe selbst für ein Fanprojekt.

    4) hmm, versteh den Satz noch beim dritten Mal lesen ;D Aber ansich steht dort nur, das die Werwölfe aus der nWoD (Paria) keine Werwölfe im Sinne von oWoD Werwölfen sind. Weswegen sich eine komplett eigenständige Linie (Linie im Sinne von Requiem, Awakenig, Paria und Promethan) anbieten würde, ergo man nicht versuchen sollte WtA in Paria unterzubringen.


    Ich hoffe ich habe meine Aussagen nicht verkompliziert, sondern klarer formuliert.

    Gruß
    JJ
     
  10. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    @Johnas Johnson: Du hast, glaube ich, etwas grundsätzlich mißverstanden. Meine Frage bezog sich auf die Regeln, nicht auf die Hintergründe!
    Mit anderen Worten: Es geht beispielsweise nicht darum, ob ein Gift aus WtA für WtF plausibel wäre (da das gewünschte Setting WtA ist und nicht WtF), sondern darum was bei einem entsprechendem Gift nach nWoD/WtF Regeln gewürfelt werden müßte.
     
  11. AW: nWoD Regeln für WtA

    Und genau zu diesem Zweck müsste ein Grossteil der Gifts völlig neu, von Grund auf, erstellt werden, eben damit sie in das neue System hineinpassen.

    mfG
    bdd
     
  12. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Wieso und inwiefern?
     
  13. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Dann gib mal bitte ein Beispiel für ein Gift/Rites wurf, der nicht 1 zu 1 übernommen werden kann.
     
  14. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    "Sense Silver (WtA Rev. p 142)
    (...) The Garou rolls Perception + Primal Urge (difficulty 7) (...)"

    Primal Urge ist in WtA eine Fertigkeit. Was würdest du bei WtF nehmen? Eine andere Fertigkeit? Oder Instinkt? Wie umgehen mit der Parameter Schwierigkeit?
     
  15. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Das Talent Primal Urge aus WtA, gibt es auch in anderer Form bei WtF. und ich denke es entspricht dem auch am ehesten auch wenn es nicht mehr ohne weiteres steigerbar ist. Und Perception würde ich jetzt Wits zuschreiben, da Perception als solches nicht mehr eigenständig gibt. Das Schwierigkeitssystem ist mir zu wenig vertraut als das ich dazu eine Aussage machen könnte, ich vermute allerdings, dass ein wegfallen lassen der difficulty nicht ins Gewicht fallen würde, da es durch die neue Handhabung von Primal Urge eh erschwert wird.
     
  16. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Eben. Primal Urge oder Instinkt ist in WtF/WP keine Fertigkeit sondern eine Eigenschaft. Wäre das ein Problem für die Spielbalance? Oder kommt es bei WtF häufig vor, daß ein Attribut mit einer Eigenschaft kombiniert werden?

    Ich befürchte dazu müßte sich jemand mit fundierten mathematischen Kenntnissen äußern. ;)
     
  17. AW: nWoD Regeln für WtA

    IMO wäre es ein Problem für die Balance.
    Primal Urge bei W:tF wird nie dazu genutzt eine Gabe aktiv anzuwenden.
    Die Standard-Mechanik für Gaben ist Attribute+Skill+Renown.
    Attribute+Primal Urge wird manchmal verwendet um Gaben abzuwehren.
     
  18. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Wenn ich jetzt wüsste was man mit dieser Gabe anstellen kann, könnte ich evtl. auch nen Wurf zusammenstellen.

    Jack
     
  19. Nin

    Nin Guest

    AW: nWoD Regeln für WtA

    "Sense Silver" läßt die Gegenwart von Silber erspüren.
     
  20. Johnas Johnson

    Johnas Johnson Ancilla

    AW: nWoD Regeln für WtA

    Ich würde, dann zu Wits+Occult+Purity tendieren, aber wie ich schon sagte würde ich eine Eigenständige Linie bevorzugen, statt zu versuchen WtF passend zu schnitzen. Die Hintergründe sind enorm wichtig in WtF und auch besonders für die Gifts&Rites.
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
WtA: viktorianisches London WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 3. April 2016
Unterschiede der Regeln: nWoD und Exalted? Chronicles of Darkness 4. Oktober 2009
Regeln für den Werwolf Das Schwarze Auge 28. November 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden